Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
  • Mitglied: LordGurke
    Vor 1 Stunde, 9 Minuten von LordGurke
    Steck das Kabel einfach in LAN1 und lasse den Speedport weiterhin DHCP und DNS machen (am WRT ausschalten).
    Dann hast du einen einfach Switch und AP, ohne Probleme durch mehrfaches NAT.
  • Mitglied: makroll10
    Vor 1 Stunde, 25 Minuten von makroll10
    Antwort auf die Frage: Batch - Hilfe bei FOR-Schleife (8)
    Hallo Biber,

    hat jetzt zwar bei mir ein wenig gedauert, aber jetzt kommt die Erläuterung zu diesem ganzen Thema:

    Der Pulsuhrenhersteller "Polar" hatte angekündigt, sein bisher betriebenes Trainingsportal "polarpersonaltrainer.com" Anfang 2018 zu schließen und nur noch das neue Portal "Polar Flow" zu supporten. In diese Trainingsportale können "von denen die es mögen" die abgeleisteten Trainingsresultate (Laufen, Radfahren, dgl.) hochgeladen werden. Das machen die User teilweise schon seit Jahren und haben demzufolge eine entsprechend lange Historie im "polarpersonaltrainer" stehen. Polar bietet nunmehr an, die Alt-Daten auf einfache Art und Weise per Mausklick in das neue Portal "Polar Flow" zu übertragen. Diese Funktionen steht aber nur für Pulsuhren neueren Datums zur Verfügung. Für Trainingseinheiten, die mit älteren Polaruhren erzeugt und in den "polarpersonaltrainer" hochgeladen wurden, gibt es die Möglichkeit diese Altdaten in ein xml-File zu exportieren. Um diese exportierten xml-Alt-Daten nun irgendwie in das neue Portal "Polar Flow" herein zu bekommen, muss man die exportieren xml-Files in eine sog. HRM-Datei (Heart-Rate-Monitor) konvertieren. Und da es dafür kein entsprechendes Tool gibt, muss man sich halt selbst etwas stricken. In diesem Fall bin ich dann dem "Problem" mit einer Access-Datenbank zu Leibe gerückt. Inzwischen habe ich die Funktion die ursprünglich per "Batch" geplant war als VBA-Script in die Datenbank mit einbauen können läuft also und noch einmal herzlichen Dank für die kompetente Mithilfe.

    Gruß
    Markus
  • Mitglied: Dani
    Vor 1 Stunde, 28 Minuten von Dani
  • Mitglied: Dani
    Vor 1 Stunde, 30 Minuten von Dani
    Moin,
    Als VM der 2. Gen. unter Hyper-V kann ich es nicht realisieren?
    Nein, Gen2 wird erst ab Windows Server 2012R2 unterstützt. Kannst du hier nochmals nachlesen.

    MBR-GPT ???
    Sowas wurde schon im Microsoft Technetforum diskutiert.

    Was dann?
    Die sauberste Lösung wäre auf eine neue VM unter Windows Server 2012R2 zu migrieren. Auf mittel bzw. langfristige Sicht die beste Lösung. Denn für Windows Server 2008 ist in knapp 2 Jahren EoS.


    Gruß,
    Dani
  • Mitglied: raxxis990
    Vor 1 Stunde, 38 Minuten von raxxis990
    Guten Abend


    durch Änderung der Empfangs Qualität muss ich meine Vorhandenes Netzwerk umgestalten.

    Kurz zum SP Router . Ich nutze für den Internet Zugang den Speedport Hybrid in Verbindung mit dem Magenta Zuhause 16 Mbit Tarif. Da hier leider nur DSL 384 ankommt . Der SP stand bis gestern noch in der Küche und hatte dort 3 Balken doch auf einmal keine Verbindung mehr . Laut Telekom wurde ein Mast in meiner nähe Abgeschaltet. Und nun muss ich einen anderen nutzen der etwas weiter weg ist. Das Problem konnte ich schnell lösen in dem ich den SP ins Dachfenster stellte und ihn mit einer 5 dBm Antenne bestückt habe .Resultat 3-4 Balken. Problem gelöst

    Und nun kommt das nächste Problem

    In der Wohnung war der WLAN Empfang so gut wie unmöglich. Außerdem benötige ich für den Arbeits PC und dem TV LAN. Laptop, Handys und Tablett gehen per WLAN ins Netz.

    Mein Plan ist jetzt den geflashten DD-WRT TP-LINK WR 1043nd Router als Router / AP / Switch in der Wohnung zu nutzen.

    Geplant war es so:

    Speedport Hybrid LAN1 ---> LANKABEL zum DD-WRT ----> Nur wo Anschließen WAN oder LAN1?

