Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
  • Mitglied: BassFishFox
    Vor 15 Minuten von BassFishFox
    Hallo,

    1. Notebook mit verschluesselter Festplatte.
    2. Neben dem OS ist nur die VPN-Software installiert.
    3. Alles laeuft ueber VPN und TS/RDP im Netzwerk zu Hause.

    BFF
  • Mitglied: istike2
    Vor 36 Minuten von istike2
    Hallo,

    wir haben hier 5-6 Teammitglieder, die sehr oft (auch im Ausland) unterwegs sind.

    Ich musste mal ein einfaches Sicherheitskonzept zusammenstellen, die ihre Arbeit nicht verhindert und sie möglichst nicht viel aktiv machen müssen. Die Sicherheit musste aber auf jeden Fall erhöht werden.

    Meine Empfehlung lautete:

    - Bitlocker aktivieren
    - Nicht als Admin unterwegs sein
    - Browser mit Sandboxie Premium automatisch schützen (sie müssen es nicht bewusst in Sandboxie starten)
    - ein Mailaccount und OX Drive bei Mailbox.org (wenn möglich immer verschlüsselt senden) und eigenes Postfach verschlüsseln (Guard aktivieren)
    - 2-Faktor Auth aktivieren (in unserem Fall Lastpass mit Authy)
    - unterwegs generell VPN benutzen (meine Empfehlung war wegen Performance, Kosten und der einfachen Handhabung NordVPN)

    Da Bitlocker, Sandboxie, VPN automatisch ausgeführt werden bestand die Schwierigkeit darin an einen anderen Webmail anzumelden und sich daran zu gewöhnen alles in Lastpass zu speichern. Da Authy für 2FA an mehreren Geräten gleichzeitig eingerichtet werden kann, sind die Kollegen von ihrem Handy nicht abhängig.

    Im Vergleich zu der alten Praxis ist der Gewinn an Sicherheit - ohne die Effizienz aufzugeben - enorm.

    Habt ihr ähnliche Best Praxis Empfehlungen?

    Vielen Dank für die Meinungen.

    Gr. I.
  • Mitglied: rubberman
    Vor 1 Stunde, 19 Minuten von rubberman
    Zitat von How-To:
    Ich sollte auf eine andere Programmiersprache umsteigen
    Haha, nee an der Programmiersprache liegt das nicht. Da ist was anderes faul. Schau dir noch mal an, ob das Einlesen geklappt hat, indem du den Inhalt der map ausgibst.
    for (const auto& elem : dictionary) std::cout << elem.first << ' ' << elem.second << std::endl;
    Falls ja, schreib mal deinen Morsecode zu einen ofstream statt zum cout. Irgendwie muss der Bug zu finden sein.

    Was mir noch in den Sinn kommt: Falls du einen HEX Editor hast, schau dir deine Liste mal damit an. Wenn du Windows Zeilenumbrüche (0D 0A) drin hast, die Datei aber unter Linux nutzt (wo der Zeilenumbruch nur 0A wäre), kann es sein, dass das Carriage Return (0D) mit in den string gelesen wird. Bei der Ausgabe würde das dazu führen, dass der Cursor an den Zeilenanfang zurück springt und die vorherige Ausgabe überschreibt. Das würde auch erklären, warum es mit endl funktioniert, da dann in eine neue Zeile gesprungen wird und somit die vorherige Ausgabe nicht überschrieben werden kann.

    Grüße
    rubberman
  • Mitglied: Pjordorf
    Vor 1 Stunde, 19 Minuten von Pjordorf
    Antwort auf die Frage: Windows Server Gruppenrichtlinien anpassen (12)
    Hallo,

    Zitat von DrCox:
    Darin befinden sich jetzt viele Ordner mit unterschiedlichen Berechtigungen. Wenn ich jetzt zum Beispiel den Ordner Buchhaltung in 02_Buchhaltung ändere, bleiben dann die Richtlinien für den Dateizugriff aufrecht oder werden diese dadurch gelöscht?
    Probier es einfach an ein Testordner aus. Auf den Server ein Testordner angelegt, Freigabe erstellt, NTFS Ordner Verschieben, umbennennen, kopieren, löschen. Du wirst dann sehen was die Freigabe macht, die NTFS Rechte tun usw. Dann siehst du auch wie unterschiedlich etwas reagiert je nach ob du auf einer gleichen Partition etwas tust oder von einer Platte zu einer anderen usw. Deine Richtlinien für den dateizugriff...

    Nun kann ich für die Unterordner also auch die Vererbung ausschalten.
    Ja, natürlich, wird aber nicht gerne empfohlen. Vielleicht auch icacls mal anschauen.

    Denen werde ich dann per Gruppenrichtlinie die richtigen Leute zuweisen und dann sollte es ja prinzipiell funktionieren.
    Könntest dir aber auch alles abschießen. Sicher die NTFS rechte vorher - icacls hilft dir weiter. Die Freigaberechte findest du in der registrierung unter "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\LanmanServer\Shares" und des freigabenamens (Sichern).

    Gruß,
    Peter
  • Mitglied: BassFishFox
    Vor 1 Stunde, 19 Minuten von BassFishFox
    Antwort auf die Frage: Händler für kurze Monitorkabel? (3)
    Halloele,

    In China anfertigen lassen wenn es die Menge hergibt, 0,5m momentan bei Amazon oder 0,3m hier
    http://www.mercateo.com/p/C1880-DISPLPORT1L/StarTech_com_30cm_DisplayPo ... oder hier https://www.startech.com/Cables/Audio-Video/DisplayPort/

    BFF
  • Mitglied: Datenreise
    Vor 1 Stunde, 24 Minuten von Datenreise
    Antwort auf die Frage: Händler für kurze Monitorkabel? (3)
    Danke, aber den Shop kenne ich schon. Hat leider nicht, was ich brauche und über dies noch eine mehr als dürftige Filterfunktion...
  • Mitglied: Raaja89
    Vor 1 Stunde, 27 Minuten von Raaja89
    Aber bei dir geht es doch unter Win7 PSv4 hast du geschrieben oder?!
    Daher gehe ich davon aus, dass es doch irgendwie irgendwo an meinen Rechnern liegt..

    Hintergrund ist der, dass ich an einem etwas größerem Projekt dran bin und die ISE hauptsächlich dafür genutzt habe. Das Ganze wird dann anschließend mit WindowsForms optisch dargestellt und als EXE abgespeichert..
    Die Anwendung sollen dann etwas mehr als 1000 User nutzen..

    Danke und Grüße
  • Mitglied: tomolpi
    Vor 1 Stunde, 29 Minuten von tomolpi
    Antwort auf die Frage: Händler für kurze Monitorkabel? (3)
    Klar: www.kurzekabel.de

    tomolpi
  • Mitglied: Herbrich19
    Vor 1 Stunde, 30 Minuten von Herbrich19
    Hallo,

    Srv deswegen weil die Verbindung nach <Dienst/Object oder was anderes>@domäne aufgebaut wird. Und das von Server zu Server und von Client zu Server in autodiscovery modus.

