Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

AES-verschlüsselte Datei unter Linux anlegen

Mitglied: stpe

stpe (Level 1) - Jetzt verbinden

11.03.2006 um 22:57 Uhr, 19850 Aufrufe

Sicherheit geht vor - Um Dateien vor neugierigen Blicken zu schützen, lassen sich diese sehr einfach in einen AES-verschlüsselten Datei-Container sicher ablegen

Kleine Anmerkung vorab:
Diese Anleitung beschränkt sich rein auf die Anlage und das Benutzen einer verschlüsselten Datei. Da hier Systembefehle (modrobe, losetup, ...) eingesetzt werden, die nur von root ausgeführt werden können, müssten für das Ausführen dieser Befehle als Normaluser weitere Vorkehrungen (suid-Bit, visudo o.ä.) getroffen werden, die den Sinn des Tutorials aber übersteigen würden und hier deswegen nicht berücksichtigt werden. Sollte jedoch Interesse auch daran bestehen, kann ich ja später noch entsprechende Ergänzungen vornehmen.


Zuerst legen wir einen leeren Container an, in den später die streng vertraulichen Daten gespeichert werden sollen (als Beispiel dient die Datei "tresor.img", 100MB groß - count in KiloBytes):
<font class="code"># dd if=/dev/zero of=tresor.img bs=1024 count=102400</font>

Damit die Verschlüsselung funktioniert müssen die Module "cryptoloop" und "aes" geladen sein:
<font class="code"># modprobe cryptoloop aes</font>
(Um die Module immer - also auch nach einem Neustart - zur Verfügung zu haben, müssen diese in der Datei /etc/modules eingetragen werden.)

Jetzt verbinden wir die Datei tresor.img als Loop-Device. Das Loopdevice ist für die Online-Verschlüsselung zuständig. Außerdem ermöglicht ein Loopdevice, eine Datei wie ein Device anzusprechen, also in unserem Fall, mountbar zu machen. Das muss nicht nur bei der ersten Anlage der Datei, sondern auch vor jedem späteren Zugriff darauf erfolgen:
<font class="code"># losetup -e aes /dev/loop0 tresor.img</font>

Da das Loopdevice (das im übrigen auch unter /dev/loop/0 liegen könnte) verschlüsselt werden soll (-e aes) fragt losetup jetzt nach dem Passwort, mit dem tresor.img kodiert werden soll. Wichtig: Dies Passwort sollte man tunlichst nicht vergessen, da man ansonsten später nie mehr (und das heisst auch nie mehr) an seine Daten im Tresor gelangt *g*.

Um Dateien in tresor.img abspeichern zu können, muss darauf ein Filesytem existieren. Ich nehme hier im Beispiel einfach ext3 - das bietet sich unter Linux ja auch an:
<font class="code"># mkfs.ext3 /dev/loop0</font>

Dieser Befehl darf natürlich nur bei der Neuanlage des Containers ausgeführt werden, da sonst das gleiche wie für Passwortvergesser gilt ;). Ok, hier hätte man nachträglich wenigstens die Chance, wieder an die Daten zu kommen...

Jetzt gilt für den Container, wie für jeden anderen "Datenträger" auch:
<font class="code"># mkdir /media/tresor (falls dies Verzeichnis noch nicht existiert)
  1. mount /dev/loop0 /media/tresor</font>

Alle Dateien, die nun nach /media/tresor kopiert oder wahrscheinlicher verschoben werden, sind nun automatisch verschlüsselt.

Möchte man den Tresor wieder schließen, reicht ein einfacher Unmount, sowie das Lösen von tresor.img vom Loop-Device:
<font class="code"># umount /media/tresor
  1. losetup -d /dev/loop0</font>

Bei späterer Benutzung reicht es dann, die Datei mit "losetup -e aes ..." wieder an ein Loopdevice zu binden, das Passwort einzugeben und danach zu mounten.
Ähnliche Inhalte
Verschlüsselung & Zertifikate

In-place Upgrade verschlüsselter Windows-Systeme mittels reflectdrivers

Tipp von DerWoWussteVerschlüsselung & Zertifikate1 Kommentar

Hinter diesem sperrigen Titel verbirgt sich die Info, dass offenbar seit Win10 v1607 im Windows-Setup (setup.exe der CD/des USB-Sticks) ...