    Was macht der SP alles?
    - LTE Verbindung Herstellen
    - Internet weiterleiten an DD-WRT ( IPv4 und IPv6 )

    Was soll der DD-WRT alles machen?
    - DHCP Server
    - DNS Server
    - WLAN AP ( für Handy, Laptop, Tablett und Drucker )
    - PC's mit LAN Verbinden
    - DynDNS
    - Fernzugriff auf WebGUI (Entweder direkt über DynDNS oder über VPN )
    - Später Open VPN Server


    Wie gestalte ich am besten die IP Kreise bzw. Netze?
    SP hat 192.168.2.1 255.255.255.0

    Was geben ich dem DD-WRT als Router IP ?

    Ist es möglich den WAN Anschluss zu nutzen vom DD-WRT zwecks Firewall usw die der DD-WRT hat.

    Habe ich etwas Vergessen dann sagt es mir ich versuche euch die Fehlenden Infos zu geben

  • Mitglied: raxxis990
    Vor 2 Stunden, 11 Minuten von raxxis990
    raxxis990 hat sich neu registriert
    Sein Schwerpunkt liegt im Bereich Sonstige Systeme und er gehört zu den Administratoren.
  • Mitglied: sonyandi
    Vor 2 Stunden, 17 Minuten von sonyandi
    Hallo Experten,

    ich versuche seit einigen Tagen ein VLAN zu Hause hinzukriegen. Leider komme ich irgenwie nicht ans Ziel und hoffe jemand kann mich auf meinen Fehler stoßen.
    Vorab, ich habe hier im Forum und schon einiges gelesen u.a. auch [ https://www.administrator.de/wissen/vlan-installation-und-routing-mit-m0 ... dieses HowTo]
    Mir ist jetzt Dank dieses Forums auch bekannt, dass die FritzBox kein VLAN beherrscht und habe deshalb einen alten Linksys Router dahinter geschaltet um das VLAN zu "managen".

    So jetzt zu meinem Problem mit folgender Konfiguration:

    Die Fritzbox stellt die Verbindung zum Internet her und stellt das WLAN bereit. Diese ist über Port 1 am WAN Ports meines ddwrt's verbunden.
    Der ddwrt wiederum ist an port 1 mit einem netgear-8-port-switch an Port 8 angeschlossen, der wiederrum stellt über Port 1 eine weitere Verbindung zu einem weiteren Netgear-5-Port-switch zu Port 5 eine Verbindung her. Alle o.g. Ports sind im vlan1 und getagged, bis natürlich auf Port1 der Fritzbox. Der WAN Port des ddwrt sollte mit dessen port1 im gleichen Vlan1 sein, so hoffe ich.

    An den Switches sind die anderen Ports im vlan12, vlan13 bzw. vlan14 und zwar alle untagged.

    Wenn ich jetzt über telnet mich auf den ddwrt einlogge und die Clients im Vlan12 anpingge, gibts kein Verbindung, die beiten netgear-swichtes sind jedoch anpingbar.
    Ich hätte jetzt erwartet, das ich vom Vlan1 des ddwrt auf die Clients der anderen Vlans zugreifen kann. Ebenso von Clients die an der Fritzbox bzw. sich in deren WLAN befinden einen Zugriff auf alle Vlans bekomme, jedoch nicht umgekehrt. Also von einem Client im vlan12 keinen Zugriff auf die angeschlossenen Geräte an der Fritzbox bzw. vlan13 oder vlan14.

    Mein Ziel ist es also vom vlan1 bzw. von der Fritzbox auf alles Zugriff erhalten, jedoch nicht umgekehrt, d.h. vlan12, vlan13 und vlan14 sollen voneinander abgeschottet sein.
    Wenn möglich auch alles im selben subnetz 192.168.150.0. DHCP ist auf dem ddwrt ausgeschaltet und soll von der Fritzbox bereitgestellt werden.

    Ein am port 2 (vlan12) des ddwrt angeschlossener Client bekommt keine IP über DHCP zugewiesen, der sollte eigentlich von der Fritzbox eine zugewiesen bekommen.
    Wenn ich bei diesem Client die IP manuell im gleichen Subnetz zuweise, dann kann er auch Clients im vlan12 die am 5-Port-Swich im vlan12 hängen anpingen und eben den 5-port-switch.
    Allerdings nicht den ddwrt, den ersten 8-port-switch und die Fritzbox auch nicht ?!?
    Umgekehrt kann der client im vlan12 am 5-port-switch auch diesen switch anpingen sowie den ersten 8-port-switch, aber nicht die Fritzbox und auch nicht den Client am ddwrt im vlan12 ?!?

    Ist mein Vorhaben (un)möglich oder habe ich eine Konfigurationsfehler? Muss ich etwa für die einzelnen Vlans ein eigenes Subnetz mit dhcp einrichten?
    Kann ich das überhaupt so mit der Fritzbox (kein vlan) lösen?
    Bin für jeden Hinweis dankbar.

    Noch einen allgemeine Frage: Läuft auf dem ddwrt einen Radiusserver oder ist das nur die Konfigurationsmöglichkeit um eine Server-IP zu hinterlegen?

