Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Tipp Linux Debian

Univention Corporate Server auf neue Hardware oder VM umziehen

Mitglied: Adomi66

Adomi66 (Level 1) - Jetzt verbinden

25.04.2014, aktualisiert 26.04.2014, 5001 Aufrufe, 1 Kommentar, 1 Danke

Bei einem Hardwarefehler oder auch generell beim Umzug auf eine neue Hardware oder bei einer P2V-Migration leistet ein Desaster-Recovery-Tools wertvolle Dienste. Ich hatte das Problem neulich bei einem UCS-3.0-System eines Kunden. Univention sieht übrigens für Desaster-Recovery das Tool unidump vor. Die Vorgehensweise mit unidump ist im Handbuch beschrieben. Das Installieren von Unidump selbst kann man http://wiki.univention.de/index.php?title=Unidump hier nachlesen. Alternativ kann ich unabhängig von Univention „Relax and Recover“ (ReaR) sehr empfehlen. Gibt es keine Desaster-Recovery-Lösung, sind aber immerhin die Daten auf einem externen Medium gesichert, sollte es in den meisten Fällen wie folgt funktionieren, ein UCS-System auf neuer Hardware mit exakt gleicher Konfiguration wiederherzustellen. Ich rede hier nur von einem als Domain Controller Master konfigurierten Basis-System mit Samba.

Dazu installiert man UCS zunächst auf der neuen Hardware mit den gleichen Einstellungen und natürlich in der gleichen Version, wie das alte System. Dazu kann man das auf dem alten System unter /etc/univention/installation_profile gespeicherte Profil benutzen und muss dann einen Neustart durchführen. Danach kann man sich daran machen, Daten zurückzuspielen, wozu es empfehlenswert ist, alle nicht zwingend benötigten Dienste unter /etc/init.d zu beenden. Da UCS auf Debian basiert, das weder upstart noch systemd nutzt, geht das ganz klassisch mit „/etc/init.d/<name> stop“ oder grafisch in der UMC. In jedem Fall müssen die Dienste samba, slapd, univention-dhcp, univention-bind, univention-bind-proxy, univention-directory-listener und univention-directory-notifier beendet werden. Die Belegung sämtlicher Univention Configuration Registry-Variablen vor dem Umzug ist in der Datei /etc/univention/base*.conf gespeichert. Um die Konfiguration des neuen Systems mit diesem Stand abzugleichen, kann man

univention-configuration-registry commit
verwenden. Außerdem muss man die internen Samba-Daten aus dem Verzeichnis /var/lib/samba zurück sichern, sowie ggf. die Verzeichnisfreigaben. Gleiches gilt für die das Verzeichnis /var/lib/univention-ldap mit den Daten der LDAP-Datenbank. Damit sämtliche LDAP-Einstellungen vom neuen System ausgelesen werden, kann man den Univention Directory Listener neu initialisieren. Der sollte ja wie oben empfohlen zu diesem Zeitpunkt bereits angehalten sein. Daher genügt es an dieser Stelle, den Inhalt Verzeichnisses /var/lib/univention-directory-listener zu löschen. Eine Neu-Initialisierung führt UCS dann beim nächsten Start automatisch aus. Da die meisten Dienste beim Zugriff auf das LDAP eigene Passwörter verwenden, muss man außerdem die Dateien /etc/ldap.secret und /etc/machine.secret aus dem Backup zurück spielen. Danach kann man die benötigten Dienste wieder starten und zwar in der Reihenfolge slapd, univention-directory-notifier und univention-directory-listener. Anschließend kann man die übrigen beendeten Dienste starten. Danach kann man den Rechner neu starten.

Mitglied: Lochkartenstanzer
26.04.2014 um 20:19 Uhr
Moin,

Und was ist der Vorteil/Nachteil gegenüber einer Imagekopie einfach mit dd/ddrescue?

lks
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Linux Userverwaltung
Univention Corporate Server 4.1
Erfahrungsbericht von ollikaaLinux Userverwaltung7 Kommentare

Einleitung Die aktuelle Version des Univention Corporate Server (kurz: UCS) ist 4.1 und stellt die Grundlage dieses Berichtes. Ich ...

Groupware
Univention Corporate Server als EC2-Instanz in AWS betreiben
Anleitung von Adomi66Groupware1 Kommentar

Wer einen AWS-Account hat, kann im Rahmen des kostenlosen Nutzungskontingent für AWS auch EC2-Instanzen einrichten und verwenden. Hier stehen ...

Debian
Univention: Tipps zu GPOs und zum Updater
Tipp von Adomi66Debian1 Kommentar

Ich betreue kleine Unternehmen, vorzusgweise in den Bereichen SBS-Server, Groupware usw Am WE stand bei einem Kunden ein Update ...

Virtualisierung
Dezember-Patchday - laufen die VirtualBox VM noch?!?
Tipp von FA-jkaVirtualisierung5 Kommentare

Wer VirtualBox in einer halbwegs aktuellen Version benutzt, sollte mal überprüfen, ob seine virtuellen Maschinen noch laufen bzw. noch ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 18 StundenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 1 TagTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 1 TagSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 1 TagSicherheit9 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Sicherheit
Meltdown und Spectre: Die machen uns alle was vor
Information von FrankSicherheit25 Kommentare

Aktuell sieht es in den Medien so aus, als hätten die Hersteller wie Intel, Microsoft und Co den aktuellen ...

Netzwerke
Packet loss bei "InternetLeitungsvollauslastung"
gelöst Frage von Freak-On-SiliconNetzwerke17 Kommentare

Servus; Ja der Titel klingt komisch, is aber so. Wenn die Internetleitung voll ausgelastet ist, hab ich extreme packet ...

Ubuntu
Ubuntu - Starter für nicht vertrauenswürdige Anwendungen
Frage von adm2015Ubuntu17 Kommentare

Hallo zusammen, Ich verwende derzeit die Ubuntu Versionen 17.10 bzw. im Test 18.04. Ich habe mehrere .desktop Dateien in ...

Windows 10
Automatische daten kopieren, USB zu USB unter Win10 im Hintergrund
Frage von DerEisigeWindows 1016 Kommentare

Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach einem Skript, dass von einem USB Stick automatisch nach dem einstecken ...