Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Arbeiten mit 2 Netzwerkkarten und einer IP-Adresse

Anleitung Netzwerke Netzwerkmanagement

Mitglied: 31824

31824 (Level 1)

28.06.2006, aktualisiert 24.08.2006, 48989 Aufrufe, 20 Kommentare

Hallo zusammen,

ich stehe vor einem großen Problem und weiß nicht weiter.

Ich habe einen Rechner mit 2 Netzwerkkarten, welche an ein Switch angeschlossen werden.
Nun das Problem: Ich darf für diesen Rechner aber nur eine IP-Adresse verwenden.

Ich habe schon einmal gegoogelt nach "Netzwerk Teaming", habe aber nichts sinnvolles gefunden.

Kann mir einer mal nen Tipp geben?

Mit freundlichen Grüßen

Rainer
Mitglied: leknilk0815
28.06.2006 um 09:07 Uhr
Hi,
wenn, dann mußt Du nach "Adapter Teaming" suchen! (Dafür brauchts aber Software und die passenden NIC's, mit Wald- und Wiesen- Nic's geht da nix!)
Was willst Du mit 2 NIcs am selben Switch?
Schmeiß eine raus und gut is.

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: Egbert
28.06.2006 um 09:18 Uhr
Hallo Rasi,

unter Teaming und Netzwserkarte solltest Du sehr viel beim googlen finden. teaming kann normalerweise in einer der drei Modi laufen.

          • Network Fault Tolerance (NFT)
          • Transmit Load Balaning (TLB)
          • Switch-Assisted Load Balancing (SLB)

Wobei bei NFT nur eine IP Adresse benötigt wird.


Hier mehr zum nachlesen
http://www.nwlab.net/art/teaming/nic-teaming.html


Natürlich müssen die Netzwerkkarten das unterstützen, hierzu gibt es bei den Herstellern die entsprechenden Informationen.

Gruß
Egbert
Bitte warten ..
Mitglied: Schranzer23
28.06.2006 um 09:29 Uhr
Ich stand mal vor demselben Netzwerkproblem, siehe mein Thread Windows Server 4 NICS oder so.

Da ich dadurch jetzt auch was gelernt hab kann ich dir sogar erklären *staun*

Wenn du 2 Nics oder mehr auf ein und demselben Layer 2 Switch draufpacks ist das Technisch Falsch! (den Fehler hatte ich auch). Abhilfe schafft dir ein VLAN Switch (da musst du für jede NIC ein eigenes VLAN freimachen (VLANs sind dafür da um einen beispielsweise 24 Port Switch in mehrere kleine Switches logisch zu schalten (also mehrere kleine VLANS) - Du kannst praktisch für jeden Switch Port ein eigenes VLAN machen, so hättest du bei einem 24 Port switch 24 kleine VLANS (Soviel zu VLAN). Ich hab mir bei ebay einen Nortel Baystack 24-T Switch ergattert, der halt VLAN kann (kosten : ich hatte glück ~30€ mit Versand))

Wenn du wirkliches Adapter Teaming machen möchtest, schau nochmal im Forum rum, dort war ein ähnlicher Thread, dort wurde ein Link gepostet, der dir das alles erklärt (find den gerade nicht)


Du solltest vielleicht vorher erstmal posten was du genau machen möchtest, wofür die 2 Nics brauchst und dergleichen.


Vorab erstmal, du kannst pro NIC nur EINE IP Adresse zuweisen, wenn du EINEN Server/Client mit ZWEI NICS und dergleichen IP-Konfiguration benutzt, also
192.168.0.1 - NIC 1
192.168.0.2 - NIC 2

und beide auf demselben Netzwerksegment (192.168.0.0 ) in einem Layer 2 Switch betreibst ist das nicht korrekt.

Auch falsch währe

192.168.0.1 - NIC 1
192.168.1.1 - NIC 2

du müsstest quasi für JEDE NIC einen eigenen Switch dazwischen schalten.

