Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Link Netzwerke DSL, VDSL

Die Telekom überlegt offen, die Festnetz DSL-Tarife künstlich, nach Erreichen eines Verbrauchslimit, zu drosseln

Mitglied: max

max (Level 2) - Jetzt verbinden

22.03.2013, aktualisiert 16:30 Uhr, 3401 Aufrufe, 11 Kommentare, 5 Danke

Die Gier der Telekom hat mal wieder zugeschlagen. Laut Aussagen in einem offiziellen Telekom-Blog gibt es Überlegungen, die Festnetz DSL-Tarife genauso wie die Mobil-Tarife künstlich nach Verbrauch einer festgelegten Größe auf ein Minimum zu drosseln (384 Kbit/s, Internet quasi unbrauchbar).

Mit dem Blogeintrag wird anscheinend geprüft wie das Thema beim Endkunden ankommt oder ob evtl. ein "Shitstorm" zu befürchten ist. Ich persönlich hoffe auf die zweite Variante.

Die Argumente Netzausbau im Blog sind genauso unsinnig wie die Behauptung, der "normal" User würde diese Änderung nicht bemerken. Erstens ist der Strom in einem Rechenzentrum heute deutlich teurer als der Internet-Verbauch (wenige Cents pro GB) und zweites ist laut Telekom der Ausbau des Netzes in Deutschland fast abgeschlossen (klar Erweiterungen müssen immer wieder gemacht werden, aber wir bezahlen ja weiterhin unsere monatlichen Gebühren).

Auch wenn der T-Riese offen jammert, die Tarife wären in der Vergangenheit dramatisch gesunken, darf man nicht vergessen, das die Preise des Internet-Verbrauchs (Trafic) und die der Hardware dazu für die Telekom genauso gesunken sind.

Der "normale" User wir die Änderung am Anfang wahrscheinlich nicht merken, schaut man aber in die Zukunft sieht das schon ganz anders aus. Da werden Streaming Dienste und Cloudangebote dominieren (T-Home Entertain, Microsofts Skydrive, usw.). Spätestens dann merkt der Endkunde endlich, dass der T-Riese ihn "vergackeiert" hat.

Aus geschäftlicher Sicht, ist der Schritt für den T-Riesen natürlich clever und nachvollziehbar. Kommt die Welle der Streaming-Angebote von Musik und Film so langsam in Bewegung (was sie auch aktiv fördern) will man natürlich neue Einnahmewege suchen und finden. Also erst einmal das Angebot schaffen und wenn dann alle HD-Filme über T-Home Entertain usw. schauen wollen, erreicht der Enduser sehr schnell (so nach dem 4-5 Film) sein Limit und wird erneut zu Kasse gebeten. Wow - ich will auch ein Stück von dieser Gelddruckmaschine.


Gruß
max


Mitglied: Toraxos
22.03.2013, aktualisiert um 16:11 Uhr
Schöne Zusammenfassung und Vermutungen, ich denke aber auch das die Telekom dahin zielt, dass Konkurrenten ebenfalls mitziehen werden sobald die merken dass es sich lohnt. Wenn ein paar Mitbewerber dann mitgezogen sind, hat die Telekom wiederum die Option ihre Verträge attraktiver zu machen durch kein Datenvolumenverbrauch mit Spotify, Telekom Entertain und was noch so dann in Kooperation steht.
Wäre jetzt nur mal so ein Hirngespinst von mir

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: fumpchan
23.03.2013 um 00:18 Uhr
Derzeit sind solche Volumensgrenzen schon bei Call%Surf VDSL/Speed Verträgen definiert, allerdings ist da bei VDSL auf 6 MBit/s die Drosselung. Nur Fibre soll nach 400 GB auf 384 kbit/s gebremst werden. Die Drosselungen werden aber derzeit NICHT angewendet.

Alle Entertain und Call%Surf DSL Verträge haben derzeit noch keine Grenzen im Traffic definiert.

