Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Quick Basic - Einstieg

Anleitung Entwicklung Basic

Mitglied: 7719

7719 (Level 1)

05.02.2006, aktualisiert 19.03.2008, 13131 Aufrufe, 3 Kommentare

Einstieg in die Quick Basic Programmierung.

Einleitung

Quick Basic, ist eine Basic Programmiersprache von Microsoft, mit der man nur Konsolen Anwendungen machen kann.
Quick Basic ist jedoch eine sehr leicht zu erlernende Programmiersprache, die einem hilft in die Programmierung einzusteigen.

Allgemeiner Aufbau
Quick Basic Programme, fangen immer in der ersten Zeile an. Von dort, können Anweisungen, Funktionen und Befehle ausgeführt werden.
Alle nötigen Funktionen sind schon im vorraus integriert und müssen nicht wie bei C++ eingebunden werden.

Einfache Text Ausgabe
Einfachen Text wird mit Hilfe von print ausgegeben.
Hier einige Beispiele:
<font class="code">PRINT "Hallo Welt"
PRINT "Wie geht es?"</font>
Einem C++ Programmierer fällt bestimmt auf, dass auf Klammern und Semikolons vollständig verzichtet wird. Das liegt daran, Das Basic Zeile für Zeile interpretiert.

Wo kann man etwas zwischenspeichern?
Texte oder auch Zahlen werden in so genannten Variablen gespeichert.
Mit denen kann man dann wie mit direkten Werten arbeiten.
<font class="code">A=5
B=3
C=A+B</font>

Einfache Text Eingabe
Um Text oder Zahlen von der Tastatur aufzunehmen, gbt es input. Nach input schreibt man entweder direkt eine Variable, in der der Text oder die Zahl gespeichert werden soll, oder man schreibt in Anführungsstrichen noch eine Frage oder sonst einen Ausgabe Text, den der Benutzer des Programms lesen soll.
<font class="code">INPUT Zahl
INPUT "Zahl: " , Zahl </font>

Die Kombination aus Dateneingabe, Speicherung in Variablen, Verarbeitung und letztendliche Ausgabe
Ein Beispiel aus der Mathematik: Berechnung des Flächeninhalts eines Dreieck.
A=(G*h)/2
<font class="code">INPUT "Grundseite: ",G
INPUT "Hoehe: " , h
A=(G*h)/2
PRINT "Die Flaeche betraegt: ",A</font>
Mitglied: Nippie
05.02.2006 um 21:49 Uhr
Jo,
Ich kann Qbasic für Einsteiger nur empfehlen....ES ist einfach und logisch.....Da kann man sich schon ne weile mit vergnügen (oder auch rumärgern)

mfg nik
Bitte warten ..
Mitglied: fritzo
07.02.2006 um 23:24 Uhr
...und wer sich damit vergnügen will, kann es zum Beispiel hier herunterladen.

Grüße,
fritzo
Bitte warten ..
Mitglied: 29457
19.03.2008 um 21:30 Uhr
und noch was kurzes zu textvariablen...

text1$ = "Garten"
text2$ = "blume"


diese haben nach dem variablennamen immer ein $ Zeichen, was bekannt gibt, dass im speicher mehr platz reserviert wird, da die variable laenger sein koennte...

dies koennte man dann so ausgeben:
print text1$ text2
oder
text3$ = "text1$ + text2$"
prit text3$


Rabbit
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
VB for Applications
gelöst Visual Basic persönliche MSTSC Verbindung (3)

Frage von florianza zum Thema VB for Applications ...

Weiterbildung
Einstieg in Administrator-Beruf (7)

Frage von allynna zum Thema Weiterbildung ...

Netzwerkmanagement
gelöst Gutes Monitoringsystem zum Einstieg (6)

Frage von M.Marz zum Thema Netzwerkmanagement ...

Neue Wissensbeiträge
Sicherheits-Tools

Sicherheitstest von Passwörtern für ganze DB-Tabellen

(1)

Tipp von gdconsult zum Thema Sicherheits-Tools ...

Peripheriegeräte

Was beachten bei der Wahl einer USV Anlage im Serverschrank

(9)

Tipp von zetboxit zum Thema Peripheriegeräte ...

Windows 10

Das Windows 10 Creators Update ist auf dem Weg

(6)

Anleitung von BassFishFox zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte