Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Inventur mit PSInfo

Tipp Microsoft Windows Tools

Mitglied: laster

laster (Level 2) - Jetzt verbinden

24.09.2009, aktualisiert 24.10.2009, 14600 Aufrufe, 7 Kommentare, 7 Danke

Einfache 'Inventur' der Windows-Rechner in einer Windows-Domäne

Die Informationen pro Rechner in einem Windows-Domänen-Netzwerk kann man einfach per CMD-Script und dem Tool PsInfo (http://technet.microsoft.com/de-de/sysinternals/bb897550.aspx) ermitteln.
Dafür muss das Progrämmchen mit den entsprechenden Optionen pro Rechner aufgerufen werden: psinfo.exe -s -d \\rechnername
Die Liste aller Rechner ermittelt man auf dem DC mit dem Befehl dsquery computer -o rdn

Das Script läuft z.B. täglich zur Mittagszeit (da sind die meisten Rechner erreichbar) auf dem DC per Taskplaner.

Nun das Script psinfo-alle.cmd:

01.
 
02.
@echo off 
03.
:: Ort von psinfo.exe und Arbeitsverzeichnis 
04.
set PSI=c:\programme\tools\PSTools\psinfo.exe 
05.
set ROOT=c:\programme\tools 
06.
:: weitere Variablen 
07.
set LOG=%ROOT%\psinfo-alle.log.txt 
08.
set RELI=%ROOT%\psinfo-rechnerliste.txt 
09.
set TMP=%ROOT%\~temp.txt 
10.
set ARP= 
11.
set IPA= 
12.
 
13.
cd /d %ROOT% 
14.
 
15.
echo "Start" > %LOG% 
16.
 
17.
:: Liste alle Rechner aus der Domäne in Datei 
18.
dsquery computer -o rdn > %RELI% 
19.
 
20.
:: die Datei mit den Rechnernamen 'durchgehen' 
21.
for /F %%i IN (%RELI%) do call :TESTA %%i 
22.
goto ENDE 
23.
 
24.
:: IP, MAC und PSInfo-Daten pro Rechner ermitteln und in LOG schreiben 
25.
:TESTA 
26.
set COMP=%1 
27.
set COMP=%COMP:"=% 
28.
echo --^<START^>-------------------- >> %LOG% 
29.
echo Rechner: %COMP% 
30.
echo ^>^> Rechner: %COMP% >> %LOG% 
31.
ping -n 1 -w 200 %COMP% > %TMP% 
32.
if "%errorlevel%"=="1" goto MISTA 
33.
call :GETMAC 
34.
echo ^>^> IPA: %IPA% >> %LOG% 
35.
echo ^>^> MAC: %ARP% >> %LOG% 
36.
%PSI% -d -s \\%COMP% >> %LOG% 
37.
goto TSTA2 
38.
:MISTA 
39.
echo ### nicht erreichbar ### >> %LOG% 
40.
:TSTA2 
41.
echo ==^</START^>==================== >> %LOG% 
42.
echo. >> %LOG% 
43.
goto :EOF 
44.
 
45.
:: MAC-Adresse von Rechner  
46.
:GETMAC 
47.
For /F "tokens=3 Delims= " %%i in ('type %TMP% ^| Find "Antwort "') Do @Set IPA=%%i 
48.
set IPA=%IPA::=%  
49.
echo IPA=[%IPA%] 
50.
For /F "tokens=2 Delims= " %%i in ('arp -a ^| find "%IPA%"') Do @Set ARP=%%i 
51.
echo ARP=[%ARP%] 
52.
goto :EOF 
53.
 
54.
:ENDE 
55.
 
56.
del %TMP% 
57.
 
58.
set PSI= 
59.
set ROOT= 
60.
set LOG= 
61.
set RELI= 
62.
set TMP= 
63.
set ARP= 
64.
set IPA= 
65.
 
Am Ende hat man eine Datei psinfo-alle.log.txt in der alle Rechner mit ihren Daten (OS, Hardware, Software) aufgelistet sind.

Viel Spaß wünscht

Laster
Mitglied: Alex1989
24.09.2009 um 14:20 Uhr
Moin moin,

gute Anleitung kurz und trotzdem Informativ...

Gruß,


Alex
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
24.09.2009 um 20:28 Uhr
Wie wäre es, das als Startskript zu nutzen? Damit bekommst Du sie alle...
Bitte warten ..
Mitglied: TuXHunt3R
04.10.2009 um 20:06 Uhr
Nicht schlecht, für eine kleine Firma sicher eine gute Lösung. Die Idee von DerWoWusste mit dem Loginscript finde ich allerdings auch gut.

Ich würde aber so etwas lieber mit PowerShell oder VBS machen und das Ganze dann in eine SQL-DB schreiben. Ich bin momentan an so etwas dran und werde es irgendwann mal veröffentlichen.
Bitte warten ..
Mitglied: Scanner
03.12.2009 um 17:08 Uhr
Kuh-les Teil, kann man für viele Sachen gut als Vorlage gebrauchen.
DICKES Lob.
Bitte warten ..
Mitglied: alex-tech
16.02.2011 um 07:23 Uhr
Hallo,

tut mir Leid diesen alten Thread nochmal aufzuwärmen, aber ich find die Idee des Skriptes gut und würde dies auch gerne verwenden. Leider funktioniert es bei mir nicht so richtig. Ich bekomme zwei Fehler.

Der Rechnername wird richtig erkannt, aber nicht die MAC und die IP: (bezieht sich, glaube ich, auf Zeile 47-52 im Skript)

Rechner: XXX
Access is denied.
token=3 Delims= " was unexpected at this time.
IPA=[:=]
ARP=[]

An den Administrator-Rechten sollte es nicht liegen, die habe ich.

Die zweite Meldung die kommt lautet:

C:\DOCUME~1\XXX\LOCALS~1\Temp\*, Are you sure (Y/N)? y
C:\DOCUME~1\XXX\LOCALS~1\Temp\A9R8870.tmp
The process cannot access the file because it is being used by another process.

Die Temp Datei sollten doch unter dem ROOT-Verzeichnis liegen, welche ich (in Zeile 05) mit "set ROOT=F:\sysinternals" angegeben habe.


Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte die Fehler auszumärzen, da ich noch Einsteiger der Batchprogrammierung bin.

Vielen Dank
Bitte warten ..
Mitglied: laster
16.02.2011 um 08:34 Uhr
Hallo alex-tech,

Du solltest die einzelnen Punkte mal testen:
01.
ping %rechnername% 
02.
arp -a
Nach dem Ping sollte der ARP-Befehl eine Liste aller MAC-Adressen zeigen. Die IP des angepingten Rechners wird dann gesucht und dazu die MAC-Adresse ausgelesen. AUf dem Rechner, wo du das tust, bekommst Du keine MAC-Adresse gelistet - hier kann das Script noch verbessert werden (z.B. mit dem Befehl getmac /S %rechnername%).

Das zweite Problem könnte an dem Namen vder Variable TMP liegen, ändere sie einfach in TEST.

vG
LS
Bitte warten ..
Mitglied: alex-tech
17.02.2011 um 07:29 Uhr
Danke, bezüglich der TMP hat es daran gelegen.

Die IP- und MAC- Infos habe ich mir mittlerweile über ipconfig mit hilfe des Tools psexec geholt, welches ich in das script eingebunden habe.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Internet Domänen
gelöst Whois und DNS Inventur (7)

Frage von PharIT zum Thema Internet Domänen ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (24)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Erkennung und -Abwehr
Spam mit eigener Domain (12)

Frage von NoobOne zum Thema Erkennung und -Abwehr ...