Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Ersatzteilbeschaffung für DELL-Rechner

Erfahrungsbericht Hardware

Mitglied: festus

festus (Level 1) - Jetzt verbinden

09.05.2012, aktualisiert 12:08 Uhr, 11668 Aufrufe, 16 Kommentare

Ein Firmenkunde hat einen DELL-PC mit defektem Netzteil... Man höre und staune!

Ansich ist ein defektes Netzteil ja nichts aussergewöhnliches, passiert eben ab und an. Ein neues Netzteil wird eingebaut und weiter geht es. ABER!!!
Das Ganze sieht schon anders aus, wenn man einen DELL-Rechner außerhalb der Garantiezeit hat und glaubt es wird einem schnell geholfen.
Der Rechner fiel aus am 17.04.2012, an jenem Tag orderte ich auch ein Original-Ersatznetzteil mit 425W für 96,07€. Nun gut, nach einer Woche rief ich
bei DELL an um den Lieferstatus zu erfragen. Als Antwort bekam ich den Hinweis, dass ich eine günstige Variante der Ersatzteilbeschaffung gewählt habe
und das wenn ich beim Ordern auf eine andere Variante gesetzt hätte welche ca. 30 € kostenintensiver war, wäre das Ersatzteil in 3 Tagen da. HÄÄÄÄÄ??!!
Ich glaubte meinen Ohren nicht zu trauen, was für ein ausgemachter Unfug wurde mir denn da untergeklemmt?
Am Tag der Bestellung habe ich angerufen, nach dem Preis gefragt und die Bestellung ausgelöst. Ich kenne diesen Vorgang von FSC, da ist das
Ersatzteil standartmässig am nächsten Tag vor Ort. Heute ist der 09.05.2012 und mein Vorrat an Geduld geht nun langsam aber sicher zu Ende. Mein Anruf
beim zuständigen Bearbeiter - Anrufbeantworter, also der Weg über die Zentrale (geht zügig) unter der Buchungsnummer gibt es keine Bestellung mehr, die wurde am 06.05.2012 storniert, angeblich wurde die Rechnung dafür nicht bezahlt. Weder ich noch der Kunde selbst haben eine Rechnung bekommen. Das einzige existierende Dokument ist die Eingangsbestätigung der Bestellung.

Kurzum, ohne den Vorgang auswalzen zu wollen. DELL liefert gute Qualität, aber was dort mit den Ersatzteilen passiert spottet jeder Beschreibung. Ich kann doch einen Firmenkunden, der ausserdem seine gesamte Hardware über DELL bezieht nicht über 3 Wochen auf ein Ersatznetzteil warten lassen. So binde ich
Kunden ganz gewiss nicht an eine Marke....

Viele Grüsse

Festus
Mitglied: Mobsmonster
09.05.2012 um 12:39 Uhr
Ein Kleiner Tipp noch am Rande wer Ersatzteile für DELL sucht kann es mal bei diesem Anbieter probieren habe dort schon diverse Ersatzteile bestellt.
http://www.ues.ch/
Bitte warten ..
Mitglied: festus
09.05.2012 um 15:44 Uhr
Hallo Mobsmonster,

danke für den Tip, werde das Ganze gleich probieren. Habe übrigens heute noch ca. Stunde damit zugebracht bei DELL von einer Abteilung mich in die Nächste verbinden zu lassen. Jeder wollte Buchungsreferenznummer und Servicetag des Rechners sowie Kundenadresse auf Neue haben - Wahnsinn. Es gab doch einen Film mit Asterix da ging es um ein Haus das Verrückte macht....

