Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Phishing Anruf angeblich von Microsoft - Nummer 0320000905449878

Information Sicherheit Erkennung und -Abwehr

Mitglied: Frank

Frank (Level 5) - Jetzt verbinden

10.01.2014, aktualisiert 12:54 Uhr, 17659 Aufrufe, 19 Kommentare, 5 Danke

Hallo Administrator User,

gerade eben hatte ich einen skurrilen Anruf von einem angeblichen Microsoft Mitarbeiter (Microsoft Michigan USA) von der Rufnummer: 0320000905449878.
Er hatte einen starken indischen- oder pakistanischen Akzent und versuchte mir in schwer verständlichen Englisch klar zu machen, dass mein Windows PC
gehackt worden sei. Er bat mich daraufhin auf eine spezielle Webseite im Browser zu gehen und eine Teamviewer Software herunter zu laden. Auf den Hinweis, ich hätte gar keinen Windows PC (ich arbeite hauptsächlich unter Linux und Mac OS X) reagierte er nur lapidar, es könnte sich auch um den PC meiner Frau handeln (die allerdings einen iMac hat). Generell war er sehr hartnäckig.

Wie auch immer, an dieser Stelle habe ich das Gespräch abgebrochen und ihm erklärt, wo er denn genau gelandet sei und das ich gleich mal eine aktuelle Phishing-Warnung herausgeben werde. Nach einer Sekunde der Ruhe, hörte ich nur noch ein kurzes Lachen, ein "Bye Bye" und das Telefonat wurde beendet. Erwischt!

Die Nachfrage bei Microsoft ergab folgende Antwort:

Sehr geehrter Kunde, vielen Dank für Ihre E-Mail. Unbekannte Personen rufen derzeit verstaerkt Rufnummern in Deutschland, Oestereich und in der Schweiz vermeintlich im Auftrag von Microsoft an, um durch das Schueren von Panik gleichermaßen kostspielige wie nutzlose Servicepakete zu verkaufen. Diese Personen sprechen in der Regel Englisch mit indischem Akzent. Diese Personen eroeffnen das Gespraech unter anderem mit der frei erfundenen Behauptung, dass der Rechner des Angerufenen zur Verbreitung von Trojanern und fuer Angriffe auf andere Systeme missbraucht werde. Damit das nicht so bleibt, bietet der Anrufer seine Unterstützung beim Saeubern des Rechners an. Wer darauf hereinfaellt und dem Anrufer über ein Fernwartungstool Zugriff auf den Rechner gewaehrt, wird im spaeteren Gespraechsverlauf darauf hingewiesen, die Dienste des Anrufers zu bezahlen. Die vermeintlichen Techniker fragen meistens nach den Kreditkartendaten, um einen bestimmten Betrag abzubuchen. Wir koennen Ihnen in diesem Fall nur raten Gespraeche solcher Art sofort zu unterbrechen und keinerlei Daten an diese Personen weiterzugeben. Diese Vorgehensweise ist uns schon laenger bekannt und bereits an die zustaendigen Stellen weitergeleitet worden. Leider muessen wir Ihnen mitteilen, dass wir Ihnen von unserer Seite aus auch keine rechtsverbindliche Auskunft zu diesem Thema geben koennen. Beachten Sie bitte: Seitens Microsoft werden nie Kunden in irgendwelcher Form proaktiv angerufen. Rueckrufe erfolgen grundsaetzlich nur, wenn der Kunde einen aktiven Fall innerhalb unseres Support-Bereiches hat und dieses mit dem Kunden entsprechend abgesprochen ist. Mit freundlichen Grüßen Ihre Microsoft Privatkundenbetreuung Online: http://support.microsoft.com/contactus Telefon: 01806 / 67 22 55 (20 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz; maximal 60 Cent pro Anruf aus den Mobilfunknetzen) Telefax: 01805 / 25 11 91 (14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz; maximal 42 Cent pro Minute aus den Mobilfunknetzen) Microsoft Deutschland GmbH Konrad-Zuse-Straße 1, D - 85716 Unterschleißheim http://www.microsoft.com/germany

Sollte also jemand einen Anruf dieser Art erhalten, am besten sofort auflegen oder das Gespräch freundlich beenden. Auf gar keinen Fall sollte man aber irgendeinen Download starten, eine Teamviewer Session öffnen, Kreditkartennummern weitergeben oder dem Anrufer auch nur eine einzige Information über sich oder dem PC preisgeben.

