Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Zelle mit Tastenkombination ausfüllen

Frage Microsoft Microsoft Office

Mitglied: CeMeNt

CeMeNt (Level 2) - Jetzt verbinden

08.05.2007, aktualisiert 09.05.2007, 24123 Aufrufe, 11 Kommentare

Moin Leute,

ich bin gerade dabei, eine recht umfangreiche Excel-Tabelle zu pflegen, und klick mir dabei gerade 'nen Wolf...

Damit ich weiß, welche Zellen ich bereits bearbeitet habe, markiere ich diese mit einer Füllfarbe.

Um dem Maus-Arm vorzubeugen, versuche ich nun möglichst viel über die Tastatur zu erledigen.
Und nun meine Frage:

Gibt es eine Tastenkombination, um eine Zelle mit einer Füllfarbe auszufüllen?


Danke für alle Tipps,

Gruß CeMeNt
Mitglied: frost3006
08.05.2007 um 11:31 Uhr
Du kannst dir mit Hilfe des Makrorekorders (unter Extras) deine Aktion aufzeichnen und eine Tastenkombination festlegen. Dann kannst du das per Tastenkombination durchführen
Bitte warten ..
Mitglied: CeMeNt
08.05.2007 um 11:37 Uhr
Super!
Klappt!

Danke, Gruß

CeMeNt
Bitte warten ..
Mitglied: CeMeNt
08.05.2007 um 12:45 Uhr
nun habe ich doch noch mal eine Frage zu dem Makro.
Folgende Arbeitsweise stelle ich mir vor:

Aus der ersten Tabelle kopiere ich den Wert einer Zelle.
In der zweiten Tabelle will ich nach diesem Wert suchen.
Diese Zelle soll dann farbig markiert werden.

1.) Spalte A markieren
2.) Strg + F ("Suchen"-Dailog öffnen)
3.) Strg + V (den zuvor kopierten Wert in die Suchmaske einfügen)
4.) Die gefundene Zelle gelb markieren

Das Problem ist Schritt 3.)
Hier wird im Makro immer der Wert eingetragen, den ich beim Aufzeichnen eingefügt hatte
s.u. (Selection.Find(What:="245347",)

Gibt es wohl eine Möglichkeit, dass immer nach dem gerade aktuellen Speicher-Wert gesucht wird?

Gruß CeMeNt




Tastenkombination: Strg+y

Columns("A:A").Select
Selection.Find(What:="245347", After:=ActiveCell, LookIn:=xlFormulas, _
LookAt:=xlPart, SearchOrder:=xlByRows, SearchDirection:=xlNext, _
MatchCase:=False).Activate
Range("A103").Select
With Selection.Interior
.ColorIndex = 6
.Pattern = xlSolid
End With
Range("B103:C103").Select
Selection.Copy
End Sub
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
08.05.2007 um 13:31 Uhr
Hallo CeMeNt!

Wenn es nur um das Suchen und Markieren in der zweiten Tabelle geht, könntest Du folgendes Makro einsetzen:
01.
Sub SucheUndMarkiere() 
02.
Const Zieltabelle As String = "Tabelle2" 'bitte anpassen 
03.
Dim Suchtext As String, c As Range 
04.
Suchtext = ActiveCell.Value 
05.
Sheets(Zieltabelle).Activate 
06.
Set c = Columns("A:A").Find(Suchtext, LookIn:=xlFormulas) 
07.
If Not c Is Nothing Then 
08.
    With c 
09.
        .Select 
10.
        With .Interior 
11.
            .ColorIndex = 6 
12.
            .Pattern = xlSolid 
13.
        End With 
14.
    End With 
15.
Else 
16.
    Range("A1").Select 
17.
End If 
18.
End Sub
Verwendung: Markiere in der ersten Tabelle die Zelle mit dem zu suchenden Wert und führe das Makro aus.

Wird in der zweiten Tabelle in Spalte "A" der Wert gefunden, wird der Zellcursor auf diese Zelle gestellt und der Hintergrund der Zelle gelb eingefärbt.