    Gruß an die IT-Welt,
    J Herbrich
  • Mitglied: Pjordorf
    Vor 1 Stunde, 32 Minuten von Pjordorf
    Hallo,

    Zitat von DaniWa:
    - UniFi wurde uns von der Firma empfohlen welche VOIP bei uns eingerichtet hat, und die haben leider keine Erfahrungen mit VPN...
    Hab jetzt auch wieder eine IT Firma (ca. 100 Mitarbeiter) kennengelernt die zwar LAN Netze machen, aber für VOIP Netzwerker von extern einkaufen da die selbst kein VOIP machen :_(

    - UniFi mag noch so toll sein, der Support ist für mich unerreichbar
    Der Support von Ubiquiti ist tatsächlich seit Jahren unter aller S.. Selbst in Amerika wird sich darüber beschwert. Schau in den Foren und du wirst evtl fündig z.B. https://community.ubnt.com/t5/UniFi-Routing-Switching/USG-PRO-4-Allow-IP ... oder https://community.ubnt.com/t5/UniFi-Routing-Switching/USG-PRO-4-Allow-IP ... oder https://community.ubnt.com/t5/UniFi-Wireless/Deutsche-Mitglieder-gesucht .......

    - Vor und Nach dem USG den Datenverkehr zu untersuchen würde ich ja gerne, aber WIE?
    Kleiner Switch mit Portmirror z.B. GS105Ev2 www.downloads.netgear.com/files/GDC/datasheet/en/ProSAFE_Web_Managed_Switches_DS.pdf oder ein TAP nutzen http://www.messkom.de/html/tap-s.html oder du aktivierst TCPDump auf deine USG /Ist ja ein Linux...) https://community.ubnt.com/t5/EdgeMAX/packet-capture-to-remote-wireshark ... oder https://community.ubnt.com/t5/UniFi-Routing-Switching/USG-network-captur ...

    Gruß,
    Peter
  • Mitglied: Datenreise
    Vor 1 Stunde, 32 Minuten von Datenreise
    Hallo zusammen,

    kennt jemand eine Bezugsquelle für sehr kurze Monitorkabel? Ich brauche häufiger verschiedene Modelle, derzeit ganz konkret Mini-DisplayPort auf DisplayPort, 20 oder 30 cm lang.
    Wichtig: Es soll wirklich ein Kabel sein, kein Adapter mit weiblichem Stecker (bzw. Buchse).

    Danke für jeden Tipp!
  • Mitglied: exguru
    Vor 1 Stunde, 52 Minuten von exguru
    Es ist ein Bug, auf neueren OS (WIN 10) geht's ja wieder.
    Da es ja sowieso nur auf die ISE beachränkt ist ist es ja nicht tragisch, kommt sie ja sowieso meist nur zum Testen zum Einsatz und wenn man es weiß schmeißt man einfach eine normale PS Konsole zum Ausführen an oder nimmt ein OS ohne den Bug, fertig ist die Kiste.
    Was willst du sonst hören oder haben?
    Wenn es dich stört melde es Microsoft.
  • Mitglied: How-To
    Vor 1 Stunde, 56 Minuten von How-To
    @rubberman
    Vielen Dank für die Hilfe, aber ich gebe es auf.
    Ich habe jetzt 3 IDE's ausprobiert und 3 Compiler, aber iwie klappt es nicht.
    Ich sollte auf eine andere Programmiersprache umsteigen
  • Mitglied: exguru
    Vor 1 Stunde, 58 Minuten von exguru
    Antwort auf die Frage: PHP - Prüfen ob XML Knoten leer ist (1)
    Wieso nicht ab und zu mal in die Referenz schauen welche Eigenschaften das Objekt anbietet?!
    http://php.net/manual/de/class.simplexmlelement.php
    01.
    <?php 
    02.
        $filetest = simplexml_load_file('test.xml'); 
    03.
        foreach($filetest->xpath("/Root/*[not(text())]") as $node){ 
    04.
            echo "Field " . $node->getName() ." is empty.<br/>"; 
    05.
        } 
    06.
    ?>
  • Mitglied: 06Down
    Vor 2 Stunden, 0 Minuten von 06Down
    Antwort auf die Frage: Windows Server Gruppenrichtlinien anpassen (12)
    So, nun habe ich etwas mehr Zeit.

    Ich an Deiner Stelle würde, bevor ich ans eingemacht gehe, erstmal konzeptionell an die Sache ran gehen. Folgende Fragen würde ich mir stellen:

    1. Welche Abteilungen habe ich?
    2. Braucht jede dieser Abteilungen einen Ordnern mit speziellen Zugriffsrechten auf einen eigenen Buchstaben verbunden? Oder genügt enventuell ein Netzlaufwerk, bspw. N:\, mit einzelnen Ordner pro Abteilung mit Zugriffsschutz (Dann macht Access-Based Enumeration viel Sinn) --> Achtung beim Kopieren / Verschieben von Dateien auf dem gleichen NTFS-Volume werden Berechtigungen nicht neu gesetzt / überschrieben was in der Praxis durchaus zu Problemen führt
    3. Müssen innerhalb der Abteilungsordner weitere Zugriffseinschränkungen vorgenommen werden? --> Je tiefer die Ordnerstruktur desto schwieriger wirds mit der Vererbung bzw. der Unterbrechung der Vererbung der Berechtigungen
    4. Soll jeder Mitarbeiter außerdem evtl. ein eigens Laufwerk (Homelaufwerk) haben auf welches nur er selbst Zugriff hat (Quota ist hier natürlich absolut sinnvoll)

    Wenn Du einen 2012R2 einsetzt, ist, sofern Du die Rolle "Datei und Speicherdienste" installiert und konfiguriert hast, Access-Based Enumeration von Haus aus aktiv.

    Du kannst dir im AD eine OU "Permission_Groups" anlegen. Innerhalb dieser kannst Du weitere OUs anlegen und so Deine Ordnerstruktur im AD abbilden (rein organisatorische Maßnahme um dem Überblick zu behalten). Innerhalb der einzelnen OUs kannst Du Dir dann die Gruppen im AD anlegen. Nehmen wir mal an du hast eine Share "Produktion" auf dem Fileserver. Darin sind zwei Ordner, nämlich "Produktionsleiter" und "Produktionsteam". Nur der Leiter soll Vollzugriff auf "Produktionsleiter" erhalten. Alle anderen und der Produktionsleiter sollen Lese- und Schreibrechte auf "Produktionsteam" haben.

