Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Laut Microsoft ist Windows XP das unsicherste aller Microsoft-Betriebssysteme - Security Intelligence Report

Link Microsoft Windows XP

Mitglied: Frank

Frank (Level 5) - Jetzt verbinden

19.04.2013, aktualisiert 20.04.2013, 3599 Aufrufe, 11 Kommentare, 2 Danke

Microsoft hat in der aktuellen Ausgabe "Volume 14: July 2012 to December 2012" des eigenen Security Intelligence Report Windows XP als das unsicherste aller Microsoft-Betriebssysteme bezeichnet. Die Nutzung von Windows XP SP3 würde immer risikoreicher. Auf den zweiten unrühmlichen Platz landete Windows Vista.

Damit will Microsoft weiter aufklären und die User endlich dazu bewegen, auf ein neues System zu wechseln. Gerade im Ausland (wie z.B. Korea) ist Windows XP SP3 noch stark verbreitet. Im 4 Quartal 2012 stieg die Anzahl der Infektionen durch die Trojaner Win32/Onescan, Win32/Obfuscator und INFO/Autorun überdurchschnittlich hoch an.

23941dc4636842bb595fe0d0d6e6914b - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Den "Security Intelligence Report Volume 14" kann man hier als PDF herunterladen

Laut Angaben von Microsoft empfiehlt auch das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) einen dringenden Umstieg von Windows XP auf ein aktuelleres Betriebssystem. Zitat: ".. spätestens bis zum Zeitpunkt des Endes der Herstellerunterstützung auf ein alternatives aktuelles Betriebssystem dieses oder eines anderen Herstellers zu wechseln..."

Also liebe Administratoren, denkt daran, am 8. April 2014 endet laut Microsofts Lifecycle-System die Unterstützung für das Betriebssystem Windows XP. Ausreden gibt es dann keine mehr.

Gruß
Frank
Mitglied: Dobby
19.04.2013 um 18:41 Uhr
Hallo,

nun ja das hat doch aber sicherlich auch damit zu tun das WindowsXP so lange am Markt oder in Gebrauch
ist, oder? Ich denke die meisten Firmen werden gar nicht erst auf Windows 8 umsteigen sondern nur auf Windows 7 oder gleich auf Windows 9 warten.

Ich meine 12 Jahre (October 25, 2001) das ist doch aber auch eine Hausnummer, oder irre ich jetzt?

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
21.04.2013 um 12:08 Uhr
Ein Grund grund afür dürfte sein, daß es auch sehr viele Leute gibt, die ein geklaues XP einsetzen udn sich nicht trauen updates einzusetzen, weil dann MS sie ja erwischen könnte. Habe genug von diesen Spezialisten "erwischt", die dann sich vor lauter Malware nicht retten konnten. Die haben dann wieder ihr altes Windows 98/ME draufgekriegt (oder eine gekaufte Lizenz, wenn sie einsichtig waren).

lks

PS. Der eine "Stamndard-Key", der mit dem sich kein Sp2 installieren läßt, taucht immer wieder auf.
Bitte warten ..
Mitglied: ampersand
22.04.2013 um 11:33 Uhr
das ist natürlich vollkommemer unsinn. xp ist "am meissten" deswegen ist es auch "am meissten" verseucht... win 8 ist KEINE alternative.

auch ohne Microsofts Lifecycle-System kann es als BS noch weiterbenutzt werden....

was meint iht vieviel nt/2000 user es noch gibt ???
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
22.04.2013, aktualisiert um 12:31 Uhr
Hallo,

das ist natürlich vollkommemer unsinn. xp ist "am meissten" deswegen ist es auch "am meissten" verseucht

Nein, der Bericht geht nicht von Absoluten, sondern von Durchschnittszahlen aus (CCM). Die Anzahl der Verkauften bzw. verwendeten Systemen spielt hier keine wichtige Rolle. Mal vereinfacht: Bei 1000 Rechnern von XP gegenüber 1000 Rechner von Vista oder Windows 7 hat XP die Anzahl der meisten Sicherheitslücken.

was meint iht vieviel nt/2000 user es noch gibt ???