Da ich mich mit Adapter Teaming nicht so recht befasst habe (es aber noch vollstrecken werde ) - kann ich nur soviel sagen, Ich glaube was du machen wolltest beide NICS zusammenzuschalten um 200MBs Netzanbindung für deine Kiste zu bekommen, ich glaube, dass es nur sinn macht wenn dein entsprechender SWITCH auch mehr als 200 MBs kann. Sonst macht das ja keinen Sinn.

Eine Erklärung von meinem Lehrer, dass Netzwerk ist nur so schnell wie das kleinste Glied bzw. das Rückrat des netzes (er meinte einen Backbone) - kommt hier ja nicht zum tragen (nur so nebenbei)

Stell dir ein Netzwerk wie einen Flaschenhals vor -> Unten am boden der Flasche die ja bekanntlich etwas dicker und breiter ist, hast du dein im krassen Fall 1000MBs Computer, der jedoch an [jetzt kommen wir zum Flaschenhals] einen 10MB Hub hängt, verstehst ?? das schnürrt die Geschwindigkeit ab, also erstma vorher auf entsprechende Hardware umrüsten

so viel spasss beim lesen, hoffe ich hab kein bockmist geschrieben ))


viele grüße der Schranz0r

PS: bitte nicht als negative kritk annehmen
Bitte warten ..
Mitglied: 31824
28.06.2006 um 09:49 Uhr
Danke für die bisherigen Antworten.

Noch einmal zur Veranschauung:

NIC 1 = 192.168.12.10; 100MBit
NIC 2 = 192.168.12.10; 100MBit

Diese beiden NICs gehen auf ein Switch. Kann jetzt der Switch dieses händeln?
Wie schon gesagt, ich darf nur eine IP-Adresse pro Rechner verwenden, habe aber eine 2. NIC wegen der Redundanz in diesem Rechner.

Meine Idee war auch schon, die beiden Netzwerkkarte zusammen zu schalten (Leistung 200 MBit). Stirbt jetzt eine, so arbeitet die andere ja weiter (Leistung 100MBit). Das müßte doch auch gehen. Nur habe ich noch keine Idee, ob das klappt und vorallem wie?

Gruß

Rainer
Bitte warten ..
Mitglied: 8343
28.06.2006 um 10:14 Uhr
Bonding?
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
28.06.2006 um 10:41 Uhr
Diese beiden NICs gehen auf ein Switch. Kann
jetzt der Switch dieses händeln?
Wie schon gesagt, ich darf nur eine
IP-Adresse pro Rechner verwenden, habe aber
eine 2. NIC wegen der Redundanz in diesem
Rechner.

Macht so gut wie keinen Sinn, da die Redundanz beim Switch aufhört und NIC's i.d.R. eine längere Lebensdauer haben, als der Rechner
ob es mit EINEM Switch überhaupt geht, kommt auf den Switch an (Routing gleiche IP auf 2 Ports!)

Meine Idee war auch schon, die beiden
Netzwerkkarte zusammen zu schalten (Leistung
200 MBit). Stirbt jetzt eine, so arbeitet die
andere ja weiter (Leistung 100MBit). Das
müßte doch auch gehen. Nur habe
ich noch keine Idee, ob das klappt und
vorallem wie?

entweder Redundanz = eine Karte in Betrieb, eine Standby = 100MBit
Teaming = eine sendet, eine empfängt = 100MBit, auch wenn die Hersteller gerne anderes behaupten, Redundanz ist auch hier gegeben, da bei Ausfall die andere Karte dann eben RX und TX macht

SLB: geht nur mit zwei Switches, welche VLAN unterstützen

Fazit: schmeiß eine Karte raus und gut is...
Bitte warten ..
Mitglied: Raphael
28.06.2006 um 13:24 Uhr
Unter winXP gibts eine Funktion ... weiss nicht genau wie's heisst .. ich glaub Bridging oder so ... das sollte gehen... dann haben beide NICs die selbe IP und das netzwerk funktioniert auch wenn du eine aussteckst ...
du hast allerdings nachwievor 100 Mbit zur verfügung ...
Bitte warten ..
Mitglied: 31824
28.06.2006 um 16:38 Uhr
Hallo zusammen,

danke nochmal für die Infos.