    Beispielhafter OU-Baum im AD:

    Permission_Groups
    |------Produktion
    |----------------Produktionsleiter
    |----------------Produktionsteam

    Folgende Gruppen könntest Du dann innerhalb der jeweiligen OUs anlegen:
    G_Produktion_r --> User des Teams und Produktionsleiter hinzufügen und Gruppe selbst als Mitglied in zugehöriger domain local Gruppe hinzufügen
    DL_Produktion_r --> Auf Ordner mit NTFS berechtigen
    G_Produktion_Produktionsleiter_rwx --> Produktionsleiter aufnehmen und die Gruppe selbst als Mitglied in zugehöriger domain local Gruppe hinzufügen
    DL_Produktion_Produktionsleiter_rwx --> auf Ordner mit NTFS berechtigen (Vererbung aufbrechen)
    G_Produktion_Produktionsteam_rw --> User des Teams und Produktionsleiter aufnehmen und die Gruppe selbst als Mitglied in zugehöriger domain local Gruppe hinzufügen
    DL_Produktion_Produktionsteam_rw --> auf Ordner mit NTFS berechtigen (Vererbung aufbrechen)

    G steht für globale Gruppe
    DL steht für Domain Lokale Gruppe
    rwx steht für Vollzugriff (read write execute)
    rw steht für Lese- und Schreibzugriff (read write)
    r steht für Nur lesen (read)

    Das verbinden der Netzlaufwerke / des Netzlaufwerks machst Du dann mit einer Gruppenrichtlinie, welche Du auf eine OU anwendest in der sich entsprechende User befinden.
    https://www.youtube.com/watch?v=E7hDAapUXoM

    So könntest Du es angehen. Natürlich führen viele Wege nach Rom ...
  • Mitglied: Scrises
    Vor 2 Stunden, 3 Minuten von Scrises
    Antwort auf die Frage: Netzwerkfehler bei HyperV - Host (4)
    @ niklasschaefer
    -> Team wurde über den Servermanager erstellt
    -> Momentan ist das NIC noch "Dynamisch" da keine konfig auf der Switch durchgeführt wurde. Also kein LACP / War bisher bei ESXi nicht nötig. Zuvor war auch ein Team von 2 Nics im ESXi eingerichtet.
    -> Switches Sind von HP Typ 25XX ( Ich kuck morgen mal genauer nach )
    -> Wireshark führ ich morgen mal mit dem Kunden aus

    @ C.R.S.
    -> Wird morgen getestet

    @Vision2015
    -> Ich hab vergessen zu schreiben das ich zum test schon einmal das NIC-Team aufgelöst habe -> Kein Erfolg
    -> Hardware komme morgen. Hab momentan kein Zugriff auf die Hardwareliste. Ist aber ein Zertifizierter Server. Wie gesagt genaueres kommt morgen
    -> Switches sind managed (HP ) Eine Konfig war aber komischerweis bisher nicht nötig. Also beim ESXi. Dieser war ja auch mit einem Nic-Team angebunden.
    -> Genauers zur Hardware kommt morgen
  • Mitglied: DrCox
    Vor 2 Stunden, 18 Minuten von DrCox
    Antwort auf die Frage: Windows Server Gruppenrichtlinien anpassen (12)
    Vielen Dank für die Links. Habe mich da jetzt eingelesen.


    Jetzt hab ich aber noch eine Frage zur vorgehensweise.

    Ich möchte auf meinem Server Daten umordnen. Diese sind momentan in folgendem Ordner gespeichert:

    \\server\daten


    Darin befinden sich jetzt viele Ordner mit unterschiedlichen Berechtigungen. Wenn ich jetzt zum Beispiel den Ordner Buchhaltung in 02_Buchhaltung ändere, bleiben dann die Richtlinien für den Dateizugriff aufrecht oder werden diese dadurch gelöscht?

    ich möchte fast alle Ordner öffentlich zugänglich machen, nur manche Unterordner dürfen nur von bestimmten Personen geöffnet werden.

    Nun kann ich für die Unterordner also auch die Vererbung ausschalten. Denen werde ich dann per Gruppenrichtlinie die richtigen Leute zuweisen und dann sollte es ja prinzipiell funktionieren.
  • Mitglied: maretz
    Vor 2 Stunden, 25 Minuten von maretz
    Ok - das müsstest du jetzt mal näher erklären... Bei P2P muss DNS zum Einsatz kommen? Glaubst du allen ernstes das es irgendwo einen SRV-Record für BitTorrent gibt? Oder für das eMule-"Protokoll"? Ich bin mir sicher die Anwälte würden sich freuen und liebend gerne solche Records bereitstellen - aber ich vermute mal das es nicht im Sinne des Erfinders ist.

    Wenn du nur deinen eigenen Server konfigurieren kannst - dann hilft dir DNS ja auch nicht. Weil du dann nur deinen DNS konfigurieren kannst - und ob ich nun auf meinem Server ne Config-File ändere oder nen DNS (der ja auch nicht wirklich was anderes als Konfigs enthält) macht keinen grossen Unterschied.

    Also - was dir bleibt ist entweder _ein_ zentraler Server bei dem sich die Clients registrieren. Du kannst es natürlich rekursiv aufbauen: D.h. Client 1 fragt den ersten Server an. Dann kommt Client 2 und bekommt alle Clients von Client 1 UND dessen Adresse. Dann fragt der alle Clients an die er von Client 1 bekommen hat (oder eben eine Teilmenge) und bekommt von denen wieder die Clients. Selbstverständlich übermittelt er auch jedesmal seine Liste - und jeder Client pflegt halt eine Liste mit Clients die er kennt (um duplikate auszuschliessen). Wenn du diese Liste jetzt noch auf deinem Client speicherst und er eben nur beim ersten Start (mit leerer Liste) den Server benötigt hast du es bereits. (Was natürlich den Spass daran bringt: Dafür zu sorgen das du mit diesen Clients weder irgendwelche Loops erzeugst noch irgendwann soviel Traffic für die IP-Listen hast das nix anderes mehr durchkommt).

    Natürlich kannst du dir sowas auch mit nem SRV-Eintrag bauen - keine Frage. Aber dann bist du noch keinen Schritt weiter da du ja immernoch irgendwo deine Listen pflegen müsstest. Und DNS wäre hier aufgrund des Cache eine eher bescheidene Wahl für ein P2P-Netz bei dem sich die Anzahl der Teilnehmer naturgemäß schnell ändern kann (nicht nur bei Filesharing auch durch z.B. Disconnects bei dynamischen IPs).
  • Mitglied: Huibuh2010
    Vor 2 Stunden, 26 Minuten von Huibuh2010
    Antwort auf die Frage: David Webbox Zertifikat kaufen (11)
    Okay, es funktioniert. Problem war die HTTP Weiterleitung, die war zuviel. Ein einfacher A Eintrag auf die IP reichte aus und nun läuft es imt dem Zertifikat Trotzdem Danke
  • Mitglied: BassFishFox
    Vor 2 Stunden, 38 Minuten von BassFishFox
    Hallo,

    Sind die Stoerungen zufaellig zur "russischen Prime time"?
    Kannst Du Deinen InternetRadioSender stoerungsfrei im WebBrowser empfangen?
    Wieviele Geraete funken in Deinem WLAN?
    Ist Dein WLAN einfach nur voll oder wird von der Umgebung gestoert?
    Benutzt Du einen festen Kanal?
    Wie gut ist Deine Verbindung in das Internet?
    Der WRF-20 eventuell einfach nur alt?

    Der Stream selbst wird wohl kaum ein 4K Moviestream sein, eher irgendwas mit 128 KBs oder weniger.

