Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Zugriff intern auf Https Seite sehr langam

Frage Linux Linux Netzwerk

Mitglied: Rico55

Rico55 (Level 1) - Jetzt verbinden

17.12.2010, aktualisiert 29.12.2010, 5994 Aufrufe, 54 Kommentare

Hallo,

ich habe ein massives Performanceproblem auf einem internen Server sobald ich auf den mit https zugreife.
Auf dem Server läuft eine mysql Datenbank.

Ich habe mittlerweile schon eine ganze Menge versucht zb habe ich MySql performance Tuning so lange angepasst bis
diverse testingtools sich vor Freude überschlagen haben, wenn ich meine SqlDatenbank getestet habe, dann habe ich
eine interne DNS Zone eingerichtet damit der Name auch ja im internen Netz aufgelöst wird und niemand nach extern rausgehen muss um zu resolven.

Das hat alles 0 gebracht.

Mittlerweile bin ich etwas ratlos und vermute fast ein Netzwerkproblem.
Der Netzwerkzugriff ansonsten ist prima, nur wenn ich die Webseite dieses Servers aufrufen und auch nur über https
habe ich Ladezeiten von 10 Sekunden und mehr pro Seitenwechsel.

Hat irgendwer eine Idee was das sein kann?


PS:http://support.microsoft.com/kb/929868/de#letmefixit
das kenne ich leider auch schon, hat auch nix gebracht
54 Antworten
Mitglied: dog
17.12.2010 um 18:36 Uhr
Ist das so bei statischen oder auch bei dynamischen Seiten?

Ist die URL der im Zertifikat angegebenen CRL erreichbar?
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
17.12.2010 um 19:35 Uhr
Hallo,

es handelt sich dabei fast nur um dynamische Seiten (die Seite zieht sich Sachen aus der MysqlDB die dahinterklemmt)

Ich weiß nicht ob ich Dich bei der URL richtig verstehe.
Aussteller ist meine www-domäne und die ist auch aufrufbar im Browser.
Trotzdem meldet der Browser bei jedem laden einen vermeintlichen Täuschungsversuch (rote Firefoxurlbar)

PS: irgendwie bin ich zu doof hier Screenshots einzufügen.
Wo geht das denn?
Bitte warten ..
Mitglied: dog
17.12.2010 um 19:41 Uhr
es handelt sich dabei fast nur um dynamische Seiten

Das beantwortet nicht die Frage, ob es bei statischen Inhalten auch passiert.

Wo geht das denn?

Im Originalbeitrag hochladen und Text irgendwo einfügen.

Ich weiß nicht ob ich Dich bei der URL richtig verstehe.

Die CRL-URL ist Teil der Zertifikat-Attribute (und damit meine ich nicht den Namen des Zertifikats).
Such die raus und guck, ob sie aufrufbar ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
17.12.2010 um 19:59 Uhr
Zitat von dog:
> es handelt sich dabei fast nur um dynamische Seiten

Das beantwortet nicht die Frage, ob es bei statischen Inhalten auch passiert.


Das ist halt jetzt sehr subjektiv weil die statischen Seiten auch nicht wirklich viel darstellen müssen, aber gefühlt sind die statischen Seiten sehr viel schneller als die dynamischen.


> Ich weiß nicht ob ich Dich bei der URL richtig verstehe.

Die CRL-URL ist Teil der Zertifikat-Attribute (und damit meine ich nicht den Namen des Zertifikats).
Such die raus und guck, ob sie aufrufbar ist.

Ok ich hab nun mal versucht das zu finden.
Dafür bin ich in den Browser gegangen und habe auf den Button "Zertifikatsfehler geklickt"
Dort konnte ich weiter zu "Zertifikat anzeigen"
Dort kann ich dann unter Details:

#Version
#Seriennummer
#Signaturalgorithmus
#Signaturhashalgorithmus
#Austeller
#Gültig ab
#Gültig bis
#Antragssteller
#Öffentlicher Schlüssel
#Fingerabdruckalgorithmus
#Fingerabdruck

einsehen
Dort steht nur immer meine domäne drin (www.domäne.de) und nichts was mir sonst irgendie helfen könnte
Bitte warten ..
Mitglied: dog
17.12.2010 um 20:08 Uhr
Dort steht nur immer meine domäne drin (www.domäne.de) und nichts was mir sonst irgendie helfen könnte

