Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Zugriffsproblem auf Freigaben eines Windows 2003 Standard Servers

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: technikeralex

technikeralex (Level 1) - Jetzt verbinden

04.06.2009, aktualisiert 15:52 Uhr, 3445 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo an das Forum!

Ich bin am verzeifeln, an diesem Problem sitze ich nun schon seit zwei Tagen und mir gehen die Lösungsansätze aus. Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen?

Ich muss voraus schicken, dass das ganze schon zur Zufriedenheit funktioniert hat, jedoch durch den Ausfall einer Netzwerkkarte als Problem auftritt.
Die defekte NIC ist sauber deinstalliert und aus dem System entfernt worden (externe NIC). Die Einstellungen wurden auf eine interne NIC übertragen.
Im Rahmen des Ausfalls trat zweimal ein bluescreen auf, nach Entnahme der NIC nicht mehr. Ich habe schon sämtliche Einstellungsmöglichkeiten versucht,
bin mir jedoch nicht sicher, ob es sein kann, dass durch die abgeschmierte Netzwerkkarte die Einstellungen
derart verschoben sind, dass dieses Phänomen auftritt? Macht es Sinn, zunächst die beiden NIC's zu deinstallieren (2 x onboard intel pro 1000) und dann einzeln installiert wieder in Betrieb zu nehmen?
Habe dies bisher nicht als sinnvoll erachtet, da ja am Standort B die Zugriffe möglich waren. Zum anderen ist es so, dass am Standort B fortwährend auf dem Server gearbeitet wird und ich daher momentan keine gravierenden Eingriffe tätigen kann.

zur Infrastruktur und zum Problem im Einzelnen:

Server Standort A und zwei Server am Standort B sind über VPN (Lancom-Router) verbunden. Alle drei Server sind mit Windows 2003 R2 Standard Edition installiert und in einer Domäne organisiert.

Am Standort A ist ein BDC (im Subnetz 192.168.4.0) und am Standort B ein PDC sowie ein Mitgliedsserver (im Subnetz 192.168.1.0). Routing erfolgt durch den Router. Ping an jeden und von jedem der beteiligten Server möglich.

Nun zu meinem Problem: Ich kann ohne Probleme vom BDC auf den PDC via \\IP-Adresse zugreifen und erhalte die Auflistung der Freigaben des jeweiligen Servers (auch umgekehrt). Möchte ich dasselbe bei dem Mitgliedsserver am Standort B tun, ist der Zugriff vom PDC aus möglich, vom BDC aus jedoch nicht (auch nicht vom Mitgliedsserver auf den BDC).

Beim Zugriffsversuch via Explorer erhalten ich nur die Meldungsbox Adressleiste, Die Datei \\IP-Adresse wurde nicht gefunden. Überprüfen Sie die Schreibweise ....

Der PDC und der BDC replizieren einander, die DNS-Einträge auf den Rechnern scheinen sauber, ping auf die DNS-Namen werden mit korrekten IP's ausgeführt.
Zugriff via Remotedesktop und auch Pings ohne Probleme möglich, nur kein Zugriff via \\IP-Adresse oder auch \\servername

Please Help

Mit freundlichen Grüßen

techniker_alex
Mitglied: jadefalke
04.06.2009 um 16:44 Uhr
Hallo.

Verstehe ich das richtig dass am Mitgliedserver eine NIC ausgefallen ist. Diese entfernt wurde und die OnBoard NIC wurde in Betrieb genommen?
Erreicht der Mitgliedserver den PDC ohne irgendwelche Probleme? DU erwähntest nur dass es von PDC auf den Mitgliedserver aus geht.

dumme Frage:
Hat die OnBoard NIC, dieselbe IP Adresse + Einstellungen übernommen wie die alte NIC ?

Kann man sagen dass im 192.168.1.0 er Netz die Server sich untereinander sehen und dass der Zugriff funktioniert ?
Kann man sagen dass es nur dann zu Problemen führt wenn aus dem 192.168.4.0er Netz auf das 192.168.1.0er Netz versucht wird zuzugriefen und umgekehrt ?