Gruß
Frank

Mitglied: Lochkartenstanzer
10.01.2014, aktualisiert um 12:58 Uhr
Gibt es schon länger, siehe auch Abzock-Anrufer geben sich als Microsoft-Techniker aus.

Im Internet gibt es auch schon einige Berichte, die sich einen tollen Spaß mit diesen Anrufern erlauben. Ich warte immer noch auf einen Anruf von denen, damit ich mit denen mal GEOS spielen kann.

Dafür rufen irgendwelche andern Inder/Pakistani/Perser an, die nicht mal englisch reden, sondern hindi, farsi, oder etwas andres in der Art. Da die Schnittmenge der gemeinsamen Sprachen leer zu sein scheint (Ich spreche immerhin 6 verschiedene) ist das dann immer ein kurzes Gespräch.

lks

Nachtrag: Aktuellere Heise-Meldung: Neue Welle von erpresserischen Anrufen
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
24.01.2014, aktualisiert um 22:08 Uhr
Gerade rief mich ein Kunde an, der auch einen solchen Anruf bekommen hat. Er sollte an seinem PC verschiedene Sachen aufrufen - und dummerweise hat er das wirklich getan

Nun weiß ich leider (noch) nicht, was er da "aufgerufen" hat, ob das nur wie hier beschrieben ein paar Registry-Einträge waren, um ihm angeblich zu beweisen, daß er ein Problem hat, oder ob er auf eine Internetseite gelockt wurde, die seinen PC mit Malware infiziert hat. Hier heißt es ja, daß die Anrufer immer aggressiver werden und die Kunden mittlerweile zur Installation von Malware drängen.

Ich fahre da morgen mal hin und lasse mir genauer berichten, was er getan hat - und nehme mir den PC gleich mal für einen Malware-Scan mit. Was meint Ihr, reicht die normale Kaspersky Rescue Disk, oder braucht man da speziellere Tools?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
25.01.2014 um 11:09 Uhr
Zitat von SarekHL:

Ich fahre da morgen mal hin und lasse mir genauer berichten, was er getan hat - und nehme mir den PC gleich mal für einen
Malware-Scan mit. Was meint Ihr, reicht die normale Kaspersky Rescue Disk, oder braucht man da speziellere Tools?

ich würde die desinfect von der ct nehmen, mit den darauf enthaltenen 4 Scannern komtm man recht weit. dann anschließen noch mit malwarebytes Antimalware udn Hijackthis drüebr udn man hat in den meisten Fällen die gröbsten verunreinigungnen raus.

Das sollte aber nur dazu dienen, festzustellen, was da drauf installeirt worde sein könnte um abzuschätzen, wie große die gefhar ist. Anschließend wäre imho eine Neuninstallation fällig mit änderung aller Zugansdaten zu allen lokalen und Onlinediensten. Das ist zwar paranoid, aber paranoia schützt ganz gut vor weitergehenden Schäden.

lks

PS: es ist natürlich wie imerm eine Risikoabwägugn und -bewertung, um entscheiden zu können, ob da Risiko weiteren Schaden zu erleiden höher ist als der aufwand das o.g. durchzuziehen.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
25.01.2014, aktualisiert um 11:38 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
ich würde die desinfect von der ct nehmen, mit den darauf enthaltenen 4 Scannern komtm man recht weit.

Ähm, der Link führt nur auf den Heise-Shop? Kann man die CD nicht herunterladen????


dann anschließen noch mit malwarebytes Antimalware

Läuft das auch von einer Boot-CD oder muß man die installieren?


udn Hijackthis drüebr

Hijackthis? Das kenne ich nur als Programm, um ein Logfile zu erstellen, daß man dann in einem Forum posten kann. Was macht das Tool denn sonst noch alles?


Das sollte aber nur dazu dienen, festzustellen, was da drauf installeirt worde sein könnte um abzuschätzen, wie große die gefhar ist. Anschließend wäre imho eine Neuninstallation fällig mit änderung aller Zugansdaten zu allen lokalen und Onlinediensten.

