Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

ip-grundlagen subnetting

Anleitung Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Mitglied: kerlEF

kerlEF (Level 1) - Jetzt verbinden

02.08.2008, aktualisiert 07.08.2008, 17086 Aufrufe, 16 Kommentare

Video-Tutorial zum Subnetting - eine Erklärung, die ohne Berechnungen auskommt.

Mitglied: aqui
02.08.2008 um 10:51 Uhr
Das Tutorial ist wirklich im letzten Teil der ungewöhnlichen Subnetzkonfigurationen, wie angekündigt mit Vorsicht zu geniessen was den wirklichen Praxisbezug betrifft !

Theoretisch ist die Subnetz Adressierung zwar richtig mit den 24 Bit, 25 Bit und 26 Bit Subnetzmasken und der IP Adress Verteilung von Endgeräten.
In der Netzwerk Praxis aber wegen der sich überlappenden IP Adressbereiche mit einem Router technisch niemals umsetzbar. Das was gezeigt ist sollte man also in der Praxis mit Router oder Layer 3 Switches niemals machen denn es funktioniert nicht !

Laien die wenig Basiswissen in IP Adressierung haben werden bei der Umsetzung so in eine gefährliche Sackgasse geführt, die mit der IP Adressierung in der Praxis nichts zu tun hat und nur für Spielereien im Labor taugt !

Eigentlich genau das Gegenteil von dem was ein praxisbezogenes Tutorial bewirken sollte !!
Bitte warten ..
Mitglied: kerlEF
02.08.2008 um 10:59 Uhr
Hallo aqui,

beim Wechsel auf die "ungewöhnliche Subnetzkonfiguration" wird genau die Warnung ausgesprochen, dass es sich um überlappende Netzwerke handelt und dass diese Konfiguration in der Praxis mit Vorsicht einzusetzen ist, weil sie Probleme beim Routing macht. Diese ungewöhnliche Darstellung soll nur zeigen, dass man mit Subnetzen auch "spielen" kann. Für einen Laien ist eine solche Konfiguration nicht gedacht. Für das Verständnis des Subnettings ist sie aber sehr hilfreich, was ich aus meiner 15-jährigen Erfahrung als Trainer in der Ausbildung zu MCSE's und Fachinformatikern immer wieder selbst erlebt habe.

Andreas Hoffmann
MCITP-Admin
Bitte warten ..
Mitglied: 67369
02.08.2008 um 11:13 Uhr
Ein bisschen mickrig für eine "Anleitung". Normalerweise erwartet man da Eigenleistung.

Aber einen MCT kümmert sowas selbstverständlich nicht ........
Bitte warten ..
Mitglied: kerlEF
02.08.2008 um 11:16 Uhr
Hallo BauerHick,

die Kritik verstehe ich nicht. Die Folien hab ich selbst erstellt und gesprochen hab ich das Tutorial auch selbst. Wo fehlt da die Eigenleistung?

A. Hoffmann
Bitte warten ..
Mitglied: 67369
02.08.2008 um 11:18 Uhr
Es soll Leute geben, die Schriftliches bevorzugen, weil sie

1. Scripting deaktiviert haben
2. Auf Flashplayer und ähnlichen Mist gern verzichten.

Vielleicht wäre es mal angeraten, sich über mögliche Sicherheitsrisiken mit Scripting und Flashplayern schlau zu machen, bevor man seine Videos ungefragt verteilt.

Zu Subnetting gibt es hier übrigens schon 2 durchaus verständliche Tutorials:
http://www.administrator.de/Subnetting_f%C3%BCr_Anf%C3%A4nger.html
http://www.administrator.de/Subnetz-Rechnen_Kurs_mit_L%C3%B6sungs_Beisp ...
Bitte warten ..
Mitglied: kerlEF
02.08.2008 um 11:29 Uhr
Hallo BauerHick,

zu Deiner Kritik:
- in Zeiten von youtube und myvideo haben 95 % der User einen Flash-Player installiert.
- Scripting wird bei 98 % der User aktiviert sein, sonst würden die meisten Internet-Seiten nicht korrekt dargestellt.
- schriftliche Tutorials gibt es zuhauf, Video-Tutorials noch nicht.

eine Bitte zum Schluß: Die Tutorials sind keine Sicherheitsrisiken, ich bitte deshalb, den unterschwelligen Angriffs-Ton zu unterlassen. Ich hab nicht vor, jemanden mit den Tutorials zu schädigen.

