Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Zwei Arbeitsplätze (abwechselnd) an einem PC

Frage Hardware Peripheriegeräte

Mitglied: SarekHL

SarekHL (Level 3) - Jetzt verbinden

23.03.2014 um 19:39 Uhr, 3546 Aufrufe, 26 Kommentare, 3 Danke

Hallo zusammen,

ich möchte an einem PC abwechselnd zwei Arbeitsplätze betreiben. Da es sich um verschiedene Schreibtische handelt, wäre es etwas umständlich, Tastatur, Bildschirm und Maus jedesmal von einem zum anderen Arbeitsplatz umzustellen. Gerade beim Bildschirm wäre das etwas blöd

Nun ist die Frage nach der Umsetzung. Es gibt ja sogenannte KVM-Splitter bzw. Reverse-KVM-Switches, aber die scheinen recht teuer zu sein. Aber kann ich nicht einfach (eine Graphikkarte mit zwei Ausgängen vorausgesetzt) beide Bildschirme, Tastaturen (USB) und Mäuse (USB) gleichzeitig anschließen und einfach nur ein Set zur Zeit nutzen? Sind beim Klonen von Bildschirmen über den Graphiktreiber beide gleichberechtigt (so daß Bildschirm 2 auch funktioniert, wenn Bildschirm 1 aus ist), oder gibt es eine Hierarchie (so daß Bildschirm 1 immer an sein muß und Bildschirm 2 bei Bedarf hinzukommen kann)?


Danke im Voraus,
Sarek
26 Antworten
Mitglied: wiesi200
23.03.2014 um 20:01 Uhr
Hallo,

Währ zwar nur ein einfacher Test, aber nein es ist nicht Pflicht das ein bestimmter Monitor läuft.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
23.03.2014 um 20:06 Uhr
Zitat von wiesi200:

Währ zwar nur ein einfacher Test,

Das wäre es, wenn ich das Equipment zuhause hätte. Aber mein PC hat nur eine Onboard-Graphikkarte, und der PC für die beiden Arbeitsplätze ist noch nicht angeschafft. Es hat schon einen Grund, wenn ich hier eine Frage stelle ...


aber nein es ist nicht Pflicht das ein bestimmter Monitor läuft.

Also kann ich das so machen wie ich es beschrieben habe? Oder sind da irgendwelche zu erwarten?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
LÖSUNG 23.03.2014, aktualisiert um 20:13 Uhr
Die meisten modernen grafikarten haben zwei Videoanschlüssen. Einfach da zwei Monitore dran, das bild auf "spiegeln" stellen und schon können beide "Arbeitsplätze" arbeiten. Müssen sich nur absprechen, wer gerade maus und tastatur bedienen darf.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
23.03.2014 um 20:09 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Die meisten modernen grafikarten haben zwei Videoanschlüssen. Einfach da zwei Monitore dran, das bild auf
"spiegeln" stellen und schon können beide "Arbeitsplätze" arbeiten. Müssen sich nur absprechen,
wer gerade maus und tastatur bedienen darf.

Genau das war mein Gedanke ... also klappt das so. Danke für die Rückmeldung ohne blöden Kommentar.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
23.03.2014 um 20:15 Uhr
Zitat von SarekHL:

> Zitat von Lochkartenstanzer:
>
> Die meisten modernen grafikarten haben zwei Videoanschlüssen. Einfach da zwei Monitore dran, das bild auf
> "spiegeln" stellen und schon können beide "Arbeitsplätze" arbeiten. Müssen sich nur
absprechen,
> wer gerade maus und tastatur bedienen darf.

Genau das war mein Gedanke ... also klappt das so. Danke für die Rückmeldung ohne blöden Kommentar.

Beispielsweise der hier hat VGA und HDMI udn wäre prinzipiell als solcher Arbeitsplatz geeignet. es gitb aber hunderte anderer komplettsysteme, die das auch können.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
23.03.2014 um 20:19 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Beispielsweise der hier hat VGA und HDMI udn wäre prinzipiell als solcher Arbeitsplatz geeignet. es gitb aber hunderte anderer komplettsysteme, die das auch können.

