Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Zwei Fritzboxen 7390 - zuviele IPs Verständnisfrage

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: WernerFritz

WernerFritz (Level 1) - Jetzt verbinden

20.05.2014, aktualisiert 21.05.2014, 4256 Aufrufe, 31 Kommentare

Hallo miteinander,

Ich verwende vier FRITZ!Boxen in meiner Installation. FRITZ!Box eins ist der Hauptrouter. FRITZ!Box zwei und drei erweitert die Reichweite des WLAN und stellt weitere LAN Anschlüsse unter anderem für einen Lexmark MFP X466, zur Verfügung.
Auf diesen Drucker mit fester IP kann ich aktuell drucken. Was nicht funktioniert ist das Scan To Folder auf einen freigegebenen Ordner auf dem QNAP NAS.

Statt der FRITZ!Box zwei hatte ich in der Vergangenheit eine FRITZ!Box 7270 im Einsatz. Hier war das Scan to Folder kein Problem.
Anbei erst einmal die aktuelle Konfiguration verbunden mit der Frage was hier eventuell zu verbessern ist.

Fritzbox 1 – 7390 akt. Firmware – Hauptrouter
• FritzBox Name NN-EG
• KabelBW über Lan1 angeschlossen – DNS vom Internetprovider bereitgestellt – kein IPv6 – kein Lisp
• Telefon über Tel/DSL angeschlossen
• Interne IP 10.3.2.2, SubnetMask 255.255.255.0
• DHCP Server aktiv von 10.3.2.100 – 10.3.2.150
• WLAN 2,4 GHz – Name/SSID NN – Kanal 1 – n+g+b – WPA+WPA2 – alle SSID haben gleiche Schlüssel
• WLAN 5 GHz – Name/SSID – Kanal 120 – n+a
• WPS PushButton aktiv
• Basisstation

Fritzbox 2 – 7390 akt. Firmware
• FritzBox Name NN-EG
• Internet – Vorhandener Zugang über LAN - Lan1 an Switch angeschlossen – DNS vom Internetprovider bereitgestellt – kein IPv6 – kein Lisp
• Interne IP 10.3.2.5, SubnetMask 255.255.255.0
• Kein DHCP Server aktiv
• WLAN 2,4 GHz – Name/SSID NN – Kanal 7 – n+g+b – WPA+WPA2 – alle SSID haben gleiche Schlüssel
• WLAN 5 GHz – Name/SSID – Kanal 36 – n+a
• WPS PushButton aktiv
• Basisstation

Fritzbox 3 – 7270 akt. Firmware – Erweiterung WLAN
• FritzBox Name NN-GT
• Internet – Vorhandener Zugang über LAN - Lan1 an Switch angeschlossen – DNS vom Internetprovider bereitgestellt – kein IPv6 – kein Lisp
• Interne IP 10.3.2.4, SubnetMask 255.255.255.0
• Kein DHCP Server aktiv
• WLAN 2,4 GHz – Name/SSID NN – Kanal 13 – n+g+b – WPA+WPA2 – alle SSID haben gleiche Schlüssel
• WPS PushButton aktiv
• Basisstation

Fritzbox 4 – 7170 – Kopplung an die Haustechnik
• FritzBox Name NN-UG
• Internet – Vorhandener Zugang über LAN - Lan1 an Switch angeschlossen – DNS vom Internetprovider bereitgestellt
• Interne IP 10.3.2.3, SubnetMask 255.255.255.0, Standard Gateway 10.3.2.2 (Hauptrouter)
• Kein DHCP Server aktiv
• Kein WLAN
• Basisstation

Frage 1 zum WLAN: Macht die Vergabe von zwei SSID für die 2,4GHz und 5 GHz Bänder Sinn?
Frage 2 zu den IP der Fritzbox zwei: Diese Fritzbox ist neu hinzugekommen. Die angehängten Bilder Screenshots dieser FB. Obwohl ich die feste IP 10.3.2.5 vorgegeben habe taucht hier noch die 10.3.2.112 vom DHCP Server der FB eins auf. Warum holt sicher der FB zwei Lan1 Anschluss eine neue IP, wenn doch schon eine feste IP vergeben ist?
8739b6788ebc3b951b09fcdd056edf6b - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
cb78e0a35f678c7bdd2cbc818de19aa6 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Frage 3: Das IP Thema kann natürlich auch Ursache für das Scan2Folder Thema des Lexmark MFP sein. Hier fehlt mir gerade eine gute Idee.