Unglaublich was dort an unnützer Arbeitszeit generiert wird. Dabei wäre es doch so einfach - eine Durchwahlnummer, ein Mitarbeiter der die Bestellung aufnimmt und fertig ist die Sache.
Bitte warten ..
Mitglied: TuXHunt3R
09.05.2012 um 18:08 Uhr
eine Durchwahlnummer, ein Mitarbeiter der die Bestellung aufnimmt und fertig ist die Sache

Wie z.B. bei Lenovo Schweiz. Bin dort sehr zufrieden. Die konnten mir sogar eine Original-BIOS-Batterie für einen 8 Jahre alten Thinkpad-Laptop innert einem Tag gegen Rechnung liefern. DAS ist guter Service.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
09.05.2012 um 19:58 Uhr
Hallo,

Hatte mal bei ein IOMEGA NAS mit Defekten Netzteil und wollte Ersatz außerhalb der Garantie
Aussage, ja haben Sie auf Lager ist nur als Auslaufartikel gelistet und darf mir nicht verkauft werden.
Wenn dann brauch ich eine Garantieverlängerung für 700€.

Dell, nen Ersatz für nen Defekten Lüfter gekauft. Die haben die Rechnung und Mahnungen geschickt ohne jemals was geliefert zu haben.

Ich kauf nie wieder was mit Branding.
PC kommen von Tarox da geh ich wenn's ist zum nächsten Elektromarkt und hab nach 30 min das Teil für 50€ im Rechner und alles läuft wieder.

Bei Server nur wo Intel drauf steht. Das Zeug bekomme ich auch überall.
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
10.05.2012 um 07:32 Uhr
also ich kann dem nicht zustimmen, selbst ein neues Display für ein betagtes Dell Notebook war bei uns innerhalb von 2 Tagen da, aber solche Schnitzer gibt es wohl mal bei jedem Anbieter, da tut sich keiner mit Ruhm bekleckern
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
10.05.2012 um 09:38 Uhr
Ciao Festus,

solche Fälle gibt es leider immer wieder ...
... könnte mehrere Hersteller auflisten die selbige Probleme haben / hatten oder sogar noch schlimmer ...

In meinem Fall war es halt meistens so das es "schwarze" Schafe waren ...
... der größte Teil hat immer gepasst und der Service war OK

In deinem Thread geht es ja "nur" um eine Ersatzteil-Bestellung.
Schlimmer ist es wenn du das Gerät einschickst - und dann das Gerät gar nicht oder nach knapp einem halben Jahr bekommst ...

Der Beste Fall der mir da untergekommen ist - Laptop mit Hardware-Defekt - Reklamation eröffnet und eingeschickt:
3 Monate Laufzeit des Case danach Notebook unrepariert retour ...
... neuen Case eröffnet bzw. den bestehenden Eskalieren lassen - gleiches Prozedere ...
... nach dem 3 mal Einschicken und knapp 9 Monaten warte Zeit hat der Kunde eine neuen Laptop genommen
... der Alte liegt glaub immer noch bei der Firma in Reparatur ;)

Was mich aber wundert, dein Gerät war ja schon ausserhalb der Garantie, richtig?
Warum hast du dir nicht ein "normales" Netzteil gegönnt, oder war es ein Spezial-Netzteil ...

Gruß
zanko
Bitte warten ..
Mitglied: ChrisIO
15.05.2012 um 15:42 Uhr
Hey Festus,

wenn deine Dell-Kiste außerhalb der Garantiezeit ein Netzteil-Defekt hat, frage ich mich, warum du überhaupt ein Ersatzteil bei Dell bestellst.
Ich hätte ein handelsübliches Netzteil und gegebenfalls ein neues Gehäuse verbaut.
Die Sache wäre im Handumdrehen erledigt gewesen, die Kompatibilät des Gerätes wäre gesteigert, Dell hätte für schlechten Service kein Geld von Dir bekommen und die Systemveränderung wäre aus der Inventarliste ja klar ersichtlich.

Naja, beim nächsten Mal bist Du ja schlauer. ;)
Bitte warten ..
Mitglied: festus
15.05.2012 um 16:11 Uhr
Na nun wurde ich endlich erleuchet! Ehrfurchtsvoll verneigten Hauptes knie ich nieder im Angesicht dieser fantastischen Idee.
Schön das es noch Menschen mit einer blühenden Phantasie gibt. Die Sache hat nur einen kleinen Haken! Der Rechner war
nicht MEINE Kiste! Es gibt doch tatsächlich Kunden welche nicht besonders angetan sind, wenn auf ihrem Rechner auch nach
der Reparatur das DELL.Logo fehlt.... Logisch, als Ersatznetzteil habe ich übergangsweise ein Standart Netzteil genommen.

