Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
Kommentar vom Moderator Biber am 30.07.2010 um 16:06:13 Uhr
Zitat von bankaifan:
Benötigte Dateien:

- anz.txt
- Dateien umbennen.bat
- Exit_Wallpaper.bat
Set /a rgc+=1
#694

Kleiner Batch Wallpaper-Changer

Anleitung Entwicklung Batch & Shell

Mitglied: bankaifan

bankaifan (Level 2) - Jetzt verbinden

30.07.2010, aktualisiert 02.08.2010, 10482 Aufrufe, 22 Kommentare

Hallo zusammen,

hier werde ich euch meinen Wallpaper-Changer vorstellen.

Gleich vorab, wer Verbesserungsvorschläge kann diese gerne äußern.

Ziel des Programms ist es, den Desktophintergrund in bestimmten Abständen zu wechseln.

Benötigte Dateien:

- anz.txt
- Rename.bat
- Exit_Wallpaper.bat
- Invisible_Wallpaper.vbs
- Start_Wallpaper.bat
- wallpaper.bat

Zu allererst müssen wir die Bilddateien anpassen.

WICHTIG: Alle Bilddateien müssen im .bmp Format sein.

Hierzu verwenden wir die Datei "Rename.bat" mit diesem Code:

01.
@echo off & setlocal enabledelayedexpansion 
02.
set /P "anzi="<"anz.txt" 
03.
set result=10000 
04.
if exist anz.txt set result=10%anzi% 
05.
if not exist %CD%\original mkdir %CD%\original 
06.
if not exist %CD%\autodsk mkdir %CD%\autodsk 
07.
for /f "delims=" %%i in ('dir /b *.bmp') do (  
08.
set /a result+=1 
09.
copy "%CD%\%%i" "%CD%\autodsk\%%i" 
10.
ren "%CD%\autodsk\%%i" !result:~-4!.bmp 
11.
if exist "%CD%\original\%%i" ren "%CD%\%%i" "%%~ni(!result:~-4!).bmp" | move /Y "%%~ni(!result:~-4!).bmp" "%CD%\original\" 
12.
if exist "%CD%\%%i" move /Y "%CD%\%%i" "%CD%\original\" 
13.
if exist "%CD%\%%~ni.jpg" del "%CD%\%%~ni.jpg" 
14.
if exist "%CD%\%%~ni.png" del "%CD%\%%~ni.png" 
15.
16.
cls 
17.
echo. 
18.
echo Alle Dateien wurden erfolgreich modifiziert. 
19.
pause >nul
Zur Erklärung:

Die Datei anz.txt enthält die Anzahl der schon angepassten existierenden Bilddateien.
Anschließend wird die Variable "result" auf die maximalen Stellen der Bilddateien gesetzt hier, 10000. (Entspricht maximal 9999 Bilddateien)
Nun wir geprüft ob die Datei "anz.txt" existiert und anschließend wird aktuelle Anzahl der existierenden Bilder in "result" gespeichert.
Dann werden die Ordner "original" und "autodsk" erstellt
Jetzt werden alle Dateien im .bmp Format in den Ordner "autodsk" kopiert und umbenannt.
Die alten Dateien werden in den Ordner "original" kopiert.

Jetzt da wir die Bilddateien im richtigen Format haben und auch per Zufall die Bilder auswählen müssen wir sie nurnoch als Bildschirmhintergrund setzen.

Dazu nehmen wir die "wallpaper.bat" her:

