Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Keinen Zugriff auf Dateien mit Umlauten im Dateinamen

Frage Linux

Mitglied: Joerg18470

Joerg18470 (Level 1) - Jetzt verbinden

30.07.2011 um 23:26 Uhr, 12463 Aufrufe, 13 Kommentare

Möchte unter Opensuse 11.4 gern einen Ordner freigeben, was aber angeblich an fehlenden Rechten liegt.

Also ich bin als Root angemeldet und kann einige Dateien weder bearbeiten noch löschen. Habe heraus gefunden das dieses alles Dateien sind, welche einen Umlaut im Namen haben und früher mal unter Windows erstellt wurden und irgendwann mal auf die Platte gekommen sind. Möchte ich jetzt ein Verzeichnis frei geben bricht der Vorgang ab da er die Schreibrechte dieser Dateien nicht ändern kann. Diese Dateien sind für mich nicht mehr wichtig und wollte diese löschen, doch das läst das System nicht zu. Kann natürlich diese Dateien auch nicht umbenennen. Hat von Euch jemand eine Ahnung wie ich diese höchstwahrscheinlich unter NTFS erstellten Umlautdateien wieder von der Platte bekomme ? ( außer Formatierung ) Dieses ist eine fast volle 2 TB Platte die ich nicht einfach mal so weg sichern kann, was hätte ich noch für Optionen ?
Mitglied: hmarkus
31.07.2011 um 01:28 Uhr
Hallo,

hast Du mal versucht, die Dateinamen in Anführungszeichen zu setzten? Kannst Du die Umlaute über die Tastatur eingeben? hast Du mal eine andere Shell ausprobiert?

Es kann nur eine Konfigurationssache sein, bei mir funktioniert das einwandfrei (also Umlaute in Dateinamen unter Linux). Vielleicht hilft eine Live-CD, z.B. Porteus: http://porteus.org/ ich benutze das regelmäßig um alte Datensicherungen auf Windows-Partitionen zu löschen (geht viel schneller).

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: Joerg18470
31.07.2011 um 09:55 Uhr
Hi Markus,
das mit den Anführungszeichen habe ich schon versucht, bringt aber leider nichts. Diese Umlaute werden im Namen durch ein schwarzes Quadrat mit weisen Fragezeichen drin ersetzt. Shell habe ich schon ein paar verucht, habe aber meist die Shell mit Systemverwalterrechten in Benutzung. Mit einer Live-CD habe ich es auch schon versucht, allerdings mit Backtrack 3, die gleichen Antworten das nicht darauf zugegriffen werden kann wegen fehlenden Rechten. Was kommt denn über dem Administrator um diese Rechte zu erlangen ; GOTT ????
Weis mir echt keinen Rat mehr ...... heul.....verzweifel....
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
31.07.2011 um 10:28 Uhr
Guten Morgen,

poste doch mal bitte die Ausgabe von
ls -lh 
von einem Verzeichnis wo solche Dateien drin sind.

Markus

Edit: wenn Du die Berechtigungen ändern möchtest, versuch mal den Besitz zu übernehmen
chown root.root dateiname
Bitte warten ..
Mitglied: DAA-DAU
01.08.2011 um 12:50 Uhr
Falsche Ländereinstellung im System?

Gruß DAA-DAU
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
01.08.2011 um 13:00 Uhr
Hallo DAA-DAU,

so wie ich den TO verstanden habe geht's doch mehr um die Berechtigungen, wenn die erstmal passen kann man auch löschen (hoffentlich). Ich glaube auch nicht, dass das Problem ursächlich mit den Umlauten zusammenhängt.

Naja, mal abwarten wenn er sich wieder meldet ...

Gruß

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
02.08.2011 um 01:22 Uhr
Ich glaube, der-der-nicht-mal-hallo-sagen-kann hat ganz andere Probleme...