In Firefox unter Details >Layout > ...> Erweitert > CRL-Verteilungspunkte

Das ist halt jetzt sehr subjektiv weil die statischen Seiten auch nicht wirklich viel darstellen müssen,

Dann speicher dir von einer dynamisch generierten Seite das HTML und lad es hoch und ruf es auf...
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
17.12.2010 um 23:33 Uhr
Also ich versuche echt mich nicht völlig dämlich anzustellen aber in meinem Firefox gibt es die von dir beschriebenen Punkte nicht
66120f23713f61939f7689bf940e811f - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mit viel Fantasie interpretiere ich die "Details" als "Extras" -> "Erweitert" und komme irgendwann zum zum Punkt "Zertifikate anzeigen" aber dort habe ich noch nichts entdeckt was hilft.

Das mit dem Speichern der HTML Seite hat geklappt.
Das Ergebnis bestätigt meinen ersten Eindruck; statische Seiten sind ok nur dynamische machen Probleme.

PS: Vielleicht ist das nicht unwichtig.
Wenn ich die dynamische Seite speichere und dann statisch aufrufe von lokal sagt er sowas wie "das Anzeigen von Elementen mit Zertifikatsfehlern wurde aus Sicherheitsgründen geblockt"
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
18.12.2010 um 00:26 Uhr
Tante Google hat mir den Link hier offenbart
"http://www.rz.rwth-aachen.de/aw/cms/rz/Themen/unsere_dienste/kommunikat ..."

Dem zu Folge kann es sich bei dem von Der von Dir erwähnten CRL-Url eigentlich nur um das hier handeln
8e2a8ad60fd7c76032ab73236067167b - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
und da ist bei mir gar nichts drin :/
Bitte warten ..
Mitglied: dog
18.12.2010 um 00:35 Uhr
Mit Details meinte ich die Details vom Zertifikat.
Dafür klickst du auf den blauen Knubbel > Weitere Informationen > Sicherheit > Zertifikat anzeigen
Bitte warten ..
Mitglied: ultiman
18.12.2010 um 00:57 Uhr
Hallo,

so ins "blaue" erinnert mich das an eine Sache in der ....
Also die Webseite wurde aufgerufen um Daten anzuzeigen, bei der Anzeige im IE wurde für jedes Element eine DNS abfrage erzeugt, und die Elemente der Seite waren irgendwie mit dem TAG nicht Cachen versehen. Die Ladezeiten waren auch sehr extrem. Nachdem das umprogrammiert und im Apache/Tomcat angepasst wurde wars gut.

gruss ulti
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
18.12.2010 um 01:15 Uhr
Zitat von dog:
Mit Details meinte ich die Details vom Zertifikat.
Dafür klickst du auf den blauen Knubbel > Weitere Informationen > Sicherheit > Zertifikat anzeigen

wir kommen der Sache näher :P
Nach "Zertifikat anzeigen" bekomme ich einen Reiter "Allgemein" oder "Details"
Unter "Details" gibt es auch einen Punkt "Zertifikatslayout"
Dort habe ich dann :

www.domän.de
-Zertifikat
--Version
--Seriennummer
--Zertifikatsunterzeichnungs-Algorithmus
--Aussteller
Validität
--nicht vor
--nicht nach
Inhaber
Angaben zum öffentlichen Schlüssel des Inhabers
Public Key algorithmus des Inhabers
Öffentlicher Schlüssel des Inhabers
Zertifikatsunterzeichnus-Algorithmus
Signaturwert des Zertifikats

Kein "Erweitert" dort und keine "CRL-Verteilungspunkte"
Vielleicht hilfts ja trotzdem - dort wo eine Url drinsteht zB im Feld "Aussteller" taucht immer nur die Url meiner Domän auf und die ist natürlich erreichbar.
Etwas komisch ist allerdings das er mir bei dem Zertifikat im Reiter allgemein gleich sagt "Dieses Zertifikat konnte nicht verifiziert werden da dem Aussteller nicht vertaut wird"
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
18.12.2010 um 01:20 Uhr
Zitat von ultiman:
Hallo,

so ins "blaue" erinnert mich das an eine Sache in der ....
Also die Webseite wurde aufgerufen um Daten anzuzeigen, bei der Anzeige im IE wurde für jedes Element eine DNS abfrage
erzeugt, und die Elemente der Seite waren irgendwie mit dem TAG nicht Cachen versehen. Die Ladezeiten waren auch sehr extrem.
Nachdem das umprogrammiert und im Apache/Tomcat angepasst wurde wars gut.

gruss ulti

Wie habt ihr das damals festgestellt mit den Dns queries?
Wie kann ich das bei mir prüfen?
Bitte warten ..
Mitglied: dog
18.12.2010 um 01:27 Uhr
Gut, dann haben wir jetzt mal die CRL ausgeschlossen.