Ich bin ganz zuversichtlich, daß ich keine Malware finden werde. Den Tätern ging es offenbar darum, die Kreditkartendaten meines Kunden abzugreifen. Die hat der ihm dummerweise auch noch gegeben, aber gestern abend gleich noch gesperrt. Da haben die Täten schon versucht, etwas abzubuchen - zum Glück waren die Daten unvollständig, so daß Visa die Abbuchtung verweigert hat. Da hat er noch mal Glück gehabt. Aber erschreckend finde ich schon, wie leicht es offenbar ist, auch gebildete Menschen (mein Kunde ist Akademiker) reinzulegen.

Übrigens hat der Täter eine Rückrufnummer hinterlassen - oder er dort tatsächlich erreichbar ist, oder die Nummer völlig erfunden ist, weiß ich nicht. Vielleicht kennt jemand von Euch die Nummer ja: (USA) 15593404040

Starfanzeige bringt vermutlich nicht viel, wenn keine Rufnummer übertragen wurde, oder?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
25.01.2014, aktualisiert um 11:44 Uhr
Zitat von SarekHL:

> Zitat von Lochkartenstanzer:
> ich würde die desinfect von der ct nehmen, mit den darauf
enthaltenen 4 Scannern komtm man recht weit.

Ähm, der Link führt nur auf den Heise-Shop? Kann man die CD nicht herunterladen????

Man kann zwar die desinfect auch herunterladen, dann ist aber außer clamav kein anderer Scanner dabei, Ich empfehle imemr die aus dem heft, weil die noch 3 kommerzielle Scanner (Avira, bitdefender udn kaspersky) dabei hat inkusiver einer einjahreslizenz.


> dann anschließen noch mit malwarebytes Antimalware

Läuft das auch von einer Boot-CD oder muß man die installieren?

geht mit einer WinpE-Disk, die man sich z.B. damit zusammenbauen kann.]

> udn Hijackthis drüebr

Hijackthis? Das kenne ich nur als Programm, um ein Logfile zu erstellen, daß man dann in einem Forum posten kann. Was macht
das Tool denn sonst noch alles?

man kann das so machen, aber man kann sich auch einfach die daten, die es aus der registry herausliest selbst auf plausibilität prüfen und dann die "fehlerhaften" registry-einträge löschen. Ich nutze es quasi als "filter" für den registry-editor.

> Das sollte aber nur dazu dienen, festzustellen, was da drauf installeirt worde sein könnte um abzuschätzen, wie
große die gefhar ist. Anschließend wäre imho eine Neuninstallation fällig mit änderung aller
Zugansdaten zu allen lokalen und Onlinediensten.

Ich bin ganz zuversichtlich, daß ich keine Malware finden werde. Den Tätern ging es offenbar darum, die
Kreditkartendaten meines Kunden abzugreifen. Die hat der ihm dummerweise auch noch gegeben, aber gestern abend gleich noch
gesperrt. Da haben die Täten schon versucht, etwas abzubuchen - zum Glück waren die Daten unvollständig, so
daß Visa die Abbuchtung verweigert hat. Da hat er noch mal Glück gehabt. Aber erschreckend finde ich schon, wie leicht
es offenbar ist, auch gebildete Menschen (mein Kunde ist Akademiker) reinzulegen.

Du kannst mit genügend krimineller engerie und dem passenden "social engineering" jeden(!) dazu bringen, Dir was zu geben, was Du haben willst. das ist aj das erschreckenden und auch ich halte mich dagegen nicht gefeit, auch wenn ich um die Mechanismen weiß.

Übrigens hat der Täter eine Rückrufnummer hinterlassen - oder er dort tatsächlich erreichbar ist, oder die
Nummer völlig erfunden ist, weiß ich nicht. Vielleicht kennt jemand von Euch die Nummer ja: (USA) 15593404040
Starfanzeige bringt vermutlich nicht viel, wenn keine Rufnummer übertragen wurde, oder?


Es könnte trotzdem was nützen, wenn das an die richtigen dienststellen kommt. Die haben manchmal mehr möglichkeiten als das display des telefons abzulesen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
25.01.2014 um 11:56 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
Man kann zwar die desinfect auch herunterladen, dann ist aber außer clamav kein anderer Scanner dabei, Ich empfehle imemr die aus dem heft, weil die noch 3 kommerzielle Scanner (Avira, bitdefender udn kaspersky) dabei hat inkusiver einer einjahreslizenz.