A. Hoffmann
Bitte warten ..
Der Kommentar von 67369 wurde vom Moderator am 10.12.16 ausgeblendet!
Der Kommentar von kerlEF wurde vom Moderator am 10.12.16 ausgeblendet!
Mitglied: 67369
02.08.2008 um 11:39 Uhr
Ich habe nur Probleme mit Selbstdarstellern, die es eigentlich besser wissen müssten.

Wenn du dir mal ansehen würdest, wie hier Anleitungen/Tutorials aufgebaut sind und erstellt werden, kämst du vielleicht dahinter.

EOD
Bitte warten ..
Mitglied: kerlEF
02.08.2008 um 11:47 Uhr
mhhh, Selbstdarsteller? Wo ist meine Selbstdarstellung?

Sie haben in Ihrem ersten Posting behauptet, dass ich keine Eigenleistung erbracht hätte und als ich geschrieben hab, dass das Tutorial von mir komplett erstellt wurde, haben Sie bemängelt, dass ein Video-Turorial in der Zeit, wo ca. die Hälfte des Internet-Traffic durch Videos verursacht wird, unangebracht sei und einige User schriftliche Tutorials bevorzugen würden. Und dann raten Sie mir, dass ich mich über Sicherheitsrisiken schlau machen müsste, da Videos Sicherheitsrisiken darstellen würden. In Ihrem vorletzten Posting kommt die Äußerung "Aber das erschließt sich dir offenbar nicht, du bist ja MCT".

Entschuldigung, auf dem Level kommuniziere ich normalerweise nicht und ich bin mir auch keiner Schuld bewußt, dass ich an einem übermäßigen Selbstdarstellungsbedürfnis leiden würde... Die Vorwürfe in diesem Thread haben durchweg Sie erhoben....

A. Hoffmann
Bitte warten ..
Mitglied: VW
02.08.2008 um 12:20 Uhr
Moin,

gutes Tutorial, das sprachlich meiner Meinung nach sehr Zahlen-Lastig ist. Aber, das liegt vermutlich in der Natur des Zahlen-basierten Themas ...


aber, ich denke, ich habe einen Fehler gefunden ...

Bei Timestamp 23:20 sprichst du von der Broadcast-Adresse.

Netz: 192.168.0.0/24
Netzwerk-Adresse 192.168.0.0
Broadcast behauptest du: 192.168.255.255
Broadcast meiner Meinung nach: 192.168.0.255

Begründung:
"Die letzte Adresse eines Subnetzes, und somit die letzte Adresse von 192.168.0.0/24

VW
Bitte warten ..
Mitglied: kerlEF
02.08.2008 um 12:23 Uhr
hallo vw,

stimmt, ich habe einen gesprochenen fehler bei einer broadcastadresse drin.

lg
Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
02.08.2008 um 12:27 Uhr
Moin die Herren,
ich denke, ich lass mal ein Paar Worte saussen:

1.) Ich habe eben mal alle Kommentare gelöscht, die nichts mit dem Thema direkt zu tun haben und ein neben der Sache sind. Sowas ist bitte in Threads zu unterlassen. Ihr könnt euch gerne per PN über sowas unterhalten - in einem Thread mit Status "Anleitung" nicht!

2.) Ich bin mal gespannt, wie viele Anleitungen zu diesem Thema es noch geben wird. Es werden wöchentlich mehr...und das ist eigentlich nicht Sinn der Sache und des Bereichs "Anleitungen". Ich vertrete im Moment die Meinung, dass der Link in einer der Anleitungen als Kommentar oder aber eben als Link im Bereich "Netzwerkgrundlagen" + Beschreibungstext reichen würde. Wie siehst du das?


Gruss,
Dani (glob. Moderator)
Bitte warten ..
Mitglied: kerlEF
02.08.2008 um 12:35 Uhr
Hallo Dani,

wenn er in dem Bereich Netzwerkgrundlagen besser aufgehoben ist, dann bitte dorthin verschieben.

