Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Wie Zugriff auf externes DSL-Modem an einem Funkwerk-Router?

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: Weeder

Weeder (Level 1) - Jetzt verbinden

27.07.2010, aktualisiert 23:38 Uhr, 7705 Aufrufe, 15 Kommentare

Gegeben ist ein LAN (10.0.0.0) mit einem Funkwerk R232a Router (Software-Stand 7.9 Rev 1 Patch 6), an dem ein externes DSL-Modem haengt und das LAN mit Internet-Zugang versorgt (feste IP, kein PPP). Das externe DSL-Modem arbeitet im Bridge-Mode (d.h. kein NAT, keine oeffentliche IP, der ganze Traffic wird firekt zum Funkwerk weitergereicht), hat aber LAN-seitig ein Webinterface, was ueber die IP 192.168.1.1 erreichbar waere. Der Funkwerk-Router ist bereits fuer den Internet-Zugang konfiguriert und hat die oeffentliche IP an seinem WAN-Eingang. Soweit so gut.

Das Problem ist, dass es moeglich gemacht werden soll, das Webinterface des externen Modems vom LAN aus zu erreichen.

Ich habe im Netz eine aehnliche Frage in einem anderen Forum gefunden, und als Loesung wurde beschrieben, dem WAN-Interface des Funkwerk eine zusaetzliche IP aus dem Netz des Modems zu geben (z.B. 192.168.1.2). Mache ich das, dann kann ich vom LAN aus auf das Webinterface des Modems zugreifen, allerdings funktioniert dann der Internet-Zugang nicht mehr.

Hat jemand vielleicht eine Idee, wie ich beides (Zugang zum Modem-Webinterface und Internet-Zugang) gleichzeitig zum Laufen bekommen kann?

Weeder
Mitglied: KowaKowalski
28.07.2010 um 00:53 Uhr
Hi Weeder,

das wäre meines Wissens das erste DSL-Modem mit Webinterface.
Wie heißt denn Dein Modem?


Mit freundlichen Grüßen
kowa
Bitte warten ..
Mitglied: dog
28.07.2010 um 01:40 Uhr
gleichzeitig zum Laufen bekommen kann?

Ist doch kein Problem?
Du gibt auf dem Funkwerk auf dem en-Interface, an dem das Modem hängt die IP 192.168.1.2 und aktivierst dann noch NAT für Traffic der über das Interface raus geht.

das wäre meines Wissens das erste DSL-Modem mit Webinterface.

Nope.
Ich habe hier die Telekom Standard-Modems (Congstar-Label), die haben alle eins auf 192.168.1.1
Eigentlich sind das sogar Router (Broadcom System-on-a-Chip), wurden aber durch die Tecom (nicht Telekom) Firmware beschränkt.

Außerdem habe ich noch ein altes D-Link-Modem.
Das kann sogar mehrere Verbindungen aufbauen, hat konfigurierbare VPI/VCI-Werte und SNMP.
Bitte warten ..
Mitglied: Weeder
28.07.2010 um 06:58 Uhr
Zitat von dog:
> gleichzeitig zum Laufen bekommen kann?

Ist doch kein Problem?
Du gibt auf dem Funkwerk auf dem en-Interface, an dem das Modem hängt die IP 192.168.1.2 und aktivierst dann noch NAT
für Traffic der über das Interface raus geht.

Wie gesagt, wenn ich das mache, dann geht kein Internet mehr.

Mir wurde mal gesagt, das müsste man über eine zusätzliche Route lösen.

Weeder
Bitte warten ..
Mitglied: Weeder
28.07.2010 um 07:03 Uhr
Zitat von KowaKowalski:
Hi Weeder,

das wäre meines Wissens das erste DSL-Modem mit Webinterface.

Fast jedes bessere DSL-Modem hat ein Webinterface, schon um die DSL-Leitungsparameter auszulesen.

Wie heißt denn Dein Modem?