Festus
Bitte warten ..
Mitglied: festus
15.05.2012 um 16:20 Uhr
Hallo Zanko,

übergangsweise habe ich dem Kunden ein Standart Netzteil eingebaut. Mit etws gutzem Willen passt das schon. Die Kabelverlegung ist aber etwas problematisch, da DELL sein Netzteil speziell angepasst hat. Da ist ein Strang mit Überlänge dabei, zum Anderen ist das Netzteil natürlich gut 20 mm höher als ein Standartnetzteil.

Gruß Festus
Bitte warten ..
Mitglied: ChrisIO
15.05.2012 um 17:01 Uhr
Also Kunden davon zu überzeugen, dass nicht Dell auf ihrer Kiste stehen muss fällt mir nicht schwer und angesichts deiner aktuellen Erfahrung hätte ich ein weiteres Argument.
Naja, jeder so wie er meint.
Du könntest ja nun in weiser Vorraussicht schon einmal 3 Netzteile ordern, damit Du dann im Falle eines Falles in ein paar Monaten Ersatz liegen hast, für die verbliebenen Kisten. :P

Darfst Dich übrigens wieder aufrichten, solche Tips gibts bei mir gratis. ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
15.05.2012 um 19:48 Uhr
HI!

also wir haben mit nur 3 Dell Servern eine persönliche Dell Betreuerin - und bei der Geht alles extrem schnell.
hast du schon mit dem Expressservicecode angerufen?

btw. ohne Garantieverlängerung ists teuer - aber bei einem Server rechnet sich die locker.
wenn sie ohne Garantievertrag schnell leifern, dann würde doch überhaupt kein GF mehr eine Garantieverlängerung kaufen

sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: famon
22.05.2012 um 07:33 Uhr
Hallo,

hatte mit Dell ebenfalls einen Vorfall, der mich definitiv davon abhalten wird, jemals wieder ein Dell-Gerät zu kaufen:
mein Dell-Laptop begann etwa 2 Monate nach Ablauf der Garantie öfters aus den Lautsprechern zu quietschen. Wollte also das Gerät zur Reparatur einschicken. Über die Homepage war keine Serviceadresse zu finden. Es dauerte an 3 Tagen insgesamt an die 5 Stunden, bis ich endlich einen kompetenten Mitarbeiter am Telefon hatte. Dann der Hammer schlechthin: Es gibt keine Adresse, an die man das defekte Gerät schicken kann. Das Gerät wird abgeholt und untersucht. Dafür sind ca 200 € zu berappen, ohne dass noch irgend etwas gerichtet wurde! Wenn sich also die Reparatur nicht mehr rechnen sollte, hat man noch zusätzliche 200€ in den Wind geschossen!
Ich bin neugierig, wie lange sich Dell eine derartige Behandlung der Kunden leisten kann!

famon
Bitte warten ..
Mitglied: MonteCristo
29.05.2012 um 09:31 Uhr
Moin!

Also meine schlechtesten Erfahrungen habe ich ja mit Acer gemacht. Deren Support ist ja sowas von tragisch. Monitor in Garantie, RMA erstellt und auf den Ersatz geartet. Nach 2 Wochen ruf ich an und da heisst es, die RMA-Nummer gibt es nicht.
Ich also nochmal eine RMA erstellt und gewartet. Nach weiteren 3 Wochen ruf ich wieder an und bekomme zur Antwort: "Ja, wir haben keine an Lager"
Ich war zu der Zeit Acer-Partner und weise den Herren am Telefon darauf hin das man seine Geschäftspartner nicht so behandelt.....hat den nicht wirklich intressiert.
Hab dann am schluss mit dem Chef telefoniert und innert 2 Tagen einen Ersatzmonitor gehabt.

Ich könnte noch einige solche Geschichten erzählen.

