Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Zwei Datenserver für Userdaten mittels DFS?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: kugelschreiber

kugelschreiber (Level 1) - Jetzt verbinden

05.05.2011 um 15:34 Uhr, 3931 Aufrufe, 4 Kommentare

Zwei Server Windows Server 2003 (bald 2008 R2) sollen als Dateiserver fungieren und die gleichen Daten enthalten

Hallo Ihr Lieben

Folgende Situation in einer VMWare Testumgebung.
Domäne: "garage.local"
Alle Server laufen mit Windows Server 2003 SP2 und befinden sich in der Domäne

GARDOM01 -> 1. Domaincontroller , 1. DNS Server
GARDOM02 -> 2. Domaincontroller, 2. DNS Server
GARDATA01 -> 1. Dateiserver mit einer Freigabe \\GARDATA01\USERDATEN Zielort ist der Ordner "D:\USERDATEN" auf sich selbst
GARDATA02 -> 2. Dateiserver mit einer Freigabe \\GARDATA02\USERDATEN Zielort ist der Ordner "D:\USERDATEN" auf sich selbst

Objekte im AD und der DNS replizieren sich bereits über das AD auf beide Domaincontroller. DNS Forward und Revers funktionieren tadellos.

Ziel ist es eine Freigabe für Userdaten zu erstellen, welche aber auf zwei Server (Datenserver) zielen soll und im Falle eines Ausfalls eines Datenservers somit kein für den User "sichtbarer" Ausfall bemerkbar wäre.
Die User bekommen dann von dem Ausfall nichts mit, weil die Freigabe ja noch auf dem laufenden Server erreichbar ist.
Daher habe ich mir das Thema DFS mal angeschaut, habe aber noch ein Verständnisproblem.
Wenn ich es richtig verstanden habe dann Repliziert sich das DFS über DFS-R mit Hilfe des ADs.

Dazu habe ich folgende Fragen:

1. Was ist ein Domainstamm, wenn es nicht nur der "DFS Freigabename" (also ein UNC Name) innerhalb der Domäne ist?
(In meinem Fall lautet der Name "DFS" und ist unter \\garage.local\DFS auch erreichbar) aber warum muss ich - wenn es so ist - einen Ordner auf dem Domaincontroller dafür freigeben? Denn dort werden doch gar keine Daten gespeichert, oder doch? Und wenn ja, warum benötige ich dann noch Verknüpfungen?

2. Wenn ich dann eine Verknüpfung "USERDATEN" anlege und deren Ziele dann auf meine beiden Freigaben auf den beiden Dateiservern \\GARDATA01\USERDATEN und \\GARDATA01\USERDATEN verweise, fragt er mich nach dem Anlegen des zweiten Ziels, ob die Daten jetzt repliziert werden sollen. Ich klickte auf OK doch die Daten replizierten sich nicht. (Keine Fehler in irgendeinem Ereignisprotokoll auf allen 4 Servern.)

3. Da ja nun die "DFS Freigabe" \\garage.local\DFS\USERDATEN existiert, warum brauche ich den Ordner "DFS" auf GARDOM01?

4. Und wenn es über alle Domaincontroller Repliziert wird, warum brauche ich dann keinen Ordner auf GARDOM02?

Mein Verständnis war das ich als DFS Domainstamm einen Namen "DFS" angebe, dort drunter dann Verknüpfungen "USERDATEN" oder "INSTALL" mit Zielen (als UNC Pfaden), welche auf die Dateiservern verweise und zwischen den Zielen innerhalb der Verknüpfung dann repliziert wird.

Alles ein bisschen unklar weil verwirrend.

Daher wo ist der Unterschied zwischen DFS Stamm, welchen ich ebenfalls zwei Ziele geben kann, und Verknüpfung?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Gruß Kuli
Mitglied: ackerdiesel
05.05.2011 um 16:12 Uhr
Zitat von kugelschreiber:
Dazu habe ich folgende Fragen:

1. Was ist ein Domainstamm, wenn es nicht nur der "DFS Freigabename" (also ein UNC Name) innerhalb der Domäne ist?

(In meinem Fall lautet der Name "DFS" und ist unter \\garage.local\DFS auch erreichbar) aber warum muss ich - wenn
es so ist - einen Ordner auf dem Domaincontroller dafür freigeben? Denn dort werden doch gar keine Daten gespeichert, oder
doch? Und wenn ja, warum benötige ich dann noch Verknüpfungen?

Die Verzeichnisnamen werden dort gespeichert und auf den jeweiligen Ordner "umgeleitet"


2. Wenn ich dann eine Verknüpfung "USERDATEN" anlege und deren Ziele dann auf meine beiden Freigaben auf den beiden
Dateiservern \\GARDATA01\USERDATEN und \\GARDATA01\USERDATEN verweise, fragt er mich nach dem Anlegen des zweiten Ziels,
ob die Daten jetzt repliziert werden sollen. Ich klickte auf OK doch die Daten replizierten sich nicht. (Keine Fehler in
irgendeinem Ereignisprotokoll auf allen 4 Servern.)

Das replizieren dauert seine Zeit und wird "nebenbei" ausgeführt. Warte mal ein paar Stunden, dann sind dort auch Daten zu sehen.