    So jetzt noch ein paar Bilder mit der Konfiguration:


    netzwerk - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

    ddwrt-setup - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

    ddwrt-vlan - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

    ddwrt-netzwerke - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

    switch8 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

    switch5 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern




  • Mitglied: XPFanUwe
    Vor 2 Stunden, 22 Minuten von XPFanUwe
    Firmen die heute Fachkräfte suchen, suchen entweder Ausnahmespezis wie Molekulargenetiker und Quantenspezialisten ... oder wollen nichts zahlen!
  • Mitglied: Pjordorf
    Vor 2 Stunden, 31 Minuten von Pjordorf
    Hallo,

    Zitat von coltseavers:
    Maschine 1 Debian-Webserver: 500GB
    Maschine 2 Debian-Mailserver: 500GB
    Maschine 3 Windows-Applikationsserver: 2000GB
    Nutze doch einfach VHDs dazu die deinen Platz schon haben. Da kann dein Darunterliegendes OS sich um das RAID kümmern und je Platte bzw. Je Virtuelles OS hast dur nur die VHDs eingebunden, und wenn die dann deine Größentabelle entsprechen ist doch alles gut. Oder hat dein RAID1 schon mindestens 4 Spindeln die du je nach RAID Platten nutzen kannst? Das wären dann 2 Physikalische Platte @ 500 GB im RAID1 für deine Machine 1, 2 Physikalische Platten @ 500 GB im RAID1 für deine Maschine 2 und 2 Physikalische Platten @ 2 TB im RAID1 für deine Maschine 3. Das würde noch sinn machen. Aber willst du das wirklich bzw. hast du einen entsprechenden Kontroller bzw. gar so viele Einschübe in dein Bastelwerk? Oder ist es nicht doch 2 Platten @ 3 TB die du im RAID1 Verbund bertreibst? Oder redest du von einem gezielten Storagesystem welches du mit 20 PLatten betreibst und Leistung haben willst? Dazu passt aber dann dein Virtualisierungs OS (Virtualisierer Type II) nicht.

    Die Partitionsgrößen sollten anpassbar sein, weil sich die Anforderungen ändern können.
    Das überleg dir nochmals ganz gut ob du soetwas bezahlen willst

    Wie realisiert man das am besten? Gerne unkompliziert
    Unkompliziert schon mal gar nicht

    Gruß,
    Peter
  • Mitglied: spinne77
    Vor 2 Stunden, 38 Minuten von spinne77
    ja - nur die eine... Die Software die auf der VM läuft verlangt die Systemplatte... Total daneben, aber ist so...
  • Mitglied: Xaero1982
    Vor 2 Stunden, 44 Minuten von Xaero1982
    Nabend,

    Ich hab hier ne neue USV von APC- SMT1500I mit Netzwerkkarte.

    Im Falle eines Stromausfalls soll er einen physikalischen Server - Server 2016 und zwei virtuelle Maschinen - ebenfalls Server 2016 herunterfahren und ein QNAP TS253B.

    Ich frag mich gerade wie da die beste Konfiguration ist.

    Muss man Powerchute auf jeder VM und der Hardware installieren oder reicht es auf einem und in der USV die Clients hinzuzufügen?

    Worauf ist zu achten? Was ist noch wichtig zu konfigurieren? Gibt es eine Art How-To dafür?

    Jemand Erfahrung mit der Einrichtung?

    Grüße
  • Mitglied: Pjordorf
    Vor 2 Stunden, 46 Minuten von Pjordorf
    Hallo,

    Zitat von spinne77:
    Ich habe auf einem Windows-Server 2012 r2, unter Hyper-V, u.a. eine VM - Windows-Server 2008 (1. Gen) am Laufen. Diese erreicht langsam die 2TB Grenze.
    Nur eine Festplatte dort oder doch mehrere? Nur die Boot Platte muss kleiner 2 TB sein, ansonsten kann deine Platte auch 4 oder 8 TB sein und dann eben GPT nutzen. Dein Virtueller Server muss doch zum Booten keine Platte haben die grösser als ca. 100 GB ist, warum also nicht deine Platte sinnvoller als jetzt aufteilen? Und wenn du dann die Platten als Grundlagen deiner Sicherung hast, ist auch leichter wenn du eine Wiederherstellung machen musst.

    https://www.experts-exchange.com/questions/26975048/harddrives-bigger-th ...

