Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Immer wieder diese blöden Kacheln

Erfahrungsbericht Microsoft Windows 8

Mitglied: Guenni

Guenni (Level 2) - Jetzt verbinden

21.05.2014, aktualisiert 16:40 Uhr, 11941 Aufrufe, 47 Kommentare, 5 Danke

Jetzt hab' ich in einer neuen Ausgabe einer Zeitschrift wieder eine negative Beurteilung der Oberfläche von Windows 8.1 gelesen. Eingerichtet wurde für Mutti ein Notebook mit entsprechenden "APPs", die Mutti für ihre tägliche Arbeit braucht. Jetzt wollte Mutti bei eBay ihre alte Friteuse (bäääh!) verkaufen und siehe da: Angebote erstellen geht mit dieser "Kachel" nicht. Eine Rückfrage bei eBay ergab, dass diese Funktion tatsächlich nicht über die Kachel aufzurufen ist.

Und wer ist schuld? Nicht eBay, sondern Microsoft.

Weil Microsoft es sich "erdreistet" hat, mit dieser Oberfläche einen neuen Weg zu gehen, der von den meisten Usern nicht akzeptiert wird, sähen die Entwickler es nicht ein, entsprechend funktionierende APPs zu entwickeln.

Jetzt hab' ich kürzlich die Win7-Desktops zweier Notebooks zu Gesicht bekommen und was sehe ich:

Der Desktop ist übersäht mit Verknüpfungen zu Programmen, Shops, Dokumenten etc. . . .
Und warum werden diese Verknüpfungen angelegt? Damit man sich nicht immer durch endlose Startmenüs und Verzeichnisse quälen muss, um ein Programm zu starten oder schnell ein Dokument zu öffnen.

Aber irgendwie erinnert mich der Anblick an . . . ?!? , na klar, da hat der User auf seinem Desktop ein paar "Kacheln" angelegt. Und über jede Kachel,

"früher nannte man das mal Verküpfung oder Icon", kann man halt auf die Schnelle ein Programm starten, ein Dokument öffnen etc. . . ..

Also mal zum nachvollziehen:

Desktop Win7(oder XP etc. . . .)
Benutzer erstellt auf dem Desktop eine Verknüpfung zu einem/einer Programm/Datei . . . und ist zufrieden.

Desktop Win 8.1
Benutzer selber erstellt keine Verknüpfung, sondern "heftet" ein/eine Programm/Datei an die Startseite an . . . und ist unzufrieden. Bäääh, das will ich nicht!

Wo bitte ist denn der "große" Unterschied, ob ich eine Kachel auf meinem Desktop Win 8.1 anklicke, oder ein "Icon" auf meinem Desktop Win 7????
Letztendlich "Grüßt doch das Murmeltier". Neuerungen von MS werden zerrissen, am Ende nutzt es doch wieder jeder.

Gruß
Günni
47 Kommentare
Mitglied: Lochkartenstanzer
21.05.2014, aktualisiert um 13:05 Uhr
Zitat von Guenni:

Letztendlich "Grüßt doch das Murmeltier". Neuerungen von MS werden zerrissen, am Ende nutzt es doch wieder
jeder.


Du siehst wieder nur die Oberfläche. Du vergisst dabei, dass MS die ganze API und das UI umgestellt hat, so dass das was vorher ohne Probleme ging jetzt mehr Aufstand erfordert. Und viele Leute mögen es nicht, wenn Apps meinen, die Alleinherrschaft über den Bildschirm haben zu müssen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
21.05.2014, aktualisiert um 13:25 Uhr
Hi lks,

naja, das stimmt jetzt aber nicht. Microsoft hat zusätzlich zur alten "Windows Desktop API" eine neue "Modern UI API" geschaffen. Wer als Entwickler die alte "Desktop API" nutzen will, kann das ohne Einschränkungen oder Verlust von Funktionen machen. Wer die neue "Modern UI API" benutzen will, wird sehr schnell feststellen, dass diese deutlich einfacher und mächtige ist, als die alten Windows APIs. Generell ist unter der Haube Windows 8 bzw. 8.1 deutlich effizienter, schneller und Ressourcen schonender also noch die Windows Version 7. Bis auf die Bedienung und Optik spricht heute gar nichts mehr für Windows 7. Technisch ist es veraltet.

Letztendlich hat der Autor des Erfahrungsberichts aus meiner Sicht recht und die Masse an User reduziert ihr Interesse oder halt Desinteresse von Windows 8.x hauptsächlich durch die andere Bedienung oder Optik. Was unter der Oberfläche passiert ist der Masse egal.

Ich verstehe aber auch, das vielen Usern die Apps mit Vollbildschirm nicht gefallen, bzw. sie unpraktisch finden (mich eingeschlossen). Im Produktiven Bereich sind Vollbild-Apps nicht sinnvoll und daher kann ich die Ablehnung auch nachvollziehen. Aber eins vergessen die meisten User: Mann kann Windows 8.1 genau wie ein Windows 7 benutzen und auch die Optik ist sehr ähnlich (bis auf den Glas-Effekt). Nur das Startmenü fehlt halt. Aber genau da hat der Autor dieses Beitrags recht, dass neue "Startmenü" bzw. "Startbildschirm" ist nicht wirklich viel schlechter.

Wenn man sich dazu noch die aktuellen Testversionen vom kommenden Windows Updates (8.2 oder Windows 9) anschaut, erkennt man, das auch bei der Vollbild-Problematik Microsoft wieder zurückrudert und die Apps in Zukunft wieder als "Fenster" dargestellt werden. Ich persönlich bin gespannt.

06414f8221c2e54c57933756760dd372 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern*Screenshot von Microsoft (Mail ist normalerweise eine Vollbild-App)

Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
21.05.2014, aktualisiert um 13:42 Uhr
Hi,

Hier in Süddeutschland gibt es das treffende Zitat "Was der Bauer nicht kennt, dass frisst er nicht". Ähnlich ist es bei Windows und der Optik - Vollbild Apps hin oder her - wenn man nicht zu den "einfachen" Surfusern gehört, die sowieso nur ein Programm überblicken hatte man schon mit der Pre Alpha (übertrieben geschrieben) von Win8 die Möglichkeit den Desktop anzuzeigen und damit die Sache zu lösen. Die Suche, soweit man mehr als nur "klicker" war, ist per Windows "suchwort" exakt wie in Vista, nur das Ergebnis wird breiter aufgebaut. Und selbst die TAB Funktion war wie bisher. Aber man muss sich ja damit beschäftigen.

Die beschriebene ebay App Problematik ist wohl auf pures Unwillen der Entwickler zurück zu führen. Aber kann natürlich als Argument herhalten, errinert etwas an die Atomkraft Debatte. Wie ist das eigentlich International in Hinsicht Windows 8? ;)

Grüße,

Christian
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
21.05.2014 um 13:55 Uhr
Zitat von Frank:

Hi lks,

naja, das stimmt jetzt aber nicht. Microsoft hat zusätzlich zur alten "Windows Desktop API" eine neue
"Modern UI API" geschaffen. Wer als Entwickler die alte "Desktop API" nutzen will, kann das ohne
Einschränkungen oder Verlust von Funktionen machen. Wer die neue "Modern UI API" benutzen will, wird sehr schnell
feststellen, dass diese deutlich einfacher und mächtige ist, als die alten Windows APIs. Generell ist unter der Haube Windows
8 bzw. 8.1 deutlich effizienter, schneller und Ressourcen schonender also noch die Windows Version 7. Bis auf die Bedienung und
Optik spricht heute gar nichts mehr für Windows 7. Technisch ist es veraltet.

