Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Kein Zugriff auf Windows Freigabe

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: Axelll

Axelll (Level 1) - Jetzt verbinden

25.07.2012 um 15:29 Uhr, 5971 Aufrufe, 28 Kommentare

Hallo zusammen

Ich nusste meinen PC neu installieren.
Es gibt eine Freigabe auf einem NAS-System.
Auf diese Freigabe kann ich mit meinem Benutzernamen, von meinem PC, nicht zu greifen.
Von einem anderen PC funktioniert der Zugriff, wenn ich mit meinem Benutzernamen angemeldet bin.
Beide Betriebssysteme sind Windows 7 Pro SP1.

Kann mir jemand helfen?

Axel
28 Antworten
Mitglied: jayjay0911
25.07.2012 um 15:33 Uhr
Welche Fehlermeldung?
Ggf. Heimnetzwerk bei der Installation gewählt??
Wie läuft die Benutzerverwaltung? Domäne?
Mehr Infos bitte.
Bitte warten ..
Mitglied: Alchimedes
25.07.2012 um 15:39 Uhr
Hallo,

vieleicht bist Du nicht in der Richtigen Arbeitsgruppe?
Was ist mit der Netzwerkkonfiguration?
Wie sieht es mit den Netzwerkfreigaben aus?

und Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
25.07.2012 um 15:50 Uhr
@Alchimedes
Moin. Die Arbeitsgruppe spielt dabei keine Rolle. Weder was Konnektivität angeht, noch was Rechte angeht.
Bitte warten ..
Mitglied: nikoatit
25.07.2012, aktualisiert um 15:53 Uhr
Moin Axelll,

wie lautet die Fehlermeldung?
Zugriff verweigert?

Sind PC und NAS in eine Domäne eingebunden?
Wenn nein, dann muss Benutzername und Passwort auf deinen PC genauso wie auf dem NAS lauten.
Hast du deinen PC also neu aufgesetzt und nun ein neuen Benutzernamen oder anderes Passwort, dann musst du dieses Benutzer genauso auch auf dem NAS anlegen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Axelll
25.07.2012 um 15:54 Uhr
Sorry. Wir haben eine Domäne.
Ich kann auf alle anderen Freigabe, sei es auf einem anderen Computer oder auf den Domänencontroller zu greifen. Nur nicht auf diese NAS-Freigabe.
Fehlermeldung lautet "Benutzername nicht gefunden"

Axel
Bitte warten ..
Mitglied: Axelll
25.07.2012 um 15:56 Uhr
Ich habe keinen neuen Benutzernamen. Beide sind in der Domäne.

Axel
Bitte warten ..
Mitglied: jayjay0911
25.07.2012 um 16:01 Uhr
Vielleicht hat der Rechner beim Einbinden in die Domäne ein Problem gehabt. Ist das Computerkonto korrekt? Ggf. mal rausnehmen, Konto aus AD löschen und wieder neu einbinden.
Hast du es schon von einem dritten Rechner aus probiert?
Bitte warten ..
Mitglied: Axelll
25.07.2012 um 16:04 Uhr
Zitat von jayjay0911:
Vielleicht hat der Rechner beim Einbinden in die Domäne ein Problem gehabt. Ist das Computerkonto korrekt? Ggf. mal
rausnehmen, Konto aus AD löschen und wieder neu einbinden.
Habe das Computerkonto schon raus genommen, gelöscht und wieder eingebunden. Keine Änderung
Hast du es schon von einem dritten Rechner aus probiert?
Habe schon 5 Rechner ausprobiert. Mit meinem Benutzernamen komme ich von überall auf diese Freigabe, nur nicht von meinem Computer.

Axel
Bitte warten ..
Mitglied: Ravers
25.07.2012 um 16:07 Uhr
Moin,

so `ne NAS hat ja idR. ne Log-datei, was sagt diese denn aus?

greetz
ravers
Bitte warten ..
Mitglied: Axelll
25.07.2012 um 16:07 Uhr
Achso,
über das Webinterface des NAS kann ich mich einloggen, mit meinem Benutzernamen. Dort bin ich in der Gruppe der Administratoren vom NAS.

Axel
Bitte warten ..
Mitglied: Axelll
25.07.2012 um 16:11 Uhr
Zitat von Ravers:
Moin,

so `ne NAS hat ja idR. ne Log-datei, was sagt diese denn aus?

Ist eine Linkstation von Buffalo, finde dort aber keine Logdatei oder etwas ähnliches.

Axel
greetz
ravers
Bitte warten ..
Mitglied: Grauer-Wolf
25.07.2012 um 18:46 Uhr
Tja, das genau ist der Grund warum ich Windows soooooo liebe.
Man soll ja höfflich bleiben!