Bleibt zu hoffen, das die Telekom es auch weiterhin nicht anwendet, sondern das nur eine Abschreckung für Poweruser sein soll, das die entweder bei den geringen Geschwindigkeiten bleiben sollen, der Extra für Entertain etwas drauflegen sollen.
Bitte warten ..
Mitglied: csw
23.03.2013 um 07:58 Uhr
Scheinbar ist man schon über den Status des Überlegens hinaus und die Drosselung soll zum 02.05.2013 aktiviert werden.
Hoffentlich spielt die Bundesnetzagentur da nicht mit oder ein Mitbewerber zerrt die Telekom wegen der irreführenden Flatrate-Werbung vor Gericht.

Der Zuwachs an Neukunden hat stark abgenommen und nun versucht man die Bestandskunden nochmals zur Kasse zu bitten.
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
23.03.2013, aktualisiert um 15:32 Uhr
Hi,
Der Zuwachs an Neukunden hat stark abgenommen und nun versucht man die Bestandskunden nochmals zur Kasse zu bitten.
Ja wenn dem so ist, es steht aber doch jedem Kunde frei, daraus seine Konsequenzen zu ziehen.
Die Angebote der Telekom sind meiner Meinung nach zu teuer und von einer entscheidend besseren Qualität von Leistung und Kundendienst gegenüber den Mitbewerbern, kann ja auch nicht gerade gesprochen werden.
Wenn durch so eine Aktion noch mehr Kunden abspringen, werden vielleicht auch die Leute munter, die solche Versuche forcieren.
Gruß orcape
Bitte warten ..
Mitglied: ampersand
25.03.2013 um 12:06 Uhr
Zitat von fumpchan:

Alle Entertain und Call%Surf DSL Verträge haben derzeit noch keine Grenzen im Traffic definiert.

RICHTIG !!!!

Bleibt zu hoffen, das die Telekom es auch weiterhin nicht anwendet, sondern das nur eine Abschreckung für Poweruser sein
KAUM
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
26.03.2013, aktualisiert um 16:57 Uhr
Hi!

Wie kann es sein, dass immer von einer Flatrate geredet wird, die es für alle Internetzugänge (z.B. im Mobilfunk) noch nie richtig gab aber da wo es sie gab, wird sie schnell wieder abgeschafft. Wäre ich ein Provider würde ich den Mitbewerb knallhart abmahnen lassen und zwar gleich mit einer sechstelligen Summe. Denn eigentlich ist es gegenüber dem Wettbewerber eine Wettbewerbsverzerrung und gegenüber den Endkunden ist es genau genommen Betrug oder wie benennt man das, wenn man etwas verspricht was man nicht liefert?

Die Telekom sollte erstmal auf dem Land ihre Netze ausbauen, bevor sie Poweruser drosseln will. Die Netze hat Sie schliesslich damals bei der Privatisierung von der Politik ohne die Erlaubnis der Eigentümer (nämlich uns Bürgern, die sie durch Steuergelder bezahlt haben) geschenkt bekommen. Aber so sieht eben gute Lobbypolitik aus. Wir sollen die Wirtschaftsnation Nummer-Eins sein? Nicht mit so einer Kommunikationsstruktur, schon mal im Belgien gewesen? Die lachen nur über uns....

Wir haben hier auf dem Land nur DSL mit 768 und zahlen dafür als wäre es ein DSL mit 3000! Und nun sollen wir für eine bis dato nicht korrekt erbracht Leistung noch mehr bezahlen, wie soll ich das denn nennen? Kundenverarsche? Aus dem ehemaligen Staatsbetrieb wird wohl nie ein seriöses Unternehmen, zumindest nicht so...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
26.03.2013 um 16:37 Uhr
Zitat von mrtux:
Hi!
Tach auch
Wie kann es sein, dass immer von einer Flatrate geredet wird, die es für alle Internetzugänge noch nie richtig gab aber
da wo es sie gab sie schnell wieder abgeschafft wird. Wäre ich ein Provider würde ich den Mitbewerb knallhart abmahnen
lassen und zwar gleich mit einer sechstelligen Summe. Denn eigentlich ist es gegenüber dem Wettbewerber eine
Wettbewerbsverzerrung und gegenüber den Endkunden ist es genau genommen Betrug oder wie benennt man das, wenn man etwas
verspricht was man nicht liefert?
Ja, ja, die Werbung...