Wenn ich in unsere Statistik rein schaue ergibt sich folgendes Bild:

Bei z.B. 2.000.000 Seitenaufrufe gibt es:

- 1.365.000 Windows 7 User
- 352.000 Windows XP User
- 200.000 Windows 8 User
- 62.900 Windows Vista User
- 17.952 Windows Server 2003 User
- 2020 Windows 2000 User
- 128 NT User

Ich würde da mal glatt behaupten, dass NT/2000 absolute keine Rolle mehr spielen. Auch hat die Nutzung von Windows XP mittlerweile stark nachgelassen (allein deshalb lasse ich das Argument der ach so vielen XP Installationen nicht mehr gelten).

Ich habe das Gefühl, dass sich manche User hier "glücklich" reden wollen.

Fakt ist: Wer heute noch mit Windows XP "sein Glück versucht" hat das unsicherste und anfälligste System. Die Bedienung sei mal dahingestellt, aber wer es immer noch installiert und benutzt muss einfach damit rechnen, das seine Daten demnächst auf pastebin öffentlich gepostet werden.

Ich würde Microsofts Bericht beherzigen und endlich auf Windows 7 oder höher aktualisieren (wartet halt noch auf Windows Blue aka 8.1).

Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
22.04.2013 um 13:28 Uhr
Hallo Frank,

ich gebe Dir da ja absolut recht, aber ist der Zeitraum denn nicht auch ein Faktor der hier ganz und
gar abhanden gekommen oder nicht mit berücksichtigt wurde?

Wenn ich 14 Jahre Zeit habe bei WindowsXP nach Fehlern zu suchen und bei dem Windows 7 eben nur
ein paar Jahre, dann kann sich das doch aber auch auf diese Rechnung auswirken oder?

Klar ist Windows 7 besser als WindowsXP und zwar um Längen, aber mit Windows 8 SE (Second Edition)
ist das so eine Sache, ich warte lieber auf das nächste "beste Windows aller Zeiten", Windows 9.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
22.04.2013, aktualisiert um 14:27 Uhr
Hallo Dobby,

ich gebe Dir da ja absolut recht, aber ist der Zeitraum denn nicht auch ein Faktor der hier ganz und gar abhanden gekommen oder nicht mit berücksichtigt wurde?

Warum? Es geht hier nicht um Zeiträume, sondern um Sicherheit.
Den Sicherheitslücken ist Zeit völlig egal, dem Usern sollte das nicht wirklich egal sein.

Welche Tatsachen auch immer dafür sorgen, dass die Entwickler von Trojanern und Viren die Systeme sehr gut kennen (ob Zeit, gute Dokumentation, Open Source, ect) es bleibt einzig und alleine die Sorge um die Sicherheit eines Systems übrig (ganz egal wie alt das ist).

Drehen wir den Spieß doch einfach mal um: Windows XP ist gut 12 Jahre alt, da hätte ich allein durch das Alter eine sehr "hohe" Sicherheit erwartet! Microsoft hatte genug Zeit, Windows XP sehr gut abzusichern. Die Microsoft XP Entwickler sollten nach so langer Zeit ihr System mindestens genau so gut kennen wie Außenstehende Hacker, Cracker oder Virenentwickler.

Klar ist Windows 7 besser als WindowsXP und zwar um Längen, aber mit Windows 8 SE (Second Edition) ist das so eine Sache, ich warte lieber auf das nächste "beste Windows aller Zeiten", Windows 9.

Bis das passiert wird es Ende 2014 sein. Viel zu spät! Es geht auch nicht um "besser als" - es geht um "sicherer als". Wenn Euch das neue Windows 8+ nicht gefällt, dann schaut euch halt nach Alternativen um. Neben Windows 7 gibt es auch noch Ubuntu, MacOS X, Google Chrome, etc, etc.

Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
22.04.2013 um 14:37 Uhr
Mahlzeit,

egal, ob das geschriebene stimmt oder nicht (ich glaube, es stimmt bestimmt).
Wenn MS was anderes als dieses Ergebnis herausbekommen hätte, dann hätten sie ihre Hausaufgaben nicht gemacht und würden dies bestimmt nicht veröffentlichen.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
22.04.2013 um 16:30 Uhr
Zitat von goscho:
Wenn MS was anderes als dieses Ergebnis herausbekommen hätte, dann hätten sie ihre Hausaufgaben nicht gemacht und
würden dies bestimmt nicht veröffentlichen.

Dann hätten sie vermutlich still und heimlich die Suppotrzeit von XP vermutlich nochmal verlängert ohne den wahren grund zu nhnnen.

