Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Angemeldeten Benutzer anzeigen lassen

Anleitung Entwicklung Batch & Shell

Mitglied: funkmasta2k

funkmasta2k (Level 1) - Jetzt verbinden

27.03.2008, aktualisiert 18.04.2008, 58183 Aufrufe, 16 Kommentare

Hallo,
ist zwar nicht viel "Programmierung", aber dennoch oft nützlich.
01.
@echo off 
02.
FOR /F "tokens=3" %%a IN ('netsh diag show computer /v ^| FIND /i "username"') DO ECHO %%a
Man könnte auch den angemeldeten Benutzer auf einem entfernten System ermitteln via psexec,
dafür müsste die Batch dann so aussehen:
01.
@echo off 
02.
SET REMOTE_COMPUTER=%1 
03.
FOR /F "tokens=3" %%a IN ('PSEXEC.exe \\%REMOTE_COMPUTER% netsh diag show computer /v ^| FIND /i "username"') DO ECHO %%a
Ich hoffe jemand von euch kann damit etwas anfangen.
Mitglied: vbMaxi
28.03.2008 um 13:23 Uhr
hi funkmasta2k,
ich möchte dich hier nicht fertig machen o.ä. aber das ganze geht auch anders und schnell:
01.
@echo off 
02.
echo %logonserver%\%username%
lg vbmaxi

P.S.:
das ist nur eine 2. Möglichkeit
Bitte warten ..
Mitglied: funkmasta2k
28.03.2008 um 14:26 Uhr
Hey danke, man lernt nie aus
Bitte warten ..
Mitglied: Warze69
29.03.2008 um 19:32 Uhr
Wenn schon die Ps-Tools, dann psloggedon.exe.
Bitte warten ..
Mitglied: TuXHunt3R
16.04.2008 um 11:29 Uhr
Du solltest vielleicht noch erwähnen, dass das Ganze unter Windows 2000 nicht funktioniert, da es dort die netsh.exe nicht gibt.

Ansonsten habe ich nichts auszusetzen.
Bitte warten ..
Mitglied: 54487
16.04.2008 um 11:39 Uhr
dass das Ganze unter Windows 2000 nicht funktioniert, da es dort
die netsh.exe nicht gibt.

Bei dir vielleicht nicht, bei anderen Usern schon:
Version 5.0.2168.1 vom 10.12.99 mit 86.288 Byte (de).
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
17.04.2008 um 17:53 Uhr
01.
P:\>FOR /F "tokens=3" %%a IN ('netsh diag show computer /v ^| FIND /i "username" 
02.
') DO ECHO %%a 
03.
"%%a" ist syntaktisch an dieser Stelle nicht verarbeitbar.
Der andere Befehl funktioniert dagegen prächtig:
01.
P:\>echo %logonserver%\%username% 
02.
\\WEISSWURSTPARADIES\Stoiber
Gruss, Eddy
Bitte warten ..
Mitglied: TuXHunt3R
17.04.2008 um 23:21 Uhr
Wenn du den Befehl direkt über die Konsole ausführst, musst du nur ein % bei der Variablen schreiben, also so:
01.
FOR /F "tokens=3" %a IN ('netsh diag show computer /v ^| FIND /i "username"') DO ECHO %a
Zwei %% brauchst du nur, wenn du das Ganze per Batch ausführst.
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
17.04.2008 um 23:57 Uhr
...ich wäre der Letzte, der die Firma M$ in Schutz nehmen würde, das wisst ihr. aber...

Nicht mal die sind so bekloppt, dass sie die Information "dem User seine Domäne"
in eine Variable namens %LOGONSERVER% schreiben.

Bei allen M$-Domain-Rechnern, die ich kenne, klappt ein
@echo %USERDOMAIN%\%USERNAME%

...oder natürlich die NetSh-Variante oben.

Aber nienich %logonserver%.

Ach ja, und PsLoggedOn geht einen ganz anderen Weg, nämlich über Remote-Registryzugriff und "LastLoggedOnUser"-Einträge.
Kein Remote-Registry-Zugriff gestattet-->keine Info.
Hat der User gesagt: Letzten angemeldeten User NICHT merken (in die Registry schreiben) -> keine Info.
Gibt also durchaus Fälle, in denen ich NetSh mehr vertrauen würde.