Viele Mitbewerber können dort nicht gegen vorgehen, weil die ebenfalls solche oder ähnliche Einschränkungen in Verträgen haben und sei es in Mobilfunkverträgen.
Die Telekom sollte erstmal auf dem Land ihre Netze ausbauen, die Sie schliesslich damals bei der Privatisierung von der Politik
ohne die Erlaubnis der Eigentümer (nämlich uns Bürgern, die sie ja auch durch Steuergelder bezahlt haben) geschenkt
bekommen hat..Aber so sieht eben gute Lobbypolitik aus....
Solange es keine gesetzliche Verpflichtung gibt, werden unrentable Gegenden nicht auf den aktuellen Stand gebracht.
Wir haben hier auf dem Land nur DSL mit 768 und zahlen dafür als wäre es ein DSL mit 3000! Und nun sollen wir für
eine bis dato nicht korrekt erbracht Leistung noch mehr bezahlen, wie soll ich das denn nennen? Kundenverarsche! Aus dem
ehemaligen Staatsbetrieb wird wohl nie ein seriöses Unternehmen, zumindest nicht so...
Gibt es denn bei euch keine Alternativen zur T-Com, mittels Wimax, LTE, Sat-DSL, Kabel, etc.?
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
26.03.2013, aktualisiert um 19:39 Uhr
Zitat von goscho:
Viele Mitbewerber können dort nicht gegen vorgehen, weil die ebenfalls solche oder ähnliche Einschränkungen in
Verträgen haben und sei es in Mobilfunkverträgen.

Stimmt und wie nenne ich das? Gesetzlich geförderten Betrug! Was ist an solchen Tarifen flat?

Solange es keine gesetzliche Verpflichtung gibt, werden unrentable Gegenden nicht auf den aktuellen
Stand gebracht.

Aber die Mutti der Nation stellt sich ins Fernsehen und klopft Sprüche...Würden wir so mit unseren Kunden umgehen, hätten wir keine mehr aber die Politiker kommen immer durch mit sowas weil die grosse Masse eben ein schlechtes Gedächtnis hat. Ich aber nicht und die Bundestagswahl ist nicht mehr weit...

Gibt es denn bei euch keine Alternativen zur T-Com, mittels Wimax, LTE, Sat-DSL, Kabel, etc.?

Doch gibt es:
KabelBW aber ebenfalls eher schlecht ausgebaut. LTE ja gibt es von der Telekom, wird übermorgen bei mir geschaltet: Ist aber teuer und das Volumen ist auf 30 Gig begrenzt. Mal sehen wie lange es dauert bis ich da drüber bin...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: fumpchan
26.03.2013 um 18:07 Uhr
Zum Thema Flatrate:

Bitte bedenkt, das es auch wenn gedrosselt wird es sich noch immer um eine Flatrate handelt. Darum ist ein Abmahnen für den Begriff Flatrate nicht möglich.

Das wäre erst möglich, wenn nach dem Highspeed Volumen ein Gebührenticker anfangen würde zu laufen, für denn man dann z.B. pro angefangenen GB zusätzlich 0,99 €uro zahlen müsste.
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
26.03.2013 um 18:15 Uhr
Sorry,
das ist aber wohl eine Auslegungsfrage....
Das Wort ist aus der englischen Sprache entlehnt; es drückt aus, dass ein Produkt oder eine
Dienstleistung unabhängig von der Abnahmemenge zu einem Pauschalpreis verfügbar ist
Die Telekom legt das wohl etwas anders aus.
So lange es Alternativen gibt, ist das ja noch in Ordnung, nur wie lange noch...
Gruß orcape
Bitte warten ..
Mitglied: ampersand
26.03.2013 um 21:13 Uhr
Jop richtig. Nur WO soll der "Ticker" laufen ? Abfragbar im Kundenkonto? Zeitaktuell und jederzeit Abfragbar? NA ja mal schaun.

