Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Zugriff auf Netzwerkkarten-Einstellungen sperren

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: Shoxxx

Shoxxx (Level 1) - Jetzt verbinden

25.10.2011 um 12:09 Uhr, 2847 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo zusammen,

wir benutzen bei uns im Unternehmen einen DHCP-Server, der die IP-Adressen anhand der MAC-Adresse vergibt, d.h. wir haben eine Menge Reservierungen eingerichtet, dass die Nutzer immer die gleiche IP bekommen.

Damit nun niemand auf die Idee kommt diese Einstellungen zu ändern wollen wir die Netzwerkkarten-Einstellungen sperren, sodass niemand die Einstellungen ändern kann.


Der Haken:

Manche Benutzer haben eine zweite Netzwerkkarte an denen sie Geräte testen. Hier dürfen die Mitarbeiter die IP der Netzwerkkarte ändern!

So wird meine anfängliche Idee über die GPO ziehmlich schnell zerschlagen, oder habe ich da was übersehen?

Wie kann ich nur die erste Netzwerkkarte vor Änderungen schützen? Per Rechte/ 3rd Party Application/...

Ideen und Anregungen gerne erwünscht )
Mitglied: 60730
25.10.2011 um 12:56 Uhr
moin,

klassischer Fall von:

  • Das eigentliche Problem ist nur unter der Ladentheke ersichtlich.

  • Benutzer, die ein Windows XYZ benutzen, dürfen keinerlei Einstellungen an Ihrem System machen.
  • Administratoren dürfen das.

  • Leutchen, denen ich eine zweite Netzwerkkarte gebe, damit die irgendwelche Geräte testen können - ja wenn ich denen nicht trauen kann - dann........

So wird meine anfängliche Idee über die GPO...
  • bedeutet: da ist wohl eine AD im Spiel.

Sorry aber das Rätselratespiel spiel ich nicht mit.

Von daher -"so" erstmal Wenig anspruchsvoll
Return 2 Sender

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Shoxxx
25.10.2011 um 13:22 Uhr
Naja ich fands ganz selbsterklärend aber aus Sicht des Schreibers ists ja immer einfacher ;)

Die Jungs aus der Entwicklung hängen mit Ihrem PC - alle auf XP oder Windows 7 mit der ersten Netzwerkkarte im Hausnetz der Firma (DC, ADS, DHCP, DNS, Exchange).
Auf der ersten Netzwerkkarte wird eine IP über DHCP vergeben. Diese Netzwerkkarte soll von den Mitarbeitern nicht geändert werden können weils sonst im Chaos endet.
Auf der zweiten Netzwerkkarte sollten jedoch Einstellungen getätigt werden können, da jeder Mitarbeiter je nach Gerät diese IP ändern muss. Wäre immer eine gleiche IP nötig wäre ja alles kein Problem.

[Server] <--------> [Switch] <-----nicht änderbares Interface----> [Client] <--änderbares Interface----> [Testgerät]

ich hoffe wir kommen der Sache nun näher was ich brauch.
Bitte warten ..
Mitglied: Connor1980
25.10.2011 um 14:28 Uhr
Hi,

meine erste Idee dazu: Benutzer nur mit Benutzerrechten arbeiten lassen, Netzwerkeinstellungen sind dadurch gesichert.
Jeweils ein Powershell/Batch Script hinterlegen, was eine IP per Eingabe abfragt und dann auf die 2. NIC verdrahtet. Das Script für Benutzer als nicht manipulierbar/lesbar hinterlegen, dürfen nur ausführen. Entweder das Script im Administrator Kontext ausführen oder in die Aufgabenplanung rein, dort mit Adminrechten laufen lassen. In der Aufgabenplanung kann es dann auch manuell gestartet werden.

Vielleicht gibt es ja elegantere Lösungen?

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Shoxxx
25.10.2011 um 15:09 Uhr
War auch meine Idee, nur die Leute brauchen Administratorenrechte, da unser Konfigurationstool sonst nicht sauber funktioniert... Entwickler....^^
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
25.10.2011 um 15:18 Uhr
Zitat von Shoxxx:
War auch meine Idee, nur die Leute brauchen Administratorenrechte, da unser Konfigurationstool sonst nicht sauber funktioniert...
Entwickler....

  • Also ich hasse Locken auf und ent-wickler, die Werkzeuge schreiben, die Adminrechte brauchen.
  • Ich nutze selber in meinem Netz alles ohne Adminrechte zu haben - ein bisserl regkey hier ein bisserl Ordnerrechte da - fertig ist das administrieren, ohne Adminrechte.....
  • Kann ich den Entwicklern trauen oder nicht?
  • Müssen die - selbst wenn es so wäre - Ihre produktivkiste Administrieren können, oder kann man die nicht in einer VM eingesperrte Adminrechte vergeben?

Falls nein - besorg dir Procmon - verbiege mit Adminrechten die Nic einstellungen und vergebe auf die benutzten "Werkzeuge" die Rechte, die die brauchen.

Fettich ist der Lack. (den gleichen Weg könntest du auch nutzen, um dem Konfigtool die Adminrechtproblematik zu nehmen)

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Shoxxx
25.10.2011 um 15:23 Uhr
Die müssen leider ihre Kiste selber administrieren können sons hab ich einen Entwickler nach dem anderen bei mir im Büro stehn und weinen mir das Ohr zu....
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
25.10.2011 um 15:50 Uhr
Hallo,

abhängig davon was deine Switche hergeben, könntest du für deine Entwickler ein VLAN einrichten und dieses per Subnetting so bemessen das nur die ensprechende Anzahl an freien IP Adressen in diesem VLAN vorhanden ist.

Wenn halt für 10 Entwickler nur ein /28 also 14 IP Adressen zur Verfügung stehen sollte das dein Problem lösen.

Wenn sie sich aus einem anderen Netz eine IP Adresse geben können hat sich das mit online sein erledigt.
Nehmen deine Entwickler sich eine Adresse eines Kollegen, wird dieser sich schon melden.

Das gibt am Anfang eventuell ein bisschen gejammer und dann haben auch die sich daran gewöhnt.

brammer
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Ubuntu
gelöst Firefox Einstellungen sperren Proxy (4)

Frage von mike7050 zum Thema Ubuntu ...

Erkennung und -Abwehr
Lokale Virenprüfstation : Windows 10: Ändern von Einstellungen verhinden (5)

Frage von TryAndSolve zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Datenschutz
USB-Ports sperren über Kaspersky (1)

Frage von Tak-47 zum Thema Datenschutz ...

Netzwerke
gelöst Zugriff auf Server von verschiedenen VLANs aus (7)

Frage von Kroeger02 zum Thema Netzwerke ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (12)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...