Unter Windows XP gibt es die Möglichkeit "Verbindungen überbrücken".
Wenn man in die Netzwerkverbindungen geht, dann mit der rechten Maustaste auf die Lan-Verbindung klickt, kann man "Verbindungen überbrücken" anklicken.

Wer es mal testen will, der kann seine On-Board-Netzwerkkarte mit einer eingebauten brücken. Klappt super.

Danke nochmal an alle.

Gruß Rainer
Bitte warten ..
Mitglied: Raphael
28.06.2006 um 19:17 Uhr
im grunde genau das was ich geschrieben habe ..nicht?
Bitte warten ..
Mitglied: 31824
29.06.2006 um 07:06 Uhr
Genau erkannt. )
Bitte warten ..
Mitglied: Okies
04.07.2006 um 14:06 Uhr
Hallo,

dies ist keine bös gemeinte Kritik oder so, sondern nur für mein Verständnis...

Wenn du 2 Nics oder mehr auf ein und
demselben Layer 2 Switch draufpacks ist das
Technisch Falsch! (den Fehler hatte ich
auch).

Was ist daran falsch?

Vorab erstmal, du kannst pro NIC nur EINE IP
Adresse zuweisen, wenn du EINEN Server/Client
mit ZWEI NICS und dergleichen
IP-Konfiguration benutzt, also
192.168.0.1 - NIC 1
192.168.0.2 - NIC 2
und beide auf demselben Netzwerksegment
(192.168.0.0 ) in einem Layer 2 Switch
betreibst ist das nicht korrekt.

Warum? Klappt gut und ist meines Wissens nach eine gängige, oft benötigte Praxis.

192.168.0.1 - NIC 1
192.168.1.1 - NIC 2
du müsstest quasi für JEDE NIC
einen eigenen Switch dazwischen schalten.

Naja, das ist schon eine sehr schräge Geschichte, aber selbst das ist doch möglich, z.B wenn es auf dem Switch einen Client mit 192.168.0.100 und einen mit 192.168.1.100 gibt. Oder warum nicht? Ich frage hier nicht nach dem Sinn, sondern der Möglichkeit.

Ich bin einfach neugierig ob ich hier einen Denkfehler habe...

Grüße, Oliver
Bitte warten ..
Mitglied: 31824
04.07.2006 um 15:38 Uhr
Hallo Oliver,

zur gesamten Sache:

1. Ich darf nur eine IP-Adresse pro Arbeitsplatz verwenden.
2. Ich muss eine form der Redundanz schaffen.

Fällt jetzt bei einem Rechner eine Netzwerkkarte aus, so muss er mit der anderen weiter arbeiten können, ohne etwas zu machen.

Gruß, Rainer
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
04.07.2006 um 15:45 Uhr
Hi,
auch wenn es nach meiner Meinung kompletter Unfug ist, mit "überbrücken" unter XP gehts.
Aber ich wette mit Dir, daß Du Dir auf diese Weise mehr Ärger und Ausfälle ans Bein bindest als mit Solo- Nic!