Dann baust du jetzt mal an das statische HTML-Dokument von vorhin einen minimal dynamischen Teil dran (bei PHP z.B. <?php echo "Hallo"; ?> und führst es aus.
Wie verändert sich dann die Zeit?
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
18.12.2010 um 01:35 Uhr
Sollte das "Hallo" dann irgendwo auf der Seite auftauchen?

Wenn "Ja" dann habe ich was falsch gemacht (ich hab einfach <?php echo "Hallo"; ?> unten dran gehängt)
Wenn nein hat sich die Ladegeschwindigkeit der Seite lokal von meinem Rechner dadurch nicht verändert.
Bitte warten ..
Mitglied: dog
18.12.2010 um 01:51 Uhr
Welche Scriptsprache verwendst du für die dynamischen Seiten?
Was meinst du mit lokal?
Du musst die Datei natürlich (wie vorhin auch schon) in den Webordner packen und über die URL aufrufen.
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
18.12.2010 um 02:02 Uhr
Zitat von dog:
Welche Scriptsprache verwendst du für die dynamischen Seiten?
Was meinst du mit lokal?
Du musst die Datei natürlich (wie vorhin auch schon) in den Webordner packen und über die URL aufrufen.

Da hängt Mantis dahinter, also ist das sogar PHP
Ja unglücklich formuliert . Ich hab die Seite ja vorhin lokal gespeichert und habe Sie natürlich im Browser aufgerufen.

Das kommt dabei raus wenn ich die Seitenaufrufe tracen lasse
0.2198 SQL Queries Total Time
13.3485 Page Request Total Time
daher bin ich mir eigentlich ziemlich sicher das die Problem definitv nicht von der DB kommen können.
Sql ist nach 0,2 Minuten fertig mit allem.
Bitte warten ..
Mitglied: dog
18.12.2010 um 02:32 Uhr
0,2 Minuten

Sekunden.

Du könntest alle SQL-Abfragen mal mitloggen und die von Hand ausführen, dann siehst du ob es stimmt.

Ansonsten musst du jetzt einen Profiler auspacken, um zu gucken ob es an einer Funktion hängt.
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
18.12.2010 um 02:49 Uhr
Ich habe ja gerade Spotlight/Quest versucht, aber vom Hocker reißt es mich bis jetzt noch nicht.
Kannst du irgendeinen Profiler empfehlen für MySql?

Eigentlich ist es auch ziemlich wahrscheinlich das die DB ok ist, einfach weil da nicht genug passiert meiner Erfahrung nach was eine Datenbank schocken könnte (50 Mantisuser auf einer Datenbank sind für gewöhnlich nichts wildes) aber ich schau mal nach und dann kann ich das schon mal komplett ausschließen.

Wenn es nicht an https und nicht an der Datenbank liegt, werden die Punkte an denen man ansetzen kann langsam rar oder? ;{
Bitte warten ..
Mitglied: ultiman
18.12.2010 um 09:51 Uhr
Hallo,

da es es damals ein RedHat Webserver bei einem Provider war haben wir erstmal "mit dem Finder auf ihn gezeigt" er hat dann belegen können das es an der Programmierung lag. Hast du , wie ich vermute mal in das DNS.log geschaut was da passiert ?
http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc776445%28WS.10%29.aspx

Ich hab jetzt nicht verstanden welcher Webserver die Daten anbietet, aber da müsste es doch auch einen debugmodus geben.
http://support.microsoft.com/kb/295070/de
http://support.microsoft.com/kb/954873/de
Ablaufverfolgung
http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc787109(WS.10).aspx

ich bin da auch kein SUper Spezialist und habe gerade ähnliche Probleme mit CentOS PHP und MySQL unter SugarCRM

gruss
ulti der gut gefrühstückt hat
Bitte warten ..
Mitglied: dog
18.12.2010 um 15:48 Uhr
Mit Profiler meinte ich auch PHP.
Dazu brauchst du Xdebug http://www.xdebug.org/