    Gruß,
    Peter
  • Mitglied: evinben
    Vor 2 Stunden, 48 Minuten von evinben
    Hallo itpeperoni,

    schau dir am besten die Befehlszeilen aus der Hilfe von 7z.
    Z. B. den Befehl "e (Extract)"

    extracts all files from archive archive.zip to the current directory :
    01.
    7z e archive.zip
    extracts all *.cpp files from archive archive.zip to c:\soft folder :
    01.
    7z e archive.zip -oc:\soft *.cpp -r

    oder den Befehl "x (Extract with full paths)"

    extracts all files from the archive archive.zip to the current directory :
    01.
    7z x archive.zip
    extracts all *.cpp files from the archive archive.zip to c:\soft folder :
    01.
    7z x archive.zip -oc:\soft *.cpp -r
    Solltest du nicht zurecht kommen, kannst dich dann gerne erneut melden

    Viel Erfolg
    Evinben
  • Mitglied: spinne77
    Vor 2 Stunden, 59 Minuten von spinne77
    Hey,

    Ich habe auf einem Windows-Server 2012 r2, unter Hyper-V, u.a. eine VM - Windows-Server 2008 (1. Gen) am Laufen. Diese erreicht langsam die 2TB Grenze. Was denkt Ihr, ist die beste Lösung? Konvertierungsmöglichkeiten - MBR-GPT ??? Was dann? Als VM der 2. Gen. unter Hyper-V kann ich es nicht realisieren?
    Ich drehe mich im Kreis und wurde mich über ein paar Anregungen freuen.
  • Mitglied: spinne77
    Vor 3 Stunden, 15 Minuten von spinne77
    spinne77 hat sich neu registriert
    Sein Schwerpunkt liegt im Bereich Windows Allgemein und er gehört zu den Administratoren.
  • Mitglied: PeterleB
    Vor 3 Stunden, 37 Minuten von PeterleB
    Antwort auf die Frage: Windows Store Apps (9)
    Ist eine Idee!
  • Mitglied: Lochkartenstanzer
    Vor 3 Stunden, 39 Minuten von Lochkartenstanzer
    Antwort auf die Frage: Image auf VMware Installieren (7)
    Zitat von chgorges:

    Also schmeiß das VMWare runter, installier Windows drauf und arbeite mit Hyper-V, mehr kannst du hier mit dieser Lizenz nicht rausholen.

    Ganz einfach: Lizenz aus dem ROM auslesen und und manuell in der VM eingeben. Dann klappt das auch mit ROK-Lizenzen.

    lks

    PS: Die "Frage" war so wirr, daß ich da jetzt auch nicht darauf gekommen wäre, daß der TO ein Problem mit seiner ROK-Lizenz hat.
  • Mitglied: LordGurke
    Vor 3 Stunden, 41 Minuten von LordGurke
    Du kannst in der Historie eines Tickets sehen, wann etwas passiert ist und warum.
    Vielleicht hast du ja eine Regel erzeugt, die getriggert wird und diese Nachrichten versendet.
  • Mitglied: Windows10Gegner
    Vor 3 Stunden, 43 Minuten von Windows10Gegner
    Antwort auf die Frage: Problem mit Windows Energiesparmodus (11)
    ist Fastboot aktiv?
  • Mitglied: Toperator
    Vor 3 Stunden, 45 Minuten von Toperator
    Antwort auf die Frage: Citrix XenServer aus Domäne entfernen (3)
    https://support.microsoft.com/de-de/help/931353/error-message-when-you-u ...

    Ich denke ich komme jetzt zurecht. Geduld ist eine tugend
  • Mitglied: itpeperoni
    Vor 4 Stunden, 4 Minuten von itpeperoni
    Das ist ein Super-Skript, ein Ansatz den ich gesucht habe
    Ich bin auf der Suche nach folgendem:

    Mehrere Zip-Dateien sind in einem Verzeichnis, die Zip-Dateien enthalten Unterorder und in diesen dann die Dateien.
    Ich möchte die Zips nach bestimmten Suchbegriffen durchforsten und dann bei einem Fund das entsprechende Verzeichnis komplett nach Ziel X entpacken. Das entpackte Verzeichnis soll so heissen wie die zip Datei ...

    Ist vielleicht noch ein bisschen Holz, aber ich muss mich wohl dringend mal mit Powershell auseinandersetzen
  • Mitglied: Dani
    Vor 4 Stunden, 8 Minuten von Dani
    Antwort auf die Frage: Kennwort vergessen bei Hyper vserver 2012r (35)
    Guten Abend zusammen,
    ist die Richtlinie Thematik - Passwort herausfinden, ändern, auslesen noch nicht eindeutig geschrieben?!
    ... 
    Anleitungen oder Beiträge um ein Passwort legal per Originalsoftware (und nur Original ist legal) zurückzusetzen, wie es z.B. Apple mit der MacOSX DVD ermöglicht, oder Windows mit der "Passwort-Reset-Diskette" sind dagegen weiterhin auf unseren Seiten erlaubt. 
    ...
    Zumal in den ersten Kommentaren zusätzlich noch auf Regel 5 verwiesen wird.
    Keines der genannten Tools ist seitens Microsoft für diesen Zweck ausdrücklich veröffentlicht worden.