Hab dann aber gewechselt und bin zu Wortmann gekommen.
Geräte sind super, Preise sind fair und der Support, hier in der Schweiz ist auch spitzenklasse.
Wenn ich mal was hatte, kurzes Telefon, und ich hatte den Ersatz am nächsten Tag oder bin gleich selber kurz hingefahren.

Mit Dell, bin ich hier im Geschäft aber sehr zufrieden.....sind allerdings auch ein Grosskunde, sprich ca. 1000 Arbeitsplätze. Denke da ist es schon noch was anderes.

Gruss

Monte Cristo
Bitte warten ..
Mitglied: chfr77
06.06.2012 um 09:19 Uhr
Zitat von festus:
Ersatzteilbeschaffung gewählt habe
und das wenn ich beim Ordern auf eine andere Variante gesetzt hätte welche ca. 30 € kostenintensiver war, wäre das
Ersatzteil in 3 Tagen da. HÄÄÄÄÄ??!!
Ich glaubte meinen Ohren nicht zu trauen, was für ein ausgemachter Unfug wurde mir denn da untergeklemmt?

So ist das aber zwischen Firmen! Sei doch froh, dass die Dir überhaupt geholfen haben! Selber schuld wenn ihr kein SLA mit Dell habt. Glaubst Du die haben was zu verschenken?
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
06.06.2012, aktualisiert um 10:02 Uhr
Zitat von chfr77:
So ist das aber zwischen Firmen! Sei doch froh, dass die Dir überhaupt geholfen haben! Selber schuld wenn ihr kein SLA mit
Dell habt. Glaubst Du die haben was zu verschenken?

Das Problem dabei ist das sie eigentlich nicht Wettbewerbsfähig sind.
Bei jedem 08/12 Lieferanten krieg ich normal so ein Standard Netzteil für 50€ und nicht für 100€.
Und hab's auf jeden Fall innerhalb von 3Tagen ohne das ich 30€ mehr bezahlen muss.

Man selbst hat doch eigentlich auch nicht's zu verschenken, selbst wenn's das Geld der Firma/von anderen ist.

Deswegen ist DELL auch schon öfter Finanziell nicht grad gut dagestanden sind.
Bitte warten ..
Mitglied: festus
06.06.2012 um 12:37 Uhr
Klar vertehen kann ich das Ganze schon, aber DELL ist nicht clever! Wenn ich merke, dass ein Händler in diesem Supportfall mein Gesprächspartner ist, dann reisse ich mir doch bitte schön gefälligst den Anus auf um diesen Händler zufrieden zu stellen. Denn der Händler ist es doch letztendlich meistens, welcher dem Kunden empfiehlt jene und nicht diese Marke einzusetzen. Aber Dell hat wahrscheinlich jetzt auch schon den Status erreicht, wo die Firma unflexibel wird und im Wust der selbst geschaffenen Bürokratie untergeht. Effektiv kostete es mich mehrere Stunden
Arbeitszeit und jede Menge an Nerven um endlich alle Hürden aus dem Weg zu räumen nur um ein einfaches PC-Netzteil zu bekommen.

Unsere Standart PC-Hardware (FSC) beziehen wir über einen Distributor aus Friedrichshafen (Firma bytec).
Bei Problemen genügt ein Anruf. Die Leute dort sind allesamt kompetent und labern nicht irgendwelchen Müll um den Anrufer loszuwerden. Ersatzteile sind am nächsten
Tag bei mir. Es gibt sinnvolle Schulungmaßnahmen für Händler. Die Abrechnung der von unserer Firma erbrachter Garantieleistungen klappt ohne Probleme. So kann man vernünftig arbeiten!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
Gruppenrichtlinie für User auf andere Rechner übertragen (1)

Frage von Robmantuto zum Thema Windows 7 ...

Windows Server
gelöst Dell Server PE R300 - Windows Server 2016 (2)

Frage von fueak2000 zum Thema Windows Server ...

Windows 7
Windows 7 rechner fährt nicht mehr hoch - bluescreen (10)

Frage von jensgebken zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...

Windows Server
Suche passender Treiber (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...