Die ersten drei FB dienen zur Erweiterung des WLAN Bereiches und für zus. Netzwerk Ports. Sie sind alle per Kabel im Netz.Die vierte ist die Kopplung an das Bussystem im Haus.


Herzlichen Dank für einen Tip und einen Check der Konfigurationen.

Mahlzeit,
Werner

Hallo Florian,

habe jetzt folgendes eingestellt:
d40bcc990abb59d59ed64326cae1bd79 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
925b18a3210ab05192f2f5f2b9b7db1d - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Damit lief Scan2Folder sofort, leider komme ich dannach nicht mehr auf den Router.


31 Antworten
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.05.2014 um 13:05 Uhr
Zitat von WernerFritz:

Fritzbox 2 – 7390 akt. Firmware
• Interne IP 10.3.2.5, SubnetMask 255.255.255.0

Fritzbox 3 – 7270 akt. Firmware – Erweiterung WLAN
• Interne IP 10.3.2.5, SubnetMask 255.255.255.0

Fritzbox 4 – 7170 – Kopplung an die Haustechnik
• Interne IP 10.3.2.5, SubnetMask 255.255.255.0, Standard Gateway 10.3.2.2 (Hauptrouter)

ganz dicker Fehler.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.05.2014 um 13:07 Uhr
Zitat von WernerFritz:

Frage 1 zum WLAN: Macht die Vergabe von zwei SSID für die 2,4GHz und 5 GHz Bänder Sinn?

ja, um ganz gezielt im "richtigen" Band zu arbeiten.

Frage 2 zu den IP der Fritzbox zwei: Diese Fritzbox ist neu hinzugekommen. Die angehängten Bilder Screenshots dieser FB.
Obwohl ich die feste IP 10.3.2.5 vorgegeben habe taucht hier noch die 10.3.2.112 vom DHCP Server der FB eins auf. Warum holt
sicher der FB zwei Lan1 Anschluss eine neue IP, wenn doch schon eine feste IP vergeben ist?

vermutlich weil Du die Kiste falsch konfiguriert hast (s.o.).

Frage 3: Das IP Thema kann natürlich auch Ursache für das Scan2Folder Thema des Lexmark MFP sein. Hier fehlt mir gerade
eine gute Idee.

IP-Adressen korrekt konfigurieren.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: flow.ryan
20.05.2014 um 13:10 Uhr
Hallo,

ich glaube in deinem Netzwerk ist so einiges faul:
1. Fritzbox 1 hat den gleichen Namen wie Fritzbox 2!
2. Fritzbox 2 + 3 + 4 haben die gleiche IP (oder ist das ein Fehler beim Copy & Paste?!)
3. Scheint es mir, als ob du dich in den ganzen Boxen verrannt hast.
4. Du schreibst "Kein WLAN" und "Basisstation" - wie ist das zu verstehen?

Gruß,
Florian
Bitte warten ..
Mitglied: WernerFritz
20.05.2014 um 13:20 Uhr
Hallo,
Copy/Paste Fehler
jede FB hat andere IP - sonst würde ja nichts laufen..
FB1 10.3.2.2
FB2 10.3.2.5
FB3 10.3.2.4
FB4 10.2.3.3
Basisstation ist sie wenn der Repeatermodus aus ist
kein WLAN bedeutet nicht aktiviert.