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
18.04.2008 um 00:30 Uhr
http://support.microsoft.com/kb/100843/de
01.
Systemumgebungsvariablen 
02.
Systemumgebungsvariablen können angezeigt werden, indem Sie in der Systemsteuerung das Symbol System auswählen.  
03.
Diese Variablen werden immer festgelegt, unabhängig davon, wer sich anmeldet.  
04.
Sie können nicht von Benutzern geändert werden.  
05.
 
06.
Es gibt einige zusätzliche vordefinierte Umgebungsvariablen, die bei Anmeldung des Benutzers festgelegt werden, die nicht im Dialogfeld System angezeigt werden:  
07.
 
08.
   USERNAME 
09.
   USERDOMAIN 
10.
   NTVERSION (not available in Windows NT 4.0 anymore) 
11.
   WINDIR 
12.
   OS 
13.
   PROCESSOR_ARCHITECTURE
Wichtig dabei ist mir:
Diese Variablen werden immer festgelegt, unabhängig davon, wer sich anmeldet.
Sie können nicht von Benutzern geändert werden.

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: 54487
18.04.2008 um 00:34 Uhr
Auszug Windows-Hilfe, Stichwort Befehlsinterpreter, Volltextsuche, 6. Übersicht über die Eingabeaufforderung:

%LOGONSEVER% lokal Gibt den Namen des Domänencontrollers zurück, der die aktuelle Anmeldesitzung bestätigt hat.

Und siehe da, gibt man in der Konsole SET ein, steht da doch tatsächlich eine Variable LOGONSERVER

Von wegen "Nicht mal die sind so bekloppt ...."
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
18.04.2008 um 00:45 Uhr
@54487

ich bestreite ja nicht, dass M$ den Namen des Logonservers in einer Variablen %LOGONSERVER% speichert.
Auch ein blindes Huhn usw...

Aber die Ausgabe von dem gefiltertern NetSh.exe-Aufruf zeigt DOMAIN\USERNAME.
Und wenn die Ausgabe so sein soll und das WhoAmI.exe-Utility aus dem Reskit nicht installiert ist, dann bekommst du diese Ausgabe alternativ eben mit %USERDOMAIN%\%USERNAME% (am eigenen Rechner).

Grüße
Biber

P.S.
Und siehe da, gibt man in der Konsole SET ein, steht da doch tatsächlich eine Variable ..
Und wenn man/frau SET USER eingibt, was passiert dann?
Bitte warten ..
Mitglied: 54487
18.04.2008 um 00:53 Uhr
USERDOMAIN gibt es natürlich auch.

ich bestreite ja nicht, dass M$ den Namen des Logonservers in einer Variablen %LOGONSERVER% speichert.

Nee? Das liest sich aber da oben ganz anders.

Jedenfalls ist die Aussage in der Windows-Hilfe zu XP eindeutig und widerlegt m. E. deine Behauptung. :-P

Und was die Behauptung angeht, dass die aus dem Artikel 100843 angegebenen Systemvariablen vom Benutzer nicht
geändert werden können, so ist das glatt eine Ente.

Ob die Änderung (über die Registry, die auch prompt übernommen wird) allerdings sinnvoll ist, lasse ich mal außen vor.
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
18.04.2008 um 01:14 Uhr
@54487
Nee? Das liest sich aber da oben ganz anders.
Meine gewollte Aussage sollte sein:
Ich bekomme nicht mit %logonserver% den Namen der Domäne heraus.

Beispiel: an meinem Arbeitsplatz melde ich mich jeden Morgen an einem von 5 Logonservern an und kann mir eine von xx Domänen aussuchen.

Logonserver beginnen mit "\\" (sind ja Server == anfassbare Geräte, in die ein Stromkabel reingeht)
Domänen sind zwar auch nur sichtbar, wenn Strom fließt, aber es gibt keine Eins-zu-Eins-Verbindung "Domäne-zu-Steckdose".

Wenn die Fragestellung war:
Welcher User hat sich heute morgen an welchem Logonserver angemeldet?
.... dann habe ich das überlesen.

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: 54487
18.04.2008 um 01:30 Uhr
Da war gar keine Fragestellung, sondern ursprünglich eine Aussage:
Angemeldeten Benutzer anzeigen lassen.

