Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

E-Mail Archivierung mit MailStore Server Vers. 7.0

Anleitung Sicherheit Sicherheitsgrundlagen

Mitglied: d4shoerncheN

d4shoerncheN (Level 2) - Jetzt verbinden

19.09.2012 um 13:36 Uhr, 10519 Aufrufe, 2 Kommentare, 3 Danke

Sehr geehrte Community,

die E-Mail Archivierung wird im heutigen Zeitalter immer wichtiger. Ab 2015 ist dies auch wesentlicher Bestandteil der Unternehmensprüfung.

Da es sich hier um meinen ersten Wissensbeitrag handelt, bitte ich um Verständnis wenn nicht alles perfekt oder richtig ist.



Als System benutzen wir einen Windows Small Business Server 2011 inkl. Exchange 2010.

MailStore Server Vers. 7.0

Mit MailStore Server können Unternehmen alle rechtlichen, technischen und wirtschaftlichen Vorteile moderner E-Mail-Archivierung einfach und sicher für sich nutzbar machen.
http://www.mailstore.com/de/

Warum archivieren?

Warum sollte ein Unternehmen die E-Mails archivieren? Grundsätzlich gilt, zum Schutz vor:
Rechtsstreitigkeiten
Sollte es im Laufe der Zeit zu einem Prozess kommen, sei es im Arbeitsrecht, Patentrecht, o. Ä. werden Beweise heran gezogen. Hierbei spielt die Archivierung der E-Mails eine große Rolle. E-Mails können als Beweis dienen und führen zu einem eventuellen Prozessgewinn.

IT-Prüfungen
Im Rahmen der Abschlussprüfung ist der Wirtschaftsprüfer nach den für Ihn geltenden gesetzlichen und berufsständischen Regelungen verpflichtet, neben dem reinen Zahlenwerk auch die rechnungslegungsrelevanten IT-Systeme zu überprüfen.

Gesetzliche Anforderungen
http://www.recht-im-internet.de/themen/archivierung.htm
Generell sollte im Unternehmen geklärt werden, ob die private Nutzung von E-Mails innerhalb der Firma erlaubt wird, oder nicht. Der Nachteil der besteht, wenn die private Nutzung durch den AG genehmigt wurde, besteht dadrin, dass das Archiv nach Verlassen des Mitarbeiters gelöscht werden muss. Daher ist es immer zu empfehlen, die private Nutzung des E-Mail Dienstes innerhalb des Unternehmens zu untersagen. Oder aber alternativ den Versand über Free-Mail Webanbieter zu tätigen.

GDPdU
Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Grunds%C3%A4tze_zum_Datenzugriff_und_zur_P ...

Welche Arten von Archivierung gibt es?

Bevor Sie anfangen sich nach einer Archivierungslösung umzusehen, sollten Sie sich im Vorfeld Gedanken machen, welche Arten der Archivierung es gibt bzw. welche Technologien eingesetzt werden.

Journaling
In Bezug auf die Strategie der Archivierung sind zwei grundlegende Ansätze zu unterscheiden. Eine Variante ist die serverseitige Archivierung. Verfolgt man diesen Ansatz, werden im Allgemeinen alle E-Mails, direkt nach ihrem Eingang auf dem E-Mailserver, in das Archivsystem übertragen. Gleiches gilt für ausgehende E-Mails. Diese Methode wird häufig auch als Journaling bezeichnet. Es kann damit sichergestellt werden, dass alle Nachrichten manipulationsfrei in das Archivsystem übertragen werden.
(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/E-Mail-Archivierung)

Stubbing
Die existierenden E-Mails werden nun durch Querverweise ersetzt. Die Lösung holt sich die E-Mails und speichert sie in seinem System ab. Der Benutzer erhält nun einen Querverweis, wo diese E-Mail liegt und mit welchem Inhalt (für den Benutzer sieht es wie eine normale E-Mail aus). Allerdings gilt diese Lösung als nicht zu empfehlen (http://www.artec-it.de/de/Auf_einen_Blick/Good_to_Know/Stubbing_keine_L ...).

Die "perfekte" Software

Haben Sie sich nun für eine Software entschieden, die nach Ihrem Geschmack ist, beginnt nun auch die Installation bzw. Konfiguration. Ich habe mich in diesem Beispiel für den MailStore Server entschieden.

Ich verzichte nachführend erst einmal auf sämtliche Screenshots innerhalb der Installations-, bzw. Konfigurationsroutine, diese werden eventuell nachgereicht.

