Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Netzwerke Netzwerkmanagement

GELÖST

Zwei ProCurve verbinden

Mitglied: Eric3

Eric3 (Level 1) - Jetzt verbinden

23.11.2009, aktualisiert 18.10.2012, 16864 Aufrufe, 8 Kommentare

Es ging doch schneller als erwartet.... das ich wieder hier einen Eintrag erstellen muss.

Folgendes Scenario, wir haben 2 ProCurve 2900 welche richtig konfiguriert werden wollen. Jedoch stehe ich jetzt am Ende vom Anfang.

Es wäre wünschenswert diese beiden Switche so einzusetzten, das sich die Endgeräte immer erreichen lassen. Im ersten Schritt habe ich die beiden Switche gestackt. Ich hoffe ich bin da richtig vor gegangen indem ich Sie beide über kreuz mit den 10GBit Anschlüssen verbunden habe. Der Switch hat insgesammt 24 Ports wobei ich diese aufgeteilt habe in 2 VLANs (je 12 Ports + 1x 10GBit).

Die 12 Ports sind auf Untagged und der 10GBit auf Tagged Mode eingestellt. Soweit so gut. Wenn ich nun aber Mehr als nur ein LAN-Kabel mit dem Produktivnetz verbinde, bekomme ich die Meldung High Collision or drop rate. Why???

Habe ich noch was vergessen?

Ach, und wenn ich alle vorgesehenen LAN-Kabel (in meinem Fall 6!) mit dem Produktivnetz verbinde, geht nix mehr. Klar, weil die Kollisionen jetzt überall sind. Aber was mache ich falsch? Im speziellen geht es um die Verbindung zwischen Stockwerkverteilung und VLAN 1 bzw. den insgesammt 6 Gbit Anschlüssen zwischen Server und Stockwerkverteilung (oben links).
a79113d4737c23efe169d49d31d85c42-netzwerk - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Danke schon mal im voraus für informative Links.

Grüße Eric
Mitglied: dog
23.11.2009 um 22:55 Uhr
Was meinst du mit gestacked?
HP versteht unter "Stacking" lediglich die Konfiguration mehrerer Switches über eine IP-Adresse - mit Ausfallsicherheit etc. hat das nichts zu tun.

Hast du die Switche jetzt mehrfach verbunden?
Dann musst du auch (da du VLANs benutzt) MSTP verwenden, um Loops zu vermeiden!

Oder geht es dir nur um die Performance zwischen den beiden Switchen?
Dann musst du statische Trunks oder LACP benutzen.
Bitte warten ..
Mitglied: Eric3
24.11.2009 um 12:13 Uhr
Tach,

stehe also wieder vor dem Problem.

Ups, da hab ich unter Stacking was falsch verstanden. Dachte das wäre gegen ausfallsicherheit. Kann aber trotzdem, wenn ich einen der Switche verwalte nur seine Einstellungen verändern. nicht auf beiden...

MSTP? keine Ahnung. Kenne nur Spanning Tree (denke das es das ist was du meinst) ist auf on geschaltet.

Um aber auch die Performance zu steigern, zwischen Stockwerverteilung und ProCurve, habe ich insgesammt 6 Kabel verbunden. Heist das also jetzt für mich, dass ich jeden einzelnen Port auswählen muss und diesen auf LACP stellen?

LACP dann auf active oder passive?

Trunk type auf trunk oder LACP?

Danke schonmal im voraus.

grüße
eric
Bitte warten ..
Mitglied: Eric3
25.11.2009 um 13:15 Uhr
Hallo Leute,

hab jetzt ein bischen gegoogelt und komme zu folgender Lösung:

Wenn je Port 5-8 von Switch A und B (VLAN1) an die Stockwerkverteilung angeschlosssen sind muss ich diese bei Trunk type auf LACP und LACP auf active stellen. Passive wäre dann von Gebrauch, wenn ich ein oder mehrere Kabel zwar anschließe, aber nur im Notfall einspringen sollen. Somit habe ich einen Lastenverteilung & Ausfallsicherheit herbei geführt.

Ist jetzt noch die Frage, auf den Server läuft VMWare worin ich ja schon eine Portbündelung angegeben habe. Müssen die Switches dann genauso konfiguriert werden wie eine Switch<->Switch Verbindung?

Die 10GBit Ports (stacking) sind jetzt als tagged und in einem eigenem Trunk eingerichtet. Heißt das dann auch, falls Port 5-8 von Switch A oder der gesammte Switch ausfallen, werden automatisch alle Anfragen über den 10GBit-Port an den Switch B weiter geleitet? Nee, glaube nicht, oder?

Hoffe das jetzt richtig verstanden zu haben und das mir jmd. dies beJAen kann )

Grüße Eric
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
26.11.2009, aktualisiert 18.10.2012
Du musst in jedem Falle Spanning Tree aktivieren. Bei HP geht das mit dem Kommando:
spanning-tree protocol-version rstp
Das dient nur der Sicherheit damit du dir keine Loops baust.

Was du wohl generell versuchst ist eine Link Aggregation mit IEEE802.3ad oder LACP mit mehreren Ports des Switches, richtig ?!.
Lies dir dazu mal diese Threads durch, die erklären eigentlich alles umfassend zu diesem Thema:

http://www.administrator.de/forum/motherboard-mit-2-onboard-lan-anschl% ...
http://www.administrator.de/forum/traffic-am-server-auf-2-nics-verteile ...
http://www.administrator.de/forum/kann-man-einen-server-zur-performaces ...
http://www.administrator.de/forum/bonding-mit-broadcom-slb-117829.html
http://www.administrator.de/forum/link-aggregation-frage-zur-hash-confi ...
Bitte warten ..
Mitglied: Eric3
27.11.2009 um 15:37 Uhr
Tach Aqui,

nach studium der Threats und recherche komme ich jetzt schon besser klar. Vielen Dank dafür.

