Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Zwei separate Netze - Ein gemeinsames NAS

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: alexcto

alexcto (Level 1) - Jetzt verbinden

22.05.2014 um 22:57 Uhr, 5654 Aufrufe, 19 Kommentare, 1 Danke

Schönen guten Abend an alle Netzwerk-Experten,

ich hoffe, Ihr könnt mir bei meinem kleinen Problem helfen!

Ich möchte mit meinem Nachbarn ein gemeinsames NAS betreiben. Die aktuelle Konfiguration ist:

Netz des Nachbarn (192.168.178.0):
  • DSL-Anschluss und Netzwerk mit DHCP über Fritz!Box 7270
  • Normaler Switch

Mein Netz (192.168.188.0):
  • DSL-Anschluss und Netzwerk mit DHCP über Fritz!Box 7490
  • managed Switch TP-Link TL-SG3424
  • NAS

Ist es möglich, die Netze so zu verbinden, dass sie wie bisher autonom arbeiten, jeder den eigenen Internetanschluss weiter nutzt und die Rechner sich nicht „sehen“, aber das NAS mit allen seinen Diensten von beiden aus erreichbar ist? Die Netze sollen über ein CAT6-Kabel verbunden werden.

Kenne mich auf dem Gebiet nicht wirklich aus, dachte aber, dass es mit einem managed Switch am einfachsten ginge. Hab Ihr ein paar Tipps, damit ich einen Anfang finde?

Danke sehr und viele Grüße
Alex
Mitglied: keine-ahnung
22.05.2014 um 23:15 Uhr
Moin,

Du hast doch da zwei Router? Was sollen die machen ... ach ja, routen . Dann nimm doch die?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: alexcto
22.05.2014 um 23:26 Uhr
Hi Thomas,

danke für die Antwort! Würde es nicht Probleme geben, wenn man die Fritz!Boxen einfach verbindet? Jede hat ja einen eigenen DHCP-Server. Wie würde man die Aufgabe lösen, dass außer dem NAS keine Rechner aus dem jeweils anderen Netz sichtbar sein sollen?

Viele Grüße
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
LÖSUNG 23.05.2014, aktualisiert um 15:49 Uhr
Hallo,

VPN ist wohl am ehesten dein Suchbegriff.

Eine VPN Verbindung zwischen beiden Fritzboxen und die entsprechende Freigabe für die NAS und gut ists.....

Eine direkte Patchverkabelung mit Kupferkabel würde ich auf keinen Fall empfehlen!
Die unterschiedlichen Spannungspotentiale der beiden Wohnungen können zu ganz unagenehemen Nebenwirkungen führen!
Bis hin zu einer abgerauchten NAS oder Wohnungsbrand....

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: alexcto
23.05.2014 um 08:52 Uhr
Hallo brammer,

an sowas habe ich garnicht gedacht. Danke für den Hinweis!

Die DSL-Verbindung ist leider nicht die schnellste. WLan wäre eine Notlösung, aber wir wollten halt das Optimum aus den beiden Gigabit-Netzen rausholen, darum die Idee mit dem Kabel.

Gibt es denn irgendein Hardware-Teil, was man als Potenzialausgleich zwischenschalten könnte? Bis 100€ würden wir inverstieren, denke ich mal. Oder gibt es eine andere Idee, eine schnelle Verbindung zwischen den Netzen herzustellen?

Viele Grüße
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
LÖSUNG 23.05.2014, aktualisiert um 15:49 Uhr
Hallo,

Ich möchte mit meinem Nachbarn ein gemeinsames NAS betreiben.
Ich täte mir alleine das schon richtig überlegen und zwar ganz in Ruhe!
- Was sind Dir Deine Daten wert?
- Wer sichert das NAS regelmäßig?
- Wie sichert man das NAS regelmäßig?
- Wer Scannt das NAS regelmäßig nach Viren?

Ist es möglich, die Netze so zu verbinden, dass sie wie
bisher autonom arbeiten,
Ja und zwar wie folgt;
- Via VPN swischen den AVM FBs
- Via Glasfaserkabel
- Via WLAN
- Via dLAN
- Mittels eines zusätzlichen Routers

jeder den eigenen Internetanschluss weiter nutzt und die Rechner
sich nicht „sehen“,
Auch das sollte möglich sein
- Mittels VPN
- Mittels eines Transfernetzes

aber das NAS mit allen seinen Diensten von beiden
aus erreichbar ist?
Ja auch sicherlich das sollte möglich sein.

