Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Wie sollte eine Bewerbung ausschauen um nicht durch das Raster zufallen

Jobgesuch

Mitglied: Kill-Bill

Kill-Bill (Level 1) - Jetzt verbinden

09.01.2008, aktualisiert 06.03.2008, 5991 Aufrufe, 7 Kommentare

hi all,

hab da mal so eine frage,
wie sollte ein bewerbung nach euerer meinung ausschauen um nicht durch das raster zufallen



man(n) will sich ja von all die anderen abheben, um schon mal eine einladung zu bekommen

bin für jeden tip, link 1000 mal dankbar


salü
Mitglied: DanielH
09.01.2008 um 11:25 Uhr
Hi,

wenn du vorzeigbar bist, dann auf jedenfall auf der ERSTEN Seite ein Foto haben, möglichst etwas ROTES auf dem Bild haben (psychologisch wertvoll!!!).

Je nachdem wofür du dich bewerben willst, helfen auch:

- eine äußerst klare Strukturierung der Bewerbung (es sei denn, du willst in den Kreativbereich)
- lieber ein kurzes, prägnantes Anschreiben als viel Larifari
- Zeugnisse über Zeugnisse, Empfehlungen, Zertifikate, besuchte Lehrgänge etc.
- manchmal hilft auch eine grafische Aufpeppung (Zierstreifen in bunt, aber nicht überladen) UND GANZ WICHTIG
- eine vernünftige Verpackung/Hefter/Ordner, vielleicht auch in ROT.

Viel Erfolg.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
09.01.2008 um 11:27 Uhr
Auf alle Fälle ist ein wichtiges Kriterium das man Gross- Kleinschreibung beherrscht und keine fatalen Rechtschreibfehler begeht sowie in Umgangsprachen Floskeln schreibt, was man von einigen Forumsbeiträgen auf diese Sache bezogen nicht behaupten kann !!
Wenn du dir deinen eigenen Beitrag einmal ansiehst muss man das nicht weiter kommentieren. Bitte verstehe das nicht als arroganten Angriff aber wenn es schon an solchen Basics scheitert, bist du oder deine Bewerbung gleich im Rundordner, das ist klar. Was zählt ist immer der erste Eindruck und dafür zählen die ersten 10 Sekunden, letztlich auch bei so einem Forumseintrag. Nun kannst du dir selber mal überlegen wie das auf jemanden wirkt der dich gar nicht kennt und dich nie vorher gesehen hat usw. Alles was er sieht um dich zu beurteilen ist dieser Forumsthread (für die Teilnehmer hier..) oder eben deine schriftliche Bewerbung. Du kannst dir sicher selber denken was das Ergebnis ist....
Bei einem Eingang von zig Bewerbungen liest der Betreffende alles nur erst im Fluge und sowas ist dann gleich weg vom Fenster, egal wie qualifiziert du bist oder nicht....

Ausserdem muss man im Zeitalter von guten Suchmaschinen kein EDV Forum dafür bemühen, denn gibt man einmal ein paar Stichworte bei Dr. Google ein findet man zuhauf Webseiten die einem professionell weiterhelfen. Sicher besser als zig Meinungen von Laien aus einem Admin Forum Die müssen natürlich nicht grundsätzlich falsch sein, wie man an den obigen, richtigen Stichpunkten ja sehen kann.

http://www.bewerben.de/

http://www.jova-nova.com/

usw. usw.
Bitte warten ..
Mitglied: gemini
09.01.2008 um 11:56 Uhr
Hallo Kill-Bill,

das Briefformat sollte DIN5008 entsprechen oder zumindest daran angelehnt sein.
Dass Anschreiben, Lebenslauf, Kopien etc. frei von Flecken, Eselsohren usw. und die Kopien von guter Qualität sein sollten ist klar.

Das Anschreiben sollte nicht mehr als eine Seite und, genau wie der Lebenslauf, nach geltender deutscher Rechtschreibung absolut fehlerfrei sein. Keine standardisierten Anschreiben, wo man nach drei Worten schon weiß, dass der Text 1:1 kopiert ist.

Wenn die Möglichkeit gegeben ist, solltest du vorher anrufen. Das hat den Vorteil dass du dich im Anschreiben darauf berufen kannst "...wie am soundsovielten bei unserem Telefonat besprochen...", "vielen dank für das nette und informative Telefonat am...".
Wenn in der Anzeige oder beim Telefonat unternehmensspezifische Termina vewendet werden, verwende diese im Anschreiben ein. Das verschafft dem Leser ein heimeliges Gefühl.

Außerdem solltest du im Anschreiben nicht den Lebenslauf wiederholen, sondern genau deine Kenntnisse die in der Stellenbeschreibung geforderten Punkte betreffend, darstellen und beweisen.

Auch solltest du darlegen, warum du, und nur du, für die ausgeschriebene Stelle der richtige bist.
Sprich, den Mehrwert den du bietest herausheben.
Dabei kannst du ruhig ein wenig auf den Putz klopfen, solltest aber nicht vergessen, dass du deine Zusagen ggfs. im Interview auch belegen musst. Wenn bspw. deine english skills dann nicht ganz so fluent sind, kann das schnell peinlich werden.
Manche Personaler nutzen solche Punkte aus und lassen dich dann gnadenlos 'am Seil runterlaufen'.

Eine ganz gute Seite zum Thema ist IMO Jova-nova

HTH,
gemini
Bitte warten ..
Mitglied: Bulveigh
09.01.2008 um 12:09 Uhr
@Daniel

auch wenns nicht wirklich zur sache tut, aber mich interessiert es.