    BFF
  • Mitglied: maretz
    Vor 2 Stunden, 38 Minuten von maretz
    Zitat von SYS64738:


    Beide Projektleiter sind informiert, das ich nur die Basics im Umgang mit Linux habe.

    Hab ihr ein paar Vorschläge / Ideen bzgl. Distribution ?


    Ja - LASS ES! Installiere es dir irgendwo, sammle richtige Erfahrung und DANN überlege es mal irgendwo einzusetzen.
    Sorry, aber ich habe auch nur grundlegende Ahnung wie die Bremse beim PKW funktioniert - bringst du mir dein Auto mal rum damit ich da nen bisserl rumfummeln kann?

    Fangen wir mal einfach an: Was passiert wenn dir die Kiste mal richtig wegsemmelt? Bekommst du die Daten noch wieder, hast du Möglichkeiten das System vernünftig zu reparieren? Wie sieht es mit Backup aus? Wie kannst du Daten wiederherstellen, welche Services brauchst du?
    Wenn es dann in der Schule sein soll - wie verhinderst du das die Kiddys da dran rumtoben und die Kiste übernehmen?

    Die Distri is am Ende egal - ob du nun Debian, RedHat, CentOS, ... nimmst macht im Endeffekt nicht viel aus. Mal hast du mehr, mal weniger Support, mal hast du Updates früher, mal später. Ich habe alle 3 davon (und noch einige mehr) im Einsatz - ohne das ich gross Probleme damit habe. Egal welche man nun nimmt. Ob ich nu nen apt-get oder nen yum nutze macht dann auch den Bock nich fett... Aber ich würde nie auf die Idee kommen mit nur grundlegender Erfahrung sowas irgendwo produktiv einzusetzen. Denn ein schlecht installiertes Linux ist mit Sicherheit weder günstiger noch besser als ein normal installiertes Windows. Im Gegenteil, von Haus aus hat Linux erheblich mehr Mitteilungsbedarf im lokalen Netzwerk (z.B. SSH offen, ggf. Syslogs, Mail-Ports,..). Wenn man weiss was man macht und wie man es absichert (z.B. bei SSH root-remote-login auf off als minimum, geht aber natürlich noch einiges wie Key-Auth,...) ist das OK. Ansonsten ist die Kiste schneller Platt als man gucken kann und dann geht der Spass erst mal los (und die Fragen hier wie "Ich hab es zerlegt, wie komme ich an meine Daten", "Jemand hat den Server übernommen, und jetzt",...).
  • Mitglied: Vision2015
    Vor 3 Stunden, 14 Minuten von Vision2015
    Antwort auf die Frage: Netzwerkfehler bei HyperV - Host (4)
    Zitat von Scrises:

    Hallo Admins,
    auch hallo...

    ich habe folgendes Problem, welches mir so langsam graue Haare bereitet.
    nicht doch..

    Folgendes Szenario:

    Vorher:
    Hostserver: ESXi 5.1
    4 VMs mit Win 2008R2
    -> Eine VM davon war mit einem Win SQL 2008 ausgestattet welcher für die Datenbank der Branchensoftware zuständig ist.
    gute Configuration...
    welche Branchensoftware ist es denn ?


    Nachher (nach Umstellung auf neue Hardware):
    Hostserver HyperV 2016
    uh.... hätte ich jetzt nicht gemacht... ich wärezu esxi6.5 gegangen!
    4 VMs mit Win 2016
    -> Eine VM davon mit SQL 2016 für die Datenbank der Brachensoftware


    Clients nach wie vor Win 10 Pro



    Infos zu Software des Kunden:
    Die Software wird mit einem Netzlaufwerk verbunden. In diesem Fall mit "Z". Der User startet die Software.exe aus dem Netzlaufwerk herraus. Sprich die Software wird somit über das Netzwerk gestartet.
    Ein Clientinstallation gibt es hier nicht.
    Lediglich ein Reg-Wert wird eingefügt, welcher auf den SQL-Server verweist.


    Einstellungen am HyperV

    NIC-Team:
    Es gibt 2 Netzwerkkarten (onboard) welche zu einem Team zusammengefügt wurden. Dieses Team wiederum wurde als VSwitch in den HyperV integriert.


    du schreibst nix zu deinem Switch! kann der LAG... etc usw.
    als erstes würde ich das Nic Team auflösen! und Testen.
    wenn du wirklich mehr leistung brauchst, baue eine 10GBit Nic ein, und kauf ein passenden switch!
    bei einen neuen Server erwarte ich eigentlich sowas!


    Was ist das Problem ?

    Die Software des Kunden stürt am Tag mehrfach mit folgendem Fehler ab:
    -> Dies ist das einzigste was in Log des User geschrieben wird. Am Server und am Host wird nichts mitgeloggt.
    kann ich kaum glauben...

    Laut Hersteller, passiert dies nur bei "instabieler" Netzwerkverbindung. Sprich die Software wird kurz Netzwerkseitig unterbrochen. Spürbar ist ist dies nicht.
    das kann gut sein... wenn deine NIC Team nicht sauber rennt!

    Wichtig für euch für die Fehlereingrenzung ist auch folgendes.
    -> Am Terminalserver des Kunden ( VM im selben HyperV ) passiert dieser Fehler auch.
    aha...
    also liegt es am Host, bzw. an der Hardware!
    was ist das für ein Server?
    was für ein MB?
    ist die kiste für deine Config Zertifiziert?
    noch mal... löse dein NIC Teaming auf, schalte eine NIC ab! auf die idee hättest du selber kommen können!



    Was haben wir schon alles geändert:

    Neuester Intel-Treiber installiert:



    VMQ und Large-Send-Offload auf allen Schnittstellen deaktivert:

    Anpassung der MAC der V-Switch


    Virenschutz wurde zum Test auch schon komplett entfernt -> Ohne Erfolg



    Was hat sich nicht geändert:

    -> Konfiguration und Hardware der Switches und Router
    du hast am switch das teaming nicht eingerichtet?
    -> Virenschutz + Firewallkonfig




    Gibt bei HyperV Servern einfach mehr Probleme was solche Szenarien angeht, oder vergesse ich einen wesentlichen Punkt in der Konfiguration ?
    ja... außer das du meiner meinung bei VMware bleiben solltest, hast du probleme mit deiner LAG/Teaming schlagmichnichtot config. was sagt eigentlich dein switch dazu?
    Falls Ihr noch mehr Info benötigt schreibt einfach.
    beschreib mal die Hardware besser- also den Server!

    vielen Dank schon einmal für eure Hilfe !
    Frank
  • Mitglied: ChrisMD
    Vor 3 Stunden, 20 Minuten von ChrisMD
    Hallo zusammen,
    danke für die vielen guten Hinweise. Als erstes müsste man prüfen, was aufgehoben werden muss. Die PST Lösung ist scheinbar wirklich nur eine Übergangslösung und für den Arbeitsalltag nicht wirklich tauglich. Es gibt bestimmt auch Performance Probleme, wenn ca. 100 User auf ihrer PST- Datei direkt auf dem Server zugreifen. Ich denke die Vergrößerung der Postfächer ist am besten geeignet. Dann muss der Exchange Server angepasst werden, denn der Plattenplatz wird in jedem Fall gebraucht. Gibt es eine Beschränkung für Postfächer auf dem Exchange Server oder gibt das letztlich die Platte vor? Varianten in dem man(n) den Usern die Sicherung und Archivierung überlässt, ist bestimmt die ungünstigste. Es muss eine zentrale Archivierungslösung her.
    Der Mailstore Tipp hört sich recht gut an, ich werde diese Variante mal vorschlagen mit Verweis auf dieses Forum... nochmals Danke....