Öffne die "Lokale Sicherheitsrichtlinie".
Öffne den Unterordner der "Lokale Richtlinie" mit dem Namen "Sicherheitsoptionen".
Suche dort den Eintrag: "Netzwerksicherheit: "LAN Manager- Authentifizierungsebene"

Ändere den Eintrag auf:

LM- und NTLM- Antworten senden (NTLMv2- Sitzungssicherheit verwenden, wenn ausgeblendet.)

Der Eintrag wird sofort wirksam.

Viel Spaß mit Deinem NAS!

(Gewöhnlich gut unternichtete Kreise werten diese Schwei..... als Versuch Verbindungen mit Linux Servern zu erschweren.
Schließlich gibt es auch sehr gute MS Server Produkte!
Man muss schließlich nicht auf kostenlose Produkte ausweichen!

Nach dem diese Änderung im Zuge eines Updates unangekündigt und nicht dokumentiert eingeführt wurde, fluchten sehr viele über die verda.... Linux Server die sooo unzuverlässig sind und plötzlich nicht mehr gehen.
Ob sich dadurch die Verkaufszahlen von MS Serverprodukte steigerten, ist mir nicht bekannt.)
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
25.07.2012 um 22:28 Uhr
@Frauer-Wolf

Moin

Lustig wird es erst wenn man die ganze Bandbreite von DOS und Win95 über NT4, W2K, XP, bis Vista und W7 als Clients hat. Dann ist man mit den MS-Servern meist aufgeschmissen und froh noch irgendwo einen Samba-Server irgendwo in der Ecke stehen zu haben.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Axelll
26.07.2012 um 08:42 Uhr
Zitat von Grauer-Wolf:
Tja, das genau ist der Grund warum ich Windows soooooo liebe.
Man soll ja höfflich bleiben!

Öffne die "Lokale Sicherheitsrichtlinie".
Öffne den Unterordner der "Lokale Richtlinie" mit dem Namen "Sicherheitsoptionen".
Suche dort den Eintrag: "Netzwerksicherheit: "LAN Manager- Authentifizierungsebene"

Ändere den Eintrag auf:

LM- und NTLM- Antworten senden (NTLMv2- Sitzungssicherheit verwenden, wenn ausgeblendet.)
Der Eintrag steht schon auf "LM- und NTLM- Antworten senden (NTLMv2- Sitzungssicherheit verwenden, wenn ausgeblendet.)"
Diese Einstellung ist mir bekannt vom Zugriff auf Samba-Server.


Der Eintrag wird sofort wirksam.

Viel Spaß mit Deinem NAS!

(Gewöhnlich gut unternichtete Kreise werten diese Schwei..... als Versuch Verbindungen mit Linux Servern zu erschweren.
Schließlich gibt es auch sehr gute MS Server Produkte!
Man muss schließlich nicht auf kostenlose Produkte ausweichen!

Nach dem diese Änderung im Zuge eines Updates unangekündigt und nicht dokumentiert eingeführt wurde, fluchten sehr
viele über die verda.... Linux Server die sooo unzuverlässig sind und plötzlich nicht mehr gehen.
Ob sich dadurch die Verkaufszahlen von MS Serverprodukte steigerten, ist mir nicht bekannt.)

Trotzdem danke
Axel
Bitte warten ..
Mitglied: Axelll
26.07.2012 um 11:41 Uhr
Hat denn keiner eine Idee?

Axel
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
26.07.2012 um 13:07 Uhr
Teste bitte den Zugriff über die IP (falls schon geschehen und es steht obe - sorry, überlesen). Geht das auch nicht, bemüh Dich um ein Netzwerkkartetreiberupdate des Clients und falls möglich, um eine neue Firmware des NAS, denn diese aktualisiert oft das unterliegende SAMBA.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
26.07.2012 um 14:32 Uhr
Mahlzeit

@Axel,
ist die Linkstation denn auch wirklich in die Domäne gehoben worden?
Sind die Freigaben wirklich für die Domänenbenutzer oder -gruppen eingerichtet worden ode rhabt ihr alle User auf dem NAS nochmal angelegt und diese berechtigt?

Wenn Authentifizierung über die Domäne, dann gibst du auch Domäne\Username ein + PW beim Zugriff auf das Share ein?