Die Netze sollen über ein CAT6-Kabel verbunden werden.
- Mittels eines zusätzlichen Routers
- Mittels der Switche
- Mittels dLAN

Kenne mich auf dem Gebiet nicht wirklich aus, dachte aber,
dass es mit einem managed Switch am einfachsten ginge.
Das wäre eine Möglichkeit, nur überlege Dir das noch einmal
und ich denke persönlich so teuer sind NAS Geräte nicht mehr
und HDD/SSDs sind auch nicht das Kostenfaktor.

Hab Ihr ein paar Tipps, damit ich einen Anfang finde?
Ja und zwar folgende.
Liegen auf dem NAS nach einer Feier bei Dir oder
Deinem Nachbarn, zu der ca. 20 Laute eingeladen waren
Fotos von "nackigen Kindern am Strand von Norderney"
wirst Du den Tag und die Idee verfluchen wenn morgens
die Polizei so um 03:00 Uhr in der Frühe
bei Euch eine Hausdurchsuchung veranstaltet!!!

Dann will es aber in der Regel auch niemand gewesen sein
und in den Knast wegen so etwas möchte in der Regel auch
niemand gehen!!!!

Man kann sich auch einmal streiten und dann sind nachher
alle Deine Daten auf einmal weg!!! Kommt immer mal wieder vor!

Also denk noch einmal nach, so ein NAS mit zwei HDDs
kann mittels vieler Plugins auch schnell und gut aufgerüstet
werden und die Preise fangen da bei ca. 200 € an, das sollte
auch für Dich zu schultern sein.

Gruß
Dobby


Hinweise
Hierbei handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern nur um einen lockeren Erfahrungsaustausch zwischen Forumsteilnehmern.
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
LÖSUNG 23.05.2014, aktualisiert um 15:51 Uhr
Hallo,

für einen Potential Abschirmung würde ich anstelle des Kupferkabels eine Glasfaser Verbindung nehmen.

Kommt bei dir darauf an wie du das baulich lösen kannst.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: dreckigersocken
LÖSUNG 23.05.2014, aktualisiert um 15:51 Uhr
Ich würde es so versuchen:
Da du ja gerne eine gigabit verbindung möchtest, musst du ja ohnehin ein Kabel legen. Das Kabel was vom Nachbarn kommt hängst du an NIC1 von dem NAS und gibst der NIC1 eine IP aus dem Netz deines Nachbarn.

NIC2 kommt dein Kabel dran mit einer IP aus deinem Netz.

Dann noch vernüftige Rechtevergabe das keiner die Daten des anderen löschen und ggf. nicht sehen kann...naja du kannst ja immer die Daten löschen wenn das NAS bei dir steht

Dadurch sollten auch nicht die jeweiligen PCs etc. sichtbar sein.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
23.05.2014 um 09:18 Uhr
Moin,

IMHO sollten die beiden Fritten in der Lage sein, ein in zweites Netz zu routen - ich habe leider keine mehr zur Hand, die mehr als einen LAN-Port bietet ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: alexcto
23.05.2014 um 09:20 Uhr
Hallo Dobby,

danke für die ausführliche Antwort! Deine Einwände gegen eine gemeinsame Nutzung sind richtig. Wir sind allerdings sehr gut befreundet und ich habe großes Vertrauen in Ihn, dass da kein Unsinn getrieben wird.
Auf dem NAS (Synology) werden Zugriffe über Benutzerrechte kontrolliert, dass man es Gästen zumindest ein Stück schwerer macht, irgendwas darauf abzulegen. Besonders kritische Sachen, wird so oder so jeder bei sich behalten und auch sichern.

Den Hinweis auf eine Glasfaserverbindung finde ich gut!
Bitte warten ..
Mitglied: alexcto
23.05.2014 um 09:24 Uhr
Hallo brammer,

finde die Idee mit der Glasfaserverbindung gut, hat ja Dobby auch vorgeschlagen.

Baulich ist das kein Problem. Ich werde mal schauen, wie das Kostenseitig auschaut.

Alex
Bitte warten ..
Mitglied: alexcto
23.05.2014 um 09:27 Uhr
Hallo dreckigersocken und Thomas,

das NAS hat nur eine NIC. Vielleicht wäre eine Verbindung über die Fritz!Boxen möglich, werde mich mal informieren, ob die Boxen eine solche Konfiguration zulassen. Habe das bisher nicht gesehen.
Ich möchte aber auch das von brammer angesprochene Problem mit den Potentialunterschieden nicht außer Acht lassen.