    Gruß,
    Dani
  • Mitglied: Dani
    Vor 4 Stunden, 13 Minuten von Dani
    Antwort auf die Frage: USB Boot-stick mit mehreren Programmen (3)
    Moin,
    ich nehm inzwischen externe Festplattten von IODD mit einer SSD her. Dort kannst du bequm die ISO-Dateien ablegen und entsprechned über das Menü mounten. Somit wird die Festplatte als virtuelles Laufwerk erkannt und funktioniert damit eigentlich an allen Rechnern/Servern. Somit kannst du bequem weitere Betriebssyteme/Anwendungen hinzufügen. Liegt natürlich preislich in einer anderen Region als ein USB-Stick.


    Gruß,
    Dani
  • Mitglied: Dani
    Vor 4 Stunden, 17 Minuten von Dani
    Moin,
    Wie teste ich denn, ob Autodiscover 100%ig funktioniert?
    Ich nehme dazu immer ein Testrechner bzw. Test-VM und melde mich mit einem Testbenutzer an, welcher kein (servergespeichertes Profil) hat. Beim ersten Start von Outlook müssten dann alle Angaben von Parameter automatisch ausgefüllt werden. So das man immer nur auf Weiter klicken muss.

    Stimm der Name mit dem Eintrag im globalen Adressbuch überein? Findest du dort das Postfach bzw. den Benutzer überhaupt?
    Hier fehlt noch eine Antwort von dir.


    Gruß,
    Dani
  • Mitglied: H41mSh1C0R
    Vor 4 Stunden, 19 Minuten von H41mSh1C0R
    Werd ich morgen auf Arbeit ausprobieren. =)
  • Mitglied: MOS6581
    Vor 4 Stunden, 34 Minuten von MOS6581
    AREXX ist mir auch nur vom Amiga geläufig (welcher immer noch aufgebaut und rege in Benutzung ist)

    lG MOS
  • Mitglied: MOS6581
    Vor 4 Stunden, 39 Minuten von MOS6581
    Moin,

    sollten die Geräte nicht mehr beschaffbar sein, gibt es von Allnet nette Geräte, die eine LAN-Verbindung per Zweidraht-Leitung bereitstellen:

    Kalick

    Wäre vielleicht eine Alternative, wenn in die Zimmer nur Zwei-/Vierdraht liegt.

    lG MOS
  • Mitglied: nEmEsIs
    Vor 4 Stunden, 41 Minuten von nEmEsIs
    Hi
    Auch in der P2P Policy den neuen Server eingetragen ????

    Auszug Technet:

    So erlauben Sie es Benutzern nur, Verbindungen mit bestimmten, vertrauenswürdigen Druckerservern herzustellen
    Klicken Sie im Dialogfeld Point-and-Print-Beschränkungen auf Aktiviert.
    Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Point-and-Print nur mit folgenden Servern, wenn dieses nicht bereits aktiviert ist.
    Geben sie im Textfeld die vollqualifizierten Namen der Server ein, mit denen die Benutzer Verbindungen herstellen können sollen. Grenzen Sie die einzelnen Namen durch Semikolons voneinander ab.
    https://technet.microsoft.com/de-de/library/cc753269(v=ws.11).aspx

    Mit freundlichen Grüßen Nemesis
  • Mitglied: nEmEsIs
    Vor 4 Stunden, 53 Minuten von nEmEsIs
    Hi

    Oder WPKG mit GP Client. (Ebenfalls kostenlos) und brauchst keinen WSUS.
    Mittels GPOs MSIs verteilen geht zwar aber was machst du bei einer EXE Datei ?

    Daher überlegt dir ob es nicht besser ist eine der beiden genannten Varianten zu nehmen.

    Klar gibt es da jetzt noch x kostenpflichtige Lösungen die man nennen kann aber ich entnehme mal deiner Frage du willst es kostenlos haben.

    Hatte es mit den GPOs und MSI auch schon das er mir Immer wieder die MSI installiert hatte obwohl diese schon drauf war...
    Ist einfach mal was angefangen worden zu entwickeln und nur halbherzig eingebaut...
    Glaube da gibt es in den GPOs eine Einstellung das er dir immer alles anzeigt was der Rechner beim Start macht und auch welche GPOs verarbeitet werden aber frag mich bitte nicht wie die genau heißt.

    Mit freundlichen Grüßen Nemesis
  • Mitglied: chgorges
    Vor 4 Stunden, 57 Minuten von chgorges
    F5 und F6 ist noch typsich.
  • Mitglied: BassFishFox
    Vor 4 Stunden, 57 Minuten von BassFishFox
    Antwort auf die Frage: Windows Store Apps (9)
    Hallo,

    Das Standardsoftwarekramszeug vom MFP tut's nicht? Ja ok, laeuft vielleicht nicht einfach so unter einem Server 2016.
    Na dann lass auf dem Server doch ein virtuelles W10 rennen und machs damit.