Diese Aussage von dir lässt mich nämlich daran zweifeln, dass die Shares für Domänenuser freigegeben worden:
über das Webinterface des NAS kann ich mich einloggen, mit meinem Benutzernamen. Dort bin ich in der Gruppe der Administratoren vom NAS.
Ein Anmelden an der Konfigwebkonsole der Linkstation mit deiner Windowskennung (Domäne\User)ist nicht möglich!
Bitte warten ..
Mitglied: Axelll
26.07.2012 um 14:52 Uhr
Das Problem ist nicht das NAS.
Von anderen PC's kann ich mich anmelden, an der Freigabe mit Benutzername und Passwort der Domäne.
Nur von meinem PC nicht, mit Benutzername und Passwort der Domäne.
Ich habe den Tip von DerWoWusste ausprobiert.
IP-Anmeldung funktioniert über die Netzwerkumgebung.
Per Name (DNS) nicht.
Ich kann aber auf alle anderen PC's über DNS zu greifen.
IP-Einstellungen werden in unserer Domäne per DHCP vertrieben.
Was läuft da schief.

An DerWoWusste, danke.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
26.07.2012 um 15:08 Uhr
Zitat von Axelll:
Das Problem ist nicht das NAS.
Trotzdem kannst du dich nicht an der Webkonsole der Linkstation mit deiner Windowskennung anmelden.
Dann solltest du genauere Informationen geben, was du wie gemacht hast.
Von anderen PC's kann ich mich anmelden, an der Freigabe mit Benutzername und Passwort der Domäne.
Nur von meinem PC nicht, mit Benutzername und Passwort der Domäne.
Sind in den Freigaben des NAS die dOmänenbenutzer ausgewählt worden oder Benutzergruppen?
Ich hatte mal ein ähnliches Problem mit den Buffalos (ja mit mehreren Link- und Terastations), was erst behoben war, nachdem ich die einzelnen User berechtigt hatte und die Benutzergruppen entfernte.
Ich habe den Tip von DerWoWusste ausprobiert.
IP-Anmeldung funktioniert über die Netzwerkumgebung.
Per Name (DNS) nicht.
Kannst du das NAS per Name anpingen?
Ich kann aber auf alle anderen PC's über DNS zu greifen.
Das kannst du jetzt aber nicht vergleichen, denn auf den PCs wird ja eher Windows sein und kein Linux mit installiertem Samba.
Eventuell geht das, weil ein WINS-Server eingerichtet ist.
IP-Einstellungen werden in unserer Domäne per DHCP vertrieben.
Teste auf deinem PC noch mal die DNS-Servereinstellungen, es könnte ja sein, dass du diese verstellt hast.

Wenn du dich an deinem PC mit einem anderen Benutzer anmeldest und mit diesem auf das NAS zugreifst, klappt das dann per Name?
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
26.07.2012 um 15:59 Uhr
Dass es per IP geht, aber mit Namen nicht, hatten wir auch mal mit Samba. Die Namensauflösung war hierbei nicht das Problem, sondern ein Bug in Samba. Deshalb weiterhin der Tipp, die Firmware zu aktualisieren.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
26.07.2012 um 23:12 Uhr
Zitat von DerWoWusste:
Die Namensauflösung war hierbei nicht das Problem,
sondern ein Bug in Samba.

Hat Du da genauere Info dazu.

Das Problem mit "IP geht, Name nicht", hatte vor ein paar tagen ein Kunde vom mir, der aber eine ziemlich krude IP-Umgebung hat, so daß ich davon ausgegangen bin, daß bei ihm irgendwelche Namensauflösungen vermutlich vermurkst sind. Allerdings hat der es nicht eilig, weil er einfach mit der IP-Adresse gearbeitet hat. und ich hatte keine Zeit, da mal vorbeizuschauen. Als Serevr hat er einen Ubuntu 12.04LTS mit dem Samba, das da mitkommt.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
26.07.2012 um 23:20 Uhr
Hi.

Genaueres:
Clients waren Vista, Server Suse Linux 9 oder 10 mit der damals aktuellen Version von Samba - frag nicht, welche das war. Bei 90% der Clients klappte ein Zugriff nur über die IP, bei einigen wenigen seltsamerweise auch über den Namen. Ein Update von Samba brachte alles wieder in Ordnung.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
27.07.2012 um 08:25 Uhr
Zitat von DerWoWusste:
Hi.
Morgen
der Clients klappte ein Zugriff nur über die IP, bei einigen wenigen seltsamerweise auch über den Namen. Ein Update von
Samba brachte alles wieder in Ordnung.
Wenn er eine neuere Linkstation Pro hat (LS-VL) dann könntest du mit deinem Tipp Recht behalten. Dafür gibt es eine Firmware, die erst ein paar Tage alt ist und in welcher gerade Samba-Probleme gefixt worden.