Das Modem ist in diesem Fall eigentlich ein ADSL2+-Kombirouter (Dynalink RTA1030W), der im Bridge-Mode arbeitet (d.h. er hat keine externe IP, macht kein NAT, Firewalling o.ä., sondern leitet den IP-Traffic einfach weiter). Der hängt an einer 24Mbps LLU-Leitung mit fester IP und ohne PPP (also keine "Einwahl" benötigt).

Weeder
Bitte warten ..
Mitglied: Crusher79
28.07.2010 um 09:02 Uhr
Hi,

hat lange keinen Bintec mehr. Letzte war ein R1200. Hab damals - glaub mich noch zu erinnern - Default Route einstellen müssen.

Ziel-IP: 0.0.0.0
Netzmaske: 0.0.0.0
Gateway: 0.0.0.0
Schnittstelle: INTERNET (Name kann man beim R1200 unter WAN-Einwählen als Beschreibung hinterlegen)
Routentyp: Standardroute

Entsrach der Schnittstelle en 1-3, an der das Modem hing.

Allerdings hatte das Modem kein Webinterface. Hab die Verbindung normal eingerichtet und NAT für die Schnittstelle aktiviert.

Schau mal, ob du damit was anfangen kannst. Ggf. Standardroute auf die 192.168.1.1 legen. Bin heute morgen noch nicht richtig wach. Schau mal, ob dir das was hilft.

Mit freundlichen Grüßen Crusher
Bitte warten ..
Mitglied: dog
28.07.2010 um 09:57 Uhr
Wie gesagt, wenn ich das mache, dann geht kein Internet mehr.

Du hast gesagt "dem WAN-Interface". Das ist für mich der PPPoE-Dialer, aber nicht das en-Interface am Modem - von dem rede ich.
Bitte warten ..
Mitglied: Weeder
28.07.2010 um 16:31 Uhr
Zitat von dog:
> Wie gesagt, wenn ich das mache, dann geht kein Internet mehr.

Du hast gesagt "dem WAN-Interface".

Genau, dem WAN-Interface des Routers.

Das ist für mich der PPPoE-Dialer

Wie bereits merfach erwaehnt gibt es *kein* PPP, was zum Modem vorne reingeht ist reines IPoEoA, und hinten kommt stinknormales IPoE raus. Da das Modem im Bridge-Mode arbeitet und (abgesehen vom Webinterface) selbst keine IP hat und kein NAT macht, sitzt logischerweise die oeffentliche statische IP an der zum WAN-Port degadierten Schnittstelle des Funkwerk-Routers (en5-0). Eine entsprechende Default-Route sowie NAT hat der Webwizard des Funkwerk-Routers bereits gesetzt, und Internet-Zugang funktioniert auch absolut problemlos. Nur komme ich halt nicht auf das Webinterface des Modems. Gebe ich en5-0 eine zusaetzliche IP aus dem gleichen Netz des Webinterfaces (z.B. die 192.168.1.2), dann komme ich zwar auf das Modem, dafuer geht aber der Internet-Zugang nicht mehr.

Ich nehme an, dass ich eine entsprechende zusaetzliche Route (Host-Route?) eintragen muss, nur leider weiss ich nicht, wie die
aufgebaut sein muss.

Weeder
Bitte warten ..
Mitglied: Weeder
28.07.2010 um 16:34 Uhr
Zitat von Crusher79:
Hi,

hat lange keinen Bintec mehr. Letzte war ein R1200. Hab damals - glaub mich noch zu erinnern - Default Route einstellen
müssen.

Ziel-IP: 0.0.0.0
Netzmaske: 0.0.0.0
Gateway: 0.0.0.0
Schnittstelle: INTERNET (Name kann man beim R1200 unter WAN-Einwählen als Beschreibung hinterlegen)
Routentyp: Standardroute

Entsrach der Schnittstelle en 1-3, an der das Modem hing.

Das hat der Wizard schon gemacht und eine Default Route für den Internet-Zugang eingerichtet.

Schau mal, ob du damit was anfangen kannst. Ggf. Standardroute auf die 192.168.1.1 legen.