    Viele Grüße und weiter so....
  • Mitglied: DaniWa
    Vor 3 Stunden, 28 Minuten von DaniWa
    Hallo Peter,

    Vielen Dank für Deine Ausführungen. Für mich gibt es leider ein paar Stolpersteine...
    - UniFi wurde uns von der Firma empfohlen welche VOIP bei uns eingerichtet hat, und die haben leider keine Erfahrungen mit VPN...
    - UniFi mag noch so toll sein, der Support ist für mich unerreichbar... da ist auf Ihrer Supportseite nicht mal der USG-PRO-4 drauf...
    - Vor und Nach dem USG den Datenverkehr zu untersuchen würde ich ja gerne, aber WIE? Sorry, bräuchte da Hilfe und weiss nicht ob da jemand Lust hat mich zu supporten...
    - die nächste Hürde wäre dann, die Sache noch zu interpretieren und die entsprechenden Massnahmen vorzunehmen

    Daher mein Aufruf ob jemand dieselbe Konstallation auch schon hatte und mir den entscheidenden Tipp geben kann.

    Wenn ich das richtig verstehe ist ESP ein Protokoll analog z.B. IPv4. Da wäre ja nur entscheidend ob das das USG-PRO-4 dieses Protokoll auch zulässt (und ich denke dort wird auch das ganze Problemchen liegen... ist aber nur ein Gefühl)

    Gruss
    Dani
  • Mitglied: chrisen
    Vor 3 Stunden, 30 Minuten von chrisen
    Hallo zusammen,

    wie kann ich überprüfen ob ein XML Knoten leer ist?

    XML:
    01.
        <Root> 
    02.
          <a>Number one</a> 
    03.
          <b>Number two</b> 
    04.
          <c/> 
    05.
          <d>Number four</d> 
    06.
        </Root>
    Was ich bisher versucht habe:
    01.
        <?php 
    02.
     
    03.
        $filetest = simplexml_load_file('test.xml'); 
    04.
     
    05.
        foreach($filetest->xpath("//Root/*[normalize-space(.)=='']") as $test){ 
    06.
        echo "Field" .$test "is empty"; 
    07.
    08.
     
    09.
        ?>
    Ich möchte den Output:

    "Field c is empty"
  • Mitglied: emeriks
    Vor 3 Stunden, 30 Minuten von emeriks
    Hi,
    der CommandText würde bei Deinem Konzept eh nicht aktualisiert, weil das keine Substitutions-Variablen (Platzhalter) sind.

    Ich denke, Du musst vor dem Update.Parameters.AddWithValue ein Update.Parameters.Clear ausführen, weil Du einen Parameter mit dem selben Namen nicht mehrmals hinzufügen kannst.

    https://msdn.microsoft.com/de-de/library/system.data.oledb.oledbparamete ...
    AddWithValue(String, Object) - Adds a value to the end of the OleDbParameterCollection.

    Oder statt
    01.
    Update.Parameters.AddWithValue("@klasse", Klasse); 
    01.
    Update.Parameters.Item("@klasse").Value = Klasse 
    Da dieser in der ersten Schleife noch nicht existiert muss Du wohlmöglich vorher mit Contains(String) abfragen.

    E.
  • Mitglied: C.R.S.
    Vor 3 Stunden, 31 Minuten von C.R.S.
    Antwort auf die Frage: Netzwerkfehler bei HyperV - Host (4)
    Hallo,

    startet die Software mal über den UNC-Pfad.

    Grüße
    Richard
  • Mitglied: drunic
    Vor 3 Stunden, 34 Minuten von drunic
    Hallo Admin's,

    was Netzwerk angeht bin ich ziemlicher Newbie. Ping kenne ich, aber nicht viel mehr.

    Zu meinem Problem: ich habe in der Küche ein WLAN-fähigen Internetradio-Empfänger (Sangeon WRF-20). Mit dem höre ich bevorzugt einen russischen Sender (Caprice Bluegrass). WLAN produziert bei mir im Flur der 1&1 FB Router 7362SL. Ab und zu, manchmal alle 10 Minuten, manchmal fast gar nicht setzt das Programm aus, das Sangeon muss eine neue Verbindung aufbauen und meistens geht es dann wieder eine Weile; manchmal jedoch gibt das Gerät einen "Internet Error" aus, was immer das ist.

    Mich interessiert, den Verursacher einzukreisen.
    • Ist der Stream übers Internet instabil?
    • Produziert der WLAN-Router zwischendurch Müll?
    • Kriegt das Sangeon irgendwas in den falschen Hals?

    Ganz naiv würde ich per Ping auf dem Internetstream Server alle x Sekunden nachgucken, ob Pakete geliefert werden. Dagegen scheinen mir mehrere Sachen zu sprechen. Zuallererst mag der Betreiber es vielleicht nicht, nur aus diesem Grund andauernd angepingt zu werden. Zum anderen scheint mir das nur wenig vielversprechend, weil ein Ping nur wenig Traffic erzeugt und es gewissermaßen Zufall wäre, dort einen zeitweisen Ausfall mitzubekommen.

    Ich wäre Euch für Hinweise dankbar, mit welchen Mitteln ihr die Kontinuität eines Internetstreams "messen" würdet.
    Viele Grüße, drunic
  • Mitglied: drunic
    Vor 3 Stunden, 53 Minuten von drunic
    drunic hat sich neu registriert
    Sein Schwerpunkt liegt im Bereich Windows Desktop und er gehört zu den Entwicklern.
  • Mitglied: obliterator
    Vor 4 Stunden, 7 Minuten von obliterator
    Hallo zusammen,

    ich habe ein Gewerbe als Kleinunternehmer / Nebenerwerb (so auch eingetragen beim Finanzamt). Ich erstelle für Freunde und vorallem Vereinen Webseiten.
    Nun habe ich schon zweimal Post von der Handwerkskammer erhalten, dass ich dort eintreten soll.
    Eine Freundin hat ebenfalls ein Kleingewerbe als Kosmetikerin und hat auch weniger als 5200 Gewinn. Zahlt aber jedes Jahr 150€ an die Handwerkskammer.

    Ich habe mich ein wenig schlau gelesen und es wurde auf verschiedenen Gründer Webseiten folgendes geschrieben:

    "Auch Gründer im Handwerk können sich von der HWK-Beitrag in den ersten vier Jahren vollständig bzw. teilweise befreien lassen, wenn Ihr Gewerbeertrag bzw. Gewinn 25.000 Euro pro Jahr nicht übersteigt.