Benutzt ihr Switche mit MAC Filterung ? oder sowas in der Art ? Die MAC Adresse ist nun eine neu auf dem Mitgliedserver, ergo muss es angepasst werden auf den Router oder Switch, falls sowas angewendet wird.
Bitte warten ..
Mitglied: technikeralex
04.06.2009 um 19:25 Uhr
Ja am Mitgliedsserver (der als Dateiserver fungiert) ist eine NIC ausgefallen, die jedoch für die Verbindung nicht zuständig war. Da der Server mit zwei onboard NIC's ausgestattet ist, wurde der Treiber der defekten Karte deinstalliert und die Karte entfernt. Eine der onboard NIC's hat jetzt die Einstellungen der defekten Karte bekommen. Fakt ist jedoch, das die defekte Karte ein völlig anderes, für die Verbindung nicht notwendiges Subnetz (192.168.168.0) bedient hat.

Der Mitgliedsserver erreicht den PDC ohne Probleme in Form von Ping und RDP.

Die Server sehen sich im 1.0-Netz und können untereinander Problemlos erreicht werden (in Form von \\IP-Adresse im Explorer).
Es gibt dann Probleme, wenn man von außerhalb des Subnetzes 192.168.1.0 (also von 192.168.4.0) zugreifen möchte. Die VPN-Verbindung
zwischen den Netzen ist jedoch nicht die Ursache, da der BDC im 4.0 und der PDC im 1.0-Netz via \\IP-Adresse erreichbar sind (d.h. in beiden Richtungen). Es funktioniert nur beim Zugriff von 192.168.4.0 auf 192.168.1.1 (Mitgliedsserver) nicht.

In dem Netz befindet sich ein 3com-Switch 24-port (meines Erachtens nach mit Funktionalitäten wie MAC-Filterung, die jedoch inaktiv sind (default)). Dies wäre m. E. auch nicht das Problem, da die Verbindung zwischen diesen Netzen die onboard NIC's nie verlassen hat. D.h. die onboard-NIC hatte vor dem Absturz (zweimal bluescreen mit D-Link DFE-500 TX) schon diese Einstellungen. Nur halt mit der Auswirkung das \\IP-Adresse nicht mehr funkt.

Ich gehe davon aus, dass durch die Abstürze in Verbindung mit der defekten Karte Einstellungen in der Netzwerkkonfiguration des Servers
"verschoben" sind und daher das Problem auftritt. Ich denke das die netbios/SMB Konfigurationen davon betroffen sind. Zur Abhilfe werde ich morgen früh alle Netzwerkkarten deinstallieren und den Rechner neu booten. Dann nochmals die Treiber installieren und mein Glück erneut versuchen.

Ich werde berichten wie sich dies weiterentwickelt hat. Ich bin schon einige Jahre in diesem Geschäft, aber etwas derartiges hatte ich noch nie, zumal es unter Windows von Haus aus kaum Diagnosmöglichkeiten gibt.
Bitte warten ..
Mitglied: technikeralex
05.06.2009 um 09:48 Uhr
Also hier das Update zum Post

Ich habe nun die Netzwerkverbindungen zunächst deaktiviert, dann die Netzwerkkartentreiber deinstalliert und den Rechner heruntergefahren. Nach dem Hochfahren waren die Treiber wieder der Karte zugeordnet, da im Treibercache des BS noch vorhanden. Also habe ich den neuesten Treiber für die intel pro 1000 eb gezogen und darüber installiert. Keine Problem, Netzwerkverbindung mit den Verbindungsdaten versorgt und Zugriffsversuch.

Resultat:

Innerhalb des Subnetzes 192.168.1.0 ist Zugriff von diesem Server auf andere und umgekehrt ohne Problem in der form \\IP-Adresse möglich. Sobald ich versuche einen Server außerhalb des Subnetzes hier \\192.168.4.1 zu greifen
ist kein Zugriff möglich.

Bei der Überprüfung der DNS - und IP Zuordnungen im AD-Server habe ich keine Probleme festgestellt. Die Namensauflösung funktioiert, die Pings funktionieren, nur der Zugriff via smb eben nicht.
Aufgefallen ist mir, das der Mitgliedsserver in der Gruppe der Domaincontrollers auf dem AD-Server eingetragen ist und nicht nur als einfacher Computer/Server. Vielleicht ist dies Teil des Problems?

Ich weiß nicht mehr weiter. Irgend jemand von Euch?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Rechtevergabe Fileserver Windows 2003 (1)

Frage von bluepython zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Umzug SBS 2011 Standard auf Windows 2012 Standard (3)

Frage von Dkuehlborn zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2003 von Windows 2003 Server lösen bzw. entfernen (3)

Frage von plexxus zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (12)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...