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: DAA-DAU
02.08.2011 um 11:10 Uhr
Lonsome Walker,

ich dachte, ich schau mal über die IT-Fachgruppen von XING oder CIO, Techchannel, in denen ich seit Jahren Mitglied bin, hinaus und deshalb bei Administrator.de hinein.

In erstgenannten Foren, wie ich nach meinem bisher kurzen Einblick in Administrator.de festestelle, fühle ich mich jedoch wesentlich wohler - sowohl unter deren Mitgliedern aufgrund deren Persönlichkeiten als auch hinsichtlich des breiten Qualifikationsspektrums.

Wohl schon deshalb,
- weil sich die Mitglieder dort auf die Sache konzentrieren, anstatt sich angepißt zu fühlen, wenn ein Beitrag nicht mit einem "Hallo" eingeleitet wird,
- bei unterschiedlichen Meinungen sachlich anstatt emotional argumentieren, was auch daher rühren mag,
- daß die dortigen Mitglieder mit Foto, Namensnennung und voller Firmierung/Anschrift auftreten und sich deshalb stets der Art und des Inhalts ihrer Präsenz bewußt sind.


DAA-DAU
Bitte warten ..
Mitglied: Joerg18470
03.08.2011 um 22:02 Uhr
Entschuldigung wenn ich nicht Hallo gesagt habe und auch das ich mich jetzt erst melde. Bin auf Montage und bin erst das Wochenende wieder zuhause. Werde selbstverständlich die Ausgabe posten. Ich habe die Vermutung das das mal an dem NTFS von Windows liegt, das diese damals noch gespeichert wurden mit irgendwelchen Rechten die auf den Eigentümer zugeschnitten sind und kein anderer irgendwie irgendwelche Rechte hatte. Nun sind diese Dateien auf Ext3 kopiert wurden und dadurch vielleicht irgendwelche Rechtebits verloren gegangen. Ist zwar nur eine Vermutung aber vielleicht ein möglicher Grund.
Chiao bis zum Wochenende
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
03.08.2011 um 22:09 Uhr
Zitat von Joerg18470:
... Ich habe die Vermutung das das mal an dem NTFS von
Windows liegt, das diese damals noch gespeichert wurden mit irgendwelchen Rechten die auf den Eigentümer zugeschnitten sind
und kein anderer irgendwie irgendwelche Rechte hatte. Nun sind diese Dateien auf Ext3 kopiert wurden und dadurch vielleicht
irgendwelche Rechtebits verloren gegangen...
Guten Abend,

das ist so mit Sicherheit nicht der Fall. Zum einen kann man keine Rechte von NTFS auf irgendein Linux-Dateisystem übertragen. Zum anderen funktionieren Berechtigungen zwischen verschiedenen Computern/Betriebssystemen sowieso nicht, weil ja die Systeme nichts von den Benutzern auf dem jeweils anderen System wissen.

Genau wie bei Windows kannst Du als root/Administrator den Besitz der Dateien übernehmen. Allerdings wäre es eben hilfreich mal die Ausgabe von ls -l zu sehen wegen der Berechtigungen. Bin mal gespannt.

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: Joerg18470
06.08.2011 um 14:37 Uhr
So, erst mal HALLO !!!!

habe mal den Befehl über 2 Dateien laufen lassen und dabei kam bei einer der Dateien folgendes heraus:

Server:/home/joerg/Documents/Dokumente 9.11#1/Dokumente 9.11.07 # ls-l B�hmische\ Kn�del.rtfd/insgesamt 56
-rwxrwxrwx 1 joerg users 7826 4. Sep 2009 7500-small-boehmische-knoedel.jpg
-rwxrwxrwx 1 joerg users 996 4. Sep 2009 rezeptfoto-push.gif
-rwxrwxrwx 1 joerg users 74 4. Sep 2009 rezept-slideshow-links.gif
-rwxrwxrwx 1 joerg users 75 4. Sep 2009 rezept-slideshow-rechts.gif
-rwxrwxrwx 1 joerg users 76 4. Sep 2009 rezept-slideshow-stop.gif
-rwxrwxrwx 1 joerg users 117 4. Sep 2009 rezept-slideshow-zoom.gif
-rwxrwxrwx 1 joerg users 773 4. Sep 2009 score-3.gif
-rwxrwxrwx 1 joerg users 309 4. Sep 2009 tag.gif
-rwxrwxrwx 1 joerg users 15467 4. Sep 2009 TXT.rtf
-rwxrwxrwx 1 joerg users 225 4. Sep 2009 userlevel-2.gif
Server:/home/joerg/Documents/Dokumente 9.11#1/Dokumente 9.11.07 # ls-l J�rg\ G�nther.doc
-rwxrwxrwx 1 joerg users 28160 4. Sep 2009 J?rg G?nther.doc