3. Da ja nun die "DFS Freigabe" \\garage.local\DFS\USERDATEN existiert, warum brauche ich den Ordner "DFS"
auf GARDOM01?

Für die Freigabe. Legt Windows an.


4. Und wenn es über alle Domaincontroller Repliziert wird, warum brauche ich dann keinen Ordner auf GARDOM02?
Wenn Du das DFS auch replizierts (also auf beiden Domänenkomtroller verfügbar machst, dann wird auf Gardom02 auch ein Ordner angelegt. In der DFS - Verwaltung kannst Du den den zweiten Server als zweiten STammreplikat hinzufügen, dann werden dort die Ordner für die Fraigaben erstellt.



Mein Verständnis war das ich als DFS Domainstamm einen Namen "DFS" angebe, dort drunter dann Verknüpfungen
"USERDATEN" oder "INSTALL" mit Zielen (als UNC Pfaden), welche auf die Dateiservern verweise und zwischen den
Zielen innerhalb der Verknüpfung dann repliziert wird.

Du musst beides machen, um die Daten hochverfügbar zu machen, ersten zwei Speicherorte (GARDATA01 und GARDATA02) und zweitens den Stamm auf beiden Rechnern einrichten (GARDOM01 und GARDOM02). Dann kannst Du jeweils einen rechner, egal ob Domänenkontroller oder Datenserver abschalten. bzw der Server kann ausfallen ohne das der User dies bemerkt.

Gruß
ackerdiesel
Bitte warten ..
Mitglied: kugelschreiber
05.05.2011 um 18:20 Uhr
Hallo Ackerdiesel (was für ein geiler Name)

Vielen Dank für Deine Antworten.
Du hast endlich ein wenig Licht ins Dunkel gebracht.

Daher ein Stamm speichert nur die Freigaben als Namen und "weiß" im Endeffekt wohin die Verknüpfung gehen.
Daten selbst werden also im Stamm - somit wie schon von mir vermutet - keine gespeichert.
Wenn ich als Stammziel den GARDOM02 mit angebe, werden also die Informationen der Orte und Freigaben mit repliziert. Daher auch zur Vergüguu ng stehen, wenn GARDOM01 ausfällt. (Warum man dafür dennoch einen Ordner braucht, ist mir noch schleierhaft, aber egal)
Die Daten selbst befinden sich dann auf den Verknüpfungen im Stamm, welche wiederum auf Freigaben zu verschiednen DatenServer zielen und dort untereinander repliziert werden. OK. Das habe ich glaube ich verstanden. Echt genial!

Dennoch habe ich noch ein paar weitere Fragen:

1. Kann man die Replizierung auch anstoßen? (manuell per Script, Serviceneustart oder Ähnliches)
2. Wo muss der DFS Service laufen? Also nur auf den Datenservern und/oder auch auf den DCs?

Vielen vielen Dank!
Bitte warten ..
Mitglied: ackerdiesel
06.05.2011 um 08:10 Uhr
Hallo Kugelschreiber ( der Name ist auch nicht schlecht )

Daher ein Stamm speichert nur die Freigaben als Namen und "weiß" im Endeffekt wohin die Verknüpfung gehen.

Genau

Daten selbst werden also im Stamm - somit wie schon von mir vermutet - keine gespeichert.

Auch richtig

Wenn ich als Stammziel den GARDOM02 mit angebe, werden also die Informationen der Orte und Freigaben mit repliziert. Daher
auch zur Vergüguu ng stehen, wenn GARDOM01 ausfällt. (Warum man dafür dennoch einen Ordner braucht, ist mir
noch schleierhaft, aber egal)

Ja so soll es sein. Gardom02 benötigt die Ordner um auch die Freigaben bereitstellen zu können

Die Daten selbst befinden sich dann auf den Verknüpfungen im Stamm, welche wiederum auf Freigaben zu verschiednen DatenServer
zielen und dort untereinander repliziert werden. OK. Das habe ich glaube ich verstanden. Echt genial!

Dennoch habe ich noch ein paar weitere Fragen:

1. Kann man die Replizierung auch anstoßen? (manuell per Script, Serviceneustart oder Ähnliches)

Ja, kann man. In der DFS - Verwaltung unter dem Ordnerziel im Reiter Replikation.

2. Wo muss der DFS Service laufen? Also nur auf den Datenservern und/oder auch auf den DCs?

Auf den DC´s und die DFS - replikationsdienste müssen auf den Datenservern laufen.


Vielen vielen Dank!

Gern geschehen.
Bitte warten ..
Mitglied: kugelschreiber
06.05.2011 um 11:28 Uhr
Perfekt.
Ich werde nachher mal schauen, was die Replikation so macht und bei Erfolg diesen Thread dann schließen.

Vielen Dank Ackerbenzin! äääähhhh Diesel!

PS: Ich hoffe Du hast auch einen Rußpartikelfilter installiert?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Lizenzfrage - Datenserver zu SBS2011 und später Windows Server 2016 (4)

Frage von martin2309 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Windows asynchrone Replikation - Alternative zu DoubleTake und DFS-R

Frage von Der-Phil zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst DFS repliziert immer nur auf einen lokalen Ordner (13)

Frage von meisterluehrs zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2012 Cluster oder DFS? oder anderes? (2)

Frage von Philipl zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (8)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...