Verzeiht bitte, auch nach 3x Lesen sindt mir die Fehler nicht aufgefallen.

Kann ich meinen alten Beitrag editieren? Warum kann ich die Bilder nicht sehen?

Danke für das schnelle Feedback,
Werner
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
20.05.2014 um 13:49 Uhr
+++ SPORT +++ NEUES VOM FRITZ-BOXEN +++

Sorry, ich habe irgendwie nicht verstanden, was Du mit dieser AVM-Sammlung überhaupt bezweckst?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
20.05.2014 um 13:55 Uhr
unterschiedliche SSIDs für das 2,4 und 5 GHZ Band machen sinn, da der Cient sonst ja auf ein und derselben FB sich mal da und mal da einloggen könnte.
sind die FBs mit LAN-Kabeln verbunden?
Der n-Betrieb im 2,4 GHz Band muss auf 20MHz Bandbreite beschränkt werden.
Kanal 120 im AN Band ist leider nicht von jedem Client aus zu bedienen.

Den Beitrag kann man editieren.
Fotos werden nach dem Hochladen sichtbar, wenn man den Fotolink an die ensprechende Position des Kommentars kopiert.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: flow.ryan
20.05.2014 um 14:02 Uhr
Hallo,

für die Bilder: http://www.administrator.de/faq/20#toc-5

Ansonsten: Nicht Internet via LAN-1 nutzen, sondern einfach normal anklemmen - dann wird das LAN "durchgereicht"...
Und wie Netman schon sagt: Unterschiedliche SSIDs machen durchaus Sinn!


Gruß,
Florian
Bitte warten ..
Mitglied: WernerFritz
20.05.2014 um 14:12 Uhr
@all -> Beitrag editiert für IPs, Nutzen und Bilder
Unterschiedliche SSIDs kapiert und hiermit erledigt Vielen Dank

@ Florian
Guter Tip, probiere ich gleich aus.

Danke, Werner
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
20.05.2014 um 14:25 Uhr
Moin nochmal,
obwohl Du beständig schreibst:
DNS vom Internetprovider bereitgestellt
scheint die 10.3.2.2 jetzt doch DNS zu machen - zumindest lt. screenshot.
Was der Zweck der 4 Fritten ist, weisst offenbar nicht einmal Du:
FRITZ!Box eins ist der Hauptrouter. FRITZ!Box zwei und drei erweitert die Reichweite des WLAN und stellt weitere LAN Anschlüsse
Zumindest der Sinn der 4. Fritte geht hier nicht wirklich hervor, mal abgesehen, dass Du die Fritzboxen, die nicht WAN-routen, eh vergewaltigst. Warum braucht die Haustechnik eine eigene Fritte? Gibt es da noch mal ein extra WAN? Ansonsten vernünftige AP's hingestellt und gut ist.
Geräte mit vielen Konfigurationsmöglichkeiten machen viele Konfigurationsfehler möglich!
Das IP Thema kann natürlich auch Ursache für das Scan2Folder Thema des Lexmark MFP sein. Hier fehlt mir gerade eine gute Idee.
Ein einfaches Rechteproblem auf dem QNAP kann das nicht sein? Eventuell verirren sich die bytes auch in den ganzen Fritzboxen - die sehen ja alle gleich aus ... Gibt es keine Fehlermeldung aus dem Lexmark-Dingens?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.05.2014 um 14:33 Uhr
Zitat von keine-ahnung:

dass Du die Fritzboxen, die nicht WAN-routen, eh vergewaltigst.

Man kann die Dinger auch wunderbar als reinen AP oder WLAN-Bridge benutzen. Es hindert Dich ja auch keiner mit dem Lamborghini zum Zigarettenholen zu fahren, obwohl ein paar Füße, sofern sie noch nicht am Raucherbein hängen, dieser Augabe vollständig genügen.

Geräte mit vielen Konfigurationsmöglichkeiten machen viele Konfigurationsfehler möglich!