Danke soweit!

Alex
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
LÖSUNG 23.05.2014, aktualisiert um 15:50 Uhr
Hi nochmal,

was hat das Eine mit dem Anderen zu tun? Klicker Dich mal durch die Tiefen des Frittenmenüs, irgendwo kannst Du IMHO den einzelnen LAN-Ports die Adressen zuweisen und entsprechende Routen konfigurieren ... Und ein Glasfaser-Kit ist auch nix anderes als Kupferkabel, nur transparenter .

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: alexcto
23.05.2014 um 10:07 Uhr
Mein Switch hat ja 4 Combo SFP-Ports. Dann müsste man ja nur noch auf der anderen Seite einen Konverter zwischen Switch und LWL-Kabel hängen. Habe auf die Schnelle den TP-Link MC220L gefunden. Der müsste für unsere Zwecke gut genug sein, oder!?

Bleibt dann noch die Aufgabe, das NAS als einziges Gerät in beiden Netzen sichtbar zu haben. Werde mich dafür erstmal zu euren Vorschlägen VPN und Transfernetz einlesen. Falls da noch Fragen kommen, würde ich sie in einem separaten Thread stellen. Diesen werde ich als gelöst markieren, falls keine Anmerkungen mehr kommen.

Danke soweit und viele Grüße
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: alexcto
23.05.2014 um 10:24 Uhr
Ja, du hast Recht. Mit einer Glasfaser-Verbindung hätte man die galvanische Trennung. Bleibt noch die Routing-Sache. Ich werde mir die Fritz!Box heute Abend mal vornehmen. Danke!

Viele Grüße
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
LÖSUNG 23.05.2014, aktualisiert um 15:50 Uhr
Ganz einfach:

Hänge eine Firewall/ dazwischen und alles wird gut.

@aqui hat in diesem Forum einige tolle Anleitungen dazu geschrieben, u.a. thematisch passend:

http://www.administrator.de/wissen/mit-einem-wlan-zwei-ip-netzwerke-ver ... wobei man das auch mit Kabel machen kann.
http://www.administrator.de/wissen/vlan-installation-und-routing-mit-m0 ...
http://www.administrator.de/wissen/preiswerte-vpn-f%C3%A4hige-firewall- ...


  • Also Kiste dazwischen,
  • Routing einschalten
  • Regeln so gestalten, daß nur das Gewünschte erlaubt ist.
  • beim Nachbarn die statische Route ins seinem Internet-Router nicht vergessen.
  • hostname/ip-adressen beim Nachbarn eintragen.


Mein Vorschlag wäre aber, das NAS in eine DMZ zu stellen, damit Ihr aus den jeweils anderen Netzen draußen seid.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 23.05.2014, aktualisiert um 15:50 Uhr
Nur der Vollständigkeit halber wenn er es mit einem Kabel machen will:
http://www.administrator.de/wissen/routing-mit-2-netzwerkkarten-unter-w ...

Mit einem 30 Euro Router ist das "Problem" dann in 10 Minuten erledigt....
Ist ja eh ein wöchentlicher Thread hier... Wenn man doch nur mal die Suchfunktion hier nicht so vernachlässigen würde
Bitte warten ..
Mitglied: alexcto
23.05.2014 um 13:52 Uhr
Danke für die Links! Habe irgendwo noch einen Router mit DD-WRT. Werde mich erstmal einlesen und dann ausprobieren.
Bitte warten ..
Mitglied: alexcto
23.05.2014 um 13:55 Uhr
Danke! Da hast du ja einige sehr ausführliche Tutorials verfasst. Zur Vernachlässigung der Suchfunktion hätte ich die Standard-Entschuldigung parat: Wenn man nicht genau weiß wonach man suchen muss, findet man es nicht ;) Aber man lernt ja dazu.

Danke nochmal an alle!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.05.2014 um 14:36 Uhr
Immer gerne wieder. Hauptsache es klappt jetzt wie es soll
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
OpenVpn Verbindung Synology NAS hinter Zywall USG 40 (2)

Frage von Tirgel zum Thema Router & Routing ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
gelöst SCCM und WDS Server als separate Verteilungspunkte über PXE konfigurieren (1)

Frage von MiMa89 zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst NAS RAID5 - RAID0 und Backup (7)

Frage von easy4breezy zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...