Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Der leidige Hard Error 0x24 unter W2K und oder XP - ntfs.sys beschädigt oder fehlt Meldung

Anleitung Microsoft Windows XP

Mitglied: Nicodemus2008

Nicodemus2008 (Level 1) - Jetzt verbinden

14.05.2008, aktualisiert 30.05.2008, 23263 Aufrufe, 3 Kommentare, 1 Danke

Nachdem ich hunderte Seiten durchforstet hatte wie man diese idiotische Meldung wegbekommt ( Windows 2000 konnte nicht gestartet werden, die Datei ntfs.sys fehlt oder ist beschädigt ) habe ich mich selbst in die Tiefen des Fensters begeben ...

Also,

90 % aller ergoogelten Seiten wird euch erstmal bei obigem Fehler vermelden, dass eure Hardware defekt ist, ihr einen RAM Baustein auswechseln müsst, neue Hardware benötigt, was auch immer ..... etc.

Nun ... bei mehreren Systemen hier im Haus, lässt sich recht schnell mal die Platte an ein anderes System hängen und siehe da, die Meldung erscheint dennoch.

Der Stein kam ins Rollen, als bei laufendem Betrieb eine POPUP Fehlermeldung erschien : Hard Error 0x24 , der gleichzusetzen ist mit dem Windows Fehler 0x00000024 .

Dieser besagt letztlich nichts anderes als das das NTFS Dateisystem nicht korrekt nach der Initialisierung geladen werden kann.

Man boote mit der Original Windows CD und rutscht mal in die Wiederherstellungskonsole, man wird sehen ( in den meistens Fällen ist es so ) dass die Datei weder beschädigt ist, noch fehlt sie.

Genau an dieser Stelle, wo Windows aussteigt wird auf die Registrierungsdatei "SYSTEM" im Verzeichnis \WINNT\SYSTEM32\CONFIG zugegriffen .... und glücklicherweise ist man bei Microsoft ja auch schon schlau, hier kann Mist passieren, also wird immer schön eine SYSTEM.ALT angelegt. Diese war etwas grösser und nur einen Tag älter als die aktuelle.

Schwups die aktuelle weggesichert ... man weiss ja nie und die SYSTEM.ALT nach SYSTEM umbenannt.

Selbstverständlich könnt ihr auch um ganz sicher zu gehen, die ntfs.sys Datei im \winnt\system32\drivers Verzeichnis sicherheitshalber gegen eine neue austauschen, wer die letzte Service Pack CAB Datei noch auf seinem Rechner hat, wird diese dort mit ziemlicher Sicherheit drin vorfinden und kann diese mit expand -f:SERVICEPACK.CAB ntfs.sys auspacken .

Auch ratsam : Ihr solltet mit einem Chkdsk /f /r die Platte einmal ordentlich durchchecken und falls nötig ( und ihr habt ja alle zuvor ein Backup gemacht ) auch mal einen fixmbr ausführen, damit der Master Boot Record auf der Platte neu geschrieben wird.

Das war es eigentlich schon, euer Windows sollte wieder booten.

Kleine Schickane für SATA Raid Fanatiker :

Da ich meine Platten noch unter RAID laufen habe und vorsichtshalber auch direkt die Platten getauscht habe, steuerte ich dann beim weiterbooten in einen BlueScreen 0x0000007B Error wobei der 2. Parameter 0xC0000034 mit der schönen Fehlermeldung glänzte

INACCESSIBLE_BOOT_DEVICE

die nichts anderes sagen will, dass auf die Bootplatte nicht zugegriffen werden kann.

Nun, bei der ursprüglichen Installation hatte Windows natürlich die internen PNP ID Nummern schön in seine Systemdateien hineingeschrieben und diese sind natürlich durch die neuen Platten nicht mehr identisch mit denen von den alten Platten.

Also noch schnell mit Acronis ( es gibt sicherlich andere Festplattentools mit denen man das auch machen kann ) die ID's umgesetzt, so wie sie vorher waren, kleines Stossgebet und zum Himmel geschaut :


Bootet ! :D


Das sollte den Forenantworten im World Wide Web - für dieses Problem - , die da leider meist lauteten : " am besten Formatieren und neu aufsetzen " hoffentlich mal Abhilfe schaffen.

Wegen einem Crash muss nicht unbedingt gleich neu aufgesetzt werden, schon garnicht wenn gespiegelt wurde, leider spiegelte sich der Fehler mit Kann passieren .... aber wer sein Fenster versteht, kann es schliesslich auf und zu machen Und nicht direkt immer das ganze Glas wechseln nur weil mal ein Kratzer drauf ist !

In diesem Sinne

Gruss,

Martin
Mitglied: levis24
27.05.2008 um 13:18 Uhr
Ein Bravissimo an Nicodemus2008 für diesen tollen Beitrag!
Bitte warten ..
Mitglied: tomaeb
30.05.2008 um 12:53 Uhr
ich hatte den selben fehler auch schon einmal. bei mir hat es gereicht ein scandisk /r und darauf folgend fixmbr und fixboot aus der win reperaturkonsole zu machen...
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
26.03.2011 um 17:39 Uhr
Kann ich mit meinen Erfahrungen bestätigen: Gerade mal wieder einen Kunden mit einem BSOD mit 0x00000024 ohne Nennung irgendwelcher Treiber gehabt. ein fsck/chkdsk (per WinPE) mit anschließendem reboot udn die Kiste rennt wieder.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
Page Fault in Nonpaged Area Fehler - ntfs.sys (10)

Frage von julian-01 zum Thema Windows 10 ...

Microsoft
NTFS Berechtigungen - Vererbung (10)

Frage von Bierkasten zum Thema Microsoft ...

Windows 8
gelöst Active Directory Default User.v2 Profile - Windows 8.1 Apps Error (4)

Frage von adm2015 zum Thema Windows 8 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...

Windows Server
Suche passender Treiber (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...

Peripheriegeräte
Wlan stört Funkmaus (11)

Frage von Falaffel zum Thema Peripheriegeräte ...

Peripheriegeräte
gelöst USB Festplatte verliert Laufwerksbuchstabe (9)

Frage von cese4321 zum Thema Peripheriegeräte ...