Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

VBA Access dbopendynaset vs dbopentable

Tipp Entwicklung VB for Applications

Mitglied: J0j0

J0j0 (Level 1) - Jetzt verbinden

08.07.2009, aktualisiert 06.08.2010, 11448 Aufrufe, 1 Kommentar

Was ist der Unterschied zwischen dynaset und opentable in VBA mittels access!
Problem mit table locks(maxlocksperfile)

Hallo zusammen.

ich habe eine Problem mit VB in MS Access...!

Bisher habe ich einen MAXLOCKSPERFILE Error bekommen,
wenn ich ein recordset via Set db= currentdb oder via DBEngine.Opendatabase(,true) bekommen.
Das Recordset habe ich mit dbopendynaset geöffnet.

Ich hab das Problem mit dem temp hochsetzen von MaxLocksPerFile umgehen können.
Das ist meiner Ansicht nach keine saubere Lösung, da ich exklusiv User bin!
Ich habe nun von dbopendynaset auf dbopentable umgestellt und voila es funktioniert ohne tablelock error!

Woran liegt das? Kann es sein das dbopendynaset eine riesen tabelle erstellt, da ich ja auch edits darauf ausführe?

Was genau ist der Unterschied zwischen opentable und dynaset?
Bisher habe nich noch nichts gefunden.

Vielen Dank!



** Wer wissen will wie das MaxLocksPerFile hochgesetzt wird...:
1. Variante:
DB Exklusive öffnen (Kein Multiuser mehr möglich)
Ändere "Set db = CurrentDb" auf:
Set db = DBEngine.OpenDatabase("F:\Test\testBE.mdb", True)
2. Variante Dauerhaft MaxLocks hochsetzen:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Jet\4.0\Engines\Jet 4.0
(Standart 9500)
3. Variante temporär für die aktuelle Sitzung
DBEngine.SetOption dbMaxLocksPerFile, 15000
Mitglied: J0j0
06.08.2010 um 12:53 Uhr
Da sich bisher noch niemand dazu äußern konnte, beschreibe ich jetzt meine Erfahrungen.

Zuerst zu dem Unterschied von dbopentable und dbopendynaset.

dbopentable ist ein direkter Zugriff auf die Tabelle.
Das bedeutet Sie wird real geöffnet und bei falschen Accesseinstellungen (Lock whole table), kann immer nur ein einzelner die Tabelle öffnen.
Auch ist dbopentable sehr viel Langsamer, da sich Access immer die gesamten Daten zieht.

dbopendynaset ist sehr viel schneller und für den normalen gebrauch sollte man das eigentlich IMMER verwenden.
Access erstellt sich ein Abbild der Tabelle, allerdings werden keine daten geladen, ausser Anzahl der tupel sowie einen eindeutigen Zeiger auf einen tupel.
Wenn ich nun Daten editieren möchte ruft Access erst dann diese Daten auch ab und erfahrt auch dann erst ob der Datensatz noch vorhanden ist oder jemand anderes/etwas anderes ihn gelöscht hat.

So kann es zu dead locks kommen, da man nur einen Ordnungsgemäßen betrieb mit einem guten Errorhandling erreicht.
Ein Beispiel:
Ist Datensatz vorhanden?

Wenn ja -> Editieren/Löschen

Wenn nein --> mache nichts

Das funktioniert nur wenn ich alleine auf der Datenbank arbeite.
Ist noch jemande anderes unterwegs muss ich mir den Datensatz sperren oder ein Errorhandling basteln.
Das gibt natürlich performance Vorteile, wenn man bei einer Accessdatenbank