Du hast mich offenwsichlich mißverstanden:

Es gibt zusätzlich ein neues APi und ein neues UI. Und wenn eine "App" nur das neue einsetzt, sind halt manche Sachen nciht wie früher. Die Benutzer sehen halt meistens nur die Oberfäche, genauso, wie es der TO auf die "verknüpfungen"="kacheln" reduziert hat.

Ich bin da higegen ganz pragmatisch: ich nutze Windows 6/7/8, Linux, Solaris, etc. ganz so wie ich es brauche. Ich mag es nur nicht, wenn mir das System vorschreiben will, wie ich etwas zu nutzen habe.

lks

PS: Ja, einige User haben "Berührungsängste" und wollen explizit win7 haben. die bekommen dann von mir meist Systeme mit Win8 + Downgrade, so daß sie sich später umentscheiden können.
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
21.05.2014, aktualisiert 22.05.2014
Hi lks,

Es gibt zusätzlich ein neues APi und ein neues UI

Die neue "Modern API" ist an die neue "Modern UI" gebunden. Mit der alten "Windows API" kann man nur "Desktop" Programme entwickeln. Mit der neuen "Modern API" nur "Modern UI" Apps/Programme. Die APIs (und UIs dazu) zu vermischen ist nicht möglich bzw. lässt das System, soweit ich das weiß, nicht zu. Nur so lässt sich z.B. ein Windows RT realisieren. Man muss sich als Entwickler also entscheiden, entweder eine Desktop-Anwendung oder eine Modern UI App (mit ihrer jeweiligen API dazu) zu entwickeln. Klar lässt sich die neue API und UI anders bedienen und hat andere UI Möglichkeiten. Verloren geht da aber nichts, sie ist nur anders.

Ich bin da hingegen ganz pragmatisch: ich nutze Windows 6/7/8, Linux, Solaris, etc. ganz so wie ich es brauche. I

Pragmatismus ist etwas schönes und da geht es mir wie Dir. Ich nutze OS X, Linux oder halt Windows, je nach dem was ich gerade brauche.

Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Guenni
21.05.2014 um 14:18 Uhr
Ich bin da higegen ganz pragmatisch: ich nutze Windows 6/7/8, Linux, Solaris, etc. ganz so wie ich es brauche.
Ich mag es nur nicht, wenn mir das System vorschreiben will, wie ich etwas zu nutzen habe.


Hi LKS,

und wenn du, wie du schreibst, z.B. Linux benutzt, nutzt du es dann wie du Windows nutzt?

Oder doch eher, wie Linux es dir vorschreibt, Linux zu nutzen.

Gruß
Günni
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
21.05.2014 um 15:47 Uhr
Zitat von Guenni:

Oder doch eher, wie Linux es dir vorschreibt, Linux zu nutzen.


  • Es gibt nicht das linux
  • Man kann sich unter hunderten Distributionen diejenige aussuchen, die einem persönlich am besten gefällt (oder die für den jeweiligen zweck ggeignet ist)
  • Jede Distribution kann i.d.R. auch so weit den bedürfnissen des Anwenders angepaßt werden, wie dieser es gerne hätte. man erkennt u.U. gar nicht mal mehr, welche Distribution dahintersteckt.
  • man hat die Wahl unter zig GUIs. Wenn man will, kann man das ganze wie MacOS, windws 9x, WinXP oder Win7 aussehen lassen, sogar so, daß das look&feel stimmt. es gibt eingie Leute, die immer noch meinen Sie arbeiten mit windows 95 oder WinXP

ich nehme für meine Arbeiten meist ein debian oder ein Ubuntu und passe es mir dann so an, weie ich es jeweils an dem Arbeitsplatz brauche. das kann dann mit gnome, kde, lxde xfce, oder eine reine Konsole sein.

Diese Freiheiten vermissen ich unter windows.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
21.05.2014, aktualisiert 23.05.2014
Hi!

Das Thema haben wir doch hier schon bis zum Erbrechen diskutiert.

Das Problem lag ursprünglich daran, das M$ den Tablet-PC-Markt fast (wieder mal) verschlafen hätte. Es war also dringender Handlungsbedarf und es wurde eine Zwangsoberfläche in die neuste Version des OS gepackt (aus der Sicht eines Admins, der ja quasi auch täglich den Umgang mit den Usern hat, eine klare Fehlentscheidung von Seiten M$). Mittlerweile sieht das der Hersteller wohl auch ein und ist anscheinend auch gewillt den eingefleischten Desktop-Usern entgegen zu kommen und eine Wahlmöglichkeit bzw. den Mischbetrieb zu bieten oder zu vereinfachen.

Nach diesen Änderungen sehe ich jedenfalls keinen Grund warum jemand Windows 8 noch boykottieren sollte. Meiner persönlichen Ansicht nach ist es performanter, einige Dinge wurden geändert/ergänzt, die ich schon seit Win95 vermisse und es hat unter der Haube einige neue Ansätze, die (zumindest ) für Entwickler absolut interessant sind.

Und zum Thema Linux sage ich nur soviel: Eigentlich kann man da keine Vergleiche ziehen. Beide OSe haben ihre Vor- und Nachteile.....Wie der Kollege lks oben schon schreibt, kann ich mir bei Linux das OS an meine Bedürfnisse anpassen - ein klarer Vorteil gegenüber Windows - andererseits - bin ich auf unbedingt spezielle Software angewiesen, ist man meist an Windows gefesseln...

Aber zum eigentlichen Thema zurück: Ich möchte jedenfalls meinen Desktop-Rechner mit einem Desktop-OS und nicht mit einer Tablettoberfläche bedienen oder mir gar einen Touch-Screen Monitor kaufen müssen und mit dem nächsten Update hoffe ich dass das Thema endlich vom Tisch ist...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
21.05.2014, aktualisiert um 16:41 Uhr
Hi lks,

Ich mag es nur nicht, wenn mir das System vorschreiben will, wie ich etwas zu nutzen habe.

trotzdem schreibt dir jede GUI auch vor, wie du sie, ja nach ihren Fähigkeiten, nutzen musst. Denn nur so funktioniert sie.
Ich würde es eher so schreiben: "Ich mag es nicht, wenn die Entwickler die neue GUI komplett anders machen, die Bedienung neu gelernt werden muss und ich nicht mehr die alte GUI zur Auswahl habe". Das gilt generell für alle Systeme, ob Linux, Mac oder Windows. Als Beispiel mögen Gnome 2 auf Version 3, KDE 3 auf Version 4, Windows XP auf Vista oder Mac OS 9 auf Mac OS X 10 dienen. Letztendlich kann man natürlich immer auf den Vorgänger zurück springen oder bleiben, aber dann ist man technologisch halt nicht mehr auf dem neuesten Stand (das sehen wir ja an der Masse der XP Benutzer).

Was aber bleibt ist die Tatsache, das alle GUIs dem User irgendwie vorschreiben, wie man sie benutzt. Auch im Linux Bereich gilt das innerhalb der GUI Frameworks. Die gleiche Argumentation habe ich auch bei dem Gnome Wechsel von 2 auf 3 miterlebt. Jetzt traf es auch die Windows Welt.

Microsoft hätte ein paar Dinge besser machen können, keine Frage. Im Prinzip so, wie sie es früher gemacht hatten (daher war man es gewöhnt). Man konnte z.B. unter Windows XP wieder auf die Windows Klassik (Windows 2000) Optik umschalten. Das hat man dann bis Windows 7 beibehalten. Ab Windows 8 war dann der Desktop Modus der "Klassik-Modus" und der "Modern UI" der neue Modus. Dieser Switch war aber für die meisten User zu extrem und in der Kombination mit dem wegfallen, des seit über einem Jahrzehnt gewöhnten Startmenüs waren es genau diese zwei Komponenten, die für viele das "no-go" für Windows 8 bedeuteten. Microsoft wollte aufräumen und etwas neues schaffen, aber die meisten User waren/sind nicht bereit alles noch einmal neu zu lernen. Die Vollbild-Apps waren der Versuch, die mobile Welt in den Desktop zu bringen. Ich denke das Konzept ist gescheitert. Alles andere aber finde ich ziemlich gut und ich glaube mit den nächsten Windows Versionen werden alle User wieder glücklich sein.

