Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Subnetting für Anfänger

Anleitung Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: HightopOne

HightopOne (Level 2) - Jetzt verbinden

16.07.2008, aktualisiert 16.12.2008, 44097 Aufrufe, 18 Kommentare, 4 Danke

Ich versuche hier jetzt einmal Subnetting Leuten zugänglich zu machen die damit doch ihre probleme haben.

Subnetting für Jederman mit Rechenbeispiel und einigen Hilfen die es leichter machen Subnetze zu berechnen
Subnetting ist grundsätzlich gut,aber eine miese Rechnerei und kann einen wirklich zur Verzweiflung bringen und ich bin sehr Glücklich darüber heute tools dafür einzusetzen,aber für die eine oder andere Prüfung muss man es doch wissen. Ich versuche hier also Subnetting so zu erklären,wie ich es im MCSE Lehrgang Vermittelt und beigebracht bekommen habe und ich hab den Trainer wirklich zur Verzweiflung gebracht,weil es absolut nicht in meinen Kopf wollte.

Und los gehst...,

Merksätze:

  • Wenn der Hostanteil NUR aus binären „nullen“(0) besteht spricht man von der Netz ID.
  • Wenn der Hostanteil NUR aus binären „einsen“(I) besteht spricht man von der Broadcast-Adresse.
  • Ein Netz(Subnetz) beginnt immer mit der Netz ID und endet immer mit der Broadcast-Adresse.
  • letzte Netz ID ist immer eine gerade Zahl,letzte Broadcast-Adresse ist immer eine ungerade Zahl.
  • eine IP oder subnetz muss immer binär betrachtet,um den host und/oder Netzanteil zu erkennen.

Hilfen zum Berechnen:

Kombinator
..0.....0....0...0..0..0..0.0 -2 (1xNetz ID; 1x Broadcast)
256 128 64 32 16 8 4 2
! es wird immer von Rechts nach Links gezählt !

Inkrement-Rechner
..I.....I...I...I...I..I.I.I
128 64 32 16 8 4 2 1

I 0 0 0 0 0 0 0 = 128
I I 0 0 0 0 0 0 = 192
I I I 0 0 0 0 0 = 224
I I I I 0 0 0 0 = 240
I I I I I 0 0 0 = 248
I I I I I I 0 0 = 252
I I I I I I I 0 = 254
I I I I I I I I = 255

Grundsätzliches:

Subnetz 192.168.0.0 in Binär:,1100'0000 1010'1000 0000'00|00 0000'0000
Maske 255.255.252.0 in Binär:,1111'1111 1111'1111 1111'11|00 0000'0000
Hostanteil:,..........................................................|xx xxxx'xxxx
erste/kleinste Adresse:,..........1100'0000 1010'1000 0000'00|00 0000'0000
in Dezimal: 192.168.0.0
letzte/größte Adresse:,...........1100'0000 1010'1000 0000'00|11 1111'1111
in Dezimal: 192.168.3.255
.....................................................Netzanteil.........^ Hostanteil
.......................................................................Grenze

Hier eine Beispiel-Aufgabe:

Ein ISP weisst Ihnen folgende IP-Adressen zu 213.1.2.0/24 bit SM.Unterteilen Sie das Netz so das mindestens X Host in jedem Subnetz untergebracht werden können.

Es sollten so viele Subnetze wie möglich enstehen.

- 1.)Nennen Sie die ersten drei Subnetz-IDs !
- 2.)Welche Subnetzmaske verwenden Sie ?
- 3.)Nennen Sie das letzte Subnetz !
- 4.)Nennen Sie die Broadcast Adressen der ersten 3 Subnetze und des letzten Subnetz.
- 5.)Wieviel Host gehen in jedes Subnetz maximal hinein ?
- der Hostwert x steht für 10 host.

Das ist ganz einfach erstmal müssen wr uns das subnetz rauspicken und errechnen und das ganze muss grundsätzlich immer Binär betrachtet werden,das sieht dann so aus.

ein 24bitSM (SM=Subnetzmaske) sieht Binär betrachtet so aus.
IIIIIIII.IIIIIIII.IIIIIIII.00000000 in dezimal sieht es so aus 255.255.255.0 nun müssen wir die letzte octete errechnen,das machen wir mit dem Kombinator,hier müssen wir von rechts nach links lesen und das sieht so aus 10 host brauchen wir also müssen wir die 16 nehmen und davon zwei abziehen,macht 14 und somit haben wir 10 host nun füllen wir den rest mit I auf,da eine Octete aus 8 bit besteht sieht es dann so aus in Binär IIII0000 in dezimal ergibt das 240,damit hätten wir jetzt die Subnetzmaske und das letzte Subnetz errechnet,damit wäre das unser ergebnis 255.255.255.240 . Damit wäre aufgabe 2 und 3 erfüllt.

Jetzt müssen wir die Schrittlänge von unseren Subnetz ermitteln,dafür benötigen wir den Inkrementrechner die erste binäre I ist unsere Schrittlänge und somit haben wir die 16 als Schrittlänge festgestellt.
die das erste Subnetz wäre dann 213.1.2.0 , das zweite Subnetz beginnt dann ab hier 213.1.2.16 und das dritte subnetz wäre dieses 213.1.2.32, damit wäre aufgabe 1 erfüllt.

Jetzt sollen wir die ersten drei Broadcast Adressen nennen,die Broadcast-Adresse ist immer die letzte IP vor dem nächsten subnetz,das wären dann folgende 231.1.2.15 ,213.1.2.31,213.1.2.47 und damit hätten wir die aufgabenstellung bewältigt und erfolgreich abgeschlossen.

Den fünften punkt in der teilaufgabe solltet ihr jetzt selber schaffen,weil so schwer ist es doch nicht

Gruß
Hightop One
Mitglied: spacyfreak
16.07.2008 um 23:26 Uhr
Yo - garnicht schlecht!
An dem Thema beisst sich so mancher die Zähne aus, bis er merkt dass es kaum was zu kapieren gibt.

Ansonsten sei mir erlaubt auf die Anleitung "Subnetzrechnen ist pillepalle" zu verweisen.

http://www.administrator.de/Subnetzrechnen_ist_pillepalle%21.html

Heureka!
Bitte warten ..
Mitglied: HightopOne
17.07.2008 um 07:56 Uhr
danke für die Blumen

hab mir grad deinen link angeschaut und es ist auch recht gut gemacht,aber dort wird auf Potenzrechnen es aufgebaut.

Mein Problem war aber,dass ich weder Potenzrechnen noch Binärrechnen beherrsche,ok leute mit höheren abschluß haben sowas in der Schule gelernt,aber ich hab nur 9. klasse Hauptschule hin bekommen und das war,öhm,warte mal.., ja ich weiss vor mehr als 20 Jahren.., naja und nu versuch mal jemanden das Subnetting beizubringen,der beide Rechenformen nicht beherrscht.

Das war es auch letztlich was den Trainer die tränen in die Augen getrieben hat,aber hat nicht locker gelassen und das ende vom Lied war,das ich im Kurs anderen gezeigt hab,wie es richtig geht,was mich und den Trainer wiederum die Brust hat Stolz schwellen lassen
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
17.07.2008 um 18:48 Uhr
Jo ich hatte auch Freudentränen auf den Hühneraugen als ich es endlich kapiert habe.
Irgendwann wundert man sich warum man sich bei dem Thema so blöd anstellt - dabei ists doch relativ einfach.
Also so hoch war mein Bildungsabschluss ehrlich gesagt auch nicht - doch wen juckt das schon.

Potenzrechnen ist doch garnicht schwer, da braucht man kein Abi für, sondern nur Potenz.

2 hoch 2 = 2X2=4
2 hoch 3 = 2X2X2=8
2 hoch 4 = 2X2X2X2=16
2 hoch 5 = 2X2X2X2X2=32

und so weiter!

Letztendlich stösst man beim Subnetzrechnen abhängig von der Subnetzmaske immer wieder auf die selben Zahlen:'

2, 4, 8, 16, 32, 64, 128, 255

Sowie

128, 192, 224, 240, 248, 252, 255

Binär ist auch nicht besonders akadämlich:

10000000=128+0+0+0+0+0+0+0

11110000 = 128+64+32+16+0+0+0+0 = 240

11111111 = 128+64+32+16+8+4+2+1 = 255

usw
Bitte warten ..
Mitglied: HightopOne
19.07.2008 um 12:22 Uhr
ich will ja nicht Jammern,aber damit bin ich schon wieder überfordert.

