Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Zugriffsrechte auf USB Stick (Mal anders)

Frage Hardware Peripheriegeräte

Mitglied: Rengel

Rengel (Level 1) - Jetzt verbinden

03.08.2006, aktualisiert 03.09.2006, 16739 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo zusammen,

ich habe hier einen USB Stick, der vom Hersteller aus (LG, ich bin enttäuscht!!) leider keinen geschützten Bereich zulässt.

Jetzt muss ich dies also mit anderen Mitteln erledigen. Es gibt ja viele gute und kostenlose Verschlüsselungsprogramme aber wie ich das bis jetzt sehe, haben die alle nur einen Container oder ähnliches. Wenn ich also die Dateien entschlüsseln will, muss nach meinem Verständnis der Containerinhalt auf den USB Stick kopiert werden, was im schlimmsten Fall meinen Speicherplatz halbiert.

Es gibt Verschlüsselungsprogramme die den Container als Laufwerk mounten (BestCrypt) aber da muss ja meines wissens ebenfalls ein Programm auf dem PC instaliert werden. Oder gibt es da Alternativen die dieses nicht benötigen?

Am liebsten würde ich es mit den NTFS Sicherheitseinstellungen von Windows machen aber zum einen steht dieser Punkt in den Eigenschaften der Ordner auf den Sticks nicht zur Verfügung und zum anderen weiss ich nicht wie es sich mit den Berechtigungen verhält wenn ich den STick in einen anderen Windows XP Rechner einstecke.

Danke für viele Tipps
Mitglied: miniversum
03.08.2006 um 09:03 Uhr
Hallo
Du kannst doch den USB Stick NTFS Formatieren. Dann solltest du die gleichen Einstellmöglichkeiten haben was Rechteverwaltung angeht.

Oder, allerdings nicht kostenlos, weiß ich das Steganos Safe auch die Möglichkeit bietet einen "Portablen Safe" anzulegen den du auf einenUSB Stick koppieren kannst, bzw. dort erstellen kannst.

miniversum
Bitte warten ..
Mitglied: The-Warlord
03.08.2006 um 09:08 Uhr
Dateisystem auf dem USB-Stick ist bestimmt FAT32 (dieses bietet keine kontrolle der Dateiberechtigungen oder Verschlüsselungsoptionen)
Vieleicht ist es ja möglich den Stick mit NTFS zu formatieren, dann könntest du diese Features Nutzen.

ACHTUNG: Wenn du den Stick verschlüsselst ist ein Teil der Verschlüsselung abhänig von der SID deines Benutzers. Sprich du musst auf dem Rechner auf dem du die Inhalte entschlüsselst den selben benutzer haben wie auf dem Rechner an dem die Dateien verschlüsselt worden sind (Nicht gleicher Benutzername, sondern gleiche SID. Das ist normalerweise nur in einer Domain Struktur der Fall.

Wie wäre es mit einem Passwortgeschützen Archiv, ich meine WinRAR hat doch fast jeder.

ich hoffe ich konnte weiterhelfen
MfG Simeon
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
03.08.2006 um 09:51 Uhr
Hi,

Alternativ kannst Du Dir auch mal TrueCrypt (http://www.truecrypt.org/) ansehen,
das ist Open Source, dann hast Du wenigstens keine Lizenzprobleme.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: Rengel
03.08.2006 um 09:52 Uhr
Hallo,

also das mit dem Steganos Portable Safe sieht sehr vielversprechend aus, das werde ich mal testen.

Zitat: Der Steganos Portable Safe macht einen Speicherstick zum mobilen Safe: einfach auf jedem PC ohne Zusatzsoftware entschlüsselbar. Fügen Sie neue Daten hinzu – sobald der Stick entfernt wird, sind alle Informationen verschlüsselt. Oder brennen Sie verschlüsselte Archive auf CD, DVD oder DVD-DL.

Die Sache mit dem Archiv ist leider nicht das was ich suche. Ich hab e ja Anwendungen auf dem Stick laufen und ich will ihn ja nicht jedesmal entpacken wenn ich eine Anwendung starten will.

Danke

MfG Rengel
Bitte warten ..
Mitglied: Iwan
03.08.2006 um 10:49 Uhr
wir haben hier in der Firma auch nach einem Programm gesucht, um USB-Sticks vor Misbrauch zu schützen
wichtig war uns dabei, das der Benutzer a) kein Programm installieren muss und b) keine Adminrechte dafür braucht
somit fiel das ach-so-tolle-und-geliebte TrueCrypt direkt mal raus...

wenn nur 1 User den Stick verwalten/benutzen soll, dann würde ich mal Lockit Easy ausprobieren
http://www.cososys.com/lockiteasy.html
erst nach Eingabe eines Passwortes sieht man Inhalt des Sticks, wobei man hier einen geschützten und einen ungeschützten Bereich anlegen kann (wenn man das denn möchte)
leider unterstützt das Programm nicht alle USB-Sticks, aber das kann man ja mit der kostenlosen Version ausprobieren

wenn es mehr wie 1 Nutzer sein soll, dann probier mal Challenger aus
http://www.encryption-software.de
da kannst Du quasi mehrere Passwörter anlegen
Nachteil ist leider, das man erst die Daten manuell entschlüsseln muss, um damit arbeiten zu können und nachher muss man sie halt wieder verschlüsseln
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasHoster
03.08.2006 um 11:25 Uhr
NTFS-Rechte helfen bei Datenspeichern, die an andere Computer angeschlossen werden gar nichts.
Warum?
Weil jeder an seinem Win-PC im Normalfall Admin ist, damit den Besitz der Dateien übernehmen kann und dann die Rechte beliebig ändern kann.
Bitte warten ..
Mitglied: The-Warlord
03.08.2006 um 11:42 Uhr
Es ging ja nur darum das FAT32 weder das Dateirechte noch Verschlüsselung unterstützt. Ich hatte ja lediglich die Nachteile der Verschlüsselung mit Windows Boardmitteln aufführen wollen.

Am liebsten würde ich es mit den NTFS Sicherheitseinstellungen von Windows machen aber zum einen steht dieser Punkt in den Eigenschaften der Ordner auf den Sticks nicht zur Verfügung und zum anderen weiss ich nicht wie es sich mit den Berechtigungen verhält wenn ich den STick in einen anderen Windows XP Rechner einstecke.

Ausserdem wollte ich damit erörtern warum er die Eigenschaften nicht einstellen kann (Sie werden ja garnicht unterstützt)
MfG Simeon
Bitte warten ..
Mitglied: Rengel
03.08.2006 um 12:46 Uhr
Hallo, da bin ich wieder und sehr gut zufrieden.

Aber im einzelnen:

Per Windows kann man den Stick nur in FAT32 formatieren. Mit einem Formatierungstool von HP geht es auf Wunhsch aber auch in NTFS.

Ich habe das Tool von Steganos getestet und es erfüllt prinzipiell die Anforderungen. Allerdings mountet es beim öffnen den gesicherten Teil als zusätzliches Laufwerk. Aber das Tool kostet halt Geld und ich weiss nicht sicher ob der erstellte Container nach Ablauf der 30 Tage Testzeitraum noch ohne Lizenz zu öffnen ist.

Daher habe ich dann mal Lock It Easy getestet.

Und was soll ich sagen, das ist genau das was ich brauchte. Ich kann einen öffentlichen Bereich einrichten, der beim einstecken des Sticks verfügbar ist. Darin liegt eine Anwendung, mit der man den gesicherten Bereich per Passwort freischalten kann. Nachteilig ist dann nur, das man dann den öffentlichen Bereich wohl nicht mehr zur Verfügung hat.

Also Danke an alle Tippschreiber, ich sehe das dann mal als gelösst an :o)

Gruß Rengel
Bitte warten ..
Mitglied: Schmitt.Mathias
27.08.2006 um 15:04 Uhr
Hi, habe das Programm Lockiteasy auch mal ausprobiert, funktioniert super!
Echt cool!

Gruß
Mathias
Bitte warten ..
Mitglied: talla6
03.09.2006 um 23:00 Uhr
Hallo.

Auf der Suche nach einer Problemlösung für meine Aufgabenstellung bin ich über Google-Suche auf dieses Forum gestoßen und da dieser Thread nahe an meinem Problem liegt poste ich mal hier rein, hoffe ist okay, zumal das Problem des Thread-Öffners ja gelöst wurde.

Also, mein BS ist WIN XP Prof., mein zu schützender Datenträger eine ext. USB-HDD 250 GB.

Die ext. HDD soll an mehreren Rechner lauffähig sein, jedoch IMMER nur mit einfachem Passwort.
Es geht nur darum die darauf befindlichen Dateien gg. verändern, löschen oder gar formatieren zu schützen.

Deswegen:
Passwort 1 > eingeschr. Zugriff (READ-Only)
Passwort 2 > MasterPasswort (voller Admin-Zugriff)

ohne Passwort sollte überhaupt kein Zugriff auf die HDD möglich sein, nicht unter WIN und auch nicht via DOS-Prompt oder ein anderes BS (Linux) etc.! Das wäre halt der Idealfall...

weiß jemand rat?! Wäre Prima, DANKE vorab für Eure HilfeVersuche.
edit: hab jetzt einige Programme ausprobiert, deswegen hier vielleicht noch ein Hinweis zur Erleichterung meiner Problemlösung:

Möchte im Prinzip nur einen externen Datenträger (USB) READ - ONLY machen. Nicht für immer, aber das ist zweitrangig, weil temporär wieder aufheben geht mit dem Programm dann eh....

DANKE
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
IDE & Editoren
USB STICK Datei AUTOMATISCH beim anschliessen auf fremden PC öffnen (9)

Frage von Jwanner83 zum Thema IDE & Editoren ...

Windows Tools
USB-Stick nur Lesezugriff möglich? (11)

Frage von Nathi1998 zum Thema Windows Tools ...

Speicherkarten
USB-Stick laut Windows und Linux belegt, aber kein Inhalt zu sehen (5)

Frage von Pago159 zum Thema Speicherkarten ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (14)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...