Alternativ steht ja das neue KDE 5 bereits in den Startlöchern

Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: blubber007
22.05.2014 um 01:20 Uhr
Windows 8 ist inzwischen ein paar Tage "alt". Egal ob MS technisch etwas tolles gezaubert hat; sie haben die PC-Benutzer als Hauptkunden vergessen und damit viel Benutzer vertrieben. Auch wenn MS jetzt einsieht, dass man mit einem Desktop kaum Wischbewegungen ausführen kann ... das UI ist für viele PC-Benutzer nicht effizient bedienbar. Ja, ich weiss, es gibt ein Update und alles wird gut?!?! Man muss schon ein echter und blauäugiger Fan von MS sein, um das zu ertragen.

Ich habe mich privat komplett aus der MS-Welt verabschiedet. In der Firma wird das Problem mit Windows 7 bis 2020 ausgesessen und nach Alternativen geschaut. In meinen Augen hat sich MS mit Windows 8 vom Gipfel der PC-Benutzer und ins Nirgendwo der Mobil-Nutzer geschossen.

Was ich nicht verstehe, dass MS es nicht geschafft hat, zwei UI für zwei verschiedene Anwendungszwecke zu zaubern. Das wäre ein echter Wettbewerbsvorteil, wenn 80 Prozent der Applikationen auf Desktop und mobilen Geräten laufen würden. Wir werden in den nächsten Monaten sehen, was MS tatsächlich an Kritik verstanden hat.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
22.05.2014 um 09:08 Uhr
Letztendlich "Grüßt doch das Murmeltier".
Moin, Moin!

Neuerungen von MS werden zerrissen, am Ende nutzt es doch wieder jeder.
Ich mag die Kacheln nicht und nutze sie auch nicht!
Und ja ich warte bis Windows 9 auf dem Markt erscheint.

Aber für alle die Ihren Desktop "pimpen" wollen gibt es Tool im
Überfluss, also mehr als 50 sind mir bekannt, nur da ist auch
viel Schrott bei, daher habe ich hier mal 10 Stück und
meinen Favoriten verlinkt, eventuell ist für "Günni" ja auch was dabei.

Top 10 Desktop Tools pimpen
Stardock

Ich persönlich hätte es richtig gut und fair gefunden wenn MS
es den Leuten selbst überlassen hätte was für einen Desktop
sie haben wollen. Man hätte sicher per Einstellungen verschiedene
Modi anbieten können, wie etwas nur Metro & Kacheln, gar kein Metro
und Kacheln Windows 7 Desktop Modus und was weiß ich noch alles.
Hätte ich auf jeden Fall besser gefunden und wäre wohl auch glimpfliger
hinsichtlich des Feedbacks bei den Kunden angekommen.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
22.05.2014 um 09:15 Uhr
Zitat von Frank:

Hi lks,

> Ich mag es nur nicht, wenn mir das System vorschreiben will, wie ich etwas zu nutzen habe.

trotzdem schreibt dir jede GUI auch vor, wie du sie, ja nach ihren Fähigkeiten, nutzen musst. Denn nur so funktioniert sie.

ja, aber die meisten GUIs unter Linux kann ich, so ich wollte, so ummodeln, daß sie hinterher ganz anders funktionieren.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: rzlbrnft
22.05.2014, aktualisiert um 12:46 Uhr
Zitat von blubber007:

... das UI ist für viele PC-Benutzer nicht effizient bedienbar. Ja, ich weiss, es gibt
ein Update und alles wird gut?!?! Man muss schon ein echter und blauäugiger Fan von MS sein, um das zu ertragen.

Mit verlaub das ist Unsinn. Drück den Windows Button, gib die ersten paar Buchstaben deiner Anwendung ein und Drück Enter. Dauert keine 2 Sekunden.
Ging bei Windows 7, geht bei Windows 8. Des weiteren kam schon eine Woche nach dem Start das Tool Classic Shell raus was dir dein geliebtes Startmenü ohne Zusatzkosten wiedergebracht hat.
Ob du dir nun eine Verknüpfung deiner App auf dem Desktop ablegst, was immer noch geht, oder eine Kachel anheftest, oder wie in Windows 7 etwas ans Startmenü anhängst ist so ziemlich das selbe. Des weiteren kannst du dir immer noch jede Anwendung an die Startleiste anpappen die du möchtest. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Ein neue Betriebssystem Installation hat bei mir noch nie genau so gearbeitet wie ich das haben will, man musste sie schon immer anpassen.

Wenn du privat auf eine neue Plattform umgestiegen bist, dann würde mich mal interessieren ob da auch alles 100% genau so läuft, wie du es von Microsoft gewohnt bist, oder ob die Motivation etwas komplett neues zu lernen da einfach nur höher war. Denn bevor ich mir z.B. die Verwaltung von Linux antun würde würd ich mir lieber eine Nadel ins Auge stechen.

Zitat von Lochkartenstanzer:

ja, aber die meisten GUIs unter Linux kann ich, so ich wollte, so ummodeln, daß sie hinterher ganz anders funktionieren.


lks

Kann ich bei Windows mit 3rd Party Tools doch auch.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
22.05.2014 um 12:47 Uhr
Zitat von rzlbrnft:

Wenn du privat auf eine neue Plattform umgestiegen bist, dann würde mich mal interessieren ob da auch alles 100% genau so
läuft, wie du es von Microsoft gewohnt bist, oder ob die Motivation etwas komplett neues zu lernen da einfach nur höher
war. Denn bevor ich mir z.B. die Verwaltung von Linux antun würde würd ich mir lieber eine Nadel ins Auge stechen.


Das nicht, dem Rest kann man zu stimmen.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
22.05.2014 um 13:07 Uhr
Zitat von rzlbrnft:

> Zitat von Lochkartenstanzer:
>
> ja, aber die meisten GUIs unter Linux kann ich, so ich wollte, so ummodeln, daß sie hinterher ganz anders
funktionieren.
>
>
> lks

Kann ich bei Windows mit 3rd Party Tools doch auch.

Ja, aber bei windows muß ich mir die tools erst zusammensuchen.

Bei den linux-GUIs editiere ich einfach nur die Konfigdateien.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
22.05.2014 um 13:23 Uhr
Hi lks,

vor einigen vielen Jahren habe ich mich mal mit 3D Support (just for fun) in Ubuntu (glaube ich) herumgeschlagen. Dazu brauchst du auch "3rd Party" Software, da steht dann statt Firma XY dann eben "Lizenz, free + Entwickler" und(!) du brauchst für die Windows Anpassung bedeutend weniger Zeit in Windows 8, als in Ubuntu in der Hinsicht.

Von daher auch kein Argument.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: LordGurke
25.05.2014, aktualisiert um 20:45 Uhr
Zitat von Guenni:

Aber irgendwie erinnert mich der Anblick an . . . ?!? , na klar, da hat der User auf seinem Desktop ein paar "Kacheln"
angelegt. Und über jede Kachel,
"früher nannte man das mal Verküpfung oder Icon", kann man halt auf die Schnelle ein Programm starten, ein
Dokument öffnen etc. . . ..

Wie geschrieben, sind das zwei völlig unterschiedliche Programme. Kannst du gerne mal mit Skype ausprobieren, da ist ein ziemlich krasser Unterschied zwischen der echten Desktop-Version und der Metro-App.