Den Profiler aktivierst du in der php.ini mit
01.
xdebug.profiler_enable 1 
02.
xdebug.profiler_output_dir "C:/irgendwo"
Danach nimmst du KCachegrind (oder WinCacheGrind)
http://kcachegrind.sourceforge.net/html/Home.html
und guckst ob welche Funktion am längsten braucht...
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
19.12.2010 um 20:46 Uhr
Zitat von ultiman:
Hallo,

da es es damals ein RedHat Webserver bei einem Provider war haben wir erstmal "mit dem Finder auf ihn gezeigt" er hat
dann belegen können das es an der Programmierung lag. Hast du , wie ich vermute mal in das DNS.log geschaut was da passiert
?
http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc776445%28WS.10%29.aspx

Ich hab jetzt nicht verstanden welcher Webserver die Daten anbietet, aber da müsste es doch auch einen debugmodus geben.
http://support.microsoft.com/kb/295070/de
http://support.microsoft.com/kb/954873/de
Ablaufverfolgung
http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc787109(WS.10).aspx

ich bin da auch kein SUper Spezialist und habe gerade ähnliche Probleme mit CentOS PHP und MySQL unter SugarCRM

gruss
ulti der gut gefrühstückt hat

Hallo Ulli,

vielen Dank für die Antwort.
Ich werde das mal versuchen, allerdings kann ich DNS meiner Meinung nach fast ausschließen.

Ich hatte auch zuerst Probleme mit DNS vermutet.
Mein Webhoster hostet die öffentliche IP für das System und auch einen Apache.

Damit hier jedes Problem ausgeschlossen werden kann habe ich eine lokale Zone auf meinem Domänencontroller eingerichtet die alle Aufrufe von intern an die externe Domäne beantworten kann und lokal überschreibt für diesen Host.

Trotzdem werde ich das mal testen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
19.12.2010 um 20:48 Uhr
Zitat von dog:
Mit Profiler meinte ich auch PHP.
Dazu brauchst du Xdebug http://www.xdebug.org/

Den Profiler aktivierst du in der php.ini mit
01.
> xdebug.profiler_enable 1 
02.
> xdebug.profiler_output_dir "C:/irgendwo" 
03.
> 
Danach nimmst du KCachegrind (oder WinCacheGrind)
http://kcachegrind.sourceforge.net/html/Home.html
und guckst ob welche Funktion am längsten braucht...

Hi,

das teste ich mal durch und melde mich morgen noch mal.

Gruß und Danke

ps: Die Installation von XDebug ist aber auch alles andere als unkompliziert ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
19.12.2010 um 21:58 Uhr
Zitat von dog:
Mit Profiler meinte ich auch PHP.
Dazu brauchst du Xdebug http://www.xdebug.org/

Den Profiler aktivierst du in der php.ini mit
01.
> xdebug.profiler_enable 1 
02.
> xdebug.profiler_output_dir "C:/irgendwo" 
03.
> 
Danach nimmst du KCachegrind (oder WinCacheGrind)
http://kcachegrind.sourceforge.net/html/Home.html
und guckst ob welche Funktion am längsten braucht...


Ok ich komm genau bis punkt 4 bei der XDebugInstalltion.

Dann soll ich "phpize" eingeben und ernte ein "Command not found"
Ich gebe in / ein "phpize --help" und erhalte wieder "Command not found".
Ok dann gehe ich vor wie in dem Link vorgegeben http://www.xdebug.org/docs/faq#custom-phpize
und suche finde ein /etc/php5 , dort findet sich aber auch keine anwendung für phpize.

Auch eine Php-Config suche ich auf dem kompletten Filesystem mit der Suche vergebens.
Bitte warten ..
Mitglied: dog
19.12.2010 um 22:08 Uhr
Da du Windows benutzt kannst du XDebug nicht selbst kompilieren, du musst das fertige Build herunterladen.
Die gibt es unter http://www.xdebug.org/download.php "Windows binaries" für jede PHP-Version passend.
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
19.12.2010 um 22:31 Uhr
Zitat von dog:
Da du Windows benutzt kannst du XDebug nicht selbst kompilieren, du musst das fertige Build herunterladen.
Die gibt es unter http://www.xdebug.org/download.php "Windows binaries" für jede PHP-Version passend.