Ich selber hab den Inkrement Rechner,Kombinator und die Übersetzungstabelle auswendig gelernt,die male ich mir dann auch immer wieder schön auf Papier,wenn ich es im Kopf rechnen muss und es passt

Alles andere verwirrt mich zusehr und ich versteh es wirklich nicht,da kann ich mir noch soviel mühe geben.

Das beste eigentlich war,als wir das Subnetting hatten,das mir meine Frau als Biologien,schwerpunkt Genetik das sich kurz durch gelesen hat und mir dann versucht Subnetting bei zu bringen,auch die war zum Schluss verzweifelt.

Letztlich aber führen viele Wege nach Rom,man muss nur den für sich besten raus finden,um an das Ziel zu kommen ;)
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
19.07.2008 um 15:24 Uhr
Es ist echt kinderleicht!
Man muss nur das Prinzip kapieren.


Z. B.


IP-Subnetz 10.10.10.0 (oder 100.100.100.0 oder 146.54.56.0 - spielt eigentlich keine Rolle)
Subnetzmaske 255.255.255.240

Wie gross ist das Netz?

Das WICHTIGSTE ist die Subnetzmaske - sie definiert wie gross das Netz ist und den"IP-Bereich" dieses Netzes.


240=11110000

Die letzte der Einsen ist immer ausschlaggebend - sie steht bei der 16 (128/64/32/16/8/4/2/1) - also haben wir 16er Netzsprünge.

Demnach geht das Netz von

10.10.10.0 - 10.10.10.15 (Wobei 10.10.10.0 die "Netzkennung" ist, und 10.10.10.15 die Broadcastadresse. Beide kann man nicht einem PC als Ip-Adresse geben, sondern nur IP-Adressen ZWISCHEN diesen beiden IPs).

Das NÄCHSTE Netz ist

10.10.10.16 - 10.10.10.31
Dann kommt
10.10.10.32 - 10.10.10.47
und so weiter.


Wäre die Subnetzmaske jedoch 255.255.240.0, hat man wieder 16er Sprünge - jedoch im DRITTEN Oktett.


10.10.0.0 - 10.10.15.255
10.10.16.0 - 10.10.31.255
10.10.32.0 - 10.10.47.255
usw


Wäre die Subnetzmaske 255.255.255.192, dann hat man 64er Sprünge - weil das LETZTE bit der Subnetzmaske bei der 64 steht!

10.10.10.0 - 10.10.10.63
10.10.10.64 - 10.10.10.127
10.10.10.128 - 10.10.10.191
usw
Bitte warten ..
Mitglied: zamsi7
01.08.2008 um 14:01 Uhr
Hallo,

habe mir hier auch sehr schwer getan...

Habe es aber komplett anders gelernt und wende es auch anders an..


als erst habe ich (in der Schule) eine Netz Vorgabe bekommen zB.: 197.123.144. 0
dan habe ich gesagt bekommen wie viel subnetze ich benötige zB.: 5
dan habe ich mir ausgerechner wie viel Bits ich dafür benötige.

1+2+4=7 ( dan glaube ich wegen der BC-A 1 weg zählen)
7-1=6
Fünf passt in 6

also 3 Bit
da ich 1,2 und 4 benötigt habe..


dan haben wir eine Tabelle gezaichnet


die sah grob so aus:

unten die 8 Bits der letzten Oktette

Netz1: 000 / 00000 Netz-A 197.123.144. 0
000 / 11111 BC-A 197.123.144. 31

Netz2: 001 / 00000 Netz A 197.123.144. 32
001 / 11111 BC-A 197.123.144. 63


usw...

lg simon
Bitte warten ..
Mitglied: zamsi7
01.08.2008 um 14:15 Uhr
hey..

Die SNM bekomme ich wenn ich die 3 Bits verwende..