Das größte Problem mit diesem Kachel-Konzept ist, dass es nicht vernünftig mit mehreren Bildschirmen zusammenarbeitet. So kann man eine Kachel-App nicht auf einen anderen Bildschirm verschieben resp. nicht als Nicht-Vollbild-Fenster in irgendeiner Ecke auf einem anderen Bildschirm laufen lassen.
Beispiel: Dieser Kachel-PDF-Reader öffnet die Dokumente immer und unweigerlich im Vollbild auf Monitor 1. Jetzt will ich eine Dokumentation als PDF auf Bildschirm 2 haben und auch nicht Bildschirmfüllend, weil ich auf Monitor 1 mit meiner Entwicklungsumgebung hantiere. Also muss ich die PDF in einer normalen Desktop-Anwendung öffnen, mit der ich das machen kann.
Das Beispiel lässt sich auf eine Vielzahl an Anwendungen übertragen.

Ich habe auf meinem Rechner immer so 15-20 Fenster parallel geöffnet, wo mir schon die kleinen Fenster-Quadrate in der Taskleiste von Windows 7 missfallen haben - dadurch hat der Wechsel zwischen verschiedenen Fenstern des selben Programms unnötig lange gedauert, was auch irgendwann genervt hat. Das ließ sich aber dankenswerterweise abschalten.
Unter Windows 8 verfolgen mich diese Kacheln die ganze Zeit und ich werde sie nicht richtig los.
Für Privatanwender zu Hause mag das ein tolles Konzept sein, aber Microsoft vergrault damit seine professionellen Anwender - und das sind auch m.M.n. die, die am lautesten darüber schreien.

Würde Microsoft (meinetwegen während der Installation) fragen, ob ich Kacheln haben will oder nicht, würde ich auf "Nein" klicken und vermutlich nicht weiter meckern - der Rest von dem System ist ja eigentlich ganz in Ordnung.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
25.05.2014, aktualisiert 26.05.2014
Zitat von LordGurke:

Für Privatanwender zu Hause mag das ein tolles Konzept sein, aber Microsoft vergrault damit seine professionellen Anwender -
und das sind auch m.M.n. die, die am lautesten darüber schreien.

imho nein, die, die am lautesten Schreien sind die, die sich nicht richtig damit beschäftigen und nein, ich habe seit Win 8 kein Problem mit Kacheln - außer beim Starten von neuen Programmen (Startmenu), aber ich hab auch nicht vor mehr als ein paar Sekunden dort (max) zu verbringen. Mach mal ein Bild von deiner Ansicht.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
25.05.2014 um 21:23 Uhr
imho nein, die, die am lautesten Schreien sind die, die sich nicht richtig
damit beschäftigen und nein, ich habe seit Win 8 kein Problem mit
Kacheln - außer beim Starten von neuen Programmen (Startmenu), aber
ich hab auch nicht vor mehr als ein paar Sekunden dort (max) zu
verbringen. Mach mal ein Bild von deiner Ansicht.

Ist ja auch ok wenn es Dir nichts ausmacht und Du damit gut
klar kommst und wenn es Windows 7 noch im Verkauf geben
würde würden solche Diskussionen auch fast nicht statt finden.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
25.05.2014, aktualisiert um 23:52 Uhr
Zitat von Dobby:

imho nein, die, die am lautesten Schreien sind die, die sich nicht richtig
damit beschäftigen und nein, ich habe seit Win 8 kein Problem mit
Kacheln - außer beim Starten von neuen Programmen (Startmenu), aber
ich hab auch nicht vor mehr als ein paar Sekunden dort (max) zu
verbringen. Mach mal ein Bild von deiner Ansicht.

Ist ja auch ok wenn es Dir nichts ausmacht und Du damit gut
klar kommst und wenn es Windows 7 noch im Verkauf geben
würde würden solche Diskussionen auch fast nicht statt finden.

Gruß
Dobby


Glaub ich nicht, imho kann jeder Pro Nutzer ein Downgrade auf Win7 durchführen, oder nicht?
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
25.05.2014 um 22:08 Uhr
Hallo nochmal,

Glaub ich nicht, imho kann jeder Pro Nutzer ein Downgrade auf
Win7 durchführen, oder nicht?

@certifiedit.net
Bei Windows 7 habe ich mich gefreut dass es die
Windows Ultimate Version gibt, da war einfach alles
drin was ich haben wollte und so wie ich es haben wollte.

Was mache ich also nun wenn ich als Beispiel noch
zwei weitere PCs aufsetzen möchte und nur noch Windows 8.1
bekomme? Den Lizenzschlüssel von Windows 8.1 nehmen und
dann mit der schon vorhandenen Windows 7 Ultimate 64Bit DVD
installieren? Funktioniert das wirklich?

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
25.05.2014 um 22:23 Uhr
1. Welche Features waren dass denn?
2. Wie gesagt, ich würde gerne mal ein typisches Arbeitsabbild von eurem PC haben. Klar, die Kacheln in der Taskleiste (wenn man sie so nennen mag) sind größer, aber im Grunde bei immer größeren Auflösungen auch kein Problem. Wer hier natürlich mit 13-hunderter Auflösung arbeitet ist verkauft, aber die Meinung hatte ich auch schon bei Win7.

Nebenbei startet Win8 auch schneller und arbeitet flotter als Win7, selbst auf bald 4 Jahren alten Geräten, nicht den billigsten, versteht sich, aber immerhin.
Bitte warten ..
Mitglied: Guenni
25.05.2014, aktualisiert um 23:53 Uhr
Zitat von certifiedit.net:

Zitat von LordGurke:

Zitat von Guenni:
Für Privatanwender zu Hause mag das ein tolles Konzept sein, aber Microsoft vergrault damit seine professionellen Anwender -
und das sind auch m.M.n. die, die am lautesten darüber schreien.

imho nein, die, die am lautesten Schreien sind die, die sich nicht richtig damit beschäftigen und nein, ich habe seit Win 8
kein Problem mit Kacheln - außer beim Starten von neuen Programmen (Startmenu), aber ich hab auch nicht vor mehr als ein
paar Sekunden dort (max) zu verbringen. Mach mal ein Bild von deiner Ansicht.

Hi, du musst mich hier nicht falsch zitieren.

Gruß
Günni
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
26.05.2014 um 00:11 Uhr
1. Welche Features waren dass denn?
Eventuell habe ich mich nicht so klar ausgedrückt oder eben
etwas unglücklich ausgedrückt, es ist das Windows 7 OS selber
was mir so gut gefällt und mit der Ultimate Version wusste ich,
wenn ich mir die kaufe habe ich gleich ein 32Bit und ein 64 Bit
Windows OS in dem alles drinnen enthalten ist (zumindest seitens
Microsoft) und ich mich um nichts mehr kümmern muss.

2. Wie gesagt, ich würde gerne mal ein typisches Arbeitsabbild
von eurem PC haben.
Jeder hat seine eigene Ordnung und auch seine ganz eigene
Logik und daher ist das völlig überflüssig, denn das soll sich
zumindest meiner Meinung nach auch jeder hübsch selber
zusammenstellen wie es Ihm gerade gefällt und wie er es mag.

Wer hier natürlich mit 13-hunderter Auflösung arbeitet ist verkauft,
aber die Meinung hatte ich auch schon bei Win7.
Klar das stimmt wohl nur wenn ich ein älteres Notebook habe
und einen neueren PC dann war das schon aus Lizenzgründen
und Versionsgründen genau das was ich gesucht habe!

Nebenbei startet Win8 auch schneller und arbeitet flotter als Win7,
selbst auf bald 4 Jahren alten Geräten, nicht den billigsten, versteht
sich, aber immerhin.
Mit einem Intel Core i7 3970x, 64 GB DDR3 RAM und einer
Samsung840 Pro ist mir das egal, da startet auch alles bei
mir schnell.

