Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

HowTo... Benutzerrechte anzeigen über alle Verzeichnisse hinweg

Mitglied: linkit

linkit (Level 2) - Jetzt verbinden

11.02.2005, aktualisiert 16.10.2012, 58137 Aufrufe, 8 Kommentare

Zum Artikel und zur Frage: Benutzerrechte per Script anzeigen bzw. Sicherheitseinstellungen / Rechte
Die Lösung von Lord Helmi im oberen Beitrag ist nicht schlecht und auf jeden Fall eine Möglichkeit das ganze anzeigen zu lassen, deshalb sei diese hier nochmals erwähnt:

Zitat:

In eine Batchdatei:
01.
for /r c: %a in (.) do cacls %a >>"d:\acl.txt" 
Hierbei werden die Berechtigungen der Ordner in C: auf das Laufwerk D: in die Datei acl.txt geschrieben. Je nach verwenden Optionen kannst du dir das ganze mit oder ohne Unterverzeichnissen und/oder Dateien anzeigen lassen.

Es gibt allerdings - wie immer - eine Alternative und das sogar von Microsoft. Allerdings werde solche Spielerreien immer ganz gut versteckt. Zwar findet man das entsprechende Tool im Windows Resource Kit, allerdings die entsprechende Beschreibung und Anwendung nur im Internet und hier auch nur wenig liebevoll. Man muß etwas herumspielen mit den Möglichkeiten des Tools, aber dann ist es ein mächtiges Werkzeug.

Der Link zur Microsoft-Beschreibung:

http://www.microsoft.com/Resources/Documentation/windowsserv/2003/all/t ...

Der Link zum Resource Kit:

http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?familyid=9d467a69-57ff- ...


!TIPP! Denkt dran, daß das WRK sich gerne in das Verzeichnis Windows Resource Kit installiert. Das ist erstens eine ziemliche Tipparbeit im Commandprompt und zum anderen wegen den Leerzeichnen nicht ganz praktisch. Sinnvoller wäre wohl das ganze in den Ordner WRK unterhalb von Programme zu installieren.


Die einfachste Anwendung ist wohl folgende:

1. Start => Ausführen => cmd.exe
2. c: eingabe (falls nicht schon auf Laufwerk c: oder gewünschtes Laufwerk)
3. cd \
4. c:\programme\wrk\showacls.exe /s > rechte.txt


Als Ausgabe innerhalb der Textdatei sieht das dann so aus:

C:\    
		VORDEFINIERT\Administratoren Full Control [ALL] 
		NT-AUTORITÄT\SYSTEM       Full Control [ALL] 
		ERSTELLER-BESITZER        Special Access [A] 
		VORDEFINIERT\Benutzer     Read [RX] 
		VORDEFINIERT\Benutzer     Special Access [a] 
		VORDEFINIERT\Benutzer     Special Access [w] 
 
C:\adaptec    
		VORDEFINIERT\Administratoren Full Control [ALL] 
		NT-AUTORITÄT\SYSTEM       Full Control [ALL] 
		ERSTELLER-BESITZER        Special Access [A] 
		VORDEFINIERT\Benutzer     Read [RX] 
		VORDEFINIERT\Benutzer     Special Access [a] 
		VORDEFINIERT\Benutzer     Special Access [w] 
 
.... 
.... 
.... 
....
usw... bei dem oben angegebenen Befehl durchläuft das Programm komplett das Laufwerk C:



Die Buchsstaben in den Klammern bedeuten folgenden:

A Generic All l List Directory
R Generic Read d Read Data
W Generic Write S Synchronize
X Generic Execute r File Read
w File Write a File Append
fx File Execute D Delete
rE Read EA rW Write EA



*


Man kann auch nur für einen bestimmten Benutzer beispielsweise die Rechte anzeigen lassen, für en bestimmtes Verzeichnis oder Unterverzeichnisse. Auch läßt sich sowas durch Batch automatisieren.

Einfach mal ausprobieren.