Im Verlauf der Diskussion kam dann zur Sprache, wie man das Ganze auch remote rausbekommt.
Dabei tauchte dann der Begriff %LOGONSERVER% auf.
Bitte warten ..
Mitglied: Freakii
08.09.2009 um 15:32 Uhr
Geht aber noch Viiiel Einfacher bei Windows XP ;):

Schritt 1: Strg + Alt + Entf
Schritt 2: Benutzer
Schritt 3: Status Zeile Angucken (Erklärt sich von selbst was das Bedeutet) xD
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
Teamviewer-IDs von angemeldeten Benutzern auslesen
Tipp von BirdyBWindows Server10 Kommentare

Auch wenn es im Allgemeinen verpönt ist, nutzen wir derzeit noch den Teamviewer für den Remotesupport. Unter Anderem läuft ...

Windows Netzwerk
Internet IP Adresse mit Windows Desktop Tool BGInfo anzeigen lassen
Tipp von aquiWindows Netzwerk11 Kommentare

Für einzelne Admins (und auch User) ist es mitunter hilfreich sich diverse Windows Systemparameter auf dem Bildschirmhintergrund anzeigen zu ...

Exchange Server
User aller Mailboxen auf Exchange Server 2013 und dazugehörige Mailbox anzeigen lassen
Tipp von rainergugusExchange Server3 Kommentare

Hallo, damit kann man : User aller Mailboxen auf Exchange Server 2013 und dazugehörige Mailbox anzeigen lassen Get-Mailbox Hier ...

Batch & Shell
Powershell: Fritz!Box Telnet-Befehle ausführen lassen
Tipp von colinardoBatch & Shell

Für alle die es brauchen können und keine externen Tools außer nativer Powershell verwenden möchten, hier eine Funktion die ...

Neue Wissensbeiträge
Internet

USA: Die FCC schaff die Netzneutralität ab

Information von Frank vor 8 StundenInternet2 Kommentare

Jetzt beschädigt US-Präsident Donald Trump auch noch das Internet. Der neu eingesetzte FCC-Chef Ajit Pai ist bekannter Gegner einer ...

DSL, VDSL

ALL-BM200VDSL2V - Neues VDSL-Modem mit Vectoring von Allnet

Information von Lochkartenstanzer vor 12 StundenDSL, VDSL1 Kommentar

Moin, Falls jemand eine Alternative zu dem draytek sucht: Gruß lks

Windows 10

Microsoft bestätigt DMA-Policy-Problem in Win10 v1709

Information von DerWoWusste vor 12 StundenWindows 10

Wer sein Gerät mit der DMA-Policy absichert, bekommt evtl. Hardwareprobleme in v1709 von Win10. Warum? Weil v1709 endlich "richtig" ...

Verschlüsselung & Zertifikate

Die Hölle friert ein weiteres Stück zu: Microsoft integriert OpenSSH in Windows

Information von ticuta1 vor 15 StundenVerschlüsselung & Zertifikate

Interessant Die Hölle friert ein weiteres Stück zu: Microsoft integriert OpenSSH in Windows SSH-Kommando in CMD.exe und PowerShell

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkmanagement
Mehrere Netzwerkadapter in einem PC zu einem Switch zusammenfügen
Frage von prodriveNetzwerkmanagement21 Kommentare

Hallo zusammen Vorweg, ich konnte schon einige IT-Probleme mit Hilfe dieses Forums lösen. Wirklich klasse hier! Doch für das ...

Hardware
Links klick bei Maus funktioniert nicht
gelöst Frage von Pablu23Hardware16 Kommentare

Hallo erstmal. Ich habe ein Problem mit meiner relativ alten maus jedoch denke ich nicht das es an der ...

Windows Server
Anmeldung direkt am DC nicht möglich
Frage von ThomasGrWindows Server15 Kommentare

Hallo, ich habe bei unserem Server 2016 Standard ein Problem. Keine Ahnung wie das auf einmal passiert ist. Ich ...

TK-Netze & Geräte
VPN-fähige IP-Telefone
Frage von the-buccaneerTK-Netze & Geräte14 Kommentare

Hi! Weiss noch jemand ein VPN-fähiges IP-Telefon mit dem man z.B. einen Heimarbeitsplatz gesichert anbinden könnte? Habe nur einen ...