Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Netzwerke DNS

GELÖST

Zwei DHCP-Server in einem Netz

Mitglied: SarekHL

SarekHL (Level 3) - Jetzt verbinden

21.04.2012, aktualisiert 18.10.2012, 6340 Aufrufe, 1 Kommentar

Bevor Ihr gleich schreibt "zwei DHCP-Server in einem Netz ist immer blöd" (auch wenn es stimmt), lest Euch bitte erst meine Beschreibung durch. Danke!

Hallo, ich habe in einem Netzwerk folgende Situation:

Wie man dem Bild (siehe unten) entnehmen kann, erstreckt sich das Netzwerk über zwei Gebäude. In jedem Gebäude gibt es einen Router, der die Verbindung ins Internet herstellt, aber auch als DHCP-Server fungiert. In der Zentrale (rechts) gibt es zudem einen Server, der als DomainController, aber auch als DNS-Server für die Domäne fungiert.

a42b8dc983f89b772e03bed6df52b16d - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Der Router in der Filiale (links) verteilt in seiner Funktion als DHCP-Server sowohl als Gateway als auch als DNS-Server seine eigene IP (192.168.81.100).

Der Router in der Zentrale (rechts) verteilt an die DHCP-Clients als Gateway ebenfalls seine eigene IP, als DNS-Server aber die IP des DomainControllers (192.168.81.222), da die PCs dort sich an der Domäne anmelden müssen.

Nun ist das Problem, daß Clients aus der Zentrale teilweise vom Router der Filiale schneller bedient werden, als vom eigenen Router. Dadurch bekommen sie als DNS-Server die 192.168.81.100, also den Router in der Filiale - und schon klappt die Anmeldung in der Domäne nicht mehr, weil der Router die lokale Domäne natürlich nicht auflöst. Mich wundert das sehr, denn der Datenverkehr zur Filiale läuft in jedem Fall durch den Router in der Zentrale durch, so daß die Clients in der Zentrale doch eigentlich viel schneller von von dort bedient werden müßten ...

Muß ich jetzt mit festen IP-Adressen arbeiten, oder gibt es noch einen anderen Weg? DNS-Forwarding wird von dem Vigor 2820 soweit ich es gesehen habe nicht unterstützt, und die Clients in der Filiale sollen auch weiterhin den eigenen Router als DNS-Server zugewiesen bekommen.


Danke im Voraus,
Sarek
Mitglied: aqui
21.04.2012, aktualisiert 18.10.2012
Es ist nicht nur immer und immer wieder "blöd" sondern schlicht und einfach ein falsches Design da gar nicht supportet !!!
Du hast gegen einen fundamentalen Grundsatz im Design mit DHCP Servern verstossen der da heisst: "Es kann nur einen geben !"....
Das was du da machst ist nicht supportet, da DHCP Verteilungsmechanismen auf dem Broadcast Prinzip basieren und du mit 2 sich bekämpfenden DHCP Servern eine sog. verbotetene "Race Condition" in so einem Netzwerk provozierst. Vergiss sowas also, denn das geht nicht, weil falsch. Auswirkungen siehst du ja selber !
Wer schneller von den DHCP Servern ist hängt von vielen Faktoren ab, CPU Last, Netzwerk Last usw. usw. Ist unvorhersehbar und damit kontraproduktiv.