Wenn ich das ganze dann richtig verstanden habe, brauche ich das Stacking nicht, oder? Ist doch nur das Verwalten... oder ist das sowas wie Failover?

Generell muss ich änderungen zum Betrieb von mehreren NICs die Einstellungen an beiden "Seiten" machen. Von Switch A --> Stockwerkverteilung sowie bei der Konstellation Server -->Switch

Grüße Eric
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.11.2009 um 17:13 Uhr
Tach Eric,

Das Stacking dient nur der logischen Zusammenführung 2er oder mehrerer einzelner Switches die dafür Stacking fähig sein müssen. Über die Verwaltung hat man dann ein Look and Feel ob man nur auf einem Switch wie z.B. einem Chassis Switch ist.
Das ist generell für die Verwaltung einfacher und macht durchaus Sinn. Wenn du deinen Link Aggregation Trunk auch auf 2 Switches innerhalb eines solchen Stacks verteilen willst, dann ist das Stacking auch zwingend notwending !!
Ein Link Aggregation Trunk auf 2 einzelne Switches ist technisch NICHT möglich, da nicht supportet vom Standard !! In der Beziehung macht also ein Stacking durchaus Sinn um bessere Redundanz zu haben.
Du musst aber sicher klären ob der Switchstack verteilte Trunk Links auf unterschiedliche Switches desselben Stacks auch supportet !!!
Viele Billighersteller, zu denen auch HP gehört, supporten sowas aus Kostengründen meist nicht und dann muss der Link Aggregation Trunk immer auf einem Switch im Stack (oder dann auch einzeln) enden.
Sieh also in jedem Falle ins Handbuch der Switches dazu ob das supportet ist !!

Zu deiner anderen Frage:
Ein dickes JA !! Eine Link Aggregation muss IMMER auf beiden Seiten konfiguriert werden ! Egal ob es "Server zu Switch" oder "Switch zu Switch" ist !!
Andernfalls kannst du in Looping oder Spanning Tree problematiken reinlaufen, die dein ganzes netzwerk zum Stillstand bringen !
Bitte warten ..
Mitglied: Eric3
28.11.2009 um 21:26 Uhr
Ha, ist das geil eine Bestätigung über ein Thema zu bekommen, worin ich mich gerade erst rein arbeite.
Danke schon mal an dieser Stelle.

Bei dem Thema Stacking bin ich mir aber noch etwas unsicher. Ich kann die Vorteile davon noch nicht wirklich "greifen".... Stop, hab gerade echt gute Handbücher zu Stacking gefunden.

Vielen Dank an dieser Stelle....
bin echt weiter gekommen.

Grüße
eric
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
16.12.2009 um 22:05 Uhr
Stacking vereinfacht das Managing mehrere Pizzabox Switches. Du kannst dann mehrere diese Switches über ein gemeinsames Konfig Interface zusammen konfigurieren ohne alle Switches einzeln ansprechen zu müssen.
Ferner kann man auch Trunks auf mehrere geräte verteilen was ohne Stack nicht möglich wäre. Ist also in erster Linie eine Erleichterung im Management..mehr nicht !
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Zwei ProCurve V1910-48G miteinander verbinden
gelöst Frage von AkcentLAN, WAN, Wireless13 Kommentare

Hallo, ich habe hier 2 ProCurve V1910-48G Switche. Diese beiden sollen performant miteinander angebunden werden. Ich dachte aus den ...

Netzwerkmanagement
Zwei VLANs verbinden
Frage von bacardischmalNetzwerkmanagement5 Kommentare

Hallo, ich habe ein bestehendes Netzwerk mit 10 Switchen auf denen alle Ports im VLAN 1 liegen, auf diese ...

LAN, WAN, Wireless
Switche zweier Stockwerke verbinden
Frage von TomJonesLAN, WAN, Wireless1 Kommentar

Hallo zusammen, über die Suche bin ich nicht so richtig fündig geworden, daher nun meine Frage: Ich habe ein ...

LAN, WAN, Wireless
PfSense zwei Netze verbinden
Frage von raffzwoLAN, WAN, Wireless26 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe hier ein Problem mit meiner pfSense. Ich möchte, dass das LAN und das RADIUS Netz ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 16 StundenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 1 TagTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 1 TagSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 1 TagSicherheit9 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Sicherheit
Meltdown und Spectre: Die machen uns alle was vor
Information von FrankSicherheit25 Kommentare

Aktuell sieht es in den Medien so aus, als hätten die Hersteller wie Intel, Microsoft und Co den aktuellen ...

Netzwerke
Packet loss bei "InternetLeitungsvollauslastung"
gelöst Frage von Freak-On-SiliconNetzwerke17 Kommentare

Servus; Ja der Titel klingt komisch, is aber so. Wenn die Internetleitung voll ausgelastet ist, hab ich extreme packet ...

Ubuntu
Ubuntu - Starter für nicht vertrauenswürdige Anwendungen
Frage von adm2015Ubuntu17 Kommentare

Hallo zusammen, Ich verwende derzeit die Ubuntu Versionen 17.10 bzw. im Test 18.04. Ich habe mehrere .desktop Dateien in ...

Windows 10
Automatische daten kopieren, USB zu USB unter Win10 im Hintergrund
Frage von DerEisigeWindows 1016 Kommentare

Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach einem Skript, dass von einem USB Stick automatisch nach dem einstecken ...