Ich hoffe so sehr das Windows 9 das alles bereinigt
bzw. es dort dann wieder eine andere Versions-Politik
bei MS gibt, gucken wir mal was draus wird.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: blubber007
26.05.2014 um 00:50 Uhr
Genau das ist einer der Kritikpunkte: meine 800 Benutzer erwarten, dass sie ihre Arbeit mit dem "Werkzeug" PC machen können. Sie sind nicht bereit stundenlang ihre Kacheln neu zu sortieren. Warum sollten sie das tun???? Sie wollen den PC nur benutzen. Nicht jeder beschäftigt sich mit neuen Hirngespinsten von MS, wenn man nur sein blödes SAP oder Office benutzen will.

Wer soll die Benutzer schulen? MS macht das nicht! Also: Win 8 kommt nicht in die Firma!
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
26.05.2014 um 08:49 Uhr
Zitat von Dobby:

> 1. Welche Features waren dass denn?
Eventuell habe ich mich nicht so klar ausgedrückt oder eben
etwas unglücklich ausgedrückt, es ist das Windows 7 OS selber
was mir so gut gefällt und mit der Ultimate Version wusste ich,
wenn ich mir die kaufe habe ich gleich ein 32Bit und ein 64 Bit
Windows OS in dem alles drinnen enthalten ist (zumindest seitens
Microsoft) und ich mich um nichts mehr kümmern muss.

Außer daß die Ultimate für MS eher in die Kategorie Home-User fällt und es halb beim Support gegenüber Pro und Enterprise vernachlässigt wird.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: rzlbrnft
26.05.2014, aktualisiert um 10:43 Uhr
Zitat von blubber007:

Genau das ist einer der Kritikpunkte: meine 800 Benutzer erwarten, dass sie ihre Arbeit mit dem "Werkzeug" PC machen
können. Sie sind nicht bereit stundenlang ihre Kacheln neu zu sortieren. Warum sollten sie das tun???? Sie wollen den PC nur
benutzen. Nicht jeder beschäftigt sich mit neuen Hirngespinsten von MS, wenn man nur sein blödes SAP oder Office
benutzen will.

Wer soll die Benutzer schulen? MS macht das nicht! Also: Win 8 kommt nicht in die Firma!

Wie ich bereits oben geschrieben habe, lässt sich das immer noch an die Startleiste anheften, wo MS Office Programme bei mir immer sind weil ich so die Sprunglisten effektiv nutzen kann, und Verknüpfung ablegen auf dem Desktop ist auch immer noch möglich.
Und Classic Shell kannst du auch in ein MSI Packen und dir in einer Unattended CD/Stick ablegen dann kommst du mit dem Menü gar nicht in Berührung.

Zitat von Dobby:
Eventuell habe ich mich nicht so klar ausgedrückt oder eben
etwas unglücklich ausgedrückt, es ist das Windows 7 OS selber
was mir so gut gefällt und mit der Ultimate Version wusste ich,
wenn ich mir die kaufe habe ich gleich ein 32Bit und ein 64 Bit
Windows OS in dem alles drinnen enthalten ist (zumindest seitens
Microsoft) und ich mich um nichts mehr kümmern muss.

Die Features die sonst nur in der Ultimate enthalten waren hast du jetzt schon in der Pro, z.B. einen vollwertigen Hypervisor, Bitlocker und so weiter.
Unsere Kundendienst Notebooks haben mittlerweile alle HyperV standardmäßig aktiviert, wenn mir ein Server hardwareseitig ausfallen sollte stell ich einfach das Notebook hin und lass die VM da drauf laufen bis ich den Server repariert hab. Find ich persönlich eine Super Sache.
Bitte warten ..
Mitglied: Guenni
26.05.2014 um 13:42 Uhr
Tach zusammen,

ist ja ne Menge diskutiert worden, manches etwas am Thema vorbei (Windows vs. Linux), aber das letztere läßt sich wohl nie vermeiden

Zitat von Dobby:

. . .
Aber für alle die Ihren Desktop "pimpen" wollen gibt es Tool im
Überfluss, also mehr als 50 sind mir bekannt, nur da ist auch
viel Schrott bei, daher habe ich hier mal 10 Stück und
meinen Favoriten verlinkt, eventuell ist für "Günni" ja auch was dabei.
. . .
Gruß
Dobby


Warum sollte denn für mich was dabei sein? Ich habe die Kacheloberfläche nicht kritisiert, sondern aufgrund eines Artikels festgestellt,

dass die Nicht-Akzeptanz dieser Oberfläche von Windows-Benutzern anscheinend (angeblich) wohl dazu führt, dass einige Unternehmen

Apps entweder gar nicht, verspätet oder nur unvollständig (geringer Funktionsumfang) entwickeln. Genauer lesen!


Zum zweiten finde ich, wie es auch Frank ähnlich formulierte, es ziemlich unverständlich (kurz gedacht) , ein neues (besseres) Betriebssystem abzulehnen,

nur weil man sich in eine neue Oberfläche ein wenig einarbeiten muss. Wer am PC fit ist, für den dürfte das doch wohl ein Leichtes sein.


Ich jedenfalls war mit der Testversion (leider abgelaufen) voll zufrieden, zumal ich auch ein Nokia Lumia 920 mit OS WindowsPhone habe, und die Interaktivität

mit Mobiltelefon, PC und OneDrive (hieß früher SkyDrive) von vorne rein problemlos funktionierte.


Was mich im nachhinein eigentlich noch verwundert, ist, dass ihr "MS-NeuesBetriebssystem-VonVorneRein-Verweigerer" kein Wort darüber verliert, dass man,

um einige MS-Apps zu nutzen, ein Microsoft-Konto einrichten muss, z.B. für Kalender, Kontakte, eMail. Wie groß war doch gleich das Geschrei, als MS

zum ersten Mal eine Aktivierung für ein Betriebssystem forderte.

Dass müsste doch auch ein Kritikpunkt sein, bei der großen Angst MS könnte mich ausspionieren.


Hast du dein Windows 7 gelöscht und Windows 8 installiert und ein Microsoft-Konto eingerichtet, oder hängst du dich nur als Trittbrettfahrer an Kritiken dran?


Zitat von blubber007:

Genau das ist einer der Kritikpunkte: meine 800 Benutzer erwarten, dass sie ihre Arbeit mit dem "Werkzeug" PC machen
können. Sie sind nicht bereit stundenlang ihre Kacheln neu zu sortieren. Warum sollten sie das tun???? Sie wollen den PC nur
benutzen. Nicht jeder beschäftigt sich mit neuen Hirngespinsten von MS, wenn man nur sein blödes SAP oder Office
benutzen will.

Wer soll die Benutzer schulen? MS macht das nicht! Also: Win 8 kommt nicht in die Firma!

Schulungen gibts ja wohl wie Sand am Meer. Und was soll deine Aussage Sie sind nicht bereit stundenlang ihre Kacheln neu zu sortieren?

Erstens dauert das "keine Stunden", zweitens muss man das ja wohl nicht jeden Tag machen.

Warum sollten sie das tun???? Weil du der Chef bist und dich Innovationen nicht in den Weg stellen willst!!

Gruß
Günni
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
26.05.2014 um 14:52 Uhr
Günni:

Warum sollte denn für mich was dabei sein? Ich habe die
Kacheloberfläche nicht kritisiert, sondern aufgrund eines
Artikels festgestellt,
Das war für mich leider nicht so klar heraus zu lesen.