Richtig und netzwerktechnisch vernüftig würde man als Netzwerk Admin logischerweise diese beiden Netze mit einem Router oder einer 2ten Netzwerkkarte im Server trennen:
http://www.administrator.de/wissen/routing-mit-2-netzwerkkarten-unter-w ...
Allein schon im die beiden Broadcast Doamins klein und die daraus resultierende netzwerk Performance hoch zu halten ist das ein Muss !
Dann entsteht dein "Problem" gar nicht erst und der Thread hier wäre überflüssig.
Ein anderer Weg ist einen zentralen DHCP Server in dem Netzwerk zu betreiben auf einem der Server.
Allerdings entfällt dann die Möglichkeit den Traffic auf die beiden Internet Leitungen zu verteilen was auch wieder ein Nachteil ist wenn man schon 2 Leitungen hat, klar.
Dein Netz Design krankt also schon ziemlich von den Grundlagen her.
Das erste Design (2 Netze) ist technisch das sinnvollste. Wenn du dennoch mit einem zentralen DHCP Server arbeiten willst würde es Sinn machen einen Load Balancing Router zu verwenden wie z.B. einen Draytek 2910 und die 2te Leitung an den Routerstandort zu patchen oder per VLAN zu übertragen.
Der Router macht dann ein Load Balancing beider Internet Leitungen mit gegenseitigem Backup bei Ausfall einer Leitung. Letztlich ist das sogar noch besser als das getrennte Design, da du auch da kein automatisches Failover der leitungen hast was in deinem Umfeld ja erheblichen Sinn macht.
Beides ist aber letztlich erheblich besser als die laienhafte Frickelei die du dort jetzt am laufen hast, das ist klar ! Ein dummes, flaches, Broadcast intensives Layer 2 Netzwerk über 2 Gebäude macht heutzutage kein Mensch mehr...
OK dein letzter Ausweg die Frickelei so zu retten ohne zusätzlichen Aufwand ist dann schlicht und einfach nur statische IP Adressierung ohne irgendeinen DHCP Server im Netz.
Ein bei diesem o.a. Design zusätzlich fundamentaler Nachteil, da kein Leitungsfailover und kein sinnvolles Ausnutzen beider Leitungen.
Vom dummen, flachen Netz über 2 Gebäude mal ganz abgesehen....
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Netzwerke
Zwei DHCP Server - Reservierung
Frage von TechTobiNetzwerke10 Kommentare

Hallo Leute, ich habe mal eine allgemeine Frage, es ist kein Szenario was der Realität entspricht! 1. Angenommen ich ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze
Frage von DavidGlLAN, WAN, Wireless21 Kommentare

Hallo liebe Gemeinde, erstmal ein riesen Lob an alle, die sich hier so beteiligen. Ich habe bereits schon mehrfach ...

Netzwerkmanagement
Ein Gerät, zwei DHCP Server oder mehr
gelöst Frage von 121851Netzwerkmanagement16 Kommentare

Hallo zusammen, Ich bin auf der Suche nach einem kleinen Gerät was zwei oder mehrere DHCP Server bereitstellt die ...

Windows Netzwerk
Zwei DHCP-Bereiche mit zwei Netzwerkkarten
gelöst Frage von LuigihausenWindows Netzwerk4 Kommentare

Ich möchte auf einem Domänencontroller mit dem Namen TESTDC mit DHCP einen zweiten DHCP Bereich erstellen, aber leider ziehen ...

Neue Wissensbeiträge
Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 15 StundenTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 15 StundenSicherheit10 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 16 StundenSicherheit9 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Die machen uns alle was vor

Information von Frank vor 16 StundenSicherheit12 Kommentare

Aktuell sieht es in den Medien so aus, als hätten die Hersteller wie Intel, Microsoft und Co den aktuellen ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
Netbook erkennt Soundkarte nicht - keinerlei Info zum Hersteller und Modell vom Netbook und Hardware bekannt
Frage von 92943Windows 1031 Kommentare

Guten Tag, meine Schwester reist in einigen Wochen für ein paar Monate ins Ausland und hat sich dafür ein ...

Batch & Shell
Anmeldevorgang für Informatikraum (Schule) unter Windows
gelöst Frage von IngenieursBatch & Shell29 Kommentare

Hey zusammen, ich werde in naher Zukunft den Informatik Raum meiner jetzigen Schule von dem aktuellen Betreiber übernehmen (Vertrag ...

Netzwerkgrundlagen
Welches Modem für VDSL 50000 der T-Com
gelöst Frage von Windows10GegnerNetzwerkgrundlagen21 Kommentare

Hallo, ein Kollege von mir will sich VDSL50000 von der T-Com holen, um daran einen Server zu betreiben. Ich ...

Batch & Shell
AD-Abfrage in Batchdatei und Ergebnis als Variable verarbeiten
gelöst Frage von Winfried-HHBatch & Shell19 Kommentare

Hallo in die Runde! Ich habe eine Ergänzungsfrage zu einem alten Thread von mir. Ausgangslage ist die Batchdatei, die ...