    BFF
  • Mitglied: chgorges
    Vor 5 Stunden, 0 Minuten von chgorges
    Antwort auf die Frage: Image auf VMware Installieren (7)
    Zitat von DaHuber:

    Habt ihr Lese Problem?
    @allgemein
    Statt mit blöden Kommenataren zu zu arbeiten erst mal Lesen, dann Denken dann antworten.
    Sorry, aber deine Beschreibung ist schlimmer, als jeder DAU an der Hotline und eines Admins, der sich mit VMWare und Windows Server beschäftigt, schon 10mal nicht würdig. Und nein, mit deinem Eingangsthread kann man wirklich absolut NULL anfangen, weil die fundierten und korrekten Informationen fehlen, mit denen man dir richtig und ernsthaft helfen kann. "Klappt nicht" ist Consumer-Schublade (und das ist als positive Kritik fürs nächste Mal aufzufassen).
    @ Peter herzlichen Dank das war die Lösung, hast 100 Punkte.
    ROK Lizenz genau , hast es trotz Telegramm erfasst .
    Genau das ist das Problem
    Wo ist da das Problem? Du weißt ja offensichtlich, was eine ROK-Lizenz ist und wie die sich verhält.
    Also weißt du auch, dass du genau dieses Windows dann auf dem Server-Blech und eben nicht VMWare installieren musst, um die ROK-Lizenz nutzen zu können.
    Also schmeiß das VMWare runter, installier Windows drauf und arbeite mit Hyper-V, mehr kannst du hier mit dieser Lizenz nicht rausholen.
  • Mitglied: Lochkartenstanzer
    Vor 5 Stunden, 7 Minuten von Lochkartenstanzer
    Zitat von coltseavers:

    Wie realisiert man das am besten? Gerne unkompliziert


    Ganz einfach: Entweder Partitionen anlegen und diese den VMs zuweisen oder auf dem Raid ein Filesystem anlegen und dort virtuelle Platten anlegen, die man den vm's zuweist.

    lks
  • Mitglied: PeterleB
    Vor 5 Stunden, 11 Minuten von PeterleB
    Antwort auf die Frage: Windows Store Apps (9)
    Den Server kann ich immer und überall erreichen. Ist jemand zu Hause, brauche ich nur darum bitten, ein bestimmtes Dokument auf den MFP zu legen (derjenige muß sich dann nicht weiter kümmern - z. Bsp. die Gattin, die keine Zeit / Andacht dafür hat) und ich kann das Dokument per Remote App z. Bsp. "Scannen an E-Mail".
    Ist schon ein spezieller Anwendungsfall, aber interessant allemal.

    PeterleB
  • Mitglied: H41mSh1C0R
    Vor 5 Stunden, 17 Minuten von H41mSh1C0R
    Hallo Specht,

    hatte ich leider beides schon ausprobiert, kein Erfolg.

    VG
  • Mitglied: DaHuber
    Vor 5 Stunden, 17 Minuten von DaHuber
    Antwort auf die Frage: Image auf VMware Installieren (7)
    Habt ihr Lese Problem?
    @allgemein
    Statt mit blöden Kommenataren zu zu arbeiten erst mal Lesen, dann Denken dann antworten.
    @ Peter herzlichen Dank das war die Lösung, hast 100 Punkte.
    ROK Lizenz genau , hast es trotz Telegramm erfasst .
    Genau das ist das Problem ,
    den Link kannte ich nicht. Aber der ist TOP.
    Danke
    und Thread zu.
  • Mitglied: Pjordorf
    Vor 5 Stunden, 17 Minuten von Pjordorf
    Antwort auf die Frage: Image auf VMware Installieren (7)
    Hallo,

    Zitat von DaHuber:
    Wenn du Brille benötigst , gehe zum Optiker und lasse deine unquali Kommentare stecken.
    Ich benötige keine Brille da ich schon eine Sehhilfe (Prothese) benutze Und ausserdem fahre ich mit meinen Auto zum Optiker bis fast zu Behandlungsstuhl Und wo genau jetzt die unqualifizierten Kommentare stecken sollen, ich finde keine.

    Aber wenn du genau so behandelt werden willst wie du dich hier jetzt gibst...

    Gruß,
    Peter
  • Mitglied: coltseavers
    Vor 5 Stunden, 19 Minuten von coltseavers
    Hallo zusammen,

    ich habe mir nen kleinen Heimserver gebastelt, dessen Permanentspeicher aus einer SSD und einem SATA Raid1 besteht.

    Auf der SSD ist ein Debian 9 mit MATE-Desktop und Virtualbox zum Virtualisieren installiert.
    Die virtuellen Gäste-Platten liegen auch auf der SSD.

    Ich möchte nun in der Lage sein den Speicher des RAID1 flexibel auf die virtuellen Maschinen zu verteilen, damit jede virtuelle Maschine quasi noch eine Datenpartition dazubekommt.
    Maschine 1 Debian-Webserver: 500GB
    Maschine 2 Debian-Mailserver: 500GB
    Maschine 3 Windows-Applikationsserver: 2000GB

    Unter den VMs werden sowohl Debian als auch Windows-Server installiert werden.
    Die Partitionsgrößen sollten anpassbar sein, weil sich die Anforderungen ändern können.