Da die Monitore schon vorhanden sind (zwei alte PCs mit XP werden ausrangiert) und keiner von denen HDMI-fähig sind, werde ich wohl einen PC mit VGA und DVI nehmen und an den DVI-Anschluß einen DVI-VGA-Adpater hängen.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
23.03.2014 um 20:34 Uhr
Zitat von SarekHL:

> Zitat von Lochkartenstanzer:
>
> Die meisten modernen grafikarten haben zwei Videoanschlüssen. Einfach da zwei Monitore dran, das bild auf
> "spiegeln" stellen und schon können beide "Arbeitsplätze" arbeiten. Müssen sich nur
absprechen,
> wer gerade maus und tastatur bedienen darf.

Genau das war mein Gedanke ... also klappt das so. Danke für die Rückmeldung ohne blöden Kommentar.

Ein bisschen empfindlich? Hab doch ne richtige Antwort gegeben.
Und ich glaub mir ist schon seit 3-4 Jahren kein PC mehr mit nur einem Monitorausgang über den weg gelaufen selbst bei onBoard Grafikkarten.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
23.03.2014 um 20:37 Uhr
Zitat von wiesi200:

> Zitat von SarekHL:
>
> > Zitat von Lochkartenstanzer:
> >
> > Die meisten modernen grafikarten haben zwei Videoanschlüssen. Einfach da zwei Monitore dran, das bild auf
> > "spiegeln" stellen und schon können beide "Arbeitsplätze" arbeiten. Müssen sich nur
> absprechen,
> > wer gerade maus und tastatur bedienen darf.
>
> Genau das war mein Gedanke ... also klappt das so. Danke für die Rückmeldung ohne blöden Kommentar.

Ein bisschen empfindlich? Hab doch ne richtige Antwort gegeben.
Und ich glaub mir ist schon seit 3-4 Jahren kein PC mehr mit nur einem Monitorausgang über den weg gelaufen selbst bei
onBoard Grafikkarten.

ist glaub normal bei ihm, war in anderen Dingen auch bereits so.

Zu den "Einausgänglern": Doch, aber im alleruntersten Preissegment, ist fraglich, was er dann für die Dienstleistung nimmt.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
23.03.2014 um 20:39 Uhr
Zitat von wiesi200:

Ein bisschen empfindlich?

Ja, weil hier leider immer wieder von manchen Foristen solche Kommentare nach dem Motto "warum fragst du eigentlich, probier es doch aus" oder "frag doch Google" kommen. Und mit der Zeit führt das dann zu einer gewissen Frustration / Verärgerung / Empfindlichkeit. Ich denke, wer hier eine Frage reinstellt, weiß schon, warum er das tut. Und Google fragen ist sicher richtig, aber hilft auch nur, wenn man weiß, nach was man suchen muß. Ich habe auch schon öfter Problemstellungen gehabt, zu der man bestimmt eine Lösung bei Google hätte finden können, aber wenn man den richtigen Begriff nicht kennt, unter dem das läuft, dann findet man eben nichts.


Und ich glaub mir ist schon seit 3-4 Jahren kein PC mehr mit nur einem Monitorausgang über den weg gelaufen selbst bei onBoard Grafikkarten.

Soll ich ihn photographieren? :-\
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
23.03.2014 um 20:44 Uhr
Zitat von certifiedit.net:

ist glaub normal bei ihm

Ja, ich glaube, wir beide haben völlig unterschiedliche Auffassungen zu den meisten Themen. Aber ich denke, wir haben auch völlig unterschiedliche Kunden. Aber das haben wir schon mehrfach thematisiert, ich finde es müßig, das jetzt nochmal alles durchzukauen ...
Bitte warten ..
Mitglied: Robobob
23.03.2014, aktualisiert um 23:18 Uhr
Hi,

auch wenn deine Frage gelöst ist, kurz eine Erfahrung aus der Praxis.

Ich habe notdürftig auch eine ähnliche Konstruktion.

Zwei Schreibtische stehen Kopf an Kopf zueinander. Zwischen den Tischen ist ein Lenovo ThinkCentre auf dem Boden.
Auf beiden Tischen jeweils ein Bildschirm, Tastatur und Maus. Alles an dem Lenovo angeschlossen.
Ein Bildschirm über VGA, der andere über den DVI Anschluss (Grafik onBoard). Klappt bis Dato wunderbar.