Du wirst Doch nicht sagen, daß die Fritzboxen allzuviele Möglichkeiten bieten würden. Ich stehe eher auf dem Standpunkt, daß die einen zu arg einschränken.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.05.2014 um 14:35 Uhr
Zitat von flow.ryan:

Ansonsten: Nicht Internet via LAN-1 nutzen, sondern einfach normal anklemmen - dann wird das LAN "durchgereicht"...

Falsch. So hat man nur Probleme mit falschen IP-Adressen.

Einfach das Ding als IP-Client betreiben.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: flow.ryan
20.05.2014 um 14:37 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Falsch. So hat man nur Probleme mit falschen IP-Adressen.

Einfach das Ding als
[http://service.avm.de/support/de/SKB/FRITZ-Box-7270/106:Internetverbindung-eines-anderen-Routers-mit-FRITZ-Box-nutzen IP-Client
betreiben].

lks

Wieso dieses? Ist doch kein DHCP-Server aktiv - oder verhau ich mich hier grad total?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.05.2014 um 14:37 Uhr
Zitat von keine-ahnung:

Sorry, ich habe irgendwie nicht verstanden, was Du mit dieser AVM-Sammlung überhaupt bezweckst?

Eine große WLAN-Blase (sagt der Kaffeseatz aus meienr leeren Kaffetasse, Zeit, neuen Kaffee aufzusetzen).

lks
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
20.05.2014 um 14:44 Uhr
Du wirst Doch nicht sagen, daß die Fritzboxen allzuviele Möglichkeiten bieten würden. Ich stehe eher auf dem Standpunkt, daß die einen zu arg einschränken.
Sagen wir mal so: wenn ich so in meinen Verwandten- und Bekanntenkreis gucke ... Nee, anders, sonst werde ich enterbt:
- wenn Dir in der Wüste Gobi jemand ein Glas Wasser anbietet, kann das durchaus zuwenig sein ...
- wenn Du gerade über Bord der Costa Concordia gegangen bis und Dich jemand nach zwei Stunden Aufenthalt im Mittelmeer mit Wasser abspritzen will ... .

Und ich habe nix gegen die Fritten - ich habe zuhause selber eine. Aber halt nur eine

Viel hilft nicht immer viel,

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
LÖSUNG 20.05.2014, aktualisiert um 15:05 Uhr
Zitat von flow.ryan:

Wieso dieses? Ist doch kein DHCP-Server aktiv - oder verhau ich mich hier grad total?

Die fritzbox hat auch eine Ip-Adresse für das interen LAN. diese ist normalerweise 192.168.178.1 Wenn man nun einfach das ding als switch mißbraucht funktioniert das zwar vordergründig, aber führt dazu, daß auf dem gleichen Segment verschiedene IP-netze herumgeistern. dies ist, um Meister aqui zu zitieren ein *no-go! (Außer man weiß genau, was man tut ).

Außerdem denkt die fritzbox, daß sie keine Internetkomnnektivität hat und versucht diese herzustellen -> Unnötiger Ballast.

Daher ist es in so eienr konfiguration sinnvoll, der fritzbox imemr zu sagen, daß sie ein IP-Client ist. Ob man dann LAn1 oder die andere LAN-Ports benutzt ist hingegen egal.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: flow.ryan
20.05.2014 um 14:48 Uhr
Ah okay...
Da hast du natürlich Recht - Schande über mein Haupt.

Mehr als eine Fritzbox hatte ich bisher sowieso nie im Einsatz

Florian
Bitte warten ..
Mitglied: WernerFritz
20.05.2014 um 14:48 Uhr
Florian,

Schau mal bitte in das Ende meines ersten Beitrags.
Mit diesen Einstellungen lief das Scanne schon mal, leider komme ich dannach nicht mehr über die 10.3.2.5 auf den Router.

Leider muss ich einen Internetanbieter auswählen. Die FB lässt nichts anderes zu. Und auch LAN1 verfolgt mich.