Wird der Wert nicht gefunden, wird der Cursor auf "A1" platziert.

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: CeMeNt
08.05.2007 um 13:48 Uhr
Hallo bastla,

erstmal Danke.
Aber ein kleines (und leider entscheidendes) Detail habe ich leider noch nicht verstanden:
Wie aktiviere ich denn Dein Makro? (ist dort schon ein Tasten-kürzel hinterlegt?)

Ich habe jetzt irgendein Makro genommen, und dies mit Deinem Code überschrieben.
Aber starten kann ich es halt nicht...

Gruß CeMeNt
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
08.05.2007 um 15:22 Uhr
Hallo CeMeNt!

Um (nachträglich) einem Makro eine Tastenkombination zuzuweisen, kannst Du aus der Excel-Oberfläche "Extras / Makro / Makros..." (oder Alt-F8) wählen, das Makro markieren und über die Schaltfläche "Optionen..." die gewünschte Tastenkombination festlegen.

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: CeMeNt
08.05.2007 um 15:36 Uhr
Bestens!

Klappt!

Ich denke, jetzt komme ich erst mal weiter, und werde meine Sehnenscheiden etwas entlasten...!

Danke, Gruß CeMeNt
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
08.05.2007 um 15:50 Uhr
Hallo CeMeNt!

Bechreib doch noch etwas näher, was Du so treibst - vielleicht finden wir ja noch bessere Sehnenscheidenentlastungsmöglichkeiten ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: CeMeNt
08.05.2007 um 16:21 Uhr
Also gut, Du hast es ja so gewollt...!

Ich aktualisiere die Daten für unser Kalkulationsprogramm.
Dafür habe ich (u.a.) zwei Excel-Tabellen.

Die erste Tabelle ist eine Kopie, direkt aus der Datenbank des Kalkulationsprogramms. Hier suche ich mir die Bestellnummer heraus.

Die zweite Tabelle ist der Original-Katalog vom Beschlag-Hersteller.

Nun kopiere ich die Bestellnummer aus der Datenbank, und suche diese Zahl im Original-Katalog.
Dort suche ich mir den aktuellen Preis heraus, und trage diesen wiederum direkt im Programm ein.

Außerdem kopiere ich zusätzlich noch zwei Beschreibungsfelder aus dem Katalog und trage diese ebenfalls in ein Feld direkt im Programm ein.

Im Katalog markiere ich dann den Datensatz gelb, so dass ich sehen kann, welche bereits aktualisiert wurden.



Mit Deinem Makro komme ich wie gesagt schon recht weit.
(Habe mir allerdings heute schon ein "Eigentor" geschossen: Hatte die gesamte Spalte A markiert, und dann anstatt "Suchen" das Makro "gelb markieren" gestartet. Also war nun alles gelb. und Makros kann man ja scheinbar nicht rückgängig machen, oder???)

Also falls Du noch weiteres Sehnenscheidenentlastungspotenzial siehst, bin ich für jede Anregung dankbar!!!

Gruß CeMeNt
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
08.05.2007 um 20:15 Uhr
Hallo CeMeNt!

Das klingt für mich nach einer typischen SVERWEIS-Anwendung, also dem Suchen nach einem Schlüsselbegriff in der ersten Spalte und dem Übernehmen von Werten aus weiteren Spalten.