Die Installation
Vorbereitung
Wir haben uns für das Journaling entschieden und beginnen mit der Vorbereitung. Als erstes laden wir uns die Installationsdatei herunter ((https://my.mailstore.com/TrialLicense/RequestForm?lang=de), eine Registrierung ist hier notwendig). Haben wir uns die Datei herunter geladen, beginnen wir nun mit der Ausführung.
Ausführung
Der Assistent führt einen einfach und schnell durch die Installation. Hier spar ich mir die ausführliche Erklärung, bei Fragen könnt Ihr sie mir gerne stellen.

Die Konfiguration
Wir starten den MailStore-Client und loggen uns mit unseren Zugangsdaten im Backend ein. Dieses kann z. B. durch die Windows-Authentifizierung stattfinden, wenn eine Active Directory im Einsatz ist. Nach erfolgreichem Login befinden wir uns im sogenannten Dashboard, wo wir einige Informationen über das System, die Lizenzierung oder Fehlermeldungen erhalten.

Als erstes richten wir hier nun die Benutzerkonten für unsere Kollegen ein. Dazu gehen wir im Menü auf Verwaltung -> Benutzer und Berechtigungen und wählen den Punkt Verzeichnisdienste. Als Verzeichnisdienste-Typ wählen wir Active Directory und synchronisieren diese mit dem Klick auf den Button synchronisieren. Nun sind die Benutzer alle angelegt und wir können mit der Archivierung beginnen.

Da wir uns im Vorfeld für das Journaling entschieden haben, müssen wir unserem Exchange-Server 2010 nun auch erstmal das Journaling beibringen. Noch einmal kurz erklärt: Journaling bedeutet, dass alle ein- und ausgehenden E-Mails automatisch archiviert werden.

Exchange-Journal einrichten
Wir gehen in die Exchange-Verwaltungskonsole und klicken hier auf die Empfängerkonfiguration. Wählen im Aktions-Menü den Punkt Neues Postfach und wählen Benutzerpostfach aus und bestätigen mit Weiter. Nun wählen wir Neuen Benutzer aus und bestätigen dieses wieder mit einem Klick auf Weiter. Füllen Sie alle relevanten Informationen im nachführendem Assistenten aus und vergeben Sie am Besten als Benutzernamen den Namen journal. Das Benutzerkonto für unser Journaling wurde nun erstellt und muss jetzt noch konfiguriert werden. Hierzu gehen wir in die Organisationskonfiguration auf den Unterpunkt Postfach. Bleiben Sie auf der Registerkarte Datenbankverwaltung und klicken mit der rechten Maustaste auf die Postfachdatenbank für die das Journaling eingerichtet werden sollen. Im Menü wählen Sie nun Eigenschaften aus und gehen dort auf den Reiter Wartung. Setzen Sie den Haken bei Journalempfänger und mit einem Klick auf Durchsuchen... wählen Sie unser neu angelegtes Postfach aus. Nun ist das Journaling für das Postfach eingerichtet.

Archivierungsmethode einrichten
Nun gehen wir wieder zurück in den MailStore-Client und richten unsere Archivierungsmethode ein.

Klicken Sie im Menü auf E-Mails archivieren und wählen oben aus der Liste E-Mail-Server den Punkt Microsoft Exchange aus. Nun öffnet sich wie gewohnt ein Assistent, der bei der Durchführung hilft. In diesem Wählen Sie nun den Punkt, dass Sie alle ein- und ausgehenden E-Mails archivieren wollen und bestätigen mit Weiter. Im nachfolgendem Fenster können Sie einige Einstellungen wählen, wie der Zugriff erfolgen soll. Hier habe ich den Zugriff via HTTPS eingerichtet und die SSL-Warnungen ignoriert. Nun tragen Sie noch Ihren Servernamen vom Exchange-Server ein und die Benutzerdaten des Journal-Kontos. Die Rubrik Postfach bleibt leer. Auf Wunsch kann nun die Option Vor der Archivierung mit Active Directory synchronisieren gewählt werden, hierbei werden z. B. bei neuen Benutzern gleich die entsprechenden Ordner angelegt. Nun bestätigen Sie es wieder mit einem Klick auf Weiter und danach auf Fertigstellen.

