Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Linux-Client in UCS-Domäne aufnehmen

Tipp Linux Linux Netzwerk

Mitglied: Adomi66

Adomi66 (Level 1) - Jetzt verbinden

30.12.2013, aktualisiert 15:59 Uhr, 4527 Aufrufe, 1 Danke

Wir nutzen Univention Corporate Server schon viele Jahre, ursprünglich vorrangig als einfach installierbare und webadministrierbare Plattform für Linux-Server-Essentials und Groupware (Zarafa), später auch (auf einem anderen System) für Monitoring und Virtualisierung und seit Kurzem auch als Domänencontroller im AD für unsere Windows-Clients. So weit so gut. Jetzt haben wir uns endlich dazu entschlossen, auch Linux-Arbeitsplätze in die UCS-Kerberos-Domäne zu bringen und unter die zentrale Verwaltung des UCS zu stellen. Das erfordert mit einem beliebigen Linux-System auch bei Univention einiges an Handarbeit, ist aber z.B. auf Basis von Ubuntu bei Univention sehr gut dokumentiert und funktioniert am einfachsten mit Univentions eigenen Client-Produkt Univention Corporate Client.

Dazu legt man in der UMC Console einen neuer Rechner vom Typ „Univention Corporate Client“ an. Hierfür braucht man einen frei wählbaren Rechnernamen, dessen MAC-Adresse, sowie den Netzwerktyp, der auf „UCC-Clients“ zu setzen ist. Die MAC-Adresse muss unbedingt eingetragen werden, nachdem man das Netzwerk auswählt, damit UCS automatisch einen DHCP-Eintrag für den Rechner erstellt. Wählt man erst das Netzwerk aus, muss man im Dialog unter DHCP die Mac-Adresse wählen. Zum Installieren des Desktop-Images gibt man entweder als root an der Console
univention-install ucc-desktop-image
ein oder wählt es im App-Center im Reiter Erweiterte Software-Verwaltung aus. Beides kann aufgrund der Grüße von 3 GB durchaus etwas dauern. Anschließend muss man den betreffenden Desktop-Rechner in der Rechnerverwaltung der UMC öffnen und im Reiter Images folgende Einträge ergänzen:

Startvariante: Image-Boot mit Update-Prüfung / Erstinstallation

Image: ucc-1.0-desktop-image.img

Neupartitionierung für installierte Systeme: Aktivieren

Danach kann man das Desktop-System selbst starten, wozu im BIOS des Systems der PXE-Start auszuwählen ist. Das via PXE gestartete Image wird dann nach dem Bestätigen partitioniert und installiert und dabei automatisch der UCS-Domäne hinzugefügt. Der Beitritt erfolgt unter dem Administrator-Account. Im Anmeldemanager LightDM muss dann der Sitzungstyp "UCC" ausgewählt werden. Danach kann ein Anmelden mit dem vorher in der UMC angelegten Benutzer erfolgen. Das UCC-Image verwendet einen KDE-Plasma-Desktop. Der Domänenbeitritt lässt sich übrigens bei Bedarf auch vollständig automatisieren (http://docs.univention.de/ucc-manual-1.0.html#rollout:automatic).
Ähnliche Inhalte
Neue Wissensbeiträge
RedHat, CentOS, Fedora

Fedora, RedHat, Centos: DNS-Search Domain setzen

(1)

Tipp von Frank zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Drucker und Scanner

Samsung SL-M4025ND, firmware update und (kompatible) Tonerkassetten

(1)

Erfahrungsbericht von markus-1969 zum Thema Drucker und Scanner ...

Router & Routing

PfSense auf Supermicro Intel Xeon D-15x8 SoC Bare Bone

Tipp von Dobby zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
Windows für Privatanwender "nicht mehr handhabbar" (26)

Frage von FA-jka zum Thema Windows 10 ...

LAN, WAN, Wireless
Brauche Hilfe: Mit (schnellem) WLAN Strecke überbrücken (23)

Frage von pierrehansen zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Basic
Programmierung von Windows Programmen (10)

Frage von Ghost108 zum Thema Basic ...