Die Default-Route kann ich schlecht aendern, weil dann eben wieder der Internet-Zugang nicht mehr funktioniert. Wenn, dann müsste es wohl eine zusätzliche Route sein.

Weeder
Bitte warten ..
Mitglied: dog
28.07.2010 um 18:23 Uhr
Das hört sich so nach Software-Bug an.
Hast du die aktuellste Firmware-Version?

Was passiert, wenn du einem anderen Interface mehrere IPs gibst?
Ist die Default-Route mit einer IP oder mit einem Interface konfiguriert?
Bitte warten ..
Mitglied: Crusher79
28.07.2010 um 19:10 Uhr
Hi,

kannst du mal die Konfig als Bildchen hier reinstellen?

Kenn nur den R1200 als Referenz. Dort kann man nur Schnittstelle angeben. Wobei nach der WAN Konfiguration die als neue Schnittstelle hinzu kommt.

Ziel-IP-Adresse Netzmaske Gateway Schnittstelle Metrik Erweiterte Route Routentyp

0.0.0.0 255.255.255.255 0.0.0.0 LAN_EN1-3 0 Hostroute
217.x.x.x 255.255.255.255 217.x.x.x WAN_INTERNET(PORT4) 0 Hostroute
192.168.221.0 255.255.255.0 192.168.221.254 LAN_EN1-0 0 Netzwerkroute
0.0.0.0 0.0.0.0 0.0.0.0 WAN_INTERNET(PORT4) 1 Standardroute

FETT: Schnittstelle wo das Modem dran hängt - EN1-3


Hab leider grad meinen Sohn aufm Arm. So ist es beim Bintec eingerichtet.

Man kann optionalo scheinbar noch ENx-x als Extra Route verwenden. Somit hätten wir die und WAN-Schnittstelle nach der Einrichtung einer PPPoE Verbindung.

Überleg grad, wie man das sinnvoll ummünzen könnte.

Mit freundlichen Grüßen Crusher

PS: ka wie es zur Hostroute auf EN1-3 kam. Ist schon zu lange her! Auf jedenfall hat man die Möglichkeit, nur die Schnittstelle wo das Modem dran hängt hier anzugeben, statt der virt. Schnittstelle nach WAN config.
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
28.07.2010 um 19:17 Uhr
Hi !

Zitat von KowaKowalski:
das wäre meines Wissens das erste DSL-Modem mit Webinterface.

[ot]
Auch von mir ein Nope.
Selbst die uralten Teledat (Hersteller ist Siemens) haben ein (wenn auch zugenageltes) Web-Interface...und würden auch gerne routen / nat(en) wenn sie denn dürften.... Ich würde sogar soweit gehen und naiv behaupten, dass die meisten Modems ein Web-Interface haben, eben nur nicht die zugenagelten OEM-Teile der ISPs..
[/ot]

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Weeder
28.07.2010 um 19:22 Uhr
Zitat von dog:
Das hört sich so nach Software-Bug an.

Das glaube ich nicht, wohl eher dürfte das Verhalten normal sein (private Netze sollen ja nicht per default nach aussen geroutet werden, wenn keine entsprechende Route definiert ist). Bei Lancom (und jedem anderen mir bekannten Router, der mit externen Modems umgehen kann) ist das genauso.

Hast du die aktuellste Firmware-Version?

Ja, ist drauf. War aber auch bei den Vorversionen so.

Was passiert, wenn du einem anderen Interface mehrere IPs gibst?

Nicht viel. Internet geht weiterhin, was aber daran liegen dürfte, dass an den anderen Interfaces kein NAT hängt.

Ist die Default-Route mit einer IP oder mit einem Interface konfiguriert?