Linux

Linux: ulimit ohne linux-pam und limits.conf setzen

Tipp von FrankLinux

Ich weiß, die Überschrift hört sich ziemlich schräg an. Das Thema betrifft vor allem virtuelle Umgebungen mit KVM Containern. ...

Windows 10

Kostenloses Windows 10 Upgrade - Festplattenvorrat anlegen

Tipp von N1ckNam3Windows 1013 Kommentare

Wie ich soeben von Microsoft erfahren habe, muss man sich wohl ein Festplattenlager anlegen um problemlos über mehrere Jahre ...

Linux Netzwerk

Linux Dual-Monitor RDP

Tipp von TlBERlUSLinux Netzwerk

Hallo Zusammen, nachdem ich längere Zeit danach gesucht habe und auch hier im Forum nur bedingt erfolgreich war, habe ...

Neue Wissensbeiträge
Sonstige Systeme
Es war einmal ein BeOS - Wer erinnert sich noch?
Information von BassFishFox vor 1 TagSonstige Systeme5 Kommentare

Hallo, Bin gerade ueber Haiku gestolpert, von dessen Existenz als "Nachfolger des BeOS" ich wusste nur mich nie wirklich ...

Datenschutz

Microsoft und DSGVO - ob das wohl jemals klappt (Probleme beim Datenabfluss für Office Pro Plus)?

Tipp von VGem-e vor 1 TagDatenschutz3 Kommentare

Servus Kollegen, siehe Aber wer setzt schon MS Office Pro Plus ein? Wie dann der Stand beim "normalen" MS ...

Windows 10

Macht Windows 10.1809 Probleme mit gemappten Netzlaufwerken (betrifft wohl insbes. AMD-Hardware und Trend Micro AV-Produkte)?

Tipp von VGem-e vor 1 TagWindows 103 Kommentare

Moin Kollegen, grad dazu gefunden und Hatten wir dies nicht bei früheren W10-Upgrades ebenfalls? Da bleibt nur, das Upgrade ...

Humor (lol)

Das neue Miniatur Wunderland OFFICIAL VIDEO - worlds largest model railway - railroad

Information von StefanKittel vor 2 TagenHumor (lol)2 Kommentare

Hallo, wer noch nie im Miniatur Wunderland war, sollte es dringend mal nachholen. Es gibt eine neues Video. Viele ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Gäste-WLAN durch DD-WRT AP nach einem MikroTik Routerboard
Frage von NukolarLAN, WAN, Wireless16 Kommentare

Hallo, wie der Titel schon sagt möchte ich gerne ein Gäste-WLAN innerhalb eines bestehenden LANs einrichten. Dass die Gäste ...

DSL, VDSL
DSL Monitoring Tool - Quick and dirty?
Frage von george44DSL, VDSL15 Kommentare

Liebe Gemeinde, ich suche ein einfaches und vor allem schnell zu installierendes Monitoring-Tool zur kontinuierlichen Dokumentation (nur) der Internetanbindung. ...

Exchange Server
Outlook findet Postfach nicht
Frage von MaximaxExchange Server11 Kommentare

Hallo, und zwar haben wir auf der Arbeit ein kleines (großes) Exchange 2016 Problem. Exchange meldete gestern, dass die ...

Informationsdienste
Probleme auf dem Server
Frage von LangeLangeInformationsdienste9 Kommentare

Hallo zusammen, ich betreibe die Seite Keine Werbelinks. In der Analyse stellen wir fest, dass die Ladezeit in der ...