Was für eine Psychologische wirkung soll denn bitte rot bei irgendjemandem hervorrufen?
Meinst nun allgemein, weil rot am auffallensten von allen Farben ist und somit vielleicht eher beachtung findet bei dem jenigen der die Mappen durchsucht?

Weil sonst wirkt rot ja wohl eher als Warnfarbe oder abschreckung. Also allgemein ist rot nirgendwo dafür bekannt irgendwas gutes an sich zu haben, ausser "erotik und leidenschaft" aber ob das so nützlich ist bei ner Bewerbung?


@Thread
zum Thema Rechtschreibung... Man sollte sich dabei einfach nicht auf sein können verlassen sondern auf seine Fähigkeit den Duden zu benutzen. Deswegen finde ich diese anspielungen auf die Rechtschreibung im Forum auch eifnach nur daneben. Jeder Arbeitgeber weiß von anfang an, das die rechtschreibung in der Bewerbung nicht wiederspiegelt wie gut jemand schreiben kann. Das ist auch der Grund warum die kleinsten Fehler mit enthauptung bestraft werden.

Das wichtigste bei einer Bewerbung(glaube ich), ist einmal das die Qualifikation stimmt.. So.. Danach kommt dann das man an der Bewerbung erkennen muss, das du sie nicht mal eben so geschrieben hast, sondern dir gedanken gemacht hast.

Eben keine Rechtschreibfehler(egal ob aus können oder dank 100 mal durchlesen). Sich an übliche formate halten was schriftart und schriftgröße angeht. Ein Gepflegtes möglichst aktuelles Photo.
Und eben der Gesammteindruck der Mappe. Sie sollten robust und ordentlich sein. Wie gesagt, der Ersteindruck.

Ob nun kurz und knapp oder viel geschrieben, kann man glaube ich nicht so verallgemeinern. Es gibt mit sicherheit viele Arbeitgeber die es mögen wenn jemand ne ganze seite bis zum rand mit anschreiben voll quetscht. Ist ja auch davon abhängig als was du dich bewirbst.
Bitte warten ..
Mitglied: DanielH
09.01.2008 um 13:16 Uhr
@Bulveigh:
Genau, Signalfarbe.
Einfache Beispiele haben genau die beschriebene Wirkung gezeigt, aus 20 normalen Bildern soll willkürlich eines ausgesucht werden, in den meisten Fällen wird das Foto gewählt, oder zumindest länger betrachtet, was einen roten Inhalt hat.

Ich persönlich hatte einmal eine rote Krawatte, ein anderes Mal ein weinrotes Jackett an. Es hat gewirkt und zumindest ein Gespräch hat stattgefunden, trotz teilweiler Unterqualifikation.

Ich hoffe, dieser kleine Ausflug hat dir Erleuchtung gebracht

Daniel
Bitte warten ..
Mitglied: gemini
09.01.2008 um 13:35 Uhr
@DanielH
Ich persönlich hatte einmal eine rote Krawatte, ein anderes Mal ein weinrotes Jackett an.
Es hat gewirkt und zumindest ein Gespräch hat stattgefunden, trotz teilweiler Unterqualifikation.
Bist du überzeugt, dass eine rote Bewerbungsmappe oder ein rotes Jacket auch dann die Chancen erhöhen wenn man sich damit bspw. bei einer Bank bewirbt?

Das Erscheinungsbild der Bewerbung sollte die Person wiederspiegeln die sich bewirbt. In einem evtl. späteren Interview trägt das dann zu einem authentischen Gesamteindruck bei.

Des Weiteren sollte die Bewerbung, wie auch das Outfit des Bewerbers, der jeweiligen Branche entsprechen. Da gelten halt für Werbeagenturen andere Kriterien als für Immobilienmakler.

Gruß,
gemini
Bitte warten ..
Mitglied: DF5JT
06.03.2008 um 12:28 Uhr
@Thread
zum Thema Rechtschreibung... Man sollte sich
dabei einfach nicht auf sein können
verlassen sondern auf seine Fähigkeit
den Duden zu benutzen. Deswegen finde ich
diese anspielungen auf die Rechtschreibung im
Forum auch eifnach nur daneben. Jeder
Arbeitgeber weiß von anfang an, das die
rechtschreibung in der Bewerbung nicht
wiederspiegelt wie gut jemand schreiben kann.
Das ist auch der Grund warum die kleinsten
Fehler mit enthauptung bestraft werden.

Ich weiß nicht, in welcher Phantasiewelt Sie leben, aber im wirklichen Leben spielt die Rechtschreibung in einer *schriftlichen* Bewerbung eine erhebliche Rolle. Das Nicht-Beherrschen zeugt von mangelnder Fähigkeit, sich externen Rat (durch Korrekturlesen) einzuholen und der Unwilligkeit, sich technischer Hilfsmittel (Thesaurus, *spell oder ähnlichem) zu bedienen.

Üblicherweise landet eine von Rechtschreibfehlern strotzende Bewerbung in der Ablage Rundkorb, selbst wenn die Qualifikation stimmt. Selbst bei wirklich hervorragenden Qualifikationen bleibt ein sehr schaler Geschmack im Mund. Ein Admin, der den ganzen Tag an Bildschirm und Tastatur verbringt, sollte in der Lage sein, eine weitestgehend fehlerfreie Bewerbung zu fabrizieren, sonst denkt man, seine Shellskripte seien von ähnlicher Qualität.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...