01.
@echo on & setlocal enabledelayedexpansion 
02.
title #Auto Wallpaper# 
03.
set "Input=%temp%\Input.vbs"  
04.
REM ======================================================================================== 
05.
REM Abfragen der Zeitabstände 
06.
echo WScript.Echo InputBox("Bitte gib die Abstände in Sekunden an.","Zeitabstände")>%Input%  
07.
set break=  
08.
for /f "delims=" %%i in ('cscript //nologo %Input%') do set "break=%%i"  
09.
if break GTR 0 ( 
10.
set break=60 
11.
12.
pause >nul 
13.
set anz=0 
14.
for /f "delims=" %%i in ('dir /b autodsk\*.bmp') do (  
15.
set /a anz+=1 
16.
17.
echo %anz% > anz.txt 
18.
:start 
19.
set wallpath=Y:\Wallpaper\Wallpaper\HD\HD\autodsk 
20.
:quiet 
21.
REM ======================================================================================== 
22.
REM Erzeugen einer Zufallszahl 
23.
:: set /a rand=10001 + %random% %% anz 
24.
call Random.js 
25.
set /p "rand="<"%CD%\test.txt" 
26.
REM ======================================================================================== 
27.
REM Wallpaper wird configuriert 
28.
REG ADD "HKCU\Control Panel\Desktop" /V Wallpaper /T REG_SZ /F /D "%wallpath%\%rand%.bmp" 
29.
REG ADD "HKCU\Control Panel\Desktop" /V WallpaperStyle /T REG_SZ /F /D 0 
30.
REG ADD "HKCU\Control Panel\Desktop" /V TileWallpaper /T REG_SZ /F /D 0 
31.
REM ======================================================================================== 
32.
REM Aktualisieren des Userprofils 
33.
%SystemRoot%\System32\RUNDLL32.EXE user32.dll, UpdatePerUserSystemParameters 
34.
REM ============================================================================================ 
35.
REM Aufrufen von BgInfo 
36.
::cd "Y:\Settings" 
37.
::H:\Allgemein\Software\BgInfo\BgInfo.exe Y:\Settings\BGInfo.bgi /timer:0 
38.
REM ============================================================================================ 
39.
REM Warten bis zum nächsten Wechsel 
40.
sleep %break% 
41.
goto :start
Hier wird zuerst per Popup der Zeitabstand zwischen den Wechseln abgefragt.
Anschließend wird die Anzahl der existierenden Bilder in die "anz.txt" gespeichert.
Nun werden die Registryeinträge angepasst und schließlich das Userprofil aktualisiert


TileWallpaper: Ersetzen wir die 0 durch eine 1 werden die bilder im Format "Nebeneinander" angezeigt.

WallpaperStyle: Ersetzen wir die 0 durch eine 2 werden die Bilder "gestreckt" angezeigt.

Jetzt würde das ganze schon funktioieren. Also können wir uns um ein paar Feinheiten kümmern:

Die Datei "Start_Wallpaper.bat" startet lediglich ein anderes script, kann aber für weitere Zwecke z. B. andere Programme beim Autostart starten verwendet werden.

01.
@echo off 
02.
echo Wallpaperwechsel wird gestartet... 
03.
start RunABatMinimized.vbs wallpaper.bat 
04.
echo Wallpaperwechsel wurde gestaret... 
05.
exit
Nun müssen wir diese Datei "Invisible_Wall.vbs" bearbeiten

01.
'---Snipp RunABatMinimized.vbs 
02.
Set WshShell = WScript.CreateObject("WScript.Shell")  
03.
Return = WshShell.Run("wallpaper.bat", 0, True)  
04.
Set WshShell = Nothing  
05.
'---Snapp RunABatMinimized.vbs
Diese Bewirkt, dass alle Scripte unsichtbar ausgeführt werden d. H. sie können nur beendet werden, wenn man den prozess "cmd.exe" im Taskmanager beendet.

Um das zu vereinfachen werden hier einfach alle "cmd.exe" Prozesse beendet

Exit_Wallpaper.bat:

01.
@echo off 
02.
echo Alle cmd-Prozesse werden beendet... 
03.
taskkill /F /FI "WINDOWTITEL eq #Auto Wallpaper#" 
04.
echo Alle Prozesse beendet... 
05.
 
Das wars soweit. Wenn noch jmd weitere Ideen oder Verbesserungsvorschläge hat, her damit.

Ansonsten viel Spaß beim testen.

Das Tool und die Anleitung ist Eigentum von ©WireWare
Mitglied: bastla
30.07.2010 um 15:09 Uhr
Hallo bankaifan!

Nur kurz zu einem Teilaspekt: Wenn es nicht Dein Ziel ist, möglichst viele Sprachen in möglichst vielen Dateien zu verwenden, könntest Du zB mit
set /a rand=10001 + %random% %% anz
und danach der Verwendung als
... "%wallpath%\%rand:~-4%.bmp" ...
einiges einsparen ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: bankaifan
30.07.2010 um 15:23 Uhr
Hi Bastla,

also ich das Programm geschrieben habe, wusst ich noch nicht, dass man mit Batch Zufallszahlen erzeugen kann.

Aber zu deinem Codestück

set /a rand=10001 + %random% %% anz

zwei kleine Fragen.

1. Erzeugt man eine zufallszahl nicht mit !random! und
2. was hat das
%% anz
zu bedeuten.

Gleich mal noch ne Frage, weiß jmd wie ich bei dem VBS-Script anstellen von "DEINVERZEICHNIS" gleich das aktuelle Verzeichnis als Variable nutzen kann?


EDIT: Es funktioniert auf jedenfall perfekt, danke dir :D
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
30.07.2010 um 15:50 Uhr
Moin bankaifan,

zu deinen Fragen:
  • das " %% anz " in der SET /A-Anweisung ist die Batchversion des CMD-Prompt-Operators "%" == Modulo == ganzzahliger Rest

Am Cmd-Prompt ergibt "Set /a 21317 % 4" den Wert 1 .-->denn 21317 geteilt durch 4 ist kA Rest 1
Im Batch muss dieses "%"-Prozentzeichen verdoppelt werden.

Und die !var!-Schreibweise brauchst du nur, wenn du innerhalb eine FOR- (oder meinetwegen auch IF()-) Anweisung eine Variable bei jedem neuen Schleifendurchlauf nochmal neu auflösen willst.

Demo von beidem am CMD-Prompt
(=15:44:44  D:\temp=) 
>set "oldprompt=%prompt%" & set "prompt=$g$h" & set /a anz=66 
66 
for /L %i in (1,1,5) do set /a rand=10001 + %random% % %anz% 
 
set /a rand=10001 + 2397 % 66 
10022 
set /a rand=10001 + 2397 % 66 
10022 
set /a rand=10001 + 2397 % 66 
10022 
set /a rand=10001 + 2397 % 66 
10022 
set /a rand=10001 + 2397 % 66 
10022 
for /L %i in (1,1,5) do set /a rand=10001 + !random! % %anz% 
 
set /a rand=10001 + !random! % 66 
10018 
set /a rand=10001 + !random! % 66 
10063 
set /a rand=10001 + !random! % 66 
10005 
set /a rand=10001 + !random! % 66 
10065 
set /a rand=10001 + !random! % 66 
10014 
set prompt=%oldprompt% 
 
(=15:44:59  D:\temp=)
Die Promptänderung hat nichts mit der Sache zu tun, ist nur, damit es nicht so viele Zeilen werden.
Im ersten Fall bleibt der Wert von %random% immer derselbe (einmalig aufgelöst ==> führt immer zu Ergebnis 10022
Im zweiten Fall mit !random! wird es bei jedem FOR-Durchlauf neu aufgelöst => unterschiedliche Werte.

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: bankaifan
30.07.2010 um 15:55 Uhr
Supi. Ging garnicht verständlicher :D

Danke dir
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
30.07.2010 um 15:58 Uhr
Hallo bankaifan!
1. Erzeugt man eine zufallszahl nicht mit !random!
Wenn sie zB innerhalb einer "for"-Schleife gleich benötigt wird und deshalb "delayedExpansion" aktiv ist: ja; ansonsten ist %random% einfach eine (Pseudo-)Systemvariable.

zu 2.
Mit %% (in einem Batch, sonst nur %) wird eine Modulo-Division vorgenommen - das Ergebnis liegt daher immer im Bereich 0 bis %anz%-1. Nach als Anmerkung: Da in einer "set /a"-Anweisung (siehe Hilfe) "alle nicht-nummerischen Zeichenfolgen im Ausdruck als Zeichenfolgen von Umgebungsvariablen behandelt" werden, müssen die ansonsten erforderlichen %-Zeichen nicht geschrieben werden ...
wie ich bei dem VBS-Script anstellen von "DEINVERZEICHNIS" gleich das aktuelle Verzeichnis als Variable nutzen kann?
Indem Du gar keinen Pfad angibst ...

Falls allerdings eine Entsprechung zu "%~dp0" in einem Batch gemeint wäre, dann:
ScriptDir = Replace(WScript.ScriptFullName, WScript.ScriptName, "")
Grüße
bastla

[Edit] @Biber: Am Freitagnachmittag noch so schnell? [/Edit]
Bitte warten ..
Mitglied: bankaifan
30.07.2010 um 16:07 Uhr
Danke euch

Hab noch ne kleine Verständnisfrage:

01.
set %zufall%=90 
02.
for /L %%i in (0,1,300) do ( 
03.
set /a zahl=%%i 
04.
set /a rand=10001 + %zufall% %% zahl  
05.
echo %rand% 
06.
pause >nul 
07.
)
Da bekomm ich von %rand% keine Ausgabe. Warum?
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
30.07.2010 um 16:08 Uhr
Zitat von bastla:
[Edit] @Biber: Am Freitagnachmittag noch so schnell? [/Edit]
(OT) dafür war er gnädig und hat seinen Counter nicht angeworfen
Benötigte Dateien:
Dateien umbennen.bat
Hierzu verwenden wir die Datei "Dateien umbennen.bat" mit diesem Code:
(/OT)

@Bankafin: Schee änders schneller um, als der Biber seinen Counter anwirft und "Danke" für die Mühe eine Anleitung zu machen.

Gruß
edit - schau nochmal - was die die beiden Bs unabhängig voneinander wegen !parameter! und %parameter% geschrieben haben - jetzt (schleifsche) ist %123% falsch. /edit
edit quarkt schon wieder - Bibers counter läuft . Tick Tick Tick../edit
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
30.07.2010 um 16:12 Uhr
Hallo bankaifan!
Da bekomm ich von %rand% keine Ausgabe. Warum?
Hat doch Biber oben erst für %random% erklärt ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
30.07.2010 um 16:12 Uhr
Moin bankaifan,

dasselbe Thema wie oben... eine Variable, die innerhalb einer FOR-Anweisung jedesmal neu aufgelöst werden soll schreiben wir mit...? Na..??

@T-Mo
Doch den rgc habe ich gerade aktualisiert, bevor ich deinen Kommentar gelesen habe.

@bastla ad Freitagnachmiitag: Ja, es geht aufwärts seit heute mittag.
Weil ich da das Gefühl hatte, der Montag wäre endlich fast vorbei.. [Edit] 18.09h Das war trügerisch [/Edit]

Schönes Wochenende
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
30.07.2010 um 22:54 Uhr
Hallo bankaifan!

Nach nochmaligem Überfliegen der Batchdateien/Scripts einige Ergänzungen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit ):

In Zeile 10 der "wallpaper.bat" weist Du der Variablen %Input% den Wert 60 zu - gemeint ist aber wohl eher %sleep%.
Die "sleep.exe", die Du in Zeile 33 startest, ist in der Übersicht der benötigten Dateien nicht aufgeführt (und ließe sich außerdem durch ein VBScript ersetzen).
Wenn Du schon den Fenstertitel "#Auto Wallpaper#" an das unsichtbare CMD-Fenster vergibst, bietet es sich doch an, auf das unelegante Killen aller "cmd.exe"-Prozesse zugunsten eines gezielten Beendens des entsprechenden Fensters zu verzichten:
taskkill /F /FI "WINDOWTITEL eq #Auto Wallpaper#"
Das Script "RunABatMinimized.vbs" wäre wesentlich flexibler, wenn es die zu startende Batchdatei als Aufrufparameter erhielte - auf das Nötigste reduziert sähe das Script dann etwa so aus:
WScript.CreateObject("WScript.Shell").Run(WScript.Arguments(0),0,True)
Aufgerufen würde dieses Script dann zB mit
01.
start RunABatMinimized.vbs wallpaper.bat
(ggf jeweils mit voller Pfadangabe, also etwa "C:\Scripts\RunABatMinimized.vbs").
Schließlich noch zur "Dateien umbennen.bat" (nein, ich kommentiere den Namensbestandteil unmittelbar vor dem Punkt nicht ):
Über die Sinnhaftigkeit des Ablaufs und der Datei "anz.txt" ließe sich ja ev diskutieren, aber die (inflationäre) Verwendung von %CD% bringt: genau nix (und ist damit noch viel weniger nötig als das in einem Batch für "move" überflüssige "/Y") ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
31.07.2010 um 11:46 Uhr
...und auch noch ein kleiner Nachtrag von mir...

Zitat von bankaifan:
Danke euch

Hab noch ne kleine Verständnisfrage:

01.
 set %zufall%=90 
02.
 for /L %%i in (0,1,300) do ( 
03.
 set /a zahl=%%i 
04.
 set /a rand=10001 + %zufall% %% zahl  
05.
 echo %rand% 
06.
 pause >nul 
07.
08.
 

Da bekomm ich von %rand% keine Ausgabe. Warum?
Ein anderer Fehler ist die Zeile 1, in der eine Variable mit dem Namen "%zufall%" gesetzt wird, nicht eine Variable mit dem Namen "zufall", wie beabsichtigt.

Das sind unterschiedliche Variablen.
[Demo am CMD-Prompt; das ">" stellt den Prompt dar - NICHT mit eingeben]
> Set %zufall%=77 
> set zufall=jhgvkgkj 
> set %z & set z 
%zufall%=77 
zufall=jhgvkgkj
Der Vollständigkeit halber: Wenn eingegeben würde
Set Zufall = bla
--> dann würde eine Variable mit dem Namen "Zufall+Leerzeichen" gesetzt werden.

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: bankaifan
02.08.2010 um 08:18 Uhr
Hehe. Danke euch allen erstmal für die Antworten.

Ich hab meinen PC am WE ausgelassen :D

dasselbe Thema wie oben... eine Variable, die innerhalb einer FOR-Anweisung jedesmal neu aufgelöst werden soll schreiben wir mit...? Na..??
Ich glaub jetzt hab ichs verstanden :D

taskkill /F /FI "WINDOWTITEL eq #Auto Wallpaper#"

Ist ganz praktisch, wusst ich ned

EDIT:

@bastla

Ich rufe doch oben garkeine sleep.exe auf. Ich greife auf die Variable sleep zu und die 60 oben ist für den Fall, dass man nichts eingibt, dann wird die Variable automatisch auf 60 gesetzt

EDIT:

Ich hab des ganze doch noch weng ändern müssen :D
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
02.08.2010 um 09:23 Uhr
Hallo bankaifan!
Ich rufe doch oben garkeine sleep.exe auf.
Deine Zeile 40
sleep %break%
ist aber nicht anders zu interpretieren, da "sleep" kein Standard-CMD-Befehl (und damit defaultmäßig vorhanden) ist, sondern zB aus den Resource Kit Tools stammt ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: bankaifan
02.08.2010 um 16:15 Uhr
Ah. Ok. Danke dir.

Aber ist sleep nicht bei XP ohnehin automatisch installiert.
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
02.08.2010 um 16:28 Uhr
Hallo bankaifan!
Aber ist sleep nicht bei XP ohnehin automatisch installiert.
Nö ...

... lässt sich aber per VBS (aus einem Batch heraus) realisieren:
01.
@echo off & setlocal 
02.
 
03.
set "sleep=%temp%\Sleep.vbs" 
04.
>%sleep% echo WScript.Sleep WScript.Arguments(0)*1000 
05.
 
06.
set /a break=10 
07.
 
08.
echo (%time:~,8%) Weiter geht's in etwas mehr als %break% Sekunden ... 
09.
%sleep% %break% 
10.
echo\ 
11.
echo ... und zwar jetzt (%time:~,8%) 
12.
echo, 
13.
pause
Grüße
bastla

P.S.: Leerzeilen immer nur mit "echo." zu erzeugen ist öde ...
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
02.08.2010 um 17:31 Uhr
Na gut,

wenn wir jetzt ohnehin den Weg von einer "Anleitung" über Ästchen und Zweigchen zum allgemeinen Chatten eingeschlagen haben...

Dann hab ich auch noch einen.

Sinnvollerweise sollter der Benutzer, die die handgeschrotete... äh... hausgemachte sleep.vbs regelmäßig benutzt in seinen Bätchereien noch einmal im (User-)Leben dafür sorgen, dass das "Logo" (so nennen die PraktikantInnen die zweieinhalb Zeilen Prosa bei *.vbs-Aufruf) dauerhaft NICHT gezeigt wird.

Dafür einmalig bei einer Tasse Kaffee oder wann immer es passt eingeben
01.
cscript //nologo /s 
02.
-- oder gar -- 
03.
cscript //H:cscript  //nologo /s 
04.
-- oder, für ganz Perverse -- 
05.
Wscript //nologo /s  
06.
-- selbst das ist erlaubt und wird honoriert.
@bankaifan: Hilfe zu allen Befehlen am CMD-Prompt gibt es mit... kennst du ja.

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
02.08.2010 um 17:52 Uhr
@Biber
D'accord - wobei aber gerade im Fall der obigen "Sleep.vbs" der (defaultmäßige) Aufruf über "WScript" genügt ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
02.08.2010 um 18:07 Uhr
Moin bastla,

ja nee, manchmal geht es auch schief, wenn alle alles richtig machen....

An einem meiner Rechner (an dem ich deinen Schnipsel angetestet habe) hatte ich offensichtlich schon mal eingegeben:
 cScript //h:cScript /s
Okay.... ich wollte damit dem Rechner sagen: "Hey, ich will alle *.vbs'se nur mit cScript.exe ausführen, reicht mir."

Hat der doofe Rechner auch brav gemacht... auch bei Aufruf der Sleep.vbs von oben.
Wollte ich ja so. Und Rechner sind halt so konzipiert.

Aber er hat natürlich das zweieinhalb-Zeilen-Logo angezeigt... as designed

Ich geb dir Recht - es wäre besser gewesen, wenn ich vorher gar nichts definiert hätte.
Beim Default-Host "WScript.exe" wäre KEIN Logo hochgepoppt.

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
02.08.2010 um 18:15 Uhr
@Biber
Ich hatte zwar daran gedacht, aber die Zeile
%sleep% %break%
gefiel mir einfach besser als die "Sicherheitsvarianten"
wscript %sleep% %break%
oder
%sleep% %break%>nul
Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: bankaifan
03.08.2010 um 08:59 Uhr
@Biber Ich kann hier leider keinen CMD-Prompt aufrufen
@bastla versteh ich das richtig, dass ich quasi anstelle meine sleep befehls dein script aufrufen soll?
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
03.08.2010 um 09:18 Uhr
Moin bankaifan,

Zitat von bankaifan:
@Biber Ich kann hier leider keinen CMD-Prompt aufrufen
Ja wie jezz'.... und ein
01.
"Start"->"Ausführen" ->CScript //H:Cscript //nologo /s 
ist euch auch während der Fastenzeit verboten?

@Bastla versteh ich das richtig, dass ich quasi anstelle meine sleep befehls dein script aufrufen soll?
bastla würde hier niemals etwas so hart formulieren - er gibt bestenfalls Anregungen.
Was im Alten Testament Senfkörner auf Beton streuen oder so ähnlich hiess.

Nochmal:
a) sleep.exe ist ab Windows-Werk NICHT dabei
b) wenn nur du diesen Batch brauchst und eine hast, dann is' doch gut
c) wenn ein soziales Randgruppenmitglied aber keine sleep.exe bei eBay ersteigert hat und dennoch mal Bubu machen will,
dann könnte er/sie die sleep.vbs nachschroten.

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: bankaifan
03.08.2010 um 09:26 Uhr
Ah :D

Und nein, geht nicht. Ich kann nur ein Batch-Script schreiben. Und ein sleep /? > safe.txt geht auch nur bei vereinzelten befehlen weil die Hilfe bei einzellnen Befehlen ganz ausgeschaltet ist.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
gelöst In Batch variable DOS-Funktion von "größer" und "kleiner" Zeichen unterdrücken (3)

Frage von Markus5579 zum Thema Batch & Shell ...

Batch & Shell
Batch zum bearbeiten mehrerer CSV (1)

Frage von Matzus87 zum Thema Batch & Shell ...

Batch & Shell
Batch-Variable nach Stichworten aus TXT Datei durchsuchen (3)

Frage von Markus5579 zum Thema Batch & Shell ...

Batch & Shell
Dateinamen nach Zeichnen abschneiden - Batch-Shell (9)

Frage von cberndt zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...