Viel Spaß,


Linkit
Mitglied: gooogix
11.02.2005 um 11:28 Uhr
Oder ein Tool von sysinternals.com

http://www.sysinternals.com/ntw2k/source/accessenum.shtml

Gruss
Udo
Bitte warten ..
Mitglied: linkit
11.02.2005 um 16:57 Uhr
@JEUTIX:

Super Beitrag... nutze zwar jede Menge Tools von sysinternals, aber irgendwie muß das wohl an mir vorbei gegangen sein.... Und man sieht, man kann immer alles noch verbessern
Bitte warten ..
Mitglied: Atti58
11.02.2005 um 19:09 Uhr
... das gibt ja gleich wieder einen Eintrag in meiner Link-Tabelle ...

Gruß

Atti
Bitte warten ..
Mitglied: linkit
12.02.2005 um 12:32 Uhr
@Atti:

Hoffe du hast in deinen Tabellen eine 1:n Verbindung gewäht... bei den vielen Möglichkeiten für das Problem. GRINS....
Bitte warten ..
Mitglied: AtlanVII
16.02.2005 um 14:02 Uhr
gibts auch ne möglichkeit blos bis zu einer gewissen tiefe einen dateibaum auszugeben? und bestimmte user auszuklammern? z.b. Administrator?

danke schonmal
Bitte warten ..
Mitglied: HR1977
06.03.2005 um 22:41 Uhr
kann auch mit dem "showcals" nach einzelnen Usern gesucht werden?
Bitte warten ..
Mitglied: 98094
23.08.2011 um 21:24 Uhr
Hi,

der Ansatz ist Grundsätzlich erstmal richtig - hat nur einen Haken. Die Ausgelesenen Berechtigungen entsprechen nicht dem, was man sich in der Regel erwartet. Wenn ich eine Analyse über die Berechtigungen fahre, will ich der Regel die effektiven Berechtigungen angezeigt bekommen. Das bedeutet, dass wenn Berechtigungen über Gruppen vergeben sind, was eigentlich immer der Fall sein sollte, dann muss man zur Bewertung der Berechtigungslage alle Gruppen auflösen. Nur so kann man eine Bewertung vornehmen.
Ungünstigerweise gibt für Microsoft Fileserver keine Verbindung zum AD und den entsprechenden Gruppen. Aber genau diese Verbindung muss man herstellen, wenn man vernüftige Ergebnisse haben möchte.

Für dieses Tool gibt es allerdings keine Lösung unter Microsoft. Auch nicht mit 2008R2. Das Problem bleibt das selbe. Unter Novell schon immer Standard - in Microsoft einfach nicht vorhanden.
Aus diesem Grund kommt nicht daran vorbei, sich externer Tools zu bedienen.
Da gibt es verschiedene Lösungsansätze z.B. von:
- Quest
- Blackbird Group
- hyena
- 8MAN von protected-networks.com

8MAN scheint mir die aktuell leistungsfähigste Lösung zu sein. Es gibt eine zentrale Datenbank die das Microsoft Manko behebt. Die infos aus dem AD werden mit dem Fileserver ACL-Einträgen verschmolzen und lassen so einzigartige Auswertungsmöglichkeiten zu.

Und das beste ist dabei, dass man mit 8MAN auch die Berechtigungen halb automatisiert administrieren kann. 100% Microsoft konform.

Viele Grüße,

Thomas Gomell
aikux.com
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
23.08.2011 um 21:54 Uhr
Moin tgomell,

Zitat von 98094:
8MAN scheint mir die aktuell leistungsfähigste Lösung zu sein.
Zufälle gibt es...

ich will ja auch in der Sache nicht widersprechen - möglicherweise ist euer Produkt ja das Allertollste oder zumindest dasjenige, das sich am Formschönsten an diese nur wenigen Eingeweihten bekannte abseitig gelegene Marktnische anschmiegt...

Aber bitte spiele jetzt nicht in noch mehr halb verwesten Beiträgen den Nekro-SEO.

Dieser Beitrag hier hat zuletzt 2005 das Licht der Oberfläche erblickt, eine andere Antwort von dir & heute bezieht sich auf einen Beitrag aus 2008.