Fragen Fragen Fragen....
Bitte warten ..
Mitglied: flow.ryan
20.05.2014 um 14:51 Uhr
Hallo,

ja da muss ich dann lks Recht geben. Ich hätte gedacht, das geht bei der Fritzbox... leider scheint dies wohl nicht der Fall zu sein.

Hast du denn einmal geschaut, welchen Fehler der Scanner auswirft bzw. passen die Berechtigungen auf dem QNAP?

Gruß,
Florian
Bitte warten ..
Mitglied: WernerFritz
20.05.2014, aktualisiert um 14:55 Uhr
Hallo,

die IP Client Einstellung ist genau das richtige.
So klappt das mit den beiden 7170 und 7270.
Nur die neue 7390 hat die Probleme.

Siehe Screenshots oben. Sie will immer einen Internetanbieter.

PS: Ich habe kein Problem, den ganzen Kram rauszuschmeissen und einen vernünftigen performanten Router und weitere Accesspoints zu kaufen.
Welche Geräte würdet Ihr empfehlen?

PS: QNAP und SCANNER sind OK. Keine Fehlermeldungen und haben in dieser Konfig )mit FB 7270) auch bereits funktioniert.

Gr, Werner
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
20.05.2014 um 14:58 Uhr
Du musst ja nicht gleich alles rausschmeissen.
Aber wenn Du hier einen Tip für ein alternatives setup haben willst, musst Du Deine Umgebung genauer beschreiben ... das geht schon mal damit los, ob privat oder berufliches Netz, welches Verkabelung steht zur Verfügung, was soll an clients an LAN / WLAN rangedödelt werden etc. pp.
Für das WLAN sind Informationen über Fläche und bauliche Voraussetzungen notwendig ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: flow.ryan
20.05.2014 um 14:59 Uhr
Was genau möchtest du denn erreichen?

Ein AccessPoint hat nur 1x LAN und bringt dir eben nur WLAN und nicht mehr LAN-Anschlüsse.

Gehe ich recht davon aus, dass die Telefonie NICHT über die Boxen läuft (so habe ich es aus dem 1. Beitrag rausgelesen..)
Warum hast du denn dann überhaupt die 7xxx-Reihe? Du brauchst ja gar kein FON.

Wie sind die örtlichen Gegebenheiten? Kannst du ggf. alles mit einem Switch versorgen?

Gruß,
Florian
Bitte warten ..
Mitglied: WernerFritz
20.05.2014 um 15:25 Uhr
Hallo zusammen,

erstmal ein positives Feedback. Es funktioniert.

Ganz unscheinbar unter der IP Client Geschichte gab es noch erw. Einstellungen unter denen ich die IP der BOX zusätzlich festlegen musste. Hier stand alles auf über DHCP beziehen.Feste IP hinterlegt und schon funktioniert es.

Das WARS!

Alle zus. Fritzen müssen im IP Client Modus laufen und möglichst mit fester IP.
Da bei AVM in jetz BOX die Menüs etwas unterschiedlich sind fällt es schwer, hier gleich am Anfang vollkommen richtig zu liegen.

Zum Thema alternatives Setup:
DECT Telefon über eine FB und mehr benötige ich nicht.
Privates Gigabit LAN mit 24 Port DLink Switch.
ca. 20 Endgeräte, Server, QNAP,

Einfamilienhaus, 3 Etagen, LCN Bussystem, ca 180m² WF, Betondecken

WLAN für jede Etage separat weil gute Abschirmung in den Decken. (3 Etagen) + zusätzlich ein AP im Garten
alle APs werden am GB LAN angeschlossen.
In den APs sollte eine Switch Funktionalität eingebaut sein.

Aus diesen Gesichtspunkten schien mir die AVM Geschichte mit dem Router Switch Funktionalitäten gut zu passen.
Aber wie so oft im Leben ist halt alles Stück für Stüch gewachsen.


