Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Zwei interne Server, extern durch den Hostnamen erreichen

Frage Linux Linux Netzwerk

Mitglied: MrMorpheus

MrMorpheus (Level 1) - Jetzt verbinden

26.03.2011, aktualisiert 08:48 Uhr, 4817 Aufrufe, 4 Kommentare

Guten Morgen Zusammen,

trotz ausgibiger Forum und Googlesuch konnte ich leider noch nicht die lösende Antowort finden, weshalb ich auf euch zähle

Zunächst ein paar Worte zur Situation:
Die Verbindung zwischen dem lokalen Netz und dem Internet mit einer festen IP stellt unsere Firewall (FW) her. Dahinter befinden sich zwei Server, PDC und WEB (beide Linux Debian Squeez). Auf PDC läuft neben BIND9 als DNS Server auch ein Apache2. Auf WEB läuft lediglich ein Webserver.
Ziel ist es sowohl intern als auch extern über beispielsweise www.example.com den Webserver des PDC zu erreichen und durch www2.example.com den Webserver von WEB.
Intern funktioniert logischerweise alles wunderbar, da PDC als Primärer DNS eingetragen ist. Wenn ich aber von außen zugreife, lande ich egal was ich vor example.com einsetze immer beim PDC. Die Ports 53,80 udp/tcp werden durch die Firewall direkt an PDC weitergeleitet.
Zunächst dachte ich, dass das Einrichten einer intern/extern „view“ die Lösung sei, aber das allein ist es logischer weise noch nicht. (Howto: http://www.debian-administration.org/articles/355)

Leider haben wir nur eine IP Adresse und zwei Domains, weshalb die Unterscheidung zwischen den Servern am besten über den Host der FQDN erfolgen sollte.

Viele Grüße und danke schon mal vorab.

MrMorpheus

Hier noch ein paar Informationen:

Firewall:
Adresse intern: 192.168.10.1
Adresse extern: 217.XXX.XXX.XXX

Server PDC:
Adresse: 192.168.10.10
Gateway: 192.168.10.1

Server WEB:
Adresse: 192.168.10.11
Gateway: 192.168.10.1

/etc/bind/named.conf.local
01.
acl slaves { 
02.
    195.234.42.0/24;    // XName 
03.
}; 
04.
acl internals { 
05.
    127.0.0.0/8; 
06.
    192.168.10.0/24; 
07.
}; 
08.
view "internal" { 
09.
    match-clients { internals; }; 
10.
    recursion yes; 
11.
    zone "example.com" { 
12.
        type master; 
13.
        file "/etc/bind/internals/named.example.com"; 
14.
        allow-update {127.0.0.1; 192.168.10.0/24; }; 
15.
    }; 
16.
	zone "example.com" { 
17.
        type master; 
18.
        file "/etc/bind/internals/named.domain.com"; 
19.
        allow-update {127.0.0.1; 192.168.10.0/24; }; 
20.
    }; 
21.
   include "/etc/bind/named.conf.default-zones"; 
22.
}; 
23.
view "external" { 
24.
    match-clients { any; }; 
25.
    recursion no; 
26.
    zone "example.com" { 
27.
        type master; 
28.
        file "/etc/bind/externals/named.example.com"; 
29.
        allow-transfer { slaves; }; 
30.
    }; 
31.
};
/etc/bind/externals/named.example.com
01.
$TTL 1500 
02.
@                       IN      SOA ns1.example.com. root.example.com. ( 
03.
                        2011032504      ; Serial 
04.
                        480             ; Refresh 
05.
                        120             ; Retry 
06.
                        2419200         ; Expire 
07.
                        172800          ; minimum 
08.
09.
 
10.
@                       IN      NS      ns1 
11.
                        IN      A       217.XXX.XXX.XXX 
12.
SRV-PDC                 IN      A       217.XXX.XXX.XXX 
13.
SRV-WEB                 IN      A       217.XXX.XXX.XXX 
14.
www                     IN      CNAME   SRV-PDC 
15.
www2                    IN      CNAME   SRV-WEB 
16.
ns1                     IN      A       217.XXX.XXX.XXX
/etc/bind/internals/named.example.com
01.
$include "/etc/bind/externals/named.example.com" 
02.
@                       IN      A       192.168.10.10 
03.
SRV-WEB                 IN      A       192.168.10.11 
04.
wiki                    IN      CNAME   www 
05.
net                     IN      CNAME   www
Mitglied: tikayevent
26.03.2011 um 14:24 Uhr
Was du benötigst ist ein Contentswitch, wie z.B. von Alteon/Nortel oder Barracuda, der wertet dann das den Hostname im Header aus und leitet dann die Verbindung entsprechend um.

Ob ein zweiter Internetanschluss mit fester IP da nicht günstiger wäre, ist dir überlassen.
Bitte warten ..
Mitglied: DerSchorsch
26.03.2011 um 14:38 Uhr
Hallo,

Logisch, in deiner Firewall hast du ja eine Portweiterleitung von TCP/80 auf deinen PDC. Wie sollen da die Anfragen zum Webserver kommen?

Du brauchst einen ReverseProxy, der nicht statisch anhand der Portnummer geht, sondern anhand des angefragten Hostheaders auf den korrekten Server umleitet.

Das geht z.B. mit Squid
http://wiki.squid-cache.org/SquidFaq/ReverseProxy

Gruß,
Schorsch
Bitte warten ..
Mitglied: MrMorpheus
26.03.2011 um 14:43 Uhr
Hallo tikayevent,

Danke erst mal für deine Antwort.
Vieleicht ist das ja die Rätselslösung... ist auf jedenf Fall schon mal ein gutes Stichwort!

Dachte eigentlich nicht, dass das erreichen zweier Server mit einer Domain ohne Berücksichtigung des Ports so problematisch ist. Aber man lernt ja bekanntlich nie aus!
Bitte warten ..
Mitglied: MrMorpheus
26.03.2011 um 14:48 Uhr
Ja woll ja!... Punktlandung...

Sers. Schorsch
genau das hab i gsuacht.

Merci!

Gruß,
MrMorpheus
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
DNS
gelöst Nachgelagerten Router von extern erreichen (3)

Frage von Zentralenteufel zum Thema DNS ...

DNS
Interne DNS-Auflösung wird extern aufgelöst (5)

Frage von sdidi zum Thema DNS ...

Router & Routing
gelöst Interner Webserver von extern (11)

Frage von petermarc zum Thema Router & Routing ...

Neue Wissensbeiträge
LAN, WAN, Wireless

Schwachstelle im WPA2 Protokoll veröffentlicht

(3)

Information von colinardo zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 7
gelöst Windows 7 Anmeldedomäne festlegen (13)

Frage von flotaut zum Thema Windows 7 ...

Windows Server
gelöst Gruppenrichtlinie greift nicht zu! (11)

Frage von Syosse zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst WSUS Updates auf iSCSI speichern (10)

Frage von lcer00 zum Thema Windows Server ...