Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Subnetting mit IPv6 anhand eines Beispiels

Anleitung Microsoft Windows Server

Mitglied: hevolk

hevolk (Level 1) - Jetzt verbinden

20.01.2010, aktualisiert 23.01.2010, 87231 Aufrufe, 3 Kommentare, 6 Danke

Nachdem ich im Internet nicht's dazu gefunden habe, ist die Idee enstanden, eine Anleitung selber zu erstellen.
Einer meiner Teilnehmer, Rainer Kleemeier , hat mich tatkräftig dabei unterstützt.

Subnetting mit IPv6

Aufgabe

Das Firmennetzwerk besteht aus einer einzelnen Active Directory Domäne.
Auf allen Servercomputern ist das Betriebssystem Microsoft Windows Server 2008 installiert.
Auf allen Clientcomputern wird Microsoft Windows Vista ausgeführt.
Das Unternehmen hat zur Zeit drei Standorte. Ein vierter Standort befindet sich in der Planungsphase.

Ihr Vorgesetzter bittet Sie, dem neuen Standort ein Subnetz unter Verwendung des globalen Adresspräfixes 3FFA:FF2B:4D:A000::/51 zuzuweisen.

Wie gehen Sie vor?

3FFA:FF2B:4D:A000::/51 als Ausgansnetz
3FFA:FF2B:4D:A000:0000:/51 zwischen :: (Doppel-Doppelpunkten) stehen 0000

0011 1111 1111 1010. 1111111100101011.000000001001101. 1010000000000000.0000000000000000./51 dies ist die obige Adresse binär aufgelöst
8421 8421 8421 8421 wir teilen die 16 Bit in 4 mal 4 Bit, jedem Bit wird ein Wert von niedrig-zu höherwertig zugewiesen

Sie erinnern sich, 2ˆ0=1, 2ˆ1=2, 2ˆ2=4, 2ˆ3=8

0021 8421 8421 8020 Erklärung für den esten Abschnitt 3FFA:
3------ F------F----- A danach werden die erhaltenen Werte in hexadezimal umgewandelt und addiert, zB. 3=3 , aber 15=F, da hexadezimal von 0-9 und A-F geht (16 Zustände)

Da jetzt das existierende Netz /51 in 4 weitere Subnetze aufgeteilt werden soll, heißt das 2 Stellen nach rechts /53.
dh. 2ˆ 2=4 Subnetze.

3FFA--------------------------FF2B--------------------4D----------------------A000
00111 111 1111 1010. 1111111100101011.000000001001101.101 00 00000000000….
---------------------------16.--------------------------32.----------------------48.-51-53 BIT

Berechnet wird genauso wie oben dargestellt 8421 also die ersten 4 Stellen.
8 ist belegt und 2 ist belegt 8+2=10 also A. Danach folgen 4 Nullen als A0

Hier ist die Grenze zur Berechnung
101 00000 = A0 Beispiel von oben 8020= 10 als hexadezimal A, danach Nullen also A0
101 01000 = A8 Beispiel von oben 8020= 10 als hexadezimal A, danach 1000, also BIT 4=8 belegt, 8+0+0+0=8 also A8
101 10000 = B0 Beispiel von oben 8021= 11 als hexadezimal B, danach Nullen also B0
101 11000 = B8 Beispiel von oben 8020= 11 als hexadezimal B, danach 1000, also BIT 4=8 belegt, 8+0+0+0=8 also B8


Erläuterungen:
IPv6-Adressen sind 128 Bit lang (IPv4: 32 Bit). Typischerweise bekommt ein Internetprovider (ISP) die ersten 32 Bit (oder weniger) als Netz von einer Regional Internet Registry (RIR) zugewiesen.Dieser Bereich wird vom Provider weiter in Subnetze aufgeteilt. Die Länge der Zuteilung an Endkunden wird dabei dem ISP überlassen; vorgeschrieben ist die minimale Zuteilung eines /64. Ältere Dokumente (z. B. RFC 3177) schlagen eine Zuteilung von /48-Netzen an Endkunden vor; in Ausnahmefällen ist die Zuteilung größerer Netze als /48 oder mehrerer /48-Netze an einen Endkunden möglich.