OT dazu:
Wo bitte ist denn der "große" Unterschied, ob ich eine
Kachel auf meinem Desktop Win 8.1 anklicke, oder ein
"Icon" auf meinem Desktop Win 7????
Das kann man so oder so herum verstehen oder deuten.
Und ich habe es als Kritik an Windows 8 verstanden.

mich im nachhinein eigentlich noch verwundert, ist,
dass ihr "MS-NeuesBetriebssystem-VonVorneRein-Verweigerer"
kein Wort darüber verliert, dass man,
Wer will mir denn bitte vorschreiben, was ich und wann ich
und warum ich es kaufen sollte!!? Du etwa? Wer bist Du das
Du mich hier anmachst weil ich zwei Versionen von MS Windows
nicht gekauft habe, ich glaube langsam reicht es!!!

Oder bist Du einer der enttäuschten APP Entwickler
der keine Kohle macht und nun hier bei uns den
Schuldigen sucht?

Ich habe Windows 95, 98, 98SE, XP und 7 gekauft und
installiert, aber 2000, Vista und 8 ist eben nicht meine
Sache gewesen und gut ist es.

Klar kann man dafür das eine oder auch das andere
Verantwortlich machen bzw. als Kritikpunkt anführen,
nur das ist eben meine ganz eigene Sache warum ich
nun gerade diese Versionen nicht gekauft und installiert
habe.

um einige MS-Apps zu nutzen, ein Microsoft-Konto einrichten
muss, z.B. für Kalender, Kontakte, eMail. Wie groß war doch
gleich das Geschrei, als MS
Ich habe nicht geschrien, warum auch.

zum ersten Mal eine Aktivierung für ein Betriebssystem forderte.
Warum sollte sich jemand darüber beschweren?
Wenn man seinen kompletten Namen und die Adresse
eingegeben hat musste man nie bei MS anrufen und
konnte XP so oft aktivieren wie man wollte.

Dass müsste doch auch ein Kritikpunkt sein,
bei der großen Angst MS könnte mich ausspionieren.
Dann würde ich denen nicht meinen richtigen Namen
und meine richtige Adresse geben, oder?

Hast du dein Windows 7 gelöscht
Warum das denn?

und Windows 8 installiert
Gott bewahre mich davor.

und ein Microsoft-Konto eingerichtet,
Nein habe ich nicht.

oder hängst du dich nur als Trittbrettfahrer an Kritiken dran?
Ich bin weder Trittbrettfahrer noch sonst irgend etwas was mir
andere unterschieben wollen. Ich bin wie ich bin und das ist
auch denke ich zumindest gut so. Eventuell hast Du auch
gehofft das alle Dir zustimmen und bist nun verärgert, das kann
ich natürlich nachvollziehen, aber es ändert eben auch nichts an
meiner Meinung zu Windows 2000,Vista und 8.

Schulungen gibts ja wohl wie Sand am Meer.
Bei unserer Firma sind das nur 650 Mitarbeiter
und wenn die eine Stunde geschult werden sollen
ist das eben nicht so prall und kostet uns auch Geld.

Dann doch lieber auf Windows 9 warten und schauen
ob sich etwas getan hat.

Und was soll deine Aussage Sie sind nicht bereit
stundenlang ihre Kacheln neu zu sortieren?
Nun ja 650 Leute x 1 Stunde zu 18 € (kumuliert)
knapp ~12000 € die für das Sortieren drauf gehen oder
27 Tage an denen eine Person nichts weiter macht als
Kacheln zu sortieren.

Erstens dauert das "keine Stunden", zweitens muss
man das ja wohl nicht jeden Tag machen.
Das ist wohl richtig und wenn man sie nicht hat
(die Kacheln) muss man das gar nicht machen.

Weil du der Chef bist und dich Innovationen nicht
in den Weg stellen willst!!
Naja das mit der Innovation kann man auch als so
genannte "Verschlimmbesserung" auslegen und
wer nicht will eben nicht.

Und sag mir einen Betrieb in dem der Chef nicht
das letzte Wort in solchen Sachen hat.

Kachel freie Grüße
von Dobby der sein Windows 7 eben mag
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
26.05.2014 um 15:00 Uhr
@lks

Außer daß die Ultimate für MS eher in die Kategorie Home-User fällt
Na als Heimanwender ist das doch dann genau das richtige für mich
gewesen, oder etwa nicht?

Laptop 32Bit und PC 64Bit mit Windows7 versorgt und gut ist es.

@rzlbnft
wenn mir ein Server hardwareseitig ausfallen sollte stell ich einfach das
Notebook hin und lass die VM da drauf laufen bis ich den Server
repariert hab. Find ich persönlich eine Super Sache.
Na ja das wohl eher weniger ich hatte die Version auch wohl
aufgrund der Bitlocker Unterstützung gekauft und dann auch
noch weil eben gleich alles mit an Board ist, aber die eine
oder andere neue Version (Software) lasse ich halt gerne
einmal erst in der VM laufen ebenso wie mein Virtualisiertes XP.

Also ich bleibe dabei ich warte auf Windows 9 und dann schauen
wir mal weiter, was sich dann ergibt.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
26.05.2014 um 15:04 Uhr
Nein, ich glaube, er will einfach darauf hinaus: Hast du dich nicht eingearbeitet (und keinen Blick darauf geworfen) fällt Windows 8 natürlich schwer. Hast du das mit Windows 7 auch so gemacht?

Nebenbei: Auch Vista war auch nicht schlecht, nur zu Tote geschrieben.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
26.05.2014 um 15:28 Uhr
Hast du dich nicht eingearbeitet
Dazu kam es nicht mehr, sagen wir es einmal so herum.

(und keinen Blick darauf geworfen)
Auf gar keinen Fall, sei sicher das ich
einen recht genauen Blick auf fast jedes
OS was MS heraus bringt werfe, nur mal
mehr und mal weniger, je nach Interesse,
Zeit und Geld.

fällt Windows 8 natürlich schwer.
Nicht wirklich, ich habe mich während
der Testphase aber damit nicht so anfreunden
können und wenn ich mit Windows 7 nicht so
zufrieden wäre hätte ich eventuell auch zugegriffen
ob nun mit Kachel oder ohne, denn wenn ich @Günni
das Programm von StarDock vorschlage, kann ich es
selber ja auch nutzen, oder?

Hast du das mit Windows 7 auch so gemacht?
Wie gesagt ich kann mich nicht erinnern dass ich
seit Windows 95 mal ein Programm nicht näher
"unter die Lupe" genommen habe, bzw. mich damit
beschäftigt habe, und das mit dem lernen, erkunden
und benutzen sollte nicht so das Ding sein denn
Computer und Netzwerke sind eben mein Hobby
und ich habe da halt Spaß dran.

Nebenbei: Auch Vista war auch nicht schlecht,
nur zu Tote geschrieben.
Hat mir nicht so zugesagt und bei Vista
kann ich auch noch nicht einmal genau
sagen warum, das ist für mich auch nicht
der Abzählreim nur jedes übernächste MS OS
zu kaufen wie für viele andere vielleicht, ich sage
es einfach mal so herum, wenn es passt und mir
zusagt dann kaufe ich es und wenn nicht na dann
eben auch nicht, ist halt so.

Mag für viele natürlich ganz anders sein
aufgrund der Klient / Server Nutzung im betrieblichen
Umfeld ganz klar man ist daran schon etwas gebunden.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
26.05.2014 um 15:29 Uhr
Zitat von certifiedit.net:

Nebenbei: Auch Vista war auch nicht schlecht, nur zu Tote geschrieben.

Die alpha-release die in den Handel kam war aber nur mit gutem Willen zu benutzen. Nach den Updates auf die beta-release und den release candidate mit den Service-Packs 1 und 2 war es dann ordentlich benutzbar.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
26.05.2014 um 15:32 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

> Zitat von certifiedit.net:
>
> Nebenbei: Auch Vista war auch nicht schlecht, nur zu Tote geschrieben.