Die werden den Nutzern eine lokal zu Installierende Funktionalität aufdrücken . Dann müssen wir auch noch selbst unseren Traffic kontrollieren. DAS wird lustig... Denn ob die Daten immer übereinstimmen ? Feststeht: Das Netz wird für Privatuser teurer....
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Netzwerke
Kann ein PoE Switch die Telekom DSL Leitung zum Absturz bringen
gelöst Frage von northernNetzwerke4 Kommentare

Moin ! Ich habe einen Netgear GS108P an dem 3 Netzwerk-Kameras hängen. Dieser PoE-Switch hat 4 Ports f. PoE ...

DSL, VDSL
Vorhandenes 1und1 DSL an Telekom Anschluss temporär Weiterbetreiben
gelöst Frage von windowsboyDSL, VDSL17 Kommentare

Hallo, Aufgrund massiver Störungen teilweise nur noch 25 Kilobits unserer stabilen 6 Mbit Telekom Leitung Daheim. Habe ich mit ...

DSL, VDSL
Telekom DSL DNS-Name beim DialIn
gelöst Frage von killtecDSL, VDSL3 Kommentare

Hallo zusammen, ich frage mich gerade, ob der DNS-Name, den man bei einem DSL Dial-IN von der Telekom bekommt, ...

DSL, VDSL
Telekom - Engpässe bei DSL-Versorgung möglich? Wie weist man das nach?
gelöst Frage von beidermachtvongreyscullDSL, VDSL31 Kommentare

Guten Morgen zusammen, ich wohne auf einem Fleckchen, das leider nur mit ADSL 16/1MBit (Down/up) versorgt werden kann. Normalerweise ...

Neue Wissensbeiträge
CPU, RAM, Mainboards

Meltdown und Spectre: Intel zieht Microcode-Updates für Prozessoren zurück

Information von keine-ahnung vor 48 MinutenCPU, RAM, Mainboards1 Kommentar

Moin, extrem lutztig. Nur gut, dass ich noch nicht beim Probanden-Bingo mitgemacht habe :-) LG, Thomas

Router & Routing

PfSense als Addon auf QNAP

Information von magicteddy vor 14 StundenRouter & Routing3 Kommentare

Moin, für Spielereien eine ganz nette Idee aber ich fürchte das soetwas auch als echte Firewall genutzt wird: In ...

Datenschutz

Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi

Information von magicteddy vor 21 StundenDatenschutz1 Kommentar

Moin, jetzt werden IoT Geräte endgültig zur Wanze? Anscheinend kann man auf einem Dashboard seine Geräte visualisieren Ich stelle ...

Microsoft

Letzte Updates für Win10 und Server2016 müssen bei Bedarf über den Update catalogue in den WSUS importiert werden!

Tipp von DerWoWusste vor 1 TagMicrosoft1 Kommentar

automatisch kommt da nichts an im WSUS und auch nicht im SCCM. Siehe Hinweise zum Bezug der jeweils neuesten ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkmanagement
Preis für Wartungsvertrag ok?
gelöst Frage von a-za-zNetzwerkmanagement22 Kommentare

Hallo! Mal ne Frage, weil ich mich mit dem akzeptablen Preis für einen Reaktionszeitvertrag nicht auskenne. Meine Firma hat ...

Windows Netzwerk
Ist ein Portforwarding auf einen PC ohne lauschendes Programm ein (großes) Sicherheitsproblem?
Frage von PluwimWindows Netzwerk13 Kommentare

Hallo zusammen, zur Fernwartung eines Rechners an einem anderen Ort nutze ich VNC. Da dieser Rechner einfach nur eine ...

Multimedia & Zubehör
Welches Tablet für die Verkäufer?
Frage von Hendrik2586Multimedia & Zubehör11 Kommentare

Guten Morgen meine Lieben, vielleicht könnt ihr mir ja helfen. Es geht um unsere Außendienstmitarbeiter /Verkäufer. Sie sollen demnächst ...

Windows Server
Terminal Server 2016 erkennt Berechtigungen nicht
gelöst Frage von Thomas2Windows Server10 Kommentare

Hallo Administratoren, folgendes Problem stellt sich dar: Es gibt zwei Windows Server 2016, die als Terminal Server fungieren. Jetzt ...