Das ist aber sehr unpraktisch Auf die 3,90 Euro kommt mir das nicht an, aber wenn ich das nur als Heft beziehen kann, dann ist das ja vor Dienstag auf keinen Fall hier Warum die das nicht auf Bezahl-Basis zum Download anbieten, ist mir rätselhaft. Das Heft als PDF-Datei kann man ja auch online kaufen ...


> > dann anschließen noch mit malwarebytes Antimalware
> Läuft das auch von einer Boot-CD oder muß man die installieren?
geht mit einer WinpE-Disk, die man sich z.B. damit zusammenbauen kann.]

Wieder was, was nicht online verfügbar ist


man kann das so machen, aber man kann sich auch einfach die daten, die es aus der registry herausliest selbst auf
plausibilität prüfen und dann die "fehlerhaften" registry-einträge löschen. Ich nutze es quasi als
"filter" für den registry-editor.

OK; dann muß man sich aber gut mit der Registry auskennen ;)
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
25.01.2014 um 11:57 Uhr
Ganz einfach: Weil sie wollen, dass du das Heft kaufst, nicht, dass du ein Argument kaufst und das Heft obsolet wird ;)
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
25.01.2014 um 12:02 Uhr
Zitat von certifiedit.net:
Ganz einfach: Weil sie wollen, dass du das Heft kaufst, nicht, dass du ein Argument kaufst und das Heft obsolet wird ;)

WIe gesagt, da hast Du mich falsch verstanden: Ich habe kein Problem damit, das Produkt zu bezahlen, meinetwegen auch genau den gleichen Preis, den das Heft samt der Software gekostet hat. Nur möchte ich das Ganze dann auch herunterladen können und nicht warten, bis es per Schneckenpost geliefert wird ... was gerade am Wochenende eine erhebliche Verzögerung darstellt.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
25.01.2014 um 12:07 Uhr
Nein, hab dich schon verstanden, aber wie alle Zeitungsleute hat heise ein enormes Problem damit im 21Jhdt an zu kommen und sie haben ein Problem damit, wenn ein Marketinginstrument besser nachgefragt wird, als das eigentlich zu verkaufende Produkt (mit dem man angefixt werden soll). Darum, hat nichts mehr mit dem Preis zu tun. Wobei die Inhalte in der c't mittlerweile doch auch nicht mehr auf dem Niveau sind.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
25.01.2014 um 12:17 Uhr
Zitat von certifiedit.net:

Nein, hab dich schon verstanden, aber wie alle Zeitungsleute hat heise ein enormes Problem damit im 21Jhdt an zu kommen und sie > haben ein Problem damit, wenn ein Marketinginstrument besser nachgefragt wird, als das eigentlich zu verkaufende Produkt

Tja, dann müssen sie mal mit der Zeit gehen. Eigentlich kann es dem Voerlag doch egal sein, ob er seine Inhalte in gedruckter Form oder in elektronischer Form verkauft - Geld fließt in beiden Fällen. Und von einem Zeitschriftenverlag, der sich explizit auf den IT-Bereich spezialisiert hat, verlange ich diese Flexibilität erst recht.


Wobei die Inhalte in der c't mittlerweile doch auch nicht mehr auf dem Niveau sind.

Dafür gibt es dann ja gegebenenfalls die iX.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
25.01.2014 um 12:28 Uhr
Da geb ich dir Recht. Aber ggf. kannst du das Heft ja im Laden ergattern?
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
25.01.2014 um 12:59 Uhr
Da geb ich dir Recht. Aber ggf. kannst du das Heft ja im Laden ergattern?

EIn Heft aus Juli 2013? Wohl kaum ...
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
25.01.2014 um 13:24 Uhr
Zitat von SarekHL:

> Zitat von certifiedit.net:
> Ganz einfach: Weil sie wollen, dass du das Heft kaufst, nicht, dass du ein Argument kaufst und das Heft obsolet wird ;)

WIe gesagt, da hast Du mich falsch verstanden: Ich habe kein Problem damit, das Produkt zu bezahlen, meinetwegen auch genau den
gleichen Preis, den das Heft samt der Software gekostet hat. Nur möchte ich das Ganze dann auch herunterladen können und
nicht warten, bis es per Schneckenpost geliefert wird ... was gerade am Wochenende eine erhebliche Verzögerung darstellt.