Es gibt sicherlich viele Anleitungen zum Subnetting. Bisher ist mir aber keine Anleitung untergekommen, die nicht mit den Adressen und den Bits rechnet, was leider die meisten nicht sofort durchschauen. Dieses Video-Tutorial ist ein Versuch, das Thema mit einer "optischen" Methode zu erkären. In diesem Sinne halte ich das Tutorial für neu und auch wert, gezeigt zu werden.
Wenn ihr anderer Meinung seid, beuge ich mich natürlich einer anderen Entscheidung.

Andreas Hoffmann
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
02.08.2008 um 14:55 Uhr
Weiss garnicht wo hier die Kritik herkommt - der Autor hat sich viel Mühe gegeben (ist wohl auch sein Job als Trainer). Die technische Aufmachung ist ganz ok, Sprechstimme angenehm, Grafiken passend, Thema wird gut rübergebracht. Obs für jeden verständlich ist kann ich nicht beurteilen - ich denke für einen absoluten Laien immernoch zu abstrakt...

Bei den "ungewöhnlichen Subnetzkonfigurationen" wird halt wie aqui schon erwähnt der Laie etwas "irregeleitet" da das meines Erachtens so wie dargestellt nicht funktionieren dürfte.

Vielleicht wäre (als Anregung) noch eine Folie denkbar die zeigt was man aus einem Netz z. B. 192.168.0.0/24 basteln kann (aber ein im echten Leben einsetzbares Beispiel)

Ja dann will ich mal ein bisschen klug###n (hab grad nix besseres zu tun... )

Beispiel:
994390e121df85b81b017384af4db7c7-subnetzess - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

img102.imageshack.us/my.php?image=subnetzessvj8.png

Firma X hat intern das Netz 192.168.0.0 mit Subnetzmaske 255.255.255.0.
Alle Clients und alle Server sind im selben Netz und können prima miteinander kommunizieren.
Der neue Praktikant (der zufällig mit dem Sohn des Chefs befreundet ist) findet das jedoch garnicht gut und regt an, aus Sicherheits- und Performancegründen das Netzdesign zu verändern.
So sollen 2 Abteilungen jeweils eigene Subnetze erhalten, und auch die Server ein eigenes (kleines Subnetz) erhalten.
Bei der Grösse der zu bildenden kleineren Netze (Subnetze genannt) sind zwei Dinge zu beachten:
- die Netze müssen gross genug sein dass die zu erwartende Anzahl an PCs jeweils eine IP-Adresse abbekommt
- die Netze dürfen sich nicht überlappen

Also

Vorher:

192.168.0.0 mit Subnetzmaske 255.255.255.0
(255.255.255.0 entspricht binär 11111111.111111111.11111111.00000000).
Da die letzten 8 Bits auf 0 gesetzt sind, haben in diesem Netz 2^8-2 Hosts eine IP Adresse zur Verfügung, also 254.

Das Netz geht von 192.168.0.0 (Netzkennung) bis 192.168.0.255 (Broadcast-Adresse).
Alle IPs die dazwischenliegen dürfen für Host-PCs verwendet werden (wobei eine beliebige davon als Default-Gateway genommen werden muss wenn PCs in diesem Netz auch mit anderen Netzen kommunizieren können soll).

Nachher:

Bildung von 3 Netzen. 2 Netze für die Clients, 1 Netz für die Server.
Pro Abteilung sind 60 IPs notwendig für die PCs, das Servernetz braucht nur 5 IP-Adressen.
Wir wollen das vorhandene Netz "aufteilen", jedoch noch Reserven lassen für zukünftigen Bedarf an weiteren Subnetzen, also nicht zuviele IPs pro Netz "verbrauchen".

Bei 60 Hosts pro Subnetz müssen wir errechnen wie die Subnetzmaske aussehen muss dass mindestens 60 IPs für PCs darin Platz finden. Dazu berechnen wir einfach, welche Potenz von 2 MINDESTENS 62 (60+2, da man eine IP für die Netzkennung und eine IP für die Broadcast-Adresse einkalkulieren muss) ergibt.