1,2 und 4

diesmal aber von hinten zählen

128+64+32=224
Bit1+Bit2+Bit3=..

also

in diesem fall = 255.255.255.224
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
02.08.2008 um 00:21 Uhr
Hmm - also ich kapier die "Einfachheit" Deiner Methode nicht auf Anhieb ehrlichgesagt, Simon.
Aber wenns Dich zum richtigen Ergebnis führt - why not.
Bitte warten ..
Mitglied: beatrunner
16.09.2008 um 20:32 Uhr
salve zusammen,

bin neu hier und an alle ein großes hallo!
betreibe subnetting seit genau 3 tagen und nach anfänglichen----hiiiiiiiilfe!!!!
komm ich der sache auf die spur aber es hackt immer mal wieder....wird vielleicht die übung und das auge dafür sein

komm endlich so langsam auch auf den geschmack und verstehe es....
nur meine frage lautet wenn ich die

IP 172.16.171.28 habe und 514 netze brauche mit 10 hosts....was geht dann
komm leider nicht auf die richtige lösung bleibe bei der schrittweise der einzelnen subnetze hängen..........hat jemand vielleicht ne idee von euch!wär super!danke
Bitte warten ..
Mitglied: HightopOne
17.09.2008 um 09:29 Uhr
Hallo,

dann musst du "größer" denken,sprich in der Subnetzmaske noch eine oder auch zwei Oktetten hinzu nehmen,das wäre dann Supranetting.

die Berechnung ist aber dann die selbe.
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
18.09.2008 um 18:16 Uhr
IP 172.16.171.28 habe und 514 netze brauche mit 10 hosts


172.16.171.28 ist eine IP-Adresse aus dem Class-B Bereich.
Die Default Subnetzmaske für B-Klasse Netze ist 255.255.0.0

Wenn gefragt wird nach einer bestimmten Hostanzahl die pro Subnetz bereitstehen soll, geht man von dieser Host-Anzahl aus. Im Beispiel gehts um 10 Host-IPs pro Subnetz.

Lösung:
Berechne eine Potenz von 2, die MINDESTENS die gewünschte Hostanzahl pro Subnetz PLUS 2 ergibt, also im Beispiel 12.

2^3=8
2^4=16

Nun setze 4 Bits der Subnetzmaske von RECHTS gesehen auf 0, und du hast die passende Subnetzmaske ermittelt.

11111111.11111111.11111111.11110000 oder dezimal 255.255.255.240

Mit dieser Subnetzmaske haben mind. 10 Hosts eine IP-Adresse im Subnetz zur Verfuegung.

Preisfrage:
Wie berechent man nun die Grösse der einzelnen Subnetze, bzw. wo fängt Subnetz 1 an und wo fängt Subnetz 2 an?

Dazu betrachte man sich die Subnetzmaske etwas genauer.

255.255.255.240

Das letzte Oktett zeigt uns die Grösse der Subnetze an.

240=11110000

Die LETZTE der gesetzten Einsen steht bei der dezimal "16"
(128 | 64 | 32 | 16 | 8 | 4 | 2 | 1)

Das wars schon! Nun können wir bestimmen welche IPs zu welchem der Subnetze gehört.

172.16.0.0 - 172.16.0.15 << 1stes Subnetz
172.16.0.16 - 172.16.0.31 <<2tes Subnetz
172.16.0.32 - 172.16.0.47 <<3tes Subnet
172.16.0.48 - 172.16.0.63 <<4tes Subnet
....
....
....
172.16.171.16 - 172.16.171.31

Die von dir genannte IP 172.16.171.28 ist im IP-Adressbereich 172.16.171.16 - 172.16.171.31
Bitte warten ..
Mitglied: Lacoste77
16.12.2008 um 14:15 Uhr
@spacyfreak.....ich hab mir deinen comment mitsamt beispielen mal durchgelesen und muß sagen, daß du das gut erklärt hast..so langsam kapier ich das auch....subnetting ist echt schrecklich.

ich mache grad ne Umschulung zum Netzwerkadmin und wir kauen grad Cisco Subnetting durch....ich wäre froh, wenn mir das thema auch so in den schoß fallen würde wie manch anderen...aber das tut es leider nicht. Also werde ich ab heute höchstwahrscheinlich die ein oder andere Frage stellen in diesem Forum, welches mir nebenbei gesagt sehr gut gefällt.


Lacoste
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
16.12.2008 um 21:27 Uhr
yo hau rein. ...............
Bitte warten ..
Mitglied: stormwind81
07.05.2010 um 11:32 Uhr
Hey Leute.