    In den Jahren, in denen Ihr Gewerbeertrag bzw. Gewinn 5.200 Euro pro Jahr unterschreitet, werden Sie vollständig vom Kammerbeitrag befreit nach § 3 IHK-Gesetz. Diese Grenze gilt auch für Kleingewerbetreibende im Handwerk." starting-up

    Hat jemand von euch Erfahrung auf diesem Gebiet? Natürlich erwarte ich keine zu 100% rechtssichere Aussage :D

    Gruß
  • Mitglied: Raaja89
    Vor 4 Stunden, 19 Minuten von Raaja89
    Was meinst du mit einem Profil? Wenn damit gemeint ist, ob er bereits angemeldet war, dann ja.

    Er ist jedoch Mitglied der Administratoren Gruppe.

    Das ärgerliche dabei ist ja, dass es mit der Version 2 einwandfrei funktioniert, sobald jedoch das Update installiert wird, geht es nicht mehr..

    Trotzdem danke für deine Hilfe.

    Weiß evtl. Jemand anders bescheid?
  • Mitglied: magicteddy
    Vor 4 Stunden, 21 Minuten von magicteddy
    Ich habe nur ein Terrarium und das ist auch noch komplett offline, also doch per Staubsauger?

    Ernsthaft: Da fragt man sich ernsthaft was für Vollkorntrottels soetwas verzapfen, ich habe meine miilight bridge in ein eigenes Netz ohne
    Zugang zum normalen LAN gesperrt
  • Mitglied: magicteddy
    Vor 4 Stunden, 33 Minuten von magicteddy
    Antwort auf den Link: Flash The Future of Interactive Content (1)
    Siehe auch Adobe verabschiedet sich von Flash: 2020 ist Schluss

    Besser spät als nie, immerhin waren sie mal Spitzenreiter (leider in Sachen Sicherheitslücken), aber das sieht Adobe wohl anders
  • Mitglied: rubberman
    Vor 4 Stunden, 40 Minuten von rubberman
    Mit oder ohne flush habe ich unter Windows keine Probleme. Hast du das Programm mal aus einer Shell aufgerufen, statt in der Console deiner IDE?

    Grüße
    rubberman

    morse - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
    (hatte die Liste noch alphanumerisch sortiert um mit emplace_hint arbeiten zu können, aber das hat nur Einfluss auf das Einlesen, nicht auf die Ausgabe)
  • Mitglied: UnuxXx
    Vor 4 Stunden, 49 Minuten von UnuxXx
    Ok, wie kann es ich das Problem am besten lösen?

    Gut habe es aber auch mit Windows10 probiert, geht leider auch nicht.
  • Mitglied: Dani
    Vor 4 Stunden, 53 Minuten von Dani
    Moin,
    Microsoft hat nochmals dazu Stellung bezogen.


    Gruß,
    Dani
  • Mitglied: SYS64738
    Vor 4 Stunden, 58 Minuten von SYS64738
    Antwort auf die Frage: Bluesreens unternehmensweit (22)
    Kannst bei der Gelegenheit auch gleich schauen, ob da nicht ein versteckter "sys 64738" den Bluescreen auslöst.

    Hihihi, der war gut
  • Mitglied: el-capitano86
    Vor 5 Stunden, 0 Minuten von el-capitano86
    Moin,

    ich hatte sowas ähnliches auch schon mal. Bei mir lag es daran, dass der Papiertyp nicht richtig war. Soll heißen, dass im Treiber Normalpapier stand und im Webinterface was anderes. Beide Typen richtig eingestellt und schon hat er wieder Papier aus der anderen Quelle gezogen.
  • Mitglied: niklasschaefer
    Vor 5 Stunden, 0 Minuten von niklasschaefer
    Antwort auf die Frage: Netzwerkfehler bei HyperV - Host (4)
    Hallo,
    Wenn ich das richtig sehe wurde das Nic-Teaming über den server-manager erstellt oder? Wie ist das Nic-Teaming konfiguriert Switchunabhängig, Lacp. Statisches Lacp? Netzwerkkabel getauscht? Treiber aktuell?

    Kannst du das Nic-Teaming wenn es die Karten unterstützen über den treiber mit Lacp erstellen! Natürlich managebarer Switch vorausgesetzt!

    Ich würde auf einer Maschine welche es beim Kunden betrifft mal Wireshark anwerfen und dann schauen was im Fehlerfall passiert!

    Was sagt das Log vom Server bezüglich des Nic-Teaming/Lan-Verbindung?

    Gruß Niklas
  • Mitglied: Lochkartenstanzer
    Vor 5 Stunden, 11 Minuten von Lochkartenstanzer
    Antwort auf die Frage: Bluesreens unternehmensweit (22)
    Moin,

    Kannst bei der Gelegenheit auch gleich schauen, ob da nicht ein versteckter "sys 64738" den Bluescreen auslöst.

    lks
  • Mitglied: Judo99
    Vor 5 Stunden, 15 Minuten von Judo99
    Liebe Community
    ich habe derzeit ein kleines Problem.

    Ich arbeite mit Visual Studio 2015 Community und einer .mdb Database.
    Nun möchte ich in einer Spalte meiner Tabelle alle Werte um eins erhöhen.
    Dies klappt auch wunderbar, allerdings nur beim ersten Datensatz.

    01.
                OleDbCommand Select = conn.CreateCommand(); 
    02.
                Select.CommandText = "SELECT * FROM Tabelle1"; 
    03.
                OleDbCommand Update = conn.CreateCommand(); 
    04.
                Update.CommandText = "UPDATE Tabelle1 SET Klasse = @klasse WHERE ID = @id"; 
    05.
     
    06.
                conn.Open(); 
    07.
                OleDbDataReader Reader = Select.ExecuteReader(); 
    08.
                while (Reader.Read()) 
    09.
    10.
                    ID = Convert.ToString(Reader["ID"]); 
    11.
                    Klasse = Convert.ToInt32(Reader["Klasse"]); 
    12.
                    Klasse++; 
    13.
                    Update.Parameters.AddWithValue("@klasse", Klasse); 
    14.
                    Update.Parameters.AddWithValue("@id", ID); 
    15.
     
    16.
                    Update.ExecuteNonQuery(); 
    17.
                }
    Der Code an sich ist ja nicht fehlerbehaftet, aber warum wird der CommandText nicht aktualisiert und wie umgehe ich den "Fehler" ?

    Vielen Dank im voraus!

    P.S.:Die Zeilen zum herstellen der Verbindung habe ich mal weggelassen, da sie ja für das Problem nicht von Belangen sind.
  • Mitglied: Wintektiv
    Vor 5 Stunden, 15 Minuten von Wintektiv
    mysql> SHOW MASTER STATUS;
    +------------------+----------+--------------+------------------+---------------
    ----+
    | File | Position | Binlog_Do_DB | Binlog_Ignore_DB | Executed_Gtid_
    Set |
    +------------------+----------+--------------+------------------+---------------
    ----+
    | mysql-bin.000012 | 154 | | |
    |
    +------------------+----------+--------------+------------------+---------------
    ----+
    1 row in set (0.00 sec)

    mysql>



    Das warst damit ....

