Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Mit Linux einen Scanner im Netzwerk nutzen

Mitglied: 64748

64748 (Level 2)

19.07.2011, aktualisiert 09.07.2015, 15219 Aufrufe, 1 Danke

Hier wird beschrieben, wie man einen Scanner, der per USB an einem Linux-Rechner angeschlossen ist von anderen Rechnern im Netzwerk aus nutzen kann.


Die Software:
Auf dem Server (also dem Computer, an dem der Scanner installiert ist) muss mindestens inetd oder xinetd installiert sein sowie sane.
Auf dem Client muss xsane oder irgendein anderes sane-Frontend installiert sein (ich benutze xsane).

Konfiguration für den Server:
Auf dem Server muss die Datei /etc/saned.d/saned.conf editiert werden, dort werden die Rechner aufgeführt, von denen aus gescannt werden darf/soll. Ich habe hier die Netzwerkadresse angegeben.
# /etc/saned.d/saned.conf 
## Access list 
192.168.178.0/24
Für den inetd Dämon muss man die Datei /etc/inetd.conf editieren und folgende Zeile einfügen:
sane-port    stream    tcp    nowait    root.root    /usr/sbin/saned    saned
Für weitere Erklärungen schaut Euch bitte die Manpage von saned an.

Bei Benutzung des xinetd Dämons muss eine neue Datei im Verzeichnis /etc/xinetd.d/ angelegt werden, ich nenne sie hier "saned"
# /etc/xinetd.d/saned 
service sane-port 
{    
    port = 6566  
    socket_type = stream  
    wait = no  
    user = daemon  
    group = daemon  
}
In der Datei /etc/services sollte eine Zeile
# /etc/services 
sane-port             6566/tcp
vorhanden sein.

Bei einem Debian-basierten Server, also auch Ubuntu etc. muss der User saned Mitglied der Gruppe lp sein!

An dieser Stelle sollte der Dämon (also xinetd oder inetd) neu gestartet werden.

Konfiguration für die Clientrechner:
Am Clientrechner muss die Datei /etc/saned.d/net.conf editiert werden, dort wird die IP-Adresse des Servers eingetragen.
#/etc/saned.d/net.conf 
## saned hosts 
localhost 
192.168.178.10
Ich habe das auch mit dem DNS-Namen der Servers versucht, aber das hat nicht funktioniert. Außerdem muss in der Datei /etc/saned.d/dll.conf eine Zeile mit dem Wort net vorhanden sein.
#/etc/saned.d/dll.conf 
net
Die Berechtigungen:
Jeder Benutzer der den Scanner nutzen soll muss auf dem Client Mitglied der Gruppe "scanner" sein. Wenn es sich um ein Multifunktionsgerät handelt, dann muss der Benutzer auch Mitglied der Gruppe "lp" sein.

Funktioniert alles?
Nun könnt Ihr die Konfiguration testen. Mit nmap kann man mit dem folgenden Befehl den Port 6566 abfragen:
Samsung ~ # nmap -p 6566 192.168.178.10 
 
Starting Nmap 5.21 ( http://nmap.org ) at 2010-11-29 19:54 CET 
Nmap scan report for srv-zuhause.home.local (192.168.178.10) 
Host is up (0.0031s latency). 
PORT     STATE SERVICE 
6566/tcp open  unknown 
MAC Address: xx:xx:xx:xx:xx:xx (xx Computer) 
 
Nmap done: 1 IP address (1 host up) scanned in 0.23 seconds
Die Zeile "6566/tcp open unknown", zeigt, dass der Port für saned offen ist.

Jetzt könnt Ihr auf dem Clientrechner den Befehl
scanimage -L
ausführen.

Falls Ihr alles richtig gemacht habt, sollte eine Zeile vergleichbar der folgenden angezeigt werden:
markus@Samsung ~ $ scanimage -L 
device `net:192.168.178.10:hpaio:/usb/PSC_1400_series?serial=CN619D724804DZ' is a Hewlett-Packard PSC_1400_series all-in-one.
Nun könnt Ihr xsane aufrufen und den Scanner so benutzen, als wäre er direkt an diesem Computer angeschlossen. Eventuell sind nur die Wege etwas weiter

Diese Konfiguration habe ich mit Slackware 13.1 und 13.37 (mit inetd) und auch mit Gentoo (xinetd) als Server getestet, auf den Clientrechnern läuft Gentoo, Arch und Slackware.

