Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

DSL Werbeversprechen und der Wettlauf nach einem schnellen I-Zugang

Erfahrungsbericht Internet Cloud-Dienste

Mitglied: Seardan

Seardan (Level 1) - Jetzt verbinden

18.07.2009, aktualisiert 25.07.2009, 9463 Aufrufe, 6 Kommentare, 1 Danke

Gerade wer in der IT Branche tätig ist braucht es wie die Luft zum Leben ... den Internetzugang. Schnell soll er sein, billig und zuverlässig. Schlecht wenn man in einer Strukturschwachen Region wohnt. Aber in Deutschland haben wir es ja gut ... Provider wohin das Auge blickt ... die können alles und zwar immer!!!

Und so nimmt der Wahnsinn seinen Lauf ... Mögen die Spiele beginnen!!

Alles fing mit einem Umzug an ... von der Stadt in die grüne Idylle. Ein paar Kilometer weiter bis zur Arbeit, egal ... die Natur, die Ruhe, Menschen die das Herz am rechten Fleck haben und der entspannende Gegensatz zum täglichen "Hightech" Wettrennen ... ich habe es bis Heute nicht bereut.



Natürlich habe ich mich vor dem Umzug bei der Telekom erkundigt. Gibt es an meinem neuen Domizil den eine flotte DSL Leitung?

Natürlich hörte ich von dem freundlichen Mitarbeiter. Sie haben sogar eine 16.000 Leitung. Kein Problem. Neue Hardware gibts auch dazu, die brauch zwar kein Mensch aber OK.

Und tatsächlich: Zwei Tage später meldete sich die Telekom telefonisch bei mir zurück und bestätigte mir, dass meine Anmeldung aufgenommen sei, der DSL-Anschluss geschaltet werden könne und die Hardware an mich "in Kürze" rausgehen würde.
In diesem Moment überkamen mich Glücksgefühle, eine mündliche Bestätigung hatte ich schon einmal, sehr schön! Angekündigt wurde mir mein Zugang für Mitte des nächsten Monats. Klar, dass hier dann aber die ersten Probleme auftraten. Als ich Ende des Folgemonats noch immer nichts von der Telekom oder T-Online gehört hatte, wandte ich mich per email an die Telekom und bekam auch recht schnell eine Antwort. Eine Antwort, die mir jedoch überhaupt nicht gefallen hat. Lapidar hieß es darin: "Zu Ihren DSL-Anschluss kann nur die lokale Dienststelle Auskunft geben. Wir haben Ihre Anfrage weitergeleitet. Bitte haben Sie noch etwas Geduld."
Vielen Dank, das ist doch mal eine Auskunft, wie ich sie mir gewünscht habe. Zwei Tage habe ich gewartet, schickte daraufhin erneut eine mail über die Telekom-Homepage ab und siehe da, wieder dauerte es nur 30 Min. bis ich eine Antwort erhielt. Als ich sie lesen durfte habe ich mich erstmals so richtig aufgeregt. Zitat: "Zu Ihren DSL-Anschluss kann nur die lokale Dienststelle Auskunft geben. Wir haben Ihre Anfrage weitergeleitet. Bitte haben Sie noch etwas Geduld." Das kannte ich doch irgendwoher?!?? Vorgefertigte emails können vielleicht vertrösten, wenn man jedoch zweimal haargenau die selbe mail bekommt, dann wird es ziemlich ärgerlich und genau so verärgert wandte ich mich dann auch persönlich an die Hotline. Hier wurde mir dann schon konkreter weitergeholfen. So erfuhr ich nämlich, dass mein DSL-Anschluß "in Kürze" freigeschaltet werde und die Hardware "schon unterwegs" sei. Bedeutet im Klartext: Die Telekom hat eine Messung durchgeführt ob bei meinem Telefonanschluss DSL möglich ist, diese Messung war positiv und folglich ist über den T-Versand die Hardware in Form des Splitters und des Modems an mich rausgegangen. Sehr schön, vielen Dank, ich warte ab!

Die Tage verstrichen, nichts passierte und ich versuchte es trotz meiner schlechten Erfahrungen erneut mit einer email über die Telekom-Homepage. Erneut dauerte die Bearbeitung nicht lange doch der nächste "Schock" ließ natürlich nicht auf sich warten. Plötzlich hieß es mein DSL-Anschluss werde erst nächsten Monat geschaltet. HALLO????!!! Auf welche Aussagen kann ich mich hier eigentlich noch verlassen, was denkt ihr euch da eigentlich in der Telekom-Zentrale aus? Leicht genervt griff ich erneut zum Telefon, Hotline angerufen, Warteschleife abgewartet (immerhin ein
e 0800-Nummer, also kostenlos) und meine Verwunderung dem Hotline-Mitarbeiter geschildert. Dieser tippte ein bisschen an seinem Computer rum und tataaaa die nächste Überraschung: "Leider ist an Ihrem Anschluss doch kein DSL möglich. Da ist in der nächsten Verteilerstation kein Port mehr frei!" Aber, Aber, Aber .... mir blieb die Spucke weg. In diesem Moment wäre mir der Hörer fast aus der Hand gefallen.

