Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Inbetriebnahme samsung 460uxn-2 display - embedded pc

Erfahrungsbericht Hardware

Mitglied: noexen

noexen (Level 1) - Jetzt verbinden

02.08.2010 um 15:11 Uhr, 10511 Aufrufe, 4 Kommentare

hier wird der nicht vorhandene samsung support sowie die inbetriebnahme mit windows xp (non-embedded) beschrieben (lösung)

wir haben vor kurzem 2 kunden gehabt die jeweils zu präsentationszwecken ein large format display benötigten. ich habe mich daher weil ich optisch und datentechnisch von dem gerät überzeugt war für samsung 460uxn-2 mit embedded pc entschieden. das gerät habe ich bei einem deutschen online distributor geordert.

VK preis: 2800/stck (inkl. mwst)

lieferung: geliefert wurde ein samsung gerät mit windows embedded standard (windows xp embedded) in sprache englisch (kein kommentar...).

als ich das gerät das erste mal bootete stellte ich fest das dort net framework 3.0 installiert war. java fehlte gänzlich. beides wird für die anwendung benötigt. ich habe mich daher dafür entschieden java in der version 1.6.20 zu installieren (lief problemlos) sowie net framework 3.5 sp1 zu installieren. dazu deinstallierte ich zu erst 3.0 - problemlos. danach lief der pc amok. ich bekam auf einmal merkwürdige dr. watson fehler (kann log datei nicht erstellen - wählen sie einen neuen ordner aus - was nicht möglich war). eine neuinstallation von net framework 3.5 sp1 war nicht möglich. die setup routine sorgte dafür das das gerät "einfrohr" und nur noch hart ausgeschalten werden konnte. da ich nicht die geringste lust hatte mich weiter damit rumzuschlagen und das gerät bei mir mit einer festplatte ausgeliefert wurde (seagate ee25.2) und nicht mit embedded flashdisk oder SSD sah ich keinen grund mich weiter mit embedded xp abzumühen (zumal das gerät noch mit diverser samsung software geliefert wird welche auch gleich noch den IIS benutzt, und ich das natürlich aus sicherheitsgründen sowieso hätte entfernen müssen) und entschied mich dafür kurzerhand windows xp pro zu installieren, da so eine lizenz ja nun keinen vergleich zu zeit und aufwand mit dem embedded windows oder den hardware anschaffungskosten darstellt.

zugegebenermassen etwas blauäugig installierte ich windows xp pro - problemlos. danach (ich idiot...) begab ich mich auf die website von samsung um dann dort festzustellen, das KEIN! treiber für den embedded pc angeboten wird (stand heute, 02.08.2010). als nächstes nehme ich also die beigelegte treiber cd für das gerät - und stelle fest, das dort ebenfalls KEIN! treiber für den embedded pc vorhanden ist.

mit etwas wut im bauch und bösen vorahnungen, denn dem gerät liegt auch KEIN! rescue medium für das preinstallierte betriebssystem windows embedded standard bei (welches ja bei jedem 150euro PC standard ist), rufe ich beim samsung support an, zu welchem ich relativ schnell gelange...bisheriges fazit:

KEINE TREIBER BEIGELEGT
KEIN RESCUE MEDIUM BEIGELEGT
KEINE TREIBER AUF DER WEBSITE VERFÜGBAR


dort erfahre ich, das samsung

GENERELL KEINEN TREIBER FÜR DAS GERÄT BEREIT STELLT

und das

EIN KOSTENPFLICHTIG (!!!) ERWERBBARES RESCUE MEDIUM MÖGLICHERWEISE (!!!) VERFÜGBAR WÄRE (diese info wäre aber "inoffiziell" und nicht gesichert)



auf die frage wie das sein kann das einem 2800euro teuren "professional" display mit embedded solution welches so nicht für den consumer market sondern für den business bereich entworfen wurde keine treiber und kein rescue medium beiliegen bekam ich zur antwort:

1. wie ich denn auf die merkwürdige idee käme, das für ein embedded gerät irgendwelche treiber (windows xp) bereit gestellt werden... - " ich will mit ihnen jetzt nicht über ihre kaufentscheidung sprechen, aber da haben sie sich dann wohl für das falsche gerät entschieden"
2. "rescue medium? - na sie haben doch sicher vor der installation eine image gezogen..."
3. auf die frage wieso keine windows embedded treiber beiliegen bekam ich eben die antwort das ich ja schliesslich ein kostenpflichtiges rescue medium beziehen könne...


es war hart dran das ich durch das telefon gesprungen wäre um den support mitarbeiter zu erwürgen, entschied mich aber dann für die humane variante, ihm schlichtweg mitzuteilen das er recht hat und ich mich wohl blauäugig für ein samsung gerät entschieden habe ohne vorher über den nicht vorhandenen support nachzudenken... DER MANN HAT JA RECHT.

es dauerte danach genau 15 minuten, um die benötigten treiber zu finden und windows xp fertig zu installieren...

das gerät hat einen amd 780g chipsatz, mit embedded ati radeon hd 3200 grafik. man kann die treiber problemlos von support.amd.com laden, dropdown menu "amd 780g / ati radeon hd 3200 graphics".
die 2 benötigten pakete für grafik und southbridge zeigen paar fehler bei der installation an aber das ist irrelevant, die benötigten treiber werden installiert.