Es gibt andere Konfigurationsmöglichkeiten die auch zum Ziel führen.
Ähnliche Inhalte
Windows 10

Win10 v1803 schrottet bei machen Scannern Twain

Information von DerWoWussteWindows 103 Kommentare

Habe hier in der Firma auch die Erfahrung gemacht: Samsung CLX 4190 scannt seit 1803 nur noch über WIA. ...

Linux

Linux: ulimit ohne linux-pam und limits.conf setzen

Tipp von FrankLinux

Ich weiß, die Überschrift hört sich ziemlich schräg an. Das Thema betrifft vor allem virtuelle Umgebungen mit KVM Containern. ...

Viren und Trojaner

Kann Windows-Defender zuverlässig SMB-Shares scannen? Nö!

Information von DerWoWussteViren und Trojaner4 Kommentare

Ziemlich bittere Sache: Ein von Angreifern kontrollierter Fileserver kann den Windows-Defender ohne großen Aufwand "verarschen". Mal sehen, was daraus ...

Papierkorb

Millionen Nutzer von Keyboard-App geleakt

Tipp von mathuPapierkorb1 Kommentar

vertrau nicht blind deinem (virtual) keyboard! Link von Heise.de

Neue Wissensbeiträge
Windows 10
Windows 10 Oktober 2018 Update: Es ist wieder da
Tipp von Bowsette vor 39 MinutenWindows 10

Ein neuer Versuch von Microsoft das Windows 10 Oktober 2018 Update, auch bekannt als 1809, an den Mann zu ...

Windows Server

Windows Server 2016: Achtung - ab heute gibt es wieder Express Updates

Information von kgborn vor 11 StundenWindows Server1 Kommentar

Kurze Info für Administratoren, die Windows Server 2016 per WSUS/SCCM mit Updates betanken. Ab heute gibt es für Windows ...

Windows Netzwerk
Windows Admin Center - Sagt was ihr braucht!
Tipp von Juanito vor 1 TagWindows Netzwerk17 Kommentare

Hallo zusammen, der ein- oder andere hat sicherlich schon vom Windows Admin Center gehört. - Microsoft's neue Adminkonsole welche ...

Verschlüsselung & Zertifikate

Bitlocker-Verschlüsselung und -Monitoring ohne MBAM

Tipp von DerWoWusste vor 2 TagenVerschlüsselung & Zertifikate

Der Folgende Tipp beschreibt, wie man ohne MBAM die Verschlüsselung erzwingt und monitort. MBAM ist ein Enterprise-Benefit und somit ...

Heiß diskutierte Inhalte
Entwicklung
Meine Nachbarn sehen meinen Internet Trafic
gelöst Frage von beatnguEntwicklung51 Kommentare

Hallo Also ich wohne in einem Mehrparteien Haus mit 24 wohnungen. Meine nachbaren im letzten stock fummeln immer an ...

Windows 10
Windows 10 mit CRITICAL PROCESS DIED
Frage von liquidbaseWindows 1028 Kommentare

Das aktuelle Problem was ich habe steht bereits im Threadtitel. Etwas mehr zum Hintergrund soll nun folgen. Problemkind ist ...

Microsoft Office
Lizenzierung
Frage von opc123Microsoft Office28 Kommentare

Hallo, eventuell ein oft bekanntes Thema. Office 365 ist mir zu teuer, da wir als Bildungsträger andere Konditionen beim ...

Voice over IP
Andere Rufnummer bei abgehenden Gesprächen vom All-IP-Anschluß der Telekom anzeigen
Frage von vafk18Voice over IP19 Kommentare

Ich möchte bei abgehenden Gesprächen vom All-IP-Anschluß der Telekom meine Handynummer hinterlegen, damit ich Rückrufe jederzeit empfangen kann. Derzeit ...