    Wie realisiert man das am besten? Gerne unkompliziert

    Gruß,
    Colt
  • Mitglied: Speedygonzales18
    Vor 5 Stunden, 22 Minuten von Speedygonzales18
    Danke für Eure Ideen!
    in der VM läuft win SBS 2008. eine partititon ist eine Datenpartition, die andere die Boot-partition.
    Die Idee mit der Datenpartition klingt simpel und schlüssig - dumm, das ich nicht drauf kam Ich muss halt ne Menge Freigaben neu setzen, aber das bekomme ich hin.
    Ich probiers auf jeden Fall mal aus.

    Das andere ist die Systempartiton. Das ist dann wohl wirklich schwieriger, wenn die Beiträge so lese. Das mit der Auslagerungsdatei klingt grundsätzlich nicht verkehrt - aber es geht ja um viel mehr freien Platz als die 16 GB aus der pagefile. Die Lösung aus dem anderen Thread klingt zwar gut, schien aber hässlich in der Umsetzung (20 Stunde laufzei bei ähnlicher Größe? - ist ja alles downtime) und scheint mir dennoch das Problem zu haben, dass er die vhd bis zu maximal mögliche Groöße vollschreibt. Das kann ich aber nicht so ohne weiteres...
  • Mitglied: Pjordorf
    Vor 5 Stunden, 24 Minuten von Pjordorf
    Antwort auf die Frage: Kennwort vergessen bei Hyper vserver 2012r (35)
    Hallo,

    Zitat von jensgebken:
    mit diesem tool bekomme ich einen kernel fehler -[Name entfernt]
    ?!?

    Kernel panic ....
    Dein USB Stick oder die DVD oder DCROM ist aber OK? Du hast nicht versucht das unter Windows zu starten oder zu Nutzen? Was ist denn das letzte was dort gemacht wird (Evtl. hier ein paar Bilder rein stellen, wir wissen ja nicht was du jetzt wieder tust) Obwohl Kernel panic ja eher von Linux kommt

    [Link entfernt]
    [Link entfernt]
    [Link entfernt]
    [Link entfernt]
    [Link entfernt]

    Gruß,
    Peter

    Editiert am 23.11.2017, 21:23 Uhr von Dani
  • Mitglied: DaHuber
    Vor 5 Stunden, 25 Minuten von DaHuber
    Antwort auf die Frage: Image auf VMware Installieren (7)
    Wenn du Brille benötigst , gehe zum Optiker und lasse deine unquali Kommentare stecken.
  • Mitglied: BassFishFox
    Vor 5 Stunden, 28 Minuten von BassFishFox
    Antwort auf die Frage: Windows Store Apps (9)
    Halloele,

    hier scheint es zu funktionieren mit der Lösung von 132692:

    Hier der Link : http://virtualcustoms.net/showthread.php/72904-Install-Microsoft-Store- ...

    Das ist genau solch Gefrickel was ich meine. Ob's auf nem Server 2016 so geht wie dort unter W10? Keine Ahnung.

    Gruss
    BFF
  • Mitglied: Pjordorf
    Vor 5 Stunden, 32 Minuten von Pjordorf
    Antwort auf die Frage: Image auf VMware Installieren (7)
    Hallo,

    Zitat von DaHuber:
    Neben den Augenkrebsrisiko beim Versuch dein TO zu Lesen und zu Verstehen.... Brrr

    Haben Fujitsu Server Primergie RX 2540 , auf dem VWware 6.0 .
    Warum kein VMWare 6.5?

    Habe da Datcenter Lizenzen Server 2012 R2 .
    Du meinst sicherlich den DataCenter von MS, oder?

    Mit der mal versucht remote Server 2012 r2 VM Maschinen zu erstellen, klappt leider nicht.
    Klappt Nicht ist keine Fehlerbeschreibung mit der irgend jemand irgend etwas anfangen kann oder hast du an Kopp?

    Es gbt die orginal DVD vom Server Hersteller Fujitsu , erstelle ich ein Image von klappt das .
    Du meinst damit sicherlich das du einen neuen Server auf ein Blech Installierst, oder? Und das Blech ist ein Fujitsu, oder?

    Füge ich das Image in den Vmware Datastore klappt auch ( ja kein Problem)
    Ähm, jetzt laufen schon 2 Maschinen mit denselben Daten in dein Netz?

    Aber .. bei Boot der neuen VM Maschine kommt Mittelfinger und sagt, ätsch bin eine Fujitsu DVD und laufe nur auf der Hardware oder Virituellen Maschinen auf selbigen.
    Joa, das ist haslt so. Eine VM sagt ja erstmal nichts über die darunterliegende Hartware aus.

    Ok, warum klappt das nicht das die DVD erkennt, upps ich bin ja auf Fujitsu Hardware und dessen VM Ware ?
    Weil du es ihr vermutlich nicht gesagt hast bzw. es niemand der Maschine sagt.

    Lösung wie image von Technet ?
    ?!?