    Ich hoffe die Informationen können helfen,

    ich vermute, es liegt an der Binar-Log-Datei.

    Vor her hatte ich das Problem, dass der Slave sich nicht verbinden wollte mit dem Master, dies habe ich gelöst. Es lag daran, dass das Passwort in der master.info Datei anders gewesen ist, als dies in PHP-Admin und mySQL-Workbench.
  • Mitglied: How-To
    Vor 5 Stunden, 18 Minuten von How-To
    @rubberman
    Ich habe es auch mit flush ausprobiert und ich habe es auf Ubuntu in eine VM laufen lassen, ich bekomme immer dasselbe Problem.

    Danke, aber schonmal für die Hilfe
  • Mitglied: exguru
    Vor 5 Stunden, 18 Minuten von exguru
    Optimalerweise terminiert man ein VPN immer an den Grenzen des Netzwerks. Auch hier wäre die Grenze an der Zywall sicherheitstechnisch eigentlich die bessere Wahl.
    Ich würde es also an der Zywall terminieren, dann alle Netze in VLANs trennen und per ACL definieren wer wohin darf. Dazu würde ich Zywall und LanCom über einen Trunk miteinander verbinden statt hier eine doppelte NAT-Barriere aufzubauen.
    Aber jeder wie er mag...

    Gruß
  • Mitglied: Wintektiv
    Vor 5 Stunden, 27 Minuten von Wintektiv
    LOG-Datei:

    01.
    2017-07-25T13:55:36.128920Z 26 [ERROR] Slave I/O for channel '': error connecting to master 'slave@master.net:3306' - retry-time: 60  retries: 10, Error_code: 1045 
    02.
    2017-07-25T13:56:36.274079Z 26 [ERROR] Slave I/O for channel '': error connecting to master 'slave@master.net:3306' - retry-time: 60  retries: 11, Error_code: 1045 
    03.
    2017-07-25T13:57:36.419311Z 26 [ERROR] Slave I/O for channel '': error connecting to master 'slave@master.net:3306' - retry-time: 60  retries: 12, Error_code: 1045 
    04.
    2017-07-25T13:58:36.564484Z 26 [ERROR] Slave I/O for channel '': error connecting to master 'slave@master.net:3306' - retry-time: 60  retries: 13, Error_code: 1045 
    05.
    2017-07-25T13:59:36.710286Z 26 [ERROR] Slave I/O for channel '': error connecting to master 'slave@master.net:3306' - retry-time: 60  retries: 14, Error_code: 1045 
    06.
    2017-07-25T14:00:36.855891Z 26 [ERROR] Slave I/O for channel '': error connecting to master 'slave@master.net:3306' - retry-time: 60  retries: 15, Error_code: 1045 
    07.
    2017-07-25T14:01:37.003710Z 26 [ERROR] Slave I/O for channel '': error connecting to master 'slave@master.net:3306' - retry-time: 60  retries: 16, Error_code: 1045 
    08.
    2017-07-25T14:02:37.151074Z 26 [ERROR] Slave I/O for channel '': error connecting to master 'slave@master.net:3306' - retry-time: 60  retries: 17, Error_code: 1045 
    09.
    2017-07-25T14:03:37.298221Z 26 [ERROR] Slave I/O for channel '': error connecting to master 'slave@master.net:3306' - retry-time: 60  retries: 18, Error_code: 1045 
    10.
    2017-07-25T14:04:37.448022Z 26 [Note] Slave I/O thread for channel '': connected to master 'slave@master.net:3306',replication started in log 'mysql-bin.000005' at position 8127820 
    11.
    2017-07-25T14:06:03.267128Z 27 [Note] Slave SQL thread for channel '' exiting, replication stopped in log 'mysql-bin.000005' at position 9080452 
    12.
    2017-07-25T14:06:03.329635Z 26 [Note] Slave I/O thread killed while reading event for channel '' 
    13.
    2017-07-25T14:06:03.329635Z 26 [Note] Slave I/O thread exiting for channel '', read up to log 'mysql-bin.000005', position 15250145 
    14.
    2017-07-25T14:06:08.111245Z 35 [Warning] Storing MySQL user name or password information in the master info repository is not secure and is therefore not recommended. Please consider using the USER and PASSWORD connection options for START SLAVE; see the 'START SLAVE Syntax' in the MySQL Manual for more information. 
    15.
    2017-07-25T14:06:08.126868Z 36 [Warning] Slave SQL for channel '': If a crash happens this configuration does not guarantee that the relay log info will be consistent, Error_code: 0 
    16.
    2017-07-25T14:06:08.126868Z 36 [Note] Slave SQL thread for channel '' initialized, starting replication in log 'mysql-bin.000005' at position 9080452, relay log 'D:\mysql\relay.000003' position: 952952 
    17.
    2017-07-25T14:06:08.251878Z 35 [Note] Slave I/O thread for channel '': connected to master 'slave@master.net:3306',replication started in log 'mysql-bin.000005' at position 15250145 
    18.
    2017-07-25T14:32:24.146006Z 36 [Note] Error reading relay log event for channel '': slave SQL thread was killed 
    19.
    2017-07-25T14:32:24.192884Z 35 [Note] Slave I/O thread killed while reading event for channel '' 
    20.
    2017-07-25T14:32:24.192884Z 35 [Note] Slave I/O thread exiting for channel '', read up to log 'mysql-bin.000005', position 15250719 
    21.
    2017-07-25T14:32:43.071421Z 57 [Warning] Storing MySQL user name or password information in the master info repository is not secure and is therefore not recommended. Please consider using the USER and PASSWORD connection options for START SLAVE; see the 'START SLAVE Syntax' in the MySQL Manual for more information. 
    22.
    2017-07-25T14:32:43.087016Z 58 [Warning] Slave SQL for channel '': If a crash happens this configuration does not guarantee that the relay log info will be consistent, Error_code: 0 
    23.
    2017-07-25T14:32:43.087016Z 58 [Note] Slave SQL thread for channel '' initialized, starting replication in log 'mysql-bin.000005' at position 15250719, relay log 'D:\mysql\relay.000004' position: 894 
    24.
    2017-07-25T14:32:43.212056Z 57 [Note] Slave I/O thread for channel '': connected to master 'slave@master.net:3306',replication started in log 'mysql-bin.000005' at position 15250719 
    25.
    2017-07-25T14:37:26.890592Z 58 [Note] Error reading relay log event for channel '': slave SQL thread was killed 
    26.
    2017-07-25T14:37:26.921844Z 57 [Note] Slave I/O thread killed while reading event for channel '' 
    27.
    2017-07-25T14:37:26.921844Z 57 [Note] Slave I/O thread exiting for channel '', read up to log 'mysql-bin.000005', position 15250719 
    28.
    2017-07-25T15:06:40.108943Z 91 [Warning] Storing MySQL user name or password information in the master info repository is not secure and is therefore not recommended. Please consider using the USER and PASSWORD connection options for START SLAVE; see the 'START SLAVE Syntax' in the MySQL Manual for more information. 
    29.
    2017-07-25T15:06:40.140195Z 92 [Warning] Slave SQL for channel '': If a crash happens this configuration does not guarantee that the relay log info will be consistent, Error_code: 0 
    30.
    2017-07-25T15:06:40.140195Z 92 [Note] Slave SQL thread for channel '' initialized, starting replication in log 'mysql-bin.000005' at position 15250719, relay log 'D:\mysql\relay.000005' position: 320 
    31.
    2017-07-25T15:06:40.249547Z 91 [Note] Slave I/O thread for channel '': connected to master 'slave@master.net:3306',replication started in log 'mysql-bin.000005' at position 15250719
  • Mitglied: SYS64738
    Vor 5 Stunden, 29 Minuten von SYS64738
    Antwort auf die Frage: Bluesreens unternehmensweit (22)
    Hi,