Ich nehme einmal an, Dein Katalog ist wie folgt aufgebaut:
SpalteInhalt
ABestellnummer
BBezeichnung
CPreis
DBeschreibung1
EBeschreibung2
Mit der folgenden Formel kannst Du in der ersten Tabelle neben der Bestellnummer in Spalte A (zuerst 3 leere Spalten einfügen) die weiteren benötigten Informationen eintragen (zB zu Bestellnummer in A3 den Preis in B3):
01.
=SVERWEIS($A3;Tabelle2!$A$2:$E$400;3;0)
Kurze Erklärung:
  • Zunächst wird der Suchbegriff angegeben (die Bestellnummer in A3). Damit Du diese Formel leichter auch in die Spalten C und D (für die Beschreibungen) kopieren kannst, wird die Spalte A fixiert ($A).
  • Danach folgt der Katalogbereich (beispielhaft die Zellen A2:E400 in "Tabelle2"). Da immer im gleichen Bereich gesucht werden muss, wird er zur Gänze absolut gesetzt ($A$2:$E$400).
  • Die 3 in der Formel steht für die (abgezählt) 3. Spalte des Katalogbereiches (da ich angenommen hatte, dass der Preis in Spalte C steht). Analog wären dann 4 und 5 für die Beschreibungen zu verwenden.
  • Mit der 0 am Ende erzwingst Du eine Suche nach exakter Übereinstimmung (SVERWEIS kann auch eine Bereichssuche - wie etwa für Rabattstaffeln verwendet, zB 300 bis 500 Stück). Dadurch erhältst Du bei nicht existierender Bestellnummer für die weiteren Informationen (Preis, Beschreibungen) jeweils die Fehlermeldung "#NV".

Auf diese Art und Weise entfiele das Wechseln zwischen den Tabellen, und Du könntest immer noch mit dem (nur leicht veränderten) Makro in der Katalogtabelle markieren, was Du aus der "Tabelle1" schon verarbeitet hast.

Das Makro würde dann so aussehen:
01.
Sub SucheUndMarkiere2() 
02.
Const Zieltabelle As String = "Tabelle2" 'bitte anpassen 
03.
Const Quelltabelle As String = "Tabelle1" 'bitte anpassen 
04.
Dim Suchtext As String, c As Range 
05.
Suchtext = ActiveCell.Value 
06.
'ActiveCell.Interior.ColorIndex = 6 'mit dieser Zeile würde auch die Zelle in der ersten Tabelle eingefärbt. 
07.
Sheets(Zieltabelle).Activate 
08.
Set c = Columns("A:A").Find(Suchtext, LookIn:=xlFormulas) 
09.
If Not c Is Nothing Then 
10.
    With c 
11.
        .Select 
12.
        With .Interior 
13.
            .ColorIndex = 6 
14.
            .Pattern = xlSolid 
15.
        End With 
16.
    End With 
17.
Else 
18.
    Range("A1").Select 
19.
    MsgBox "Bestellnummer " & Suchtext & " nicht gefunden!" 
20.
End If 
21.
Sheets(Quelltabelle).Activate 
22.
End Sub
Da Du anhand der SVERWEIS-Formeln erkennen kannst, wenn eine Bestellnummer im Katalog nicht existiert, wirst Du vermutlich ohnehin nicht den Versuch unternehmen, diese Nummer in der Katalogtabelle zu kennzeichen. Solltest Du es irrtümlich dennoch tun, erhältst Du zusätzlich eine Information angezeigt.

Wäre es übrigens nicht auch sinnvoll, in der "Tabelle1" die bearbeiteten Bestellnummern ebenfalls farblich zu kennzeichnen? Falls ja, nimm einfach das Kommentarzeichen (') vor der Zeile
01.
'ActiveCell.Interior.ColorIndex = 6
weg.

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: CeMeNt
09.05.2007 um 09:37 Uhr
Super!

Das werde ich dann mal ausprobieren.
(Aber wahrscheinlich nicht heute, da mit immer noch der Kopf vor lauter Zahlen brummt!)

Ich sag dann mal Bescheid...

Die Zellen in der ersten Tabelle markiere ich nicht, da ich dort einfach von oben nach unten (also alphabetisch) durchgehe. Abends schreibe ich mir dann einfach auf, mit welchem Datensatz ich aufgehört habe.


Danke nochmal, Gruß
CeMeNt
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
VB for Applications
Import Textdatei von Dateiname aus Zelle (2)

Frage von grasihuepfer zum Thema VB for Applications ...

VB for Applications
gelöst Zelle in Excel per Makro auswählen (7)

Frage von Enriqe zum Thema VB for Applications ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...