Wenn es sich bei der Linkstation um das ältere Modell (LS-GL) handelt, ist der TO wahrscheinlich aufgeschmissen. Die aktuellste Firmware ist aus dem Jahr 2010 und AFAIK sind diese Samba-Probleme seither auch bei den von mir verwendeten Buffalos (ich nutze diese als Sicherungsziele bei Kunden) aufgetreten.
Bitte warten ..
Mitglied: Axelll
27.07.2012 um 13:35 Uhr
So jetzt komme ich endlich dazu Euch zu antworten.
Erstmal danke für die Tipps.

DerWoWusste
Firmeware ist die aktuelle drauf.

Goscho

1. Antwort
Anmeldung mit meinem Domänennamen und Passwort funktioniert an der Webkonsole.
2. Antwort
Ich bin auf dem NAS als Administrator eingetragen
3.Antwort
NAS kann ich mit Namen anpingen
4.Antwort
Wir haben hier noch ein Linux-System. Da kann ich mich normal anmelden (DomänenUser)
5.Antwort
DNS-Einstellungen habe ich nochmal überprüft. Die passen.
6.Antwort
Wenn ich mich mit einem anderen User an meinem PC anmelde, kann ich auf NAS zu greifen.
Dieser USer hat ebenfalls Adminrechte auf denm NAS.

Lochkartenstanzer

Das einzige was sich geändert hat, ist die Neuinstallation von meinem PC
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
27.07.2012 um 14:57 Uhr
Zitat von Axelll:
So jetzt komme ich endlich dazu Euch zu antworten.
Erstmal danke für die Tipps.

DerWoWusste
Firmeware ist die aktuelle drauf.
Ist es eine LS-VL?
Goscho

1. Antwort
Anmeldung mit meinem Domänennamen und Passwort funktioniert an der Webkonsole.
Ich meine die Administrationskonsole und nicht den WebAccess einer Freigabe.
Wenn du dich mit der Linkstation zum Konfigurieren über deinen Lieblingsbrowser verbindest, kannst du nur lokale Benutzer nehmen und nur Admins dürfen Einstellungen vornehmen.
2. Antwort
Ich bin auf dem NAS als Administrator eingetragen
Wie machst du das denn?
Du könntest höchstens einen identischen Benutzernamen und ein identisches Passwort wie in deiner Domäne benutzen.
Das bedeutet aber nicht, dass dein Windows-User an dem NAS ein Admin ist, sondern nur, dass es einen Benutzer auf dem NAS gibt, der einen identischen Benutzernamen hat, wie dein Windows-User.
BTW: Buffalo warnt davor, identische Usernamen auf dem NAS einzutragen, die auch über eine Domäne authentifiziert werden sollen.
Q&A for NAS products in domain (Active Directory)

Ich weiß immer noch nicht, ob du auf dem NAS alle Benutzer als lokale angelegt hast, oder ob du die Domänenbenutzer bei der Auswahl für die Freigaben hinzufügst und entsprechend berechtigst.

6.Antwort
Wenn ich mich mit einem anderen User an meinem PC anmelde, kann ich auf NAS zu greifen.
Dieser USer hat ebenfalls Adminrechte auf denm NAS.
Dann melde dich mal mit deinem Benutzer am PC an und schau mal im "Tresor", ob Anmeldeeinstellungen zum NAS gespeichert sind.
Den Tresor startest du am einfachsten über die Suchleiste und gibst dort "Tresor" ein.
Bitte warten ..
Mitglied: Axelll
27.07.2012 um 15:13 Uhr
Hallo Goscho,

Dein Tip war Gold wert.
Im Tresor waren, warum auch immer, völlig falsche Anmeldeeinstellungen hinterlegt.
Die habe ich auf die Richtigen geändert.
Jetzt funktioniert wieder alles.
Danke
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
27.07.2012 um 15:53 Uhr
Zitat von Axelll:
Hallo Goscho,

Dein Tip war Gold wert.
Im Tresor waren, warum auch immer, völlig falsche Anmeldeeinstellungen hinterlegt.
Die habe ich auf die Richtigen geändert.
Jetzt funktioniert wieder alles.
Schön, dass es jetzt wieder klappt.
Danke
Bitte, gerne.

Trotzdem würde ich gern wissen, wie du dich an der Linkstation als Domänenbenutzer (Domäne\User) an der Administrationsoberfläche anmelden kannst.
Bitte warten ..
Mitglied: Axelll
27.07.2012 um 15:56 Uhr
Sorry, natürlich als lokaler Benutzer mit dmselben Usernamen und Passwort.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Debian
gelöst Windows-Freigabe unter Debian Rechte vergeben (6)

Frage von maddig zum Thema Debian ...

Windows Netzwerk
Windows Zugriff auf Server Freigabe per WLAN (3)

Frage von griffin zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Windows Server 2012 R2 Benutzerkonto für Zugriff auf AD Benutzer (2)

Frage von JulianOhm zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...