Die alpha-release die in den Handel kam war aber nur mit gutem Willen zu benutzen. Nach den Updates auf die beta-release und den
release candidate mit den Service-Packs 1 und 2 war es dann ordentlich benutzbar.

lks

Pardon, aber war das mit Win 7 nicht auch so? SP1 und es war wirklich gut.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
26.05.2014 um 18:50 Uhr
Zitat von certifiedit.net:

Pardon, aber war das mit Win 7 nicht auch so? SP1 und es war wirklich gut.

Nicht ganz so schlimm. nach den Erfahrungen mit Vista hat MS anscheinend darauf geachtet, daß es besser benutzbar war. und es war von start weg besser alles Vista SP1, daß die meisten damals noch auf Ihren Kisten hatten, weil SP2 erst kurz vorher erschienen war. Es "fühlte" sich jedenfalls deutlich scneller an als Vista, auch wenn rein messtechnsich die Performance auf der gleichen Kiste sich kaum Unterschied.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
26.05.2014 um 19:32 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

> Zitat von certifiedit.net:
>
> Pardon, aber war das mit Win 7 nicht auch so? SP1 und es war wirklich gut.

Nicht ganz so schlimm. nach den Erfahrungen mit Vista hat MS anscheinend darauf geachtet, daß es besser benutzbar war. und
es war von start weg besser alles Vista SP1, daß die meisten damals noch auf Ihren Kisten hatten, weil SP2 erst kurz vorher
erschienen war. Es "fühlte" sich jedenfalls deutlich scneller an als Vista, auch wenn rein messtechnsich die
Performance auf der gleichen Kiste sich kaum Unterschied.

lks

Natürlich, weil MS den Trick Anwand, dass alles zusätzlich aktiviert sein musste, also ein XP Feeling, irgendwann wurde der PC eben langsamer. Die PCs wurden auch ein wenig schneller, es gingen ja das eine oder andere Momentchen ins Land. Trotzdem gab es auch mit Win 7 zu Beginn noch Probleme/Ruckler.
Bitte warten ..
Mitglied: TomTomBon
27.05.2014, aktualisiert um 10:38 Uhr
Ich habe auf meinem eigenen, privaten PC Win 8.1.

Ich habe den PC aber NICHT darauf "upgedated" (Mistwort ) sondern mit den entsprechenden Anleitungen die ISO von MS heruntergeladen.

Ich habe jetzt, bei den Apps!, nicht der normale desktop!, auch oben die 3 berühmt-berüchtigten Reiter
Die sind zwar versteckt wie die Taskleisten ja auch, aber lange genug oben bleiben und ich Habe die 3!

Zum Thema Startmenue:

Ich habe am Anfang von 8 die entsprechenden Programme getestet.
Ich hatte keines gefunden das bei mir richtig stabil lief.

Deswegen habe ich mir angewöhnt folgendes einzurichten:
Eine neue Symbolleiste,
Verweisend auf den folgenden Pfad, geht auch unter 7 :

"C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Start Menu"

Und alle Programme unter meinem persönlichem Startmenue hierhin geschoben.


ABER
mittlerweile nutze ich zu etwas mehr als 1/3 die Suche (Windows Taste und Name),
zu ca 1/3 das Modern UI, vor allem mit den neuen APPS
Und den Rest nur das Startmenue.



Was Auch erwähnenswert ist:
Die neuen Apps sind bei mir Alle in der Taskleiste wenn sie aktiv sind.
Und sie sind auch an die Taskleiste anheftbar.


Das man den Monitor teilen kann, auch mit den Apps, wißt ihr?
Das ist abhängig von der Auflösung wie oft man teilen kann und ob die apps da drin laufen.
Aber ich zb lasse öfters in einem 5tel Monitor abends nebenher einen Messenger laufen.
Und der Rest ist Desktop oder eine kleine Spiele App oder....



Also selbst bei 8.1 ist einiges besser (als bei 8).
Aber wenn es "nur" upgedatet wird, ist das wahrscheinlich von 8 unterdrückt.
Bitte warten ..
Mitglied: rendier
13.06.2014, aktualisiert um 02:51 Uhr
Hallo,

ich kann LordGurke nur zustimmen. Die Kachel, mein Gott, dass ist Gewöhnungssache. Und ja, ich benutze Windows 8.1! Aber ich bin Entwickler und der Vollbildmodus der APP's ist einfach eine Katastrophe. Ich habe 2 24" Monitore mit 1920x1200 Auflösung nebeneinander stehen. Ich habe in der Regel, über beide Bildschirme verteilt, mehr als 10 Fenster geöffnet. Klicke ich auf ein PDF (ok, das habe ich inzwischen per Acrobat abgestellt) dann wird mir von der APP der ganze Bildschirm bedeckt, selbst wenn da nur ein Satz steht. Auch die Teilung des Bildschirms ist Mist und keine Lösung. Wenn ich Skype öffne, der selbe Wahnsinn! Was soll das? Will Microsoft ein OS für Profis oder eines für Spielekinder und Handyjunkies! Da fragt man sich ob das irgendwer getestet hat der mehr als im Internet surft. Und das ist keine Kleinigkeit! Als Firma würde ich, wegen Geschäftsschädigung, als Microsoftkunde diese verklagen. Auch wenn das OS an sich in Ordnung ist, die Kachel Apps sind eine Katastrophe. Und das hat mit "Was ein Bauer nicht kennt ..." nichts zu tun. Es geht da auch nicht um Optik. Wie kann ich, was vielleicht für einen 7" Monitor o.k. ist, das Ganze auf 13" Monitore und größer ausweiten? Mag ja sein das manche das mit dem Vollbild mögen, aber man sollte es abstellen können.
Und was das Windows Phone OS anbelangt. Ich habe ein Lumia 920. Tolles Gerät, absolut beschissenes OS. Ich wollte Apple nicht so viel Geld in den Rachen werfen, aber ich trauere meinem alten iPhone immer noch nach (aber meine Frau will es nicht mehr heraus rücken). Und nur wegen dem "Me too" von MS haben wir das jetzt auch mit dem Windows ...
Dasselbe Problem hatte ich mit Apple. Die Notebooks sind einfach unschlagbar. Aber Apple hat Jahrelang nur glare Bildschirme angeboten. Konsequenz: So etwas kaufe ich nicht. Und wenn 95% das gut finden, man kann jeden Arbeitgeber wegen eines solchen Bildschirms verklagen, wegen Verstoß gegen den Arbeitsschutz! Und das ist auch richtig so. Genauso verhält es sich mit diesem Vollbildmodus. Und was weit unter dem Niveau von Idioten ist: Warum hat das MS nicht bemerkt? Das ist wie wenn ich einen Rennwagen baue dessen Bremsen nicht richtig funktionieren. Da gibt's dann auch Kommentare wie: "Du sollst ja damit fahren und nicht bremsen!" Ja dann Hals- und Beinbruch...
Konsequenz: Ich benutze die APP's wenn möglich nicht! Ansonsten ist Windows 8.1 besser als 7, schon wegen der besseren UEFI Unterstützung und der Möglichkeit der VHD's.

Grüße,

rendier
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
13.06.2014, aktualisiert um 13:57 Uhr
Hi!

Zitat von Dobby:
klar kommst und wenn es Windows 7 noch im Verkauf geben

Windows 7 gibt es noch im Verkauf, wenn auch nur als OEM oder Downgrade bei neuen PCs. Du kannst bei mir einen Industriestandard Marken-PC (Fujitsu, HP, Lenovo oder Acer) jederzeit noch mit Win7 Pro OEM (und auch ohne den üblichen Werbespam-Müll wie im Elektromarkt) bestellen...