Das System mit den Problemen ist ein Ubuntu 8.04 LTS,
hier läuft auch die Mysql Datenbank und Mantis.
Ich bin jetzt nicht sicher ob das PHP dort auch zusammengeschustert wird, aber eigentlich müsste es das dann doch oder?
zumindest das Verzeichnis /etc/php5 ist auch vorhanden und ein Apache2 läuft auch dort.
Bitte warten ..
Mitglied: dog
19.12.2010 um 22:36 Uhr
Für Ubuntu gibt es eine Anleitung: http://ubuntuforums.org/showthread.php?t=525257
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
19.12.2010 um 23:52 Uhr
Zitat von dog:
Für Ubuntu gibt es eine Anleitung: http://ubuntuforums.org/showthread.php?t=525257


Sieht so aus als will Kachegrind das ich KDE 3.x installiere.
Ich benutze Gnome und frage nun ganz unbedarft - beisst sich da nichts wenn ich Kde über den Packetmanager nachinstalliere?
Bitte warten ..
Mitglied: dog
19.12.2010 um 23:59 Uhr
Wenn du das über den Paketmanager machst sollte das schon gehen, aber du kannst die Datei auch auf Windows kopieren und das Windows-Programm benutzen.
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
20.12.2010 um 00:17 Uhr
Zitat von dog:
Wenn du das über den Paketmanager machst sollte das schon gehen, aber du kannst die Datei auch auf Windows kopieren und das
Windows-Programm benutzen.

hm
wie soll ich das denn machen?
Er bietet mir auf der Downloadepage nur einen tarball, der zB ein Install.sh Skript stellt.
Das wird doch schwierig unter Windows oder nicht ...?
Bitte warten ..
Mitglied: dog
20.12.2010 um 00:19 Uhr
Nein, du sollst die Ausgabedatei von Xdebug auf Windows kopieren und dort WinCacheGrind benutzen.
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
20.12.2010 um 00:26 Uhr
Zitat von dog:
Nein, du sollst die Ausgabedatei von Xdebug auf Windows kopieren und dort WinCacheGrind benutzen.

Ich hab schon kurz gedacht eine Entwicklung wäre an mir vorbeigegangen ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
20.12.2010 um 00:54 Uhr
Zitat von dog:
Nein, du sollst die Ausgabedatei von Xdebug auf Windows kopieren und dort WinCacheGrind benutzen.

XDebug ist noch widerspenstig.
Es gibt mir keine Logdatei obwohl das mit der Installation scheinbar geklappt hat.

1e1a31ec3cf9efc09265196b7ae74ef9 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Das habe ich in die /etc/php5/apache2/php.ini geschrieben

xdebug.profiler_enable 1
xdebug.profiler_output_dir "/home/Schnappauf/Desktop/XDEBUG"

*stirnrunzel*
Bitte warten ..
Mitglied: dog
20.12.2010 um 00:59 Uhr
Die Einträge in der php.ini hast du aber gemacht?

Standardmäßig landen die Dateien in /var/tmp/cachegrind.xxx
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
20.12.2010 um 01:02 Uhr
Zitat von dog:
Die Einträge in der php.ini hast du aber gemacht?

Standardmäßig landen die Dateien in /var/tmp/cachegrind.xxx

Ja in var/tmp ist nichts drin :{


PS: Moment ... Xdebug habe ich auf der Ubuntukiste installiert.
Bei Cachegrind gab es doch das Problem das ich KDE installieren musste , daraufhin habe ich Wincachegrind auf einen Windowsclient gelegt.
Sollte ich dann nicht auf der Ubuntukiste nach XDEBUGlogs suchen?
Bitte warten ..
Mitglied: dog
20.12.2010 um 01:16 Uhr
Dann guck in die phpinfo().
Da steht ob Xdebug Profiling aktiv ist und wohin.

Apache muss natürlich auch nach Änderungen an der php.ini neugestartet werden.
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
20.12.2010 um 23:10 Uhr
Zitat von dog:
Dann guck in die phpinfo().
Da steht ob Xdebug Profiling aktiv ist und wohin.

Apache muss natürlich auch nach Änderungen an der php.ini neugestartet werden.

