Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

BSOD 0x0000007E oder 0x0000007F unter Windows XP

Tipp Microsoft Windows XP

Mitglied: Lochkartenstanzer

Lochkartenstanzer (Level 5) - Jetzt verbinden

07.11.2013, aktualisiert 20:01 Uhr, 4545 Aufrufe, 3 Danke

Ein XP-Rechner wollte, je nach Startoption mit den obigen BSODs
  • 0x0000007E (0xc000001D, ...
  • 0x0000007F (0x0000000D, ...
nicht mehr starten. Hier die Lösung, die mir geholfen hat.


Ein XP-Rechner wollte, je nach Startoption mit den obigen BSODs nicht mehr starten. Hier die Lösung, die mir geholfen hat.


Moin Kollegen,

Gestern hat mir ein Kunde einen XP-Rechner in die Hand gedrückt, der nur noch BSODs geliefert hat. Natürlich hat er nichts gemacht und es ist vorher auch nichts außergewöhnliches passiert.

Diese waren, je nachdem, was man nach drücken von F8 ausgewählt hat

  • 0x0000007E (0xc000001D, ...

oder

  • 0x0000007F (0x0000000D, ...

Google sagte dazu erst einmal mehr oder weniger "Hardwarefehler".

Diverse Hardwaretests (Speicher, Grafikkarte, HDD, CPU) haben nur gesagt, die Hardware ist ok, was auch durch ordnungsgemäßes funktionieren von BartPE, Hiren oder knoppix bestätigt wurde.

Erst der Hinweis auf ein Problem bei den Windows-Updates mit veralteten KB-Nummern brachte mich auf die Spur.

Im Windows-Verzeichnis war zu sehen, daß die Kiste am vor 5 Tagen 5 Updates eingespielt hat. Diese deinstalliert und schon ging es.

Wie bekommt man das nun möglichst schnell hin?

Einfach mit Hiren's BootCD die Kiste mit MiniXP starten (geht natürlich auch jeder andere Live-CD, die das original XP-Startlaufwerk auf C: mappt).
Unter c:\ eine neue Batchdatei, z.B. uninstall.cmd, erstellen
Danach unter c:\Windows die Ordner nach Datum sortieren lassen.
Aus allen in frge kommenden NTUninstall-Ordner aus den Dateien spuninst.txt die Inhalte kopieren und in die neue Batchdatei hineinkopieren. Normalerweise sind das die Uninstall-Ordner mit dem neuesten Datum.
Die Batchdatei ausführen und danach neu starten

Und wenn man Glück hat, fährt das System wieder ordentlich hoch, was bei mir der Fall war.

Nun gilt es noch, den schuldigen patch zu identifizieren. Das erreicht man dadurch, daß man am besten die patches einzeln installiert, bis es knallt. udn dann den letzten wieder rückgängig macht und sperrt. Da bin ich gereade dabei und schreibe die entsprechende KB-Nummer hier rein, sobald ich es identifiziert habe.

lks

PS: Natürlich kann man mit der Systemwiederherstellung auch versuchen, einen früheren Zeitpunkt wiederherzustellen. Das funktioniert aber nur, wenn der nicht zu alt ist und überhaupt vorhanden ist.



Edit: Typo & Style


Update

Das schuldige Update ist KB2862330, was offensichtlich USB-Treiber aktualisiert. Nach entsprechender Google-Suche kam dann natürlich auch gleich die Info, daß dieses Update offensichlich bei vielen (auch unter windwos 7) Probleme macht.

Wundert es da einen, wenn die Leute generell keine Updates einspielen wollen?

Ähnliche Inhalte
Neue Wissensbeiträge
RedHat, CentOS, Fedora

Fedora, RedHat, Centos: DNS-Search Domain setzen

(13)

Tipp von Frank zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Drucker und Scanner

Samsung SL-M4025ND, firmware update und (kompatible) Tonerkassetten

(1)

Erfahrungsbericht von markus-1969 zum Thema Drucker und Scanner ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Komplett neues Netzwerk, Ubiquiti WLAN, Router, Switch (16)

Frage von Freak-On-Silicon zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

CMS
Lokales Wordpress im LAN - wie aufsetzen? (16)

Frage von Static zum Thema CMS ...

LAN, WAN, Wireless
IP im privaten Netz nicht erreichbar (14)

Frage von guntis zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
Devolo DLAN 500 pro Wireless+ (13)

Frage von IceAge zum Thema LAN, WAN, Wireless ...