Zitat von TomTomBon:
Aber wenn es "nur" upgedatet wird, ist das wahrscheinlich von 8 unterdrückt.

Das ist Unsinn. Ich habe aus Zeitgründen von 8 auf 8.1 "nur" upgedatet (wie Du es nennst) und bei mir verhält sich 8.1 absolut nicht anders als bei dir. Es wurde durch die Updateprozedur definitiv auch nicht langsamer als Win8 vorher, vergiss deine "Update-These" also schnell wieder. Was irgendwann mal in grauer Vorzeit für ältere Windows Versionen galt, muss und gilt (zumindest nach meiner Erfahrung) heute nicht mehr....

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
13.06.2014 um 10:41 Uhr
...so what? Ich kenne einige Leute, die bisher mit PCs nicht klar gekommen sind (ironischerweise GF), die nun super zurecht kommen, Gerade, weil sie sich auf die einen Fakten konzentrieren können und nicht mehr in der Taskleiste alles voll ist oder sich irgendwelche Toolbars dazwischen schieben.

Aber: Du kannst die Apps doch ohne Probleme abschalten, dann hast du kein Problem mehr. Gibt also im Grunde nichts zu meckern, ist ja nicht so, wie auf der kurvigen Landstraße, wenn einer mit 40 vor dir herdümpelt und du ihn nicht überholen kannst um das "Problem" zu beheben, da zu unübersichtlich.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
13.06.2014, aktualisiert um 10:48 Uhr
Zitat von certifiedit.net:

Aber: Du kannst die Apps doch ohne Probleme abschalten, dann hast du kein Problem mehr. Gibt also im Grunde nichts zu meckern, ist
ja nicht so, wie auf der kurvigen Landstraße, wenn einer mit 40 vor dir herdümpelt und du ihn nicht überholen
kannst um das "Problem" zu beheben, da zu unübersichtlich.

Mit der "richtiegn" Risikobereitschaft läßt sich so ein Problem auch auf der kurvigen Landstraße beheben. Allerdings mit dem Risiko, daß man hinterher größere Probleme haben könnte.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
13.06.2014 um 10:49 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

> Zitat von certifiedit.net:
>
> Aber: Du kannst die Apps doch ohne Probleme abschalten, dann hast du kein Problem mehr. Gibt also im Grunde nichts zu
meckern, ist
> ja nicht so, wie auf der kurvigen Landstraße, wenn einer mit 40 vor dir herdümpelt und du ihn nicht
überholen
> kannst um das "Problem" zu beheben, da zu unübersichtlich.

Mit der "richtigen" Risikobereitschaft lässt sich so ein Problem auch auf der kurvigen Landstraße
beheben. Allerdings mit dem Risiko, daß man hinterher größere Probleme haben könnte.

lks

Exakt, Im Gegensatz dazu sind das bei Windows 8(.1) nur ein paar, ganz ungefährliche Klicks.
Bitte warten ..
Mitglied: LordGurke
14.06.2014, aktualisiert um 01:52 Uhr
Ich will ja garkeine Panik verbreiten - aber gerade eben bin ich über diese formschöne Tabelle gestolpert:
http://support.microsoft.com/lifecycle/search/default.aspx?sort=PN& ...

Das Support-Ende für Windows 7 ist garnicht so weit entfernt wie man meinen sollte.
Allerdings gehe ich davon aus, dass Microsoft den dort angekündigten Termin wohl eher (wie bei XP auch) um wenigstens 1-2 Jahre nach hinten verschieben wird. Andernfalls sehe ich schon aufgebrachte Anwender mit Benzinkanistern und Fackeln vor der Microsoft-Zentrale stehen...

Dennoch sollten all jene, die der Spiritualität fröhnen sich um eine baldige Einführung von Windows 9 bemühen, in dem es weniger Kacheln und mehr Startmenüs gibt
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
14.06.2014, aktualisiert um 07:15 Uhr
Zitat von LordGurke:

Ich will ja garkeine Panik verbreiten - aber gerade eben bin ich über diese formschöne Tabelle gestolpert:
http://support.microsoft.com/lifecycle/search/default.aspx?sort=PN& ...

Das Support-Ende für Windows 7 ist garnicht so weit entfernt wie man meinen sollte.

5 Jahre ist in dieser Branche "eine Ewigkeit." Da hat Microsoft noch oft gelegenheit, "Böcke zu schießen".


Allerdings gehe ich davon aus, dass Microsoft den dort angekündigten Termin wohl eher (wie bei XP auch) um wenigstens 1-2
Jahre nach hinten verschieben wird.

Also 7 Jahre?

Andernfalls sehe ich schon aufgebrachte Anwender mit Benzinkanistern und Fackeln vor der
Microsoft-Zentrale stehen...

Die hätten schon längst abgefackelt werden müssen, so oft wie die die Anwender geärgert haben. Aber anscheinend imemr noch nicht genug.

Dennoch sollten all jene, die der Spiritualität fröhnen sich um eine baldige Einführung von Windows 9 bemühen,
in dem es weniger Kacheln und mehr Startmenüs gibt

Ein DWIM-Interface wäre ganz gut.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
14.06.2014 um 10:44 Uhr
Ich will ja garkeine Panik verbreiten - aber gerade eben bin ich über diese formschöne Tabelle
gestolpert:
http://support.microsoft.com/lifecycle/search/default.aspx?sort=PN&; ...
Na dann

Das Support-Ende für Windows 7 ist garnicht so weit entfernt wie man meinen sollte.
Ach guck mal

Allerdings gehe ich davon aus, dass Microsoft den dort angekündigten Termin wohl eher (wie bei XP
auch) um wenigstens 1-2 Jahre nach hinten verschieben wird. Andernfalls sehe ich schon aufgebrachte > Anwender mit Benzinkanistern und Fackeln vor der Microsoft-Zentrale stehen...
Kann schon mal vorkommen

Dennoch sollten all jene, die der Spiritualität fröhnen sich um eine baldige Einführung
von Windows 9 bemühen,
Wäre auch nicht schlecht

in dem es weniger Kacheln und mehr Startmenüs gibt face-wink
Wäre auch schön.
Bitte warten ..
Mitglied: LordGurke
14.06.2014 um 13:54 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
5 Jahre ist in dieser Branche "eine Ewigkeit." Da hat Microsoft noch oft gelegenheit, "Böcke zu
schießen".

Frag mich bitte nicht wieso - aus irgendeinem Grunde war ich davon ausgegangen, dass Microsoft für den "Extended Support" eine Preisliste hat und mit Ablauf des Mainstream Support die nicht extra zahlende Kundschaft trocken gelegt wird.
Naja, man beachte die Uhrzeit als Entschuldigung
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
14.06.2014 um 14:42 Uhr
Zitat von LordGurke:

> Zitat von Lochkartenstanzer:
> 5 Jahre ist in dieser Branche "eine Ewigkeit." Da hat Microsoft noch oft gelegenheit, "Böcke zu
> schießen".

Frag mich bitte nicht wieso - aus irgendeinem Grunde war ich davon ausgegangen, dass Microsoft für den "Extended
Support" eine Preisliste hat und mit Ablauf des Mainstream Support die nicht extra zahlende Kundschaft trocken gelegt wird.
Naja, man beachte die Uhrzeit als Entschuldigung

Nope ist nicht so. Nur die Next Gen ist dann total im Fokus.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
Kacheln aus W10Pro ausblenden (2)

Frage von Leo-le zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2012R2 Startlayout (User) Kacheln verschwinden (1)

Frage von Zargan zum Thema Windows Server ...

Windows 10
Windows 10 Startmenü Kacheln per GPO löschen (1)

Frage von Leo-le zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (32)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...