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
KVM

Gnome-Boxes: Konfigurationsdateien und Verzeichnisse

Tipp von FrankKVM

Da ich selbst etwas suchen musste, hier meine Wissen zu den Konfigurationsdateien und Verzeichnisse von Gnome-Boxen (deutsche Version in ...

Windows 10

Windows 10 Anzeigen von Accounts auf dem Anmeldebildschirm verhindern

Anleitung von MvinogradacWindows 109 Kommentare

Quelle: MVC-Computertechnik Wer in der Firma potenzielle sensible Informationen, wie in unserem Beispiel Accounts auf dem Anmeldebildschirm, verhindern oder ...

Windows Netzwerk

DATEV - Kopierte oder neu angelegte Verzeichnisse in Netzwerkordnern werden in Windows-Explorer nicht aktualisiert oder angezeigt

Erfahrungsbericht von 122703Windows Netzwerk1 Kommentar

Server-Betriebssystem: Windows Small Business Server 2011 Standard Arbeitsplatzrechner: Windows 7 64-Bit Problembeschreibung: Neu angelegte oder kopierte Dateien in Netzwerkordnern ...

Windows Netzwerk

Internet IP Adresse mit Windows Desktop Tool BGInfo anzeigen lassen

Tipp von aquiWindows Netzwerk11 Kommentare

Für einzelne Admins (und auch User) ist es mitunter hilfreich sich diverse Windows Systemparameter auf dem Bildschirmhintergrund anzeigen zu ...

Neue Wissensbeiträge
Sicherheit

Zero Day-Schwachstelle im Internet Explorer - wird von APT bereits ausgenutzt

Information von kgborn vor 7 StundenSicherheit

Im Kernel des Internet Explorer scheint es eine Zero Day-Lücke zu geben, die von staatlichen Akteuren (APT) im Rahmen ...

Microsoft
Folder Security Viewer-Lizenzen zu gewinnen
Information von kgborn vor 7 StundenMicrosoft

Ich nehme das Thema mal in Absprache mit Frank hier auf, da es für den einen oder anderen Administrator ...

Hardware

Feueralarm killt Festplatten in Rechenzentrum - führt zu größerem Ausfall

Information von kgborn vor 7 StundenHardware10 Kommentare

Noch ein kleiner Beitrag für Administratoren, die in Rechenzentren aktiv sind - so als Fingerzeig. Denn es gibt Szenarien, ...

MikroTik RouterOS

Mikrotik Advisory: Vulnerability exploiting the Winbox port

Information von colinardo vor 7 StundenMikroTik RouterOS

Brand aktuell: Eine Schwachstelle im Winbox-Port bei Mikrotik Routern erlaubt das Auslesen der User-Datenbank der Router. Patch ist aktuell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Linux
Linux Server oder Windows Server - lohnt eine Umstellung auf Linux und ebenso basierende SW bei einer langfristigen Planung?
Frage von motus5Linux23 Kommentare

Wir brauchen bei uns einen neuen Server. Dieser wird als Fileserver, Domäne Controller sowie Exchange Server verwendet. Wir versuchen ...

DSL, VDSL
ISP Wechsel auf Vodefone Koax, Gebäudeverkabelung nur per Cat 7
gelöst Frage von wusa88DSL, VDSL16 Kommentare

Hallo Zusammen, ich bin momentan bei Mnet als Glasfaser Kunde und möchte Preis/Leistungs-Technisch zu Kabel Deutschland / Vodafone wechseln. ...

Windows Server
Domänencontroller trennen
Frage von Akit57Windows Server13 Kommentare

Hallo, ich hoffe das mir hier jemand meine Frage trotz der spärlichen Informationen die ich geben kann beantworten kann: ...

Router & Routing
Gesichertes NTP, wie z.B. NTPsec oder andere Variante bei Fritzboxen möglich ?
Frage von BruniumRouter & Routing11 Kommentare

Aktueller Zustand: Verwendung von ungesicherten NTP mit Fritzbox Gewünschter Zustand: Verwendung von gesicherten NTP mit Fritzbox Frage: Was gibt ...