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: 32693
19.07.2006 um 20:45 Uhr
Hallo,
wenn Du zwei Netzkarten mit einer IP an einem Switch betreibst, solltest Du auf dem Switch ein Trunk über die beiden Ports einrichten.
Dann kann der Switch die Packete besser händeln und sendet die immer auf den Port der zur Zeit am wenigsten zu tun hat.
bodo
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
21.07.2006 um 22:13 Uhr
Das stimmt nicht !!! Ein Switch hat gar keinen Algorhytmus um die Auslastung einzelner Links in einem Trunk/Channel zu überwachen und eine Forwarding Entscheidung zu treffen ! Die einzige Information die ein Switch hat sind die Layer 2 MAC Adressen in seiner CAM Table.
Es wird vielmehr aus den letzten 4 Bits der MAC Adressen zweier Partner ein Hash Wert errechnet der den Link auf dem diese Kommunikation in einem Trunk/Channel stattfindet bestimmt. Da die MAC Adressen immer fest sind wird sich der Link niemals für bestimmte Layer 2 Partner ändern ! Dieser Algorhytmus wird von ca. 90% aller Switchhersteller verwendet. Einige wenige haben eine Zusatzfunktion die sog. Round Robin auf dem Trunk/Channel supported aber das ist dann nur einseitig. D.h. passiert nur auf der Seite wo der Switch sowas unterstützt.
Bitte warten ..
Mitglied: BigWumpus
24.07.2006 um 00:13 Uhr
Ich habe hier so einen kleinen Haufen 3C980 im Einsatz. Die kosten richtig Kohle, weil sie (bei gleichem Chipsatz wie die 3C905TX) auch Load-Balancing und diese Fallback-Sachen unterstützt. Wahrscheinlich benötigt man dafür richtige Server-Betriebssysteme und Kilo-Euro-Hubs...

Warum soll eine Netzwerkkarte ausfallen ? Das schiebe ich mal in das Reich der Fabeln, außer, wenn ein Blitz einschlägt

Aber noch so alte NICs funktionieren immer noch 1a (wenn es denn Treiber gibt).
Bitte warten ..
Mitglied: mr-microsoft
24.07.2006 um 10:28 Uhr
Hallo

Ich habe dies schon mehrmals realisiert. Ich habe Dell-Server mit Intel Netzwerkkarten.
Dafür gibt es dann eine Software "Pro Set". Dies ist eine übergeodnete Instanz die die Netzwerkeinstellungen verwaltet (Team-Funktion). Es können Switch-Netzwerkkartenausfälle u.s.w. eingestellt werden. Es gibt auch eine Software von Broadcom.
Bitte warten ..
Mitglied: 32693
04.08.2006 um 17:32 Uhr
Infos zum Trunk & Latsverteilung findet Ihr auch unter
http://de.wikipedia.org/wiki/Trunking
Bitte warten ..
Mitglied: Schranzer23
23.08.2006 um 04:24 Uhr
Aloha, da du einen DELL Server hast ,wird auch von diesem Server SOFTWARE mitgeliefert, die speziellen Bedürfnissen angepasst werden kann, so macht es HP/Compaq und IBM auch. Hardware und Software aufeinander abgestimmt und ein "paar" nette features dazu.

Das selbe mit Intel oder anderen teuren Netzwerkkarten von Namenhaften anbietern.

Fazit:
Für richtige und performante Konfigurationen, in die Tasche greifen und a. teure Switches kaufen, b. teurer NICS kaufen und c. teure Srv Hardware kaufen. Dann ist alles aufeinander abgestimmt, bzw. sollte es sein

Für den Ottonornmalverbraucher würden 2 Realtec Netzwerkkarten mit einem vernünftig konfigurierten Linux System reichen (Sprich das was die teuren Switches können, können gute Linux derivaten fast auch - wenn man weis wie).
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
24.08.2006 um 13:15 Uhr
Die Karten oder das Betriebssystem nützen dir aber nichts wenn der Switch das nicht auch supportet, jedenfalls was das Thema Load Balancing auf diesen Ports anbetrifft.
Normale Hot Stanby Szenarien bei dene ein Link wartet bis der andere ausfällt das kann auch jeder Mischimuschi Switch aus Taiwan
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst TP-Link WA501G als Client einrichten - Keine IP Adresse wir bezogen (14)

Frage von bestelitt zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

E-Mail
gelöst Falsche SMTP Server IP Adresse (6)

Frage von laster zum Thema E-Mail ...

Batch & Shell
Hostname bzw IP-Adresse in Excel eintragen (12)

Frage von EgonFrenz zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...