Archivierung automatisch starten
Nun müssen wir der Methode noch sagen, dass sie automatisch gestartet werden soll. Hier empfiehlt sich eine Zeit außerhalb der Geschäftszeiten.

Auch dies nehmen wir unter dem Punkt E-Mails archivieren vor. Wir setzen unten bei gespeicherte Profile den Haken für Profile anderer Benutzer anzeigen und sehen dann unser Journal. Diesen markieren wir und drücken unten auf den Button Zeitgesteuert... Hier tragen wir nun alle relevanten und gewünschten Daten ein und bestätigen es mit einem Klick auf Ok. Um zu überprüfen, ob der Task richtig angelegt wurde, können wir links in der Menü auf Verwaltung -> Ordner Verschiedenes und dort auf Geplante Tasks auf SERVERNAME. Ist hier der Task zu finden, ist alles richtig eingerichtet.

Die erste Archivierung kann je nach Größe ziemlich lange dauern und sollte auch außerhalb der Geschäftszeiten stattfinden.

Die Clients
Damit die einzelnen Benutzer nun mit Ihrem Outlook auch auf Ihr Archiv zugreifen kann, wurde ein extra Plugin entwickelt. Dieses können Sie hier (https://my.mailstore.com/Downloads?lang=de) downloaden und einfach installieren.

Weiterführende Links
Da der Thread endlos lang sein würde, wenn ich sämtliche Möglichkeiten hier auflisten würde, anbei hilfreiche Links. Hier könnt Ihr einige Sachen noch nachlesen und diese sind auch per Screenshots hinterlegt.

Quick Start Guide
http://de.help.mailstore.com/Quick_Start_Guide

E-Mail-Archivierung von Microsoft Exchange 2010
http://de.help.mailstore.com/E-Mail-Archivierung_von_Microsoft_Exchange ...

Erläuterung des Menüpunktes Verwaltung
http://de.help.mailstore.com/Verwaltung

Einrichtung der Datensicherung
http://de.help.mailstore.com/Datensicherung_und_Wiederherstellung




Mitglied: psannz
19.09.2012, aktualisiert um 15:48 Uhr
Schönes Ding. Wer sich an die Anleitung hält kann mal nichts falsch machen.
Klappt übrigens auch bei nem KEN!4 als "Spender" so einfach.

Was noch zu erwähnen wäre:

-> Die gesamte "Datenbank" besteht aus >=1 Archivdatei(en), wobei schreibend immer nur auf ein Archiv zugegriffen werden kann. So kann man z.B. für jedes Jahr ein Archiv haben. Die Suchindizes für die Volltextindexierung sind an Archiv und Nutzer gebunden und lassen sich bei Bedarf neu aufbauen.

-> Die Mailstore nutzt Deduplizierung aktiv um die Archivgrößen klein zu halten. Speziell toll wenn viele (& große) Mails über Verteiler laufen. Dazu muss auch nichts extra eingerichtet werden.

-> Mailstore lässt sich ohne große Mühe auch über OWA oder Smartphones nutzen
http://de.help.mailstore.com/MailStore_Web_Access_Integration_in_Outloo ...

-> Nutzernberechtigungen auf Archive lassen sich frei regeln, inkl. - falls nötig - Zugriff für Dritte.

-> Compliance: Auditorenaccount und Auditing für so ziemlich jede Aktivität (e.g. Nutzer löscht Mail, neuer Nutzer eingerichtet,...) möglich.

-> Eigenständige Backupfunktion für die Archive (auch inkrementelle Sicherung)

-> Manueller Im- & Export von Emails, Postfächern & Archiven

Grüße,
Philip
Bitte warten ..
Mitglied: nikoatit
20.09.2012 um 08:17 Uhr
Moin!

Ist sehr gut geworden, vielen Dank für die Mühe!
Auch für IT-Einkäufer interessant, welche sich ein Bild von den Hauptaufgaben des Programms machen wollen.

Gruß
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange Server Mail senden (5)

Frage von MorrowToon zum Thema Exchange Server ...

Windows 7
Mail(server?) gesucht-Hilfe erbeten (5)

Frage von Estrichleger zum Thema Windows 7 ...

E-Mail
gelöst Absender E-Mail Adresse ändern in Lotus Notes (Domino Server) (2)

Frage von Hendrik2586 zum Thema E-Mail ...

Hyper-V
Windows Server 2012 R2 NIC Teaming mit Lancom Switch

Frage von onkel87 zum Thema Hyper-V ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (32)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...