Einem einzelnen Netzsegment wird in der Regel ein 64 Bit langes Präfix zugewiesen, das dann zusammen mit einem 64 Bit langen Interface Identifier die Adresse bildet. Der Interface Identifier kann entweder aus der MAC-Adresse der Netzwerkkarte erstellt oder anders eindeutig zugewiesen werden; das genaue Verfahren ist in RFC 4291, Anhang A beschrieben.

Hat z. B. ein Netzwerkgerät die IPv6-Adresse 2001:0db8:85a3:08d3:1319:8a2e:0370:7347/64, so lautet das Präfix 2001:0db8:85a3:08d3::/64, der Interface Identifier 1319:8a2e:0370:7347; der Provider bekam von der RIR wahrscheinlich das Netz 2001:0db8::/32 zugewiesen und der Endkunde das Netz 2001:0db8:85a3::/48 vom Provider.

Korrekte Antwort :

IPv6 Adressbereich 3FFA:FF2B:4D:A000::/53 , ist voraussichtlich Standort 1
IPv6 Adressbereich 3FFA:FF2B:4D:A800::/53 , ist voraussichtlich Standort 2
IPv6 Adressbereich 3FFA:FF2B:4D:B000::/53 , ist voraussichtlich Standort 3
--Verwenden Sie den IPv6 Adressbereich 3FFA:FF2B:4D:B800::/53 für den neuen Standort, ist voraussichtlich Standort 4 , also die richtige Lösung !
Mitglied: tmystr
16.02.2010 um 15:55 Uhr
*daumenhoch*
ich denke das hilft so einigen
lg
Bitte warten ..
Mitglied: mfox888c
03.04.2012 um 16:40 Uhr
Super endlich jemand der das richtig erklärt, danke
Bitte warten ..
Mitglied: playablanca
14.08.2012 um 12:50 Uhr
Erläuterung finde ich SUPER!!

An zwei Stellen bitte eine Korrektur vornehmen:


3FFA--------------------------FF2B--------------------4D----------------------A000
00111 111 1111 1010. 1111111100101011.000000001001101.101 00 00000000000….
---------------------------16.--------------------------32.----------------------48.-51-53 BIT

Im dritten 16. Block fehlt vor der ersten "1" eine "0", sonst macht 4D keinen Sinn...
Es sind derzeit im dritten 16. Block nur 15-Bits verzeichnet....


> Hier ist die Grenze zur Berechnung
>101 00000 = A0 Beispiel von oben 8020= 10 als hexadezimal A, danach Nullen also A0
>101 01000 = A8 Beispiel von oben 8020= 10 als hexadezimal A, danach 1000, also BIT 4=8 belegt, 8+0+0+0=8 also A8
>101 10000 = B0 Beispiel von oben 8021= 11 als hexadezimal B, danach Nullen also B0
>101 11000 = B8 Beispiel von oben 8020= 11 als hexadezimal B, danach 1000, also BIT 4=8 belegt, 8+0+0+0=8 also B8

In der letzten Zeile müsste dort statt 8020 8021 stehen, wie in der Zeile darüber....

Dies ist NICHT als Kritik zu verstehen, sondern soll der Nachvollziehbarkeit dienen.
lg
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
DNS
IPv6 und dynamisches DNS (3)

Frage von ukulele-7 zum Thema DNS ...

Netzwerkgrundlagen
gelöst Subnetting Musterlösung falsch!? (5)

Frage von pokerfacejb zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Netzwerkgrundlagen
IPv6 - VerständnisProblem (3)

Frage von Jannis92 zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Netzwerke
VPN per IPv6 über Unitymedia Fritzbox mit Iphone (8)

Frage von neroline80 zum Thema Netzwerke ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...