Es gab nicht mal eine schriftliche Bestätigung auf die telefonische Aussage. Das Thema war für die Telekomiker einfach gestorben. Aus.

Nun, so leicht wollte ich nicht aufgeben! Viele, viele, viele, wirklich viele Anrufe und Faxe zur Telekom waren allen von einem geprägt ... Erfolglosigkeit! Callcenter aus allen Regionen Deutschlands teilten mir genervt mit: Kein DSL! Die dereinst getroffene Aussage der Verfügbarkeit intressierte keinen!

Telekom - Die machen das...

Das ich nicht lache... dieser Werbespruch für den rosa Riesen ist zwar schon etwas älter und inzwischen fast nicht mehr in Gebrauch, wenn ich mir jedoch anschaue, wie mit mir umgegangen wurde, gerät der Slogan zur Lachnummer. Zumindest in meinem Fall wurde nichts gemacht.


Weiter ging es zu 1und1!

Hier wurde erstmal damit geworben das kein Telekom-Anschluss erforderlich sein würde. Das gefiel mir schon mal ausserordentlich gut. Die Verfügbarkeitsprüfung im Internet -> OK. Anruf bezüglich der Verfügbarkeit -> OK. Ich habe den Leuten von 1u1 die ganze traurige Geschichte mit der Telekom erzählt und bin auf offene Ohren gestossen! "Ja, ja ... die Telekom! Die sind einfach zu groß geworden und können nicht mehr flexibel reagieren. Wir sind da aus einem anderen Holz!!!"
So erteilte ich dann meinen DSL Anschluss bei 1u1. Der Versand der Hardware wurde mir schnell versprochen.

Was soll ich sagen ... bei 1und1 konnte der DSL Anschluss auch nicht geschaltet werden. Hier kommt noch dazu das ich die schnell Versprochne Hardware (Router, Splitter ...) nie bekommen habe. Diese aber zurück schicken sollte. Habe den Spackos von 1und1 dann erklärt das keine Hardware angekommen ist und prompt bekam ich dann eine Rechnung. Ein rießiger Aufriss für nichts und wieder nichts!

Auch Arcor machte nach anfänglicher Zusage einen Rückzieher.

Die DSL Anbieter kämpfen um jeden Kunden und sagen in diesem Anteilekampf erstmal alles zu! Verfügbarkeit und Bandbreiten sind beliebte Verkaufsargumente, werden aber einfach erstmal pauschal versprochen.

Ich habe die Nase gestrichen voll.
Mitglied: crashzero2000
29.07.2009 um 12:21 Uhr
Moinsen,

ja, da kann ich nur zustimmen.
Mir ergings ähnlich [T-Com,Arcor , 1&1 hab ich dann von vornherein geknickt .....].
Ich benötige eine flinke DSL beruflich, da muß man sich schon auf die Aussagen der Provider verlassen können [Wennste das machst, biste verlassen ....].

Als ich dann in meinem schicken Häusle einen TV-Kabelanschluß sah war die Freude riesengroß ......

Kabeldeutschland !!! - Kabel DSL !!! Das muß klappen.
Gesagt, getan - Kabeldeutschland angerufen - "Jo, kein Problem, Auftrag kommt, bitte mit Unterschrift zurück" - Gemacht, getan - 3 Tage später - Subler für KD vor der Tür -
"Moin, ich soll DSL installieren" - Oh, dachte ich, ohne Terminabsprache ? Was soll´s, jedenfalls DSL !!!
Schwups, 10 Minuten und der Techniker is wech !!!!!!!!! DSL läuft !!!!!!!!!! 26.0000 Leitung - Ich kanns nich glauben, mache wieder und wieder Speedtest, MTU-Messung ?!


Alles OK - Ich bin schwer begeistert, keine Probleme, Aussagen waren OK, naja - Keine Terminabsprache - ABER DSL AUF DEM LAND !!!!!!!!!!!!!! HURRRRRRRRRRAAAAAAAAAAAAAAA

Und bis heute [hab ich ca. schon 2 Jahre inkl. Telefonflat,2 Rufnummern,26.0000 Leitung] keine Probleme ...
Nungut, das Webstar-Modem hängt sich bei Wärme schnell und gerne mal auf, aber das kommt höchstens 1 im Monat vor, wenn überhaupt und man siehts sofort am Modem.
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
29.08.2009 um 11:59 Uhr
Hi !

Gerade wir ITler kennen doch den Sachverhalt über die TK-Branche genau, daher rege ich mich darüber schon lange nicht mehr auf.

Hätten unsere Volksvertreter und deren Berater mehr Sachversand bewiesen und nicht so sehr auf die Lobbisten gehört, wäre die Privatisierung des TK-Marktes nicht zur so einer Räuberpistole verkommen und genauso wird bzw. ist es beim Energiemarkt.

Am 27.September ist Bundestagswahl !!!!