2^4=16
2^5=32
2^6=64

Das bedeutet - wenn wir 6 Bits der Subnetzmaske von rechts gesehen auf 0 setzen, haben wir ein Subnetz gebildet, in das mind. 62 PCs Platz finden.
Binär wäre das 11111111.11111111.11111111.11000000

Die Subnetzmaske wäre also für die beiden Client-Netze
255.255.255.192.
Den IP-Bereich berechnen wir recht einfach anhand der LETZTEN der gesetzten Einsen.
Die letze der Einsen steht im Beispiel bei der 64 (128/64/32/16/8/4/2/1)

Also geht unser gebildetes erstes Subnetz von

192.168.0.0 - 192.168.0.63 / Subnetzmaske 255.255.255.192 (Erstes Client-Netz mit mind. 60 Host-IPs)

Damit ist der genannte IP-Bereich schonmal "vergeben".
Die nächsten Sub-Netze können also nur mit der 192.168.0.64 beginnen.

192.168.0.64 - 192.168.0.127 / Subnetzmaske 255.255.255.192 (Zweites Client-Netz mit mind. 60 Host-IPs)

Damit wären die Client-Subnetze geregelt.
Die beiden Subnetze belegen also schonmal den IP-Bereich von
192.168.0.0 - 192.168.0.127

Das dritte Subnetz (Servernetz) braucht nur 5 IPs.

2^2=4
2^3=8 (das reicht für die 5 IPs für die Server aus)

Wir setzen für dieses Netz also 3 Nullen von rechts gesehen in der SN-Maske
11111111.11111111.11111111.11111000 bzw. 255.255.255.248

Da die letzte der EINSEN bei der 8 steht (128/64/32/16/8/4/2/1) wäre der IP-Bereich des Server-Netzes:

192.168.0.128 - 192.168.0.135 (wobei die 128 und 135 nicht verwendet werden dürfen da Netzkennung und Broadcast-IPadresse).

Summa Summarum

192.168.0.0 mit 255.255.255.0 wurde aufgeteilt in

192.168.0.0 mit Subnetzmaske 255.255.255.192 (erstes Client-Subnetz)
192.168.0.64 mit Subnetzmaske 255.255.255.192 (zweites Client-Subnetz)
192.168.0.128 mit Subnetzmaske 255.255.255.248 (Server-Subnetz)

Für späteren Bedarf an weiteren Subnetzen kann man dann den Bereich
192.168.0.136 - 192.168.0.255 verwenden.
Bitte warten ..
Mitglied: kerlEF
02.08.2008 um 15:06 Uhr
wow,

Danke für die Kritik und die Anregungen. Und vor allem für das ausführliche Beispiel.
Ich habe das Tutorial bewusst auf ca. 30 min gehalten. Ein ähnliches wie das hier dargestellte Beispiel gibt es bereits auf der auf der letzten Folie des Tutorials angegebenen Webadresse als Subnetz-Special mit einer Länge von 25 min

LG
Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
02.08.2008 um 21:01 Uhr
@67369
Sorry - aber der Kommentar geht mir zu arg unter die Gürtellinie.
Selbstdarstellung kann ich hier kaum erkennen - der Mann hat einfach nen guten Job gemacht und die Thematik brauchbar aufbereitet. Von Dir hab ich dagegen bisher noch kein brauchbares Tutorial das MIR weitergeholfen hätte gesehen. Ich finde respektable Arbeit sollte man auch respektieren und nicht gleich in Frage stellen.
Bitte warten ..
Mitglied: net-tobi
07.08.2008 um 00:56 Uhr
Hallo kerlEF

erstmal möchte ich dir danke sagen für das tolle Turtual das du da erstellt hast. Bin momentan in
Ausbildung zum Netzwerkmanager per Fernschule und dort ist halt alles meist trockene Theorie.

Da ist so ein Audio und Videobeitrag eine echt tolle sache und man versteht es dadurch gleich besser.


Mach weiter so

Tobi
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
IP-Einstellungen werden falsch angezeigt (5)

Frage von schlumpf90 zum Thema Windows Server ...

Firewall
gelöst Site-to-Site-VPN und Cisco VPN-Client von gleicher IP (2)

Frage von TripleDouble zum Thema Firewall ...

Erkennung und -Abwehr
Backdoor in IP-Kameras von Sony (5)

Link von Lochkartenstanzer zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Netzwerke
LAN und WLAN je mit gleicher IP (13)

Frage von dauatitsbest zum Thema Netzwerke ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...