    Da ist Lizenz Key Problem .
    Joa

    Und ich habe das so ohne Übergabe vom Vorgänger übernommen, daher .. die Frage hier
    Und vermutlich auch dein Stenografiestil?

    Klar Lösungi ist auch vor Machine Stellen DVD rein und klappt
    Sagt wer oder was oder wo steht das denn?

    Aber bin 50 KM vom DVD Laufwerk weg
    Und, kein Auto oder?

    Ist das eine ROK Lizenz die du dort nutzt?
    Mal gelesen https://www.elasticsky.de/2012/07/vms-und-rok-key/ ?

    Gruß,
    Peter

    PS: Du darfst hier ruhig etwas mehr an Infos geben, das erspart dir und uns immens viel Zeit und Fragereien.
  • Mitglied: Pedant
    Vor 5 Stunden, 37 Minuten von Pedant
    Antwort auf die Frage: Windows Store Apps (9)
    Hallo PeterleB,

    hier scheint es zu funktionieren mit der Lösung von 132692:
    https://www.administrator.de/frage/windows-store-apps-installieren-33338 ...

    Gruß Frank
  • Mitglied: Lochkartenstanzer
    Vor 5 Stunden, 40 Minuten von Lochkartenstanzer
    Antwort auf die Frage: USB Boot-stick mit mehreren Programmen (3)
    Moin,

    Nutze einfach ein Multiboot-Tool wie z.B. Multisystem oder bau Dir einfach mit Grub einen passenden Stick.

    lks
  • Mitglied: Penny.Cilin
    Vor 5 Stunden, 48 Minuten von Penny.Cilin
    Antwort auf die Frage: Image auf VMware Installieren (7)
    Hallo,

    überarbeite erst einmal Deinen Beitrag. Bei Deinem Gefasel bekommt man Augenkrebs.
    Wenn ich es richtig verstehe, willst Du einen Original Fujitsu Datenträger in eine VM installieren. Das geht natürlich nicht.

    Ist der Datenträger, den Du verwendest in Ordnung?
    Wo hast Du diesen her, Original Microsoft oder ominöser Download?

    Also überarbeite Deinen Beitrag, indem Du vernünftige Sätze schreibst und Dir wird geholfen.

    Gruss Penny
  • Mitglied: Zumfra
    Vor 5 Stunden, 59 Minuten von Zumfra
    Antwort auf die Frage: Problem mit Windows Energiesparmodus (11)
    Also, mittlerweile ist es so, dass ich ihn sofort an kriege wenn ich Strom drauf mache, sofort (Strom)Knopf aus und wieder an..
  • Mitglied: Pedant
    Vor 6 Stunden, 1 Minute von Pedant
    Antwort auf die Frage: USB Boot-stick mit mehreren Programmen (3)
    Hallo geTr0ffEn,

    die Lösung von ddjango sagt Dir nicht zu?
    https://www.administrator.de/frage/boot-usb-stick-erstellen-mehreren-boo ...

    Gruß Frank
  • Mitglied: DaHuber
    Vor 6 Stunden, 3 Minuten von DaHuber
    Hallo zusammen,

    Haben Fujitsu Server Primergie RX 2540 , auf dem VWware 6.0 .

    Habe da Datcenter Lizenzen Server 2012 R2 .
    Mit der mal versucht remote Server 2012 r2 VM Maschinen zu erstellen, klappt leider nicht.
    Es gbt die orginal DVD vom Server Hersteller Fujitsu , erstelle ich ein Image von klappt das .
    Füge ich das Image in den Vmware Datastore klappt auch ( ja kein Problem)
    Aber .. bei Boot der neuen VM Maschine kommt Mittelfinger und sagt, ätsch bin eine Fujitsu DVD und laufe nur auf der Hardware oder Virituellen Maschinen auf selbigen.
    Ok, warum klappt das nicht das die DVD erkennt, upps ich bin ja auf Fujitsu Hardware und dessen VM Ware ?
    Lösung wie image von Technet ?
    Da ist Lizenz Key Problem .
    Und ich habe das so ohne Übergabe vom Vorgänger übernommen, daher .. die Frage hier
    Klar Lösungi ist auch vor Machine Stellen DVD rein und klappt

    Aber bin 50 KM vom DVD Laufwerk weg

    Danke schon mal
  • Mitglied: geTr0ffEn
    Vor 6 Stunden, 6 Minuten von geTr0ffEn
    Hallo zusammen,

    ich würde mir gerne einen USB Stick zum Booten fertig machen, welcher mehrere Programme zur Auswahl bietet.

    Ich würde gerne Desinfect, Hirens-Boot und Acronis zum Booten fertig machen.

    Das grundsätzliche Erzeugen eines USB Boot-stick ist hier nicht das Problem, es sollen mehrere Programme zur Auswahl stehen.

    Ich habe halt keine Lust mit 3 USB Sticks durch die Gegend zu laufen ;)


    Gruß
    Mark