Vielen Dank,
Werner
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.05.2014 um 15:41 Uhr
Zitat von WernerFritz:

die IP Client Einstellung ist genau das richtige.
So klappt das mit den beiden 7170 und 7270.
Nur die neue 7390 hat die Probleme.

Siehe Screenshots oben. Sie will immer einen Internetanbieter.

Auch bei der 7390 geht das so., wie oben schon verlinkt.


PS: Ich habe kein Problem, den ganzen Kram rauszuschmeissen und einen vernünftigen performanten Router und weitere
Accesspoints zu kaufen.
Welche Geräte würdet Ihr empfehlen?

Cisco hat da einige brauchbare im Angebot.

Aber auch mit dem obigen zeug soltle es ohne weiteres gehen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
20.05.2014, aktualisiert um 16:34 Uhr
Ganz unscheinbar unter der IP Client Geschichte gab es noch erw. Einstellungen unter denen ich die IP der BOX zusätzlich festlegen musste. Hier stand alles auf über DHCP beziehen.Feste IP hinterlegt und schon funktioniert es.
passt zu:
Geräte mit vielen Konfigurationsmöglichkeiten machen viele Konfigurationsfehler möglich!

Duck und weg , Thomas

Tante Edit sagt noch: eh ich nur rumalbere - ich würde tatsächlich eine Fritte als Router lassen, pro Etage und Garten einen vernünftigen AP + einen vernünftigen kleinen switch einsetzen ... bei Cisco, Lancom & Co. gibt es da auch für mittelgrosses Geld Angebote - da Du ja für einen Privathaushalt relativ viel Trödel im Netz hast, kann das Sinn machen. Heute hat LANCOM das RC1 von LCOS 9 vorgestellt, da geht WLAN-technisch was ...

LG
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
20.05.2014 um 16:39 Uhr
Technisch wär das zweifelsohne das Beste aber....warum einfach machen wenn es mit einer Fritten Materialschlacht auch umständlich geht
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
20.05.2014 um 16:42 Uhr
Mir geht es nicht um die Umständlichkeit, dieses AVM-braunrot passt nicht zu meinem Einrichtungsdesign und mehr als eine Fritte kann ich aus finanziellen Gründen beim Lackierer meiner Wahl nicht pimpen lassen

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: flow.ryan
20.05.2014 um 16:43 Uhr
Na also mir ist das AVM rot lieber als das von bintec
Am schönsten ist aber immernoch LANCOM mit dem dezenten grau bzw. weiß...

LG, Florian
Bitte warten ..
Mitglied: WernerFritz
20.05.2014 um 17:02 Uhr
Das wird ja richtig stylish hier

Leider ist man erst wieder locker, wenn der Kram funktioniert. Ich habe auf jeden Fall in den letzten zwei Wochen einiges über die Fritzen gelernt.
Und bei mir stehen die immer schön verdeckt.

Welche Produkte sind aus der Lancom Reihe auch für meinen Anwendungsfall finanziell attraktiv?

Kann man die auch gebraucht bekommen und wie läuft das mit der Häufigkeit der Updates?
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
20.05.2014 um 17:21 Uhr
Welche Produkte sind aus der Lancom Reihe auch für meinen Anwendungsfall finanziell attraktiv?
Wird Dir niemand sagen können - wir wissen nicht, wie Deine Portokasse aussieht . Da die Lancom-Geräte relativ weit verbreitet sind, gibt es auch einen regen Handel mit Gebrauchtgeräten, auch in der Bucht.
Richtig Spass macht so ein setup mit einem Lancom-Router mit WLC Basic Option und entsprechenden AP, die dann quasi über den Router eingerichtet und administriert werden können. Bei den AP musst Du schauen, was Du brauchst ... Dualband, Geschwindigkeit etc.
Das ist nix für den ganz kleinen Geldbeutel, die Teile sind aber extrem stabil und langlebig --> ein Investition auf viele Jahre. Wenn Du Gebrauchgeräte kaufst, achte auf ihre Aktualisierungsfähigkeit ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
20.05.2014 um 17:44 Uhr
Hallo,