beim Versuch eine solche Datei zu öffnen, kommt nur " Diese Datei existiert nicht"
Wie man hier auch sieht, sind das keine 0-Bit Dateien sondern da steht auch etwas dahinter. Im Midnight Comander ( mc ) kann ich mir ja diese Dateien auch anschauen. Habt ihr noch eine Lösung ???
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
06.08.2011 um 14:49 Uhr
Hallo,

als ersten Schritt würde ich mal die Berechtigungen sinnvoll wählen. also für alle Dateien (nicht Verzeichnisse)
chmod 644 *
allerdings würde dabei einem Verzeichnis die Berechtigung "ausführen" abhanden kommen, daher musst Du darauf achten, dass Du für Verzeichnisse
chmod 755 verzeichnisname
vergibst.
Jetzt zu den Dateien mit Umlauten. In der Tat kommen die Dateien von einem Windowsrechner, also entweder von einem FAT-Dateisystem (kennt gar keine Berechtigungen) oder NTFS. Ich halte aber FAT für wahrscheinlicher.

Kannst Du die Dateien die keine Umlaute im Namen haben umbenennen oder löschen?

Ach so, ist es richtig, dass Du auf Linux mit dem Benutzernamen "joerg" unterwegs bist?

Gruß

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
06.08.2011 um 14:56 Uhr
So, jetzt nochmal zu den Umlauten. Ich selbst hatte dieses Problem so noch nicht, aber sieh Dir mal die folgenden drei Links an, vielleicht hilft Dir das Tool "convmv".
http://sebastian.thiele.me/blog/linux-fehlerhaft-codierte-dateinamen-um ...
http://linuxwiki.de/convmv
http://www.j3e.de/linux/convmv/
es ist schon etwas älter, aber falls es tatsächlich ein Kodierungsproblem ist, dann könnte es helfen.

Da Du Suse benutzt gehe ich davon aus, dass auf Deinem Linux-Rechner die Einstellungen für die Lokalisierung richtig sind. Falls Du da aber schonmal was verändert hast, dann kommen natürlich auch die Einstellungen auf Deinem Rechner in Betracht.

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: Joerg18470
18.12.2011 um 22:55 Uhr
Sorry das ich mich jetzt erst melde,
Konnte das Problem unter Suse 11.4 nicht lösen. Habe jetzt vor kurzem auf 12.1 umgestellt und muß sagen das das Problem sich damit erledigt hat. Es tut mir Leid das ich nichts genaueres mehr dazu sagen kann, denn eine eigentliche Lösung ist dieses ja nicht. Es hätte mich ehrlich gesagt aber schonmal interessiert was es war. Das Tool convmv hat mir ebenfalls nix gebracht. Wie gesagt meine Lösung war 12.1.
Danke trotzdem für die kompetenten Antworten.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
C und C++
Dateien in Ordner kopieren anhand vom Teil eines Dateinamen (22)

Frage von onlyforu8373 zum Thema C und C ...

Batch & Shell
gelöst Dateien automatisch anhand von 2 komplizierten Dateinamen-Strings verschieben (3)

Frage von cleverm zum Thema Batch & Shell ...

Debian
Debian Zugriff auf gelöschte Dateien entfernen (6)

Frage von kaihummels zum Thema Debian ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (14)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...