weiterhin benötigt man logischerweise den ethernet controller treiber, auf dem board ist ein yukon 88e8055 von marvell - kann dort geladen werden.

als 4. paket benötigt man noch den monitor treiber selbst, da sonst die auflösung nicht korrekt eingestellt werden kann. den treiber kann man gott sei dank von der samsung website laden.

damit funktioniert das gerät einwandfrei mit windows xp.

warum samsung es nicht für nötig hält für das gerät treiber für das ausgelieferte betriebssystem (windows embedded - was wohl die selben treiber benutzt wie xp) anzubieten ist mir schleicherhaft...
man hält es offensichtlich einfach nicht für nötig.

ich hab das hier schnell niedergeschrieben, damit sich jemand anderes, der ggf. auch das gerät in betrieb nehmen will, nicht mit suchen rumschlagen muss. das komplette treiberpaket kann ich auch bei bedarf zusenden, einfach PM an mich.

dazu muss gesagt werden das das gerät sonst einwandfrei ist, der embedded pc ist schnell genug, sehr leise und das display ist brauchbar.

vorsicht beim erwerb von passenden standfüssen! ich habe ein paar standfüsse unter der korrekten nummer geordert und bekam eine verpackung mit der korrekten nummer, die standfüsse waren aber definitiv FALSCH da sie sich nicht montieren liessen (durchmesser der stange ist grösser als die aufnahme am display und die bohrungen für die fixierung mit schrauben sind anders). warum dem so ist konnte ich nicht rausfinden und wollte mich damit auch nicht weiter befassen da ich die standfüsse nur zur installation benutzt hätte. also besser vorher mal nachfragen...
Mitglied: dog
02.08.2010 um 22:09 Uhr
Ich hab auch die Wochen 2 von den Teilen bekommen, aber die stehen noch größtenteils in der Verpackung.

Leide kann man Einstellungen ja nur mit der Fernbedienung in einer ziemlich komischen Pose oder mit der MagicInfo-Software übers LAN machen.
Die funktioniert aber mit Windows 7 gar nicht und mit Windows XP ging es auch nur nach einigem Probieren.

Der Bildschirm selbst ist aber toll.
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Kean
05.08.2010 um 12:53 Uhr
Das beschriebene leiden kommt mir bekannt vor....

Ich bin dazu übergegangen Geräte ohne embedded zu kaufen und dazu einen TEO bereitzustellen, es ist günstiger in dieser Kombo und der TEO Support ist sehr gut, Treiber werden auf nachfrage sogar per Mail geschickt.

Verwalten lassen sich die embeddeds am besten mit Ultra VNC oder Dameware,ansonsten ist es wirklich sehr nervig.
Bitte warten ..
Mitglied: shadynet
01.09.2010 um 21:32 Uhr
ich habe bisher gute Erfahrungen mit NEC Public Displays gemacht. Wir haben mehrere (25) NEC P461 mit Embedded PC, in dem Fall bei NEC ein Einschubmodul, im Einsatz. Bisher ohne Probleme, selbst ein Hardwareaustausch war in wenigen Tagen erledigt. Das Image für die PCs lässt sich von der NEC-Seite runterladen und über USB-Stick installieren, sogar problemlos.
Im Auslieferungszustand ist das Windows XPe zwar auch Englisch, aber NEC hat bereits das MUI für die Sprachen deutsch, französisch und spanisch installiert. Nebenbei ist keine nervige Herstellersoftware drauf und es sind XP-Treiber verfügbar. Allerdings ist diese Kombination vom UVP her höher als das Samsung-Angebot, wenn du allerdings bei NEC nachfragst und ein Angebot erstellen lässt, wirds wohl billiger. Wir haben die Displays mit PC unter dem Samsungpreis bekommen.

Also wenn Public Displays bzw. großformatige Monitore, dann NEC. Preislich nicht immer günstig, qualitativ dafür top! Support sehr freundlich und kompetent, auf Wunsch bekommst du sogar eine kostenfreie Leihgabe eines Testgeräts, welches vom nächstgelegenen Medienverleiher kommt.
Bitte warten ..
Mitglied: Belearas
08.09.2010 um 07:17 Uhr
Samsung hat normalerweise keinen schlechten Support, zumal die Qualität von den Produkten in den meisten fällen für sich spricht. Gerade
im TV-Bildschirm bereich hast du dich richtig entschieden, Samsung entwickelt die Chipsätze selbst, und optimiert ihre Hardware ihrer umgebung.
Von dem war warst du richtig ;) Wenn du in einen Philips Tv reinschaust sind Samsung Sätze, Sony vertriebene Teil Produkte (Die Sony von Samsung
hat) und oft die LCD´s von LG, der wiederum auch wo anders bezieht. Ist ganz witzig wenn man in ein Gerät reinschaut was dort wirklich
von der Marke selbst ist ;)

Aber gratulation an deine ruhige Leistung, ich hätte das mit dem am "Telefon rüberspringen" gemacht. Oder einfach
nochmal anrufen, oft erwischt man einen schlechten "Peter".

lG
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
gelöst WinXP-PC mit einem Barcodescanner herunterfahren (8)

Frage von Sinzal zum Thema Batch & Shell ...

CPU, RAM, Mainboards
Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse (2)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Router & Routing
Spielzeiten auf pc und handy steuern (7)

Frage von fisch56 zum Thema Router & Routing ...

CPU, RAM, Mainboards
PC Engines apu3a4 product file (7)

Link von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...