Ihr scheint das ja alle toll zu verstehen. Vielleicht könnt ihr mir ja kurz bei meinem Problem weiterhelfen? Wär echt ganz lieb ;)


Also ich hab ein bestehendes Netz:

Ip Range: 10.1.20.x /24
Subnetmaske ist also : 255.255.255.0

So mir gehen langsam die IP Adressen aus und aus Sicherheitsgründen, damit es nicht bald zu IP Konflikten o.ä. kommt möchte ich das Netz erweitern.

Erste verständlichkeits Frage: Wenn ich ein neues Subnetz erstelle muss ich bei jedem bestehenden Rechner die Subnetmaske ändern?
Bzw. Wenn ich das neue Subnetz einrichte, wird ein Zugriff auf das bestehende ohne Änderungen möglich sein?

Meine Logik (die nicht die beste ist) würde jetzt ein Subnet 10.1.21.x erstellen.
Da ich nur max 4 Subnetzte brauche würde ich eine Subnetzmaske von : 255.255.252.0 wählen

Also
10.1.21.1
255.255.252.0

10.1.22.1
255.255.252.0

Bin ich da auf dem Holzweg oder würde das so klappen?

Mit freundlichen Grüßen
Christian
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
07.05.2010 um 11:46 Uhr
Die SN-Maske musst du auf jedem Client ändern, da der TCP/IP Stack auf dem Client ja anhand der SN-maske weiss, ob ein paket zum lokalen Netz gehört oder zum Defaulg Gateway geroutet werden soll.
Bitte warten ..
Mitglied: stormwind81
07.05.2010 um 12:06 Uhr
Aber ansonsten hat mein Plan keine Lücken?
Muss nur noch überprüfen ob ich dann die Subnetmaske vom DHCP ändere und ob das auch sonst keine Geräte beeinflussen kann!
Aber rein theoretisch sollte das kein Problem sein, oder?
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
07.05.2010 um 13:48 Uhr

Meine Logik (die nicht die beste ist) würde jetzt ein Subnet 10.1.21.x erstellen.
Da ich nur max 4 Subnetzte brauche würde ich eine Subnetzmaske von : 255.255.252.0 wählen

Also
10.1.21.1
255.255.252.0

10.1.22.1
255.255.252.0

Bin ich da auf dem Holzweg oder würde das so klappen?

Mit freundlichen Grüßen
Christian

10.1.21.0 Subnetzmaske 255.255.252.0
252=11111100

die letzte 1 steht bei der 4.
Also geht dein Netz bei dieser Subnetzmaske von

10.1.20.0 - 10.1.23.255

Willst du wirklich alles in SO ein grosses netz packen?
Normalerweise bildet man mehrere Netze und gruppiert sinnvoll, z. B. Abteilung1, Abteilung2, Servernetz usw.
Das hat den Vorteil
- weniger Broadcasts pro netz
- man kann mit einer Firewall zentral die Netzzugriffe reglementieren
Bitte warten ..
Mitglied: stormwind81
07.05.2010 um 15:09 Uhr
Jepp
Bin mir sicher.

Hab jetzt allein 177 Netzadressen im 10.1.20.x vergeben.
Wird also knapp.

Jetzt is ne neue Abteilung dazugekommen wo erstmal nur 8 Geräte stehen. Wird aber ausgebaut und bald brauch ich dort 30 weitere Adressen.

Zwar hängen die Gerät jetzt noch im 10.1.20.x Berreich, will das aber so schnell wie möglich umändern......

Ich könnt auch ne 255.255.254.0 nehmen.
Dann hätt ich 2 Subnetzte. Würd auch reichen eigentlich ?
Ne USG 200 regelt derzeit schon die Verbindung zu einem existierenden 10.1.21.x Berreich. Frag mich nicht wieso das damals so eingerichtet wurde.....
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(7)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkgrundlagen
gelöst Subnetting Musterlösung falsch!? (5)

Frage von pokerfacejb zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Netzwerke
gelöst Subnetting wie (5)

Frage von neverbesuccessfull zum Thema Netzwerke ...

Windows Server
gelöst Anfänger Frage zum Thema Migration! (7)

Frage von Stefan007 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (17)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...