Apache wurde natürlich gleich neu gestartet
Hier ein Auszug von phpinfo()
phpinfo() PHP Version => 5.2.4-2ubuntu5.12 System => Linux Rechnername.de 2.6.24-28-generic #1 SMP Wed Nov 24 09:30:14 UTC 2010 i686 Build Date => Sep 20 2010 13:15:27 Server API => Command Line Interface Virtual Directory Support => disabled Configuration File (php.ini) Path => /etc/php5/cli Loaded Configuration File => /etc/php5/cli/php.ini Scan this dir for additional .ini files => /etc/php5/cli/conf.d additional .ini files parsed => /etc/php5/cli/conf.d/mysql.ini, /etc/php5/cli/conf.d/mysqli.ini, /etc/php5/cli/conf.d/pdo.ini, /etc/php5/cli/conf.d/pdo_mysql.ini, /etc/php5/cli/conf.d/xdebug.ini PHP API => 20041225 PHP Extension => 20060613 Zend Extension => 220060519 Debug Build => no Thread Safety => disabled Zend Memory Manager => enabled IPv6 Support => enabled Registered PHP Streams => zip, php, file, data, http, ftp, compress.bzip2, compress.zlib, https, ftps Registered Stream Socket Transports => tcp, udp, unix, udg, ssl, sslv3, sslv2, tls Registered Stream Filters => string.rot13, string.toupper, string.tolower, string.strip_tags, convert.*, consumed, convert.iconv.*, bzip2.*, zlib.* This server is protected with the Suhosin Patch 0.9.6.2 Copyright (c) 2006 Hardened-PHP Project This program makes use of the Zend Scripting Language Engine: Zend Engine v2.2.0, Copyright (c) 1998-2007 Zend Technologies with Xdebug v2.1.0, Copyright (c) 2002-2010, by Derick Rethans
Bitte warten ..
Mitglied: dog
20.12.2010 um 23:18 Uhr
Das meine ich nicht.
b29601dcfe6a16e957bf871fd484ef3d - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
20.12.2010 um 23:21 Uhr
xdebug.profiler_output_dir => /tmp => /tmp
xdebug.profiler_output_name => cachegrind.out.%p => cachegrind.out.%p

xdebug.trace_output_dir => /tmp => /tmp
xdebug.trace_output_name => trace.%c => trace.%c

aber in tmp find ich nichts das cachegrind.out* heisst
Bitte warten ..
Mitglied: dog
20.12.2010 um 23:26 Uhr
Entscheidend ist auch profile_enable oder profile_enable_trigger (in dem Fall musst du ?XDEBUG_PROFILE an die URL anhängen).
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
20.12.2010 um 23:28 Uhr
Zitat von dog:
Entscheidend ist auch profile_enable oder profile_enable_trigger (in dem Fall musst du ?XDEBUG_PROFILE an die URL anhängen).

habs gerade gemerkt.
Da liegt der Hase im Pfeffer

>xdebug.profiler_enable => Off => Off
>xdebug.profiler_enable_trigger => Off => Off
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
20.12.2010 um 23:39 Uhr
Zitat von Rico55:
> Zitat von dog:
> ----
> Entscheidend ist auch profile_enable oder profile_enable_trigger (in dem Fall musst du ?XDEBUG_PROFILE an die URL
anhängen).

habs gerade gemerkt.
Da liegt der Hase im Pfeffer

>xdebug.profiler_enable => Off => Off
>xdebug.profiler_enable_trigger => Off => Off


Eigentlich alles richtig gemacht glaube ich.

In meiner /etc/php5/apache2/php.ini
stehen die letzten 3 Zeilen die ich eingefügt habe dort

>zend_extension="/usr/lib/php/20060613+lfs/xdebug.so"
>xdebug.profiler_enable 1
>xdebug.profiler_output_dir "/home/Schnauppauf/XDEBUG"
Bitte warten ..
Mitglied: dog
20.12.2010 um 23:43 Uhr
Da gehört ein = zwischen
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
20.12.2010 um 23:49 Uhr
Zitat von dog:
Den Profiler aktivierst du in der php.ini mit
01.
> xdebug.profiler_enable 1 
02.
> xdebug.profiler_output_dir "C:/irgendwo" 
03.
> 

:P

ok dann versuchen wir das mal ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
21.12.2010 um 00:19 Uhr
Zitat von Rico55:
> Zitat von dog:
> Den Profiler aktivierst du in der php.ini mit
>
01.
> > xdebug.profiler_enable 1 
02.
> > xdebug.profiler_output_dir "C:/irgendwo" 
03.
> > 
:P

ok dann versuchen wir das mal ;)

zend_extension="/usr/lib/php5/20060613+lfs/xdebug.so"
xdebug.profiler_enable=1
xdebug.profiler_output_dir="/home/Schnappauf/XDEBUG"
xdebug.profiler_output_name="timestamp"