    bin erst morgen wieder bei besagtem Kunden, mal sehen ob noch weitere BSOD aufgetreten sind, wo ich mal ansetzten kann.
  • Mitglied: exguru
    Vor 5 Stunden, 30 Minuten von exguru
    Quell-Datei sieht so aus:
    01.
    "ÜBERSCHRIFT1";"";"ÜBERSCHRIFT2";"ÜBERSCHRIF3";"ÜBERSCHRIFT4";"ÜBERSCHRIFT5";"ÜBERSCHRIFT6";"ÜBERSCHRIFT7";"ÜBERSCHRIFT8";"ÜBERSCHRIFT9";"ÜBERSCHRIFT10";"ÜBERSCHRIFT11" 
    02.
    "12341234";"19.05.17 00:00:00";"!AB12CDE12345687641414!";"BLA";"0200001";"SHDSHD22XXX";"Lorem Ipsum";"Actual";"Look";"Werte";"Wasauchimmer";"AB12CDE12345687641414" 
    03.
    "33444";"19.05.17 00:00:00";"AB12CDE12345687641414";"Bla BLA";"0200001";"SHDSHD22XXX";"Lorem Ipsum";"Actual";"Look";"Werte";"Wasauchimmer";"AB12CDE12345687641414"
    Nach Anwenden von
    01.
    @echo off 
    02.
    powershell -ExecutionPolicy ByPass -Command "(gc 'C:\test.txt') -replace '![^!]+!','WhateverReplacement' | sc 'C:\test.txt'"
    sieht sie die gleiche Datei so aus
    01.
    "ÜBERSCHRIFT1";"";"ÜBERSCHRIFT2";"ÜBERSCHRIF3";"ÜBERSCHRIFT4";"ÜBERSCHRIFT5";"ÜBERSCHRIFT6";"ÜBERSCHRIFT7";"ÜBERSCHRIFT8";"ÜBERSCHRIFT9";"ÜBERSCHRIFT10";"ÜBERSCHRIFT11" 
    02.
    "12341234";"19.05.17 00:00:00";"WhateverReplacement";"BLA";"0200001";"SHDSHD22XXX";"Lorem Ipsum";"Actual";"Look";"Werte";"Wasauchimmer";"AB12CDE12345687641414" 
    03.
    "33444";"19.05.17 00:00:00";"AB12CDE12345687641414";"Bla BLA";"0200001";"SHDSHD22XXX";"Lorem Ipsum";"Actual";"Look";"Werte";"Wasauchimmer";"AB12CDE12345687641414"
    Also der String !AB12CDE12345687641414! der mit führendem und abschließendem Ausrufezeichen gesucht wurde ersetzt durch WhateverReplacement. Also alles i.O.
    Der Regex besagt: Suche einen String mit einem Ausrufezeichen am Anfang und am Ende und dazwischen egal welches Zeichne außer einem Ausrufezeichen mindestens 1mal.

    k.A. was du sonst willst, oder du beschreibst es falsch...
  • Mitglied: SYS64738
    Vor 5 Stunden, 30 Minuten von SYS64738
    Hallo zusammen,

    da ist schon einiges an Input angekommen, vielen Dank für die Hilfestellung.

    Was die Schule angeht, ist soweit vom Kollegium verabschiedet worden, wirklich alles auf Linux umzustellen. Wo es den sein muss, werden VMs(Windows) in VirtualBox unter Linux aufgesetzt.

    Ich werde auf eure Vorschläge eingehen, und regelmäßig von der Umsetzung mal berichten.
  • Mitglied: Wintektiv
    Vor 5 Stunden, 40 Minuten von Wintektiv
    mysql> SHOW SLAVE STATUS \G;
    * 1. row *
    Slave_IO_State: Waiting for master to send event
    Master_Host: 32498234master.net
    Master_User: slave_sync
    Master_Port: 3306
    Connect_Retry: 60
    Master_Log_File: mysql-bin.000005
    Read_Master_Log_Pos: 15252340
    Relay_Log_File: relay.000006
    Relay_Log_Pos: 1941
    Relay_Master_Log_File: mysql-bin.000005
    Slave_IO_Running: Yes
    Slave_SQL_Running: Yes
    Replicate_Do_DB: db01
    Replicate_Ignore_DB:
    Replicate_Do_Table:
    Replicate_Ignore_Table:
    Replicate_Wild_Do_Table:
    Replicate_Wild_Ignore_Table:
    Last_Errno: 0
    Last_Error:
    Skip_Counter: 0
    Exec_Master_Log_Pos: 15252340
    Relay_Log_Space: 2304
    Until_Condition: None
    Until_Log_File:
    Until_Log_Pos: 0
    Master_SSL_Allowed: Yes
    Master_SSL_CA_File: D:/mysql/cert/ca-cert.pem
    Master_SSL_CA_Path:
    Master_SSL_Cert: D:/mysql/cert/client-cert.pem
    Master_SSL_Cipher:
    Master_SSL_Key: D:/mysql/cert/client-key.pem
    Seconds_Behind_Master: 0
    Master_SSL_Verify_Server_Cert: No
    Last_IO_Errno: 0
    Last_IO_Error:
    Last_SQL_Errno: 0
    Last_SQL_Error:
    Replicate_Ignore_Server_Ids:
    Master_Server_Id: 1
    Master_UUID: f6f77101-a9d8-11e6-93b2-0cc47ac69bea
    Master_Info_File: C:\ProgramData\MySQL\MySQL Server 5.7\Data\master
    .info
    SQL_Delay: 0
    SQL_Remaining_Delay: NULL
    Slave_SQL_Running_State: Slave has read all relay log; waiting for more up
    dates
    Master_Retry_Count: 86400
    Master_Bind:
    Last_IO_Error_Timestamp:
    Last_SQL_Error_Timestamp:
    Master_SSL_Crl:
    Master_SSL_Crlpath:
    Retrieved_Gtid_Set:
    Executed_Gtid_Set:
    Auto_Position: 0
    Replicate_Rewrite_DB:
    Channel_Name:
    Master_TLS_Version:
    1 row in set (0.00 sec)

    ERROR:
    No query specified
  • Mitglied: Wintektiv
    Vor 5 Stunden, 43 Minuten von Wintektiv
    Es kommen gleich noch mehr Informationen...