Deswegen kauf man sich die Dinger vorausschauend.

da ich meien Pappenheiemr kenne, habe ich imemr einen Vorrat von zwei exemplaren, die die dann in die hand gedrücket bekommen (gegen Berechnung der Kosten natürlich, ist in der Dienstlesitung "eingepreist"). dann wird halt das nächste exemplar bestellt. i.d.R. ist das zeug spätesttens nach 2 tagen da.

Anosnten hilft die nächstgröeßre Bahnhofsbuchhandlung, die die Dinge rmeist auch vorätig haben.

lks

PS. Den PE-Builder kannst Du Dir auch woanders herunterladen. dann hast Du die Erweiterungen der ct zwar nicht drin, aber das Zeug funktioniert trotzdem ganz gut.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
25.01.2014, aktualisiert um 13:33 Uhr
Zitat von SarekHL:

> Da geb ich dir Recht. Aber ggf. kannst du das Heft ja im Laden ergattern?

EIn Heft aus Juli 2013? Wohl kaum ...

Das Security-Sonderheft bekommst Du fast bis zum erscheinen des Nachfolgehefts in vielen guten Bahnhofsbuchhandlungen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
25.01.2014 um 13:32 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
Deswegen kauf man sich die Dinger vorausschauend.

Ich kaufe mir schon lange keine Computerzeitschriften mehr, da mittlerweile (mindestens) das halbe Heft sich nicht mehr mit Windows-PCs beschäftigt, sondern mit Linux, Mac, Pads, Smartphones und sonstigem Kram, der für mich nicht relevant ist. Ich sage nicht, daß diese Themen keine Berechtigung haben, aber dann soll man dafür eigene Zeitschriften machen.


Anosnten hilft die nächstgröeßre Bahnhofsbuchhandlung, die die Dinge rmeist auch vorätig haben.

Das wäre vielleicht noch eine Möglichkeit, aber ich habe im Internet gerade gelesen, daß die Malwarebytes sagt, daß mehrere Funktionen von AntiMalware unter WinPE nicht laufen. Das Programm spürt Malware dann weniger zuverlässig auf.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
25.01.2014 um 13:40 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

> Zitat von SarekHL:
>
> > Da geb ich dir Recht. Aber ggf. kannst du das Heft ja im Laden ergattern?
>
> EIn Heft aus Juli 2013? Wohl kaum ...

Das Security-Sonderheft bekommst Du fast bis zum erscheinen des Nachfolgehefts in vielen guten Bahnhofsbuchhandlungen.

lks
exakt. Nicht beim Zeitschriftentrödler um die Ecke aber am gut sortierten Bahnhofsbuchladen ist die Chance groß.

Zum Thema Heft: Das meinte ich damit und die Windows Ecke ist zu dem noch ziemlich oberflächlich geworden. Abgesehen davon im Vergleich zu manchen Blogs bedeutend schlechteres deutsch und kaum sachliche Tiefe.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
25.01.2014 um 13:42 Uhr
Zitat von certifiedit.net:

Zum Thema Heft: Das meinte ich damit und die Windows Ecke ist zu dem noch ziemlich oberflächlich geworden. Abgesehen davon im
Vergleich zu manchen Blogs bedeutend schlechteres deutsch und kaum sachliche Tiefe.

Die "Beilagen" machen das aber meist wieder wett. Es ist zwar so, daß man sich das ganze Zeug auch selbst zusammensuchen könnte, aber für den Aufwand kann man sich mehrere Abos leisten.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
25.01.2014, aktualisiert um 15:02 Uhr
Zitat von certifiedit.net:
Zum Thema Heft: Das meinte ich damit und die Windows Ecke ist zu dem noch ziemlich oberflächlich geworden. Abgesehen davon im Vergleich zu manchen Blogs bedeutend schlechteres deutsch und kaum sachliche Tiefe.

Kein Wunder, je mehr man inhaltlich in die Breite geht, desto mehr leidet die Tiefe ...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
Microsoft Word - Anzeigefehler bei Scrollen

Frage von heisenberg4 zum Thema Windows 7 ...

Erkennung und -Abwehr
gelöst Mail von Microsoft "Ungewöhnliche Anmeldeaktivität beim Microsoft Konto" (7)

Frage von BassFishFox zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...