Die Mitarbeiter haben verschiedene Arbeitszeiten und kommen sich nicht in die Quere...

Gruß
Max
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
23.03.2014, aktualisiert 24.03.2014
Hi!

OT

Anscheinend wird heute kostenlose Beratung/Unterstützung als Selbstverständlich angesehen und bei einer solchen Diskussionen bin dann ich empfindlich und finde es ebenfalls müssig, dass man daran immer wieder erinnern muss:

Du bekommst hier (meiner bescheidenen Meinung nach, fast immer zu mehr als 90%) fachlich fundierte Unterstützung! Hier posten viele Leute (von einfachen Usern über den Azubi bis zum erfahrenen Admin oder Servicetechniker) und da kann es eben auch mal zu Antwortkommentaren (einschliesslich diesem hier) kommen, die Dir (mir oder wem auch immer) nicht gefallen. Das ist dann eben so, damit muss man leben (können). Die Möglichkeit Fragen zu stellen und eine persönliche Beratung zu erhalten, ist hier im Forum kostenlos und wird von den Kollegen in Ihrer Freizeit geleistet (und der Betrieb des Portals kostet ja auch nicht zu wenig Geld). Die Kollegen könnten in der Zeit ja auch was anderes machen. Bedenke bitte: Ausserhalb eines solchen Forums ist so eine hochqualifizierte Unterstützung quasi immer kostenpflichtig (wenn man mal absieht vom "Kumpel" der sich "auskennt"), ja es gibt sogar kostenpflichtige Foren und ein gutes Systemhaus verlangt für eine Stunde Arbeitszeit (Technische Beratung/Unterstützung) je nach technischer Qualifikation, Reputation und Grösse zwischen 50 und 400 Euro.

Ich finde darüber solltest Du dir auch mal Gedanken machen anstatt dich über die Antworten auszulassen, vor allem wenn ich sehe, was da in so manch anderen Foren für Antworten als "hochqualifizierte Ratschläge" abgelassen werden....Sorry aber das musste jetzt mal wieder raus....

/OT

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
24.03.2014 um 03:27 Uhr
Zitat von mrtux:

[...]
Ich finde darüber solltest Du dir auch mal Gedanken machen anstatt dich über die Antworten auszulassen

Das mag gut sein ... ABER!

Irgendjemand hat gleich zu Beginn meine Frage erst mal mit einem "-1" versehen. Das finde ich schon mal ziemlich überheblich, denn als Kind habe ich schon gelernt (und gebe es an mein Kind weiter), daß es keine dummen Fragen gibt, sondern allenfalls dumme Antworten. Und wenn dann noch in der ersten Antwort ein Satz wie "Wär nur ein einfacher Test" kommt, der einem das Gefühl gibt, daß man mit seinen Fragen hier nicht Willkommen ist, dann muß man sich über einen entsprechenden Kommentar meinerseits nicht wundern.
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
24.03.2014 um 08:05 Uhr
Ich klinke mich hier auch mal ein...

Kostenlose Antworten hin oder her. Keiner ist gezwungen hier irgendwem zu helfen. Wir haben auch genug hier die einfach nur Fragen stellen. Ich finde das ein absolut schlechtes Argument.

Wenn jemand zu einer Frage nichts zu sagen hat, dann soll er es doch einfach lassen. Man kann dafür gerne einen Laberbeitrag aufmachen, aber diese sinnlosen Diskussionen, die nicht zur Lösung des Problems beitragen brauchen doch die Beiträge nicht versauen.

Diese "frag doch google" oder "probiers doch selbst aus" Mentalität geht mir hier schon lange aufn Keks. Besonders hatte ich schon oft Fälle in denen man dann auf Beiträge stößt mit dem gleichen Problem und was steht als Lösung? Frag doch google... super!