Die Routing-Tabelle enthaelt mehrere Eintraege und sieht wie folgt aus:

Destination IP | Netmask | Gateway | Interface | Route Type
e.f.g.0 | n.m.o.p | a.b.c.d | LAN_EN5-0 | Network Route
10.0.0.0 | 255.0.0.0 | 10.0.0.1 | BRIDGE_BR0 | Network Route
0.0.0.0 | 0.0.0.0 | e.f.g.h | LAN_EN5-0 | Default Route

a.b.c.d = Statische öffentliche IP des Internetzugangs
e.f.g.h = IP des Internetprovider-Gateways (e.f.g.0 ist dessen Netz)
m.n.o.p = Statische öffentliche Subnetmask des Internetzugangs

Ich nehme an, dass man hier eine Route für das Modem-Webinterface hinzufügen müsste, nur weiss ich nicht, wie das aussehen müsste.

Weeder
Bitte warten ..
Mitglied: Crusher79
28.07.2010 um 21:08 Uhr
Hi,

könntest auch bissel Kohle raushauen und beim Support anrufen. Funkwerk ist ja einer der wenigen großen der Endkundensupport bietet. Auch wenns nicht gerade billig ist. Wenn Du Glück hast, erwischt du einen kompetenten Ansprechpartner.

Komm zwar an nen R1200 ran, aber wenn ich den zerschieß bin ich tot. ;)

Mit freundlichen Grüßen Crusher
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
28.07.2010 um 21:13 Uhr
Hallo Weeder,

ist die Routing-Tabelle vollständig?

Grüße, Steffen

Nachtrag: Falls ja, wird bei einer zusätzlichen IP auf LAN_EN5-0 sehr wahrscheinlich die private Adresse für NAT genutzt -> kein Internet. Für den Test einer möglichen Lösung kannst du ein weiteres Interface frei machen (LAN_EN4-0) und zwischen Router und Modem einen Switch hängen. Daran LAN_EN4-0, LAN_EN5-0 und Modem klemmen. Auf LAN_EN4-0 die IP konfigurieren, welche du vorher auf LAN_EN5-0 zusätzlich hattest. NAT auf LAN_EN4-0 aktivieren (das Modem kennt vermutlich kein Gateway) -> Test.
Bitte warten ..
Mitglied: metager
28.07.2010 um 23:14 Uhr
Hi Weeder,

wenn du Glück hast ist es sehr einfach:
Der Bintec nimmt immer die LETZTE IP auf einem Interface als lokale IP zum Rausgehen. Wenn du jetzt also auf dem en5-0 zuerst die öffentliche IP und dann die 192.168.1.x eingetragen hattest, versucht er auch mit "192.168.1.x" als Absende-IP ins Internet zu kommen.
Lösung in diesem Fall:
-192.168.1.x als erste IP eintragen, öffentliche als zweite --> Internet müsste dann noch gehen.
-dann gehts leider nur im Setup Tool weiter: Im Telnet "setup" eingeben, dort auf "IP" - "NAT", in die Schnittstelle en5-0, dort "requested from inside" , und dort eine Regel erstellen:

Service user defined
Protocol tcp

Remote Address 192.168.1.1
Remote Mask 255.255.255.255
Remote Port any

External Address 192.168.1.x
External Mask 255.255.255.255
External Port any

Internal Address
Internal Mask
Internal Port any


Damit wird bei jedem ausgehenden Verkehr mit Ziel 192.168.1.1 die 192.168.1.x als Quell-IP gesetzt --> du solltest jetzt auch das Modem erreichen.

Grüße,
metager
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerke
2 DSL-Anschluesse - 2 Router - 1 Subnet - Routing VPN (16)

Frage von beatz99 zum Thema Netzwerke ...

LAN, WAN, Wireless
Fritzbox 3170 als modem und Lancom 1781ew+ als Router (6)

Frage von ItGeek zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

UMTS, EDGE & GPRS
Suche reines LTE-"Modem" als Failover-Lösung für Lancom-Router (10)

Frage von Paul39 zum Thema UMTS, EDGE & GPRS ...

Router & Routing
gelöst Mikrotik VPN - Router hat Zugriff, Client nicht (28)

Frage von BirdyB zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (8)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...