Inkompetenz abwählen ist besser als nicht hinzugehen! Stichwort: "DNS Sperren", mehr brauche ich ja wohl nicht zu sagen....

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Seardan
04.09.2009 um 11:00 Uhr
Na, in dem Fall bleibt ja nur die Piratenpartei
Bitte warten ..
Mitglied: 81825
04.09.2009 um 12:00 Uhr
Hi,

Zitat von mrtux:
Am 27.September ist Bundestagswahl !!!!
Inkompetenz abwählen ist besser als nicht hinzugehen!

Nur hat man dabei das Problem, dass man erst hinterher feststellen kann, ob man wirklich Inkompetenz abgewählt hat oder wieder mal nur belogen wurde bzw. reingefallen ist..
Ja, wenn man hellsehen könnte, das wäre schön! Aber so bleibt es leider immer nur ein Lotteriespiel mit ungewissem Ausgang.

Man sollte die Bagage (sowohl die Werbeversprechenbetrüger als auch die Betrüger in der Politik) ungestraft verhauen dürfen, das wär doch mal was.


PS. Bei der Telekom-Zentrale in Bonn gibt es tatsächlich und real eine "Beschwerdestelle für Kunden", die direkt dem Vorstand unterstellt ist. Einfach mal anrufen und ausprobieren: 0228/181-0 (allerdings nicht rund um die Uhr, sondern nur zu üblichen Bürozeiten)
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
13.09.2009 um 20:39 Uhr
Hi !

Zitat von Seardan:
Na, in dem Fall bleibt ja nur die Piratenpartei

Bei dem Personal kommts auf ein paar Totenköpfe (auch) nicht mehr an, daher könntest Du den Smiley auch weglassen...

Zitat von 81825:
Man sollte die Bagage (sowohl die Werbeversprechenbetrüger als
auch die Betrüger in der Politik) ungestraft verhauen
dürfen, das wär doch mal was.

Teamfähigkeit wird doch von uns immer verlangt also: Ich halte fest und Du......und wer redet hier von Strafe? Belohnung!

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: gansa28
20.09.2009 um 12:42 Uhr
Tja die Telekomiker

Ich habe mir mal da ich 8 Jahre Bundeswehr an einem festen Standort verbringen konnte einen DSL Anschluss in die Kaseren bestellen wollen. Genehmigungen vom Chef vom Standortverantwortlichen waren in 2 Tagen über die Bühne. Anruf bei der Telekom "ich hätte da gerne einen DSL- Anschluss" erstmal habe ich eine geschlagene halbe Stunde der Tuffel dort versucht zu erklären das ist eine Kaserne.
Mit eigener Postleitzahl und halt am Flugplatz 1 als Adresse. "ich tipp das dann hier mal so ein". Es hat geschlagene 6 Monate und ca. 180 Anrufe und besuche in Telekomiker läden gebraucht um endlich den Auftrag zu bekommen. Ich freute mich da zu damaliger Zeit das schnellste was man bekommen konnte 3 Mbit war diesen auf dem Auftrag stehen hatte. Der Termin für den Techniker war schon geregelt als dieser mich Verdutzt anrufte und fragte" wo soll ich die NOTRUFSÄULE schalten? Und was wollen sie als Privatperson damit" Ich häää wie was das ist nen Privatanschluss in einer Kaserne. Er asooo na dann bin ich ja hier ganz falsch dann muss ich an eine andere Station die Kaserne hat ne eigene. Naja das hat dann alles erstmal so geklappt. Der Anschluss Stand jetzt nocht schnell zur Standortverwaltung Anschluss auf die Bude schalten. Die Aussage von denen war dann die Kaserneneigene Infrastruktur kann nur 2 Mbit na gut hauptsache Internet. Telekom hat dann 3 Monate nicht gerafft das das ne Kaserne war und konnte bzw. wollte die Rechnungen nicht zustellen wie das damals so war. Und hatte mir dann nach 3 Monaten den Anschluss gekündigt. Ich hatte dann 1 Jahr eine sperre bei der Telekom wegen angeblicher nicht bezahlter Rechnungen. Naja Abgebucht haben die das ganze nur da die Rechnungen nicht zugestellt werden konnte haben die wohl als nicht bezahlt abgestempelt.

Ich wohne auf dem Land und wir haben hier ein Pilotprojekt von den hiesigen Stadtwerken mit DSL per funkt mit 5Mbit down 1Mbit up mit spitzen ping werten und preiswert. Einziger nachteil einmalig werden 200 Euro für die hardware fällig.

Mit freundlichen Grüßen

Gansa29
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (12)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Erkennung und -Abwehr
Port 7547 SOAP Remote Code Execution Attack Against DSL Modems Internet Storm Center (5)

Link von Lochkartenstanzer zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

DSL, VDSL
DSL-Störung im Telekom-Netz (6)

Link von sabines zum Thema DSL, VDSL ...

Netzwerke
KvSfaenet und VPN Zugang (12)

Frage von beamenwaerschoen zum Thema Netzwerke ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (12)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...