Man muss nicht zu allem seinen Senf dazu geben nur um was zu schreiben. Genauso diese Negativ-Bewertungen finde ich persönlich absolut unnötig und überflüssig.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
24.03.2014 um 08:15 Uhr
hi!
Noch eins zum Thema: die Bildschirme sollten beide die gleiche Auflösung unterstützen. Sonst ist das Bild auf einem "schirch".
SG Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
24.03.2014 um 08:23 Uhr
Achso und das hier:
https://www.technik-und-elektronik.de/valueline-kabel-splitter-vga---2x- ...
wäre wohl der einfachste Weg.

Für Tastatur und Maus könntest du dir nen USB Hub holen und 2 Mäuse und 2 Tastaturen anschließen. Dann musst du die auch nicht umstellen. Sofern du nicht genug USB Anschlüsse am PC hast.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
24.03.2014, aktualisiert um 08:36 Uhr
Zitat von Xaero1982:

Diese "frag doch google" oder "probiers doch selbst aus" Mentalität geht mir hier schon lange aufn Keks.

Manche Fragen sind aber so gestaltet, daß wenn man sie direkt in google eintippen würde, die Antwort rausfällt.

Außerdem gibt auch manche Fragen, wo man sich an den Kopf langt, weil ein einfaches Ausprobieren die Antowrt geben würde. Natürlich gibt es Situationen, wo man das nicht einfach ausprobieren kann, dann kann man das aber dazuschreiben, warum (kein Motor da, keine grafikarte mit zwei Anschlüssen, etc.). Von daher kann ich solche Antworten durchaus nachvollzihen, weil ich mich da auch manchmal zurückhalten muß.

Ich stehe auf dem Standpunkt, daß weil ein Admin so "pfienzig" ist, daß ihn so eine Antwort aus dem Tritt bringt, hat er den falschen Job.

Und wenn jemand die Frage mit "-1" bewertet ist das zwar ärgerlich, aber kein Grund dem ersten Antworter was an den Kopf zu werfen. Denn außer Frank (d.h. dem System) und dem Bewerter weiß niemand, wer da auf -1 geklickt hat. Das muß nicht unbedingt eienr gewesen sein, der eine Antwort geschrieben hat, sondern vielleicht der sich eben die deftige Antowort verkniffen hat und gar nicht geantwortet.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
24.03.2014 um 08:39 Uhr
Zitat von Xaero1982:

Achso und das hier:
https://www.technik-und-elektronik.de/valueline-kabel-splitter-vga---2x- ...
wäre wohl der einfachste Weg.

Funktioniert nru dann einwandfrei, wenn man zwei identische Monitore hat. Sobald man verschidene Monitore ggf. sogar mit verschiedenen Auflösungen hat, kann es zu problemen kommen. Außerdem sieht mir das ganz danahc aus, als ob da einfach nru die leitungen gesplittet werden. Wenn die Grafikkarte nciht genug "Saft" liefert, kann es auch zu Problemen kommen.

Von daher. Ausprobieren! Wenn es geht is gut, Ansonsten führt kein Weg an einer Grafikkarte mit zwei Anschlüssen vorbei.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
24.03.2014, aktualisiert um 11:02 Uhr
Hi!

Zitat von SarekHL:
Irgendjemand hat gleich zu Beginn meine Frage erst mal mit einem "-1" versehen. Das finde ich schon mal ziemlich

Da stimme ich Dir zu, deine Frage hat das nicht verdient und wie Du letztendlich oben sehen kannst, ist dort mittlerweile ein sattes Plus. Mein Einwurf war auch kein persönlicher Angriff auf dich, nur in der letzten Zeit standen in den Fragen (nicht deiner!) oftmals so Vorab-Wunsch-Bemerkungen ala "So eine Antwort X könnt ihr euch sparen, die will ich ned haben...." und das finde ich von einem Hilfesuchenden schon etwas frech, denn jede Antwort ist besser als gar keine, selbst wenn sie nur den Adrenalinspiegel anhebt...

Zugegeben, ich habe auch schon Fragen heruntergestuft (nicht deine!) und grundsätzlich mache ich das auch nur, wenn sich der Fragende keinerlei Mühe gemacht hat oder wenn es Fragen sind, die hier jede Woche gefühlte 100x gefragt werden. Die Lösung zu solchen Fragen kann man mit der Suchfunktion des Forums in weniger als 5 Sekunden finden und dort finde ich ein -1 schon auch mal gerechtfertigt.