In der obigen Statistik wäre es halt interessant, XP nochmal nach SP0, SP1, SP2 udn SP3 aufgeschlüsselt zu sehen. Ich vermute, daß die meisten Infektionen den nicht aktuell gehaltenen Systeme passieren (Pre-SP3 und Cracks & Co.), wie ich oben erwähnte (und auch diverse male erlebte).

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
22.04.2013 um 16:54 Uhr
Hallo lks,

Dann hätten sie vermutlich still und heimlich die Suppotrzeit von XP vermutlich nochmal verlängert ohne den wahren grund zu nhnnen.

Nein, das glaube ich nicht. Ich denke Microsoft weiß ganz genau, dass die Struktur von Windows XP einfach nichts mehr taugt und die aktuellen Gegebenheiten für Sicherheit in der IT nicht mehr berücksichtigt. So wie den Internet-Explorer 6 wollen sie das Produkt einfach loswerden. Das der Support von XP SP3 damals verlängert worden ist, war allein der Tatsache geschuldet, dass Microsoft im "Netbook Boom" kein passendes Produkt (was Performance angeht) hatten. Damals gab es nur Vista als Alternative und das galt/gilt als Performance-Killer. Sonst wäre XP schon viel früher zu Grabe getragen worden.

In der obigen Statistik wäre es halt interessant, XP nochmal nach SP0, SP1, SP2 udn SP3 aufgeschlüsselt zu sehen.

Eigentlich egal, da die Zahlen zur Infektionsmöglichkeit dann nur noch schlechter werden würden. Es geht, wie oben schon erwähnt, nicht um absolute Zahlen, sondern um Infektionsmöglichkeiten pro 1000 Rechner. Ob die Enduser jetzt SP1, SP2 oder SP3 haben spielt da keine Rolle. Die Infektionsmöglichkeit ist laut Microsoft bei einem Windows XP 56 mal höher als bei einem Windows 8. Alle Daten von Microsoft beziehen sich übrigens auf das XP SP3.

Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: ampersand
23.04.2013 um 07:55 Uhr
na ja...das ist ja zu 80% fantasie...

es soll (muss) halt auf biegen & brechen ( MS freundlich) so kommuniziert werden das die anwender vor lauter angst NEUES GELD ausgeben für ein BS....natürlich auch für neue HW.....
das ist volksverdummung ....schon immer...
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
23.04.2013 um 10:43 Uhr
na ja...das ist ja zu 80% fantasie...
Das glaube ich eben leider nicht, denn das Team was sich um WindowsXP kümmert könnte auch schon
an Windows 7,8,9 oder sonst wo als Verstärkung herhalten und mit machen.

es soll (muss) halt auf biegen & brechen ( MS freundlich) so kommuniziert werden das die anwender vor lauter angst NEUES GELD ausgeben für ein BS....natürlich
Wenn das die ca. 20 Millionen Chinesen machen würden die WindowsXP noch nutzen wäre Onkel Bill aber aus dem Schneider.

auch für neue HW.....
Wer hat der hat, das war schon immer so, aber wenn die alle die super Sparanleitung von diversen
Zeitschriften lesen, werden die HW Hersteller nicht warm mit dem Gedanken.

das ist volksverdummung ....schon immer...
Also ich denke wer ein WindowsXP 64Bit System hatte und darauf nun Windows 7 mit einem RAM Upgrade und
einer flotten SSD oder Windows 8 mit einem zusätzlichen CPU Upgrade laufen lässt kann doch auch froh sein, oder täusche ich mich jetzt so sehr.

Ich selber kann da so nicht mit reden ich baue mir immer einem bis drei fette Maschinen zusammen und
die müssen dann eben auch 10 Jahre herhalten! Ist immer das selbe ist so ein PC fertig schimpfen immer alle was man denn für ein Verschwender ist und in 10 Jahren belächeln genau die selben Leute einen eben
wieder, ist ein Teufelskreislauf.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
gelöst Microsoft Online Exchange und Outlook 2007 auf Windows XP (5)

Frage von Markowitsch zum Thema Exchange Server ...

Windows XP
gelöst WPA2 unter Windows XP SP1 nutzen? (10)

Frage von bestelitt zum Thema Windows XP ...

Windows XP
Kann man noch neue Notebooks für Windows XP kaufen ? (9)

Frage von DieterJansen zum Thema Windows XP ...

Windows Netzwerk
SMBv2 in Windows 7 - Windows XP - Windows Server 2003 Domäne deaktivieren (4)

Frage von Mario.Steinberg zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...