Leider ist man erst wieder locker, wenn der Kram funktioniert.
Mach es einfach so wie Thomas es auch schon vrogeschlagen
hat, lass eine AVM FB als Router und kaufe Dir ein paar
WLAN APs und schließe kdiese dann an einen Switch an
der an der AVM FB "hängt", das ist solide und funktioniert
auch. Alternativ sollte man auch privat über den Einsatz
eines kleinen Radius Servers nachdenken, das kann auch
kleiner 30 € RaspBerry PI oder ein 30 € MikroTik Router
sein und dann ist das auch noch sicher.
- AVM FB (ist vorhanden)
- Netgear 8 Port Switch 35 € - 90 € (je nach Ausstattung)
- WLAN AP je nach Budget.
- Kleiner RasBerry PI oder Mikrotik Router (30 € - 40 €)
70 € + WLAN APs! Fertig.

Aber dann läuft es eben auch Störungsfrei!

Ich habe auf jeden Fall in den letzten zwei Wochen
einiges über die Fritzen gelernt.
Aber die Probleme hast Du immer noch oder?

Und bei mir stehen die immer schön verdeckt.
Aber lösen Dein Problem einfach nicht!

Welche Produkte sind aus der Lancom Reihe
auch für meinen Anwendungsfall finanziell attraktiv?
Was für ein Budget hast Du denn und wie viel Erfahrung
in Punkto Lancom bringst Du denn mit?

Kann man die auch gebraucht bekommen und
wie läuft das mit der Häufigkeit der Updates?
Ja man kann die auch gebraucht bekommen
und die taugen auch etwas, nur muss man sich auch
damit auskennen und das bezweifele ich bei dem was
ich hier so lese, ich möchte Dir nicht zu nahe treten
nur was nützt es wenn Du Profi Equipment hast und dann
wieder nicht weiterkommst!
- MikroTik ist recht billig in der Anschaffung aber eben auch
recht intuitiv bei der Konfiguration
- Lancom ist schon was schickes hat aber seinen Preis
und richtet sich nicht an Laien
- Ubiquiti ist da schon einfacher gestrickt und auch recht
günstig zu bekommen
- TP-Link, Netgear oder Buffalo Router mit DD-WRT
"geflasht" sind super günstig, bieten auch recht viel Funktionen
und sind so in etwa Mittelschwer einzurichten.

Gruß ♪
Dobby♬
Bitte warten ..
Mitglied: Fantometer
26.05.2016 um 23:07 Uhr
Unglaublich guter Thread!!

Erstens - Hilfreich!
Hab hier zwar 'nur' zwei 7390er - eine stand da schon, die zweite brachte ich mit und nutze sie gerade um a, mir das WLAN zu verstärken, und b, einen (USB) Drucker dran anzuschliessen... aber wie es hier auch schon stand: Es ist eine Herausforderung eine FrittenMaterialschlacht so zu gewinnen, dass man a, danach den Titel "Tetrisconfigurator" und b, 'MasterofUnsinnABERESFUNKTIONIERT' tragen kann!

In diesem Sinne, schlaf gut weiter lieber Thread - ich musste nur eben loswerden, wie a, ungemein lustig ich selbigen fand, und b, wie hilfreich!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Sicherheitsgrundlagen
gelöst Reicht die Firewall des AVM 7390? (8)

Frage von Biriel zum Thema Sicherheitsgrundlagen ...

Exchange Server
DNS Einstellung - zwei feste IPs für Mailserver (15)

Frage von ivan0s zum Thema Exchange Server ...

Router & Routing
gelöst Proxmox WAN IPs (13)

Frage von sebastian2608 zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (15)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

DSL, VDSL
Problem mit variernder Internetgeschwindigkeit (12)

Frage von schaurian zum Thema DSL, VDSL ...