Ergebnis:
xdebug.profiler_append => Off => Off
xdebug.profiler_enable => Off => Off
xdebug.profiler_enable_trigger => Off => Off
xdebug.profiler_output_dir => /tmp => /tmp


*seufz*
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
21.12.2010 um 00:50 Uhr
okaaaaay

statt das hier


>zend_extension="/usr/lib/php5/20060613+lfs/xdebug.so"
>xdebug.profiler_enable=1
>xdebug.profiler_output_dir="/home/Schnappauf/XDEBUG"
>xdebug.profiler_output_name="timestamp"

in die /etc/php5/apache2/php.ini zu schreiben habe ich es nun in die /etc/php5/cli/php.ini geschrieben und siehe da auf einmal steht der profiler auf ON.
*kopfkratz*
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
21.12.2010 um 01:03 Uhr
Original so aus einem "php phpinfo.php > php.txt"

>xdebug.profiler_enable => On => On
>xdebug.profiler_enable_trigger => Off => Off
>xdebug.profiler_output_dir => /home/Schnappauf/XDEBUG => /home/Schnappauf/XDEBUG
>xdebug.profiler_output_name => timestamp => timestamp


Trotzdem keine Logs in /home/Schnappauf/XDEBUG
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
21.12.2010 um 20:49 Uhr
Xdebug reinstalliert und die Php5-dev's aber keine Änderung des Zustands.
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
22.12.2010 um 22:53 Uhr
Ok irgendwie klappt das nicht Xdebug, keine Ahnung warum.

Nochmal zurück zu den anderen potentiellen Fehlerquellen.

Ich habe immer wenn ich die https: Seite des Servers aufrufe eine rote Url im Browser (zertifikatsfehler usw)
Bekomme ich das irgendwie weg?

Der Server steht bei uns im Netz und geht dann über unseren Webhoster ins Internet
Ich vermute die Url ist rot weil die Domäne des Webhosters keine vetrauenswürdige Zone ist?
was muss ich da genau tun?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: dog
23.12.2010 um 00:40 Uhr
Nochmal zurück zu den anderen potentiellen Fehlerquellen.

Es gibt keine anderen mehr, die hast du mit der statischen Testdatei ausgeschlossen.

Bekomme ich das irgendwie weg?

Zertifikat als vertrauenswürdig hinzufügen.
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
23.12.2010 um 01:30 Uhr
Geht das auch Domänenweit irgendwie ohne eine eigene CA hochzuziehen?

ps: ok das heißt dann wohl ich probier XDebug so lange bis es irgendwann funktioniert :{
Ich hoffe es klappt irgendwie.
Bitte warten ..
Mitglied: dog
23.12.2010 um 01:36 Uhr
Zertifikate lassen sich über Gruppenrichtlinien verteilen und mit XDebug hatte ich noch nie Probleme.
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
29.12.2010 um 12:56 Uhr
Da ich keinen Fortschritt erzielen konnte habe ich das System nun neu aufgesetzt.

3e566b9bd9c516fbcedfeeaecdef20be - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
bb50d68dcb3223fa931c080b9051de4d - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
e3fab306917d1f8c73e3020af9834aa7 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Die logs sollten in /home/test1 liegen richtig?
Bitte warten ..
Mitglied: dog
29.12.2010 um 20:22 Uhr
Die logs sollten in /home/test1 liegen richtig?

Wenn der Prozess da schreiben kann, ja.
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
30.12.2010 um 03:43 Uhr
ich habe dem Ordner ein chmod +a rwx (nun drwxrwxrwx) spendiert und trotzdem gibts keine logs :{
Bitte warten ..
Mitglied: dog
30.12.2010 um 04:11 Uhr
Ich habe keine Ahnung, was du falsch machst.
Am Besten du veränderst mal nicht output_dir und output_name und setzt xdebug.profiler_enable_trigger = 1 und rufst dann die URL mit ?XDEBUG_PROFILE auf
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerke
gelöst Zugriff auf Server von verschiedenen VLANs aus (7)

Frage von Kroeger02 zum Thema Netzwerke ...

Router & Routing
gelöst Kein Zugriff auf Draytek Vigor 3200 Weboberfläche (16)

Frage von halington zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...