Und um dein Thread nicht komplett zum OT-Spam verkommen zu lassen, klinke ich mich hiermit wieder aus...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Robobob
24.03.2014 um 10:34 Uhr
Faszinierend wozu diese einfache und verständliche Frage geführt hat...

Ich habe in der Fragestellung gar keinen großen Diskussionsbedarf erahnen können.
Vielleicht sollte man doch das ein oder andere mal überlegen ob man wirklich auf eine Frage antwortet, oder es doch lieber
bleiben lässt. Der OT hatte eine normale und verständliche Frage gestellt die auch zügig beantwortet wurde...alles was danach kam hätte man sich sparen können.

Nur meine Ansicht.

Gruß
Max
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
24.03.2014 um 10:44 Uhr
Zitat von Robobob:

...alles
was danach kam hätte man sich sparen können.

wenn der TO sich damit zufriedengegeben udn nicht auf die weiteren Antworten eigegangen wäre und auch die anderen (wie z.B. auch ich) sich zurückgehalten hätten Aber ich klinke mich hier auch auch, weil alles wesentliche gesagt wurde.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
24.03.2014 um 11:26 Uhr
Zitat von Xaero1982:

Wenn jemand zu einer Frage nichts zu sagen hat, dann soll er es doch einfach lassen. Man kann dafür gerne einen Laberbeitrag
aufmachen, aber diese sinnlosen Diskussionen, die nicht zur Lösung des Problems beitragen brauchen doch die Beiträge
nicht versauen.

Er hat ja von mir auch gleich eine richtige Antwort bekommen, so währ's ja nicht.
Nur wenn man das schon einen "blöden Kommentar" nennt, dann ist man schon sehr empfindlich.
Ich hoffe nur das er bei Kunden nicht auch so schnell eingeschnappt ist.

Zum Thema Bewertungen, da denk ich mir oft das man da nicht drauf sehen darf was da für Blödsinn bewertet wird, bzw. wer das überhaupt macht.
Und die Minusbewertung kommt sicher nicht von mir.

Aber für mich ist der Beitrag hier auch fertig.
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
24.03.2014 um 11:28 Uhr
könnt ihr vll einen neuen Thread eröffnen - man muss sich hier wirklich schon überlegen, wo man postet...
die sinnlosen Update Mails sind nervig.
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
24.03.2014 um 11:47 Uhr
Zitat von Dirmhirn:

könnt ihr vll einen neuen Thread eröffnen - man muss sich hier wirklich schon überlegen, wo man postet...
die sinnlosen Update Mails sind nervig.

deswegen landen meine allesamt im spam!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
24.03.2014 um 11:57 Uhr
Und mit dem richtigen Betriebssystem (was der TO übrigens nicht genannt hat) ist das wie immer ein Kinderspiel:

http://www.heise.de/artikel-archiv/ct/2006/10/228_Einer-fuer-viele

2 Schirme, Tastauren und Mäuse ran und gut iss....
Windows Knechte müssen da teure Switches nehmen...

So nun aber
http://www.administrator.de/faq/32
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
24.03.2014 um 13:14 Uhr
Zitat von aqui:


Jetzt kann ich mir es doch nciht verkneifen:

http://www.heise.de/artikel-archiv/ct/2006/10/228_Einer-fuer-viele
2 Schirme, Tastauren und Mäuse ran und gut iss....

Das ging schon im letzten Jahrtausend.

Windows Knechte müssen da teure Switches nehmen...

Außer wenn sie die Budget-Version mit Time-Sharing nehmen. Da reicht einfach alles doppelt anzustöpseln.


hat er doch schon längst.

lks
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(2)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
IDE & Editoren
USB STICK Datei AUTOMATISCH beim anschliessen auf fremden PC öffnen (9)

Frage von Jwanner83 zum Thema IDE & Editoren ...

Batch & Shell
gelöst WinXP-PC mit einem Barcodescanner herunterfahren (8)

Frage von Sinzal zum Thema Batch & Shell ...

CPU, RAM, Mainboards
Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse (2)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Router & Routing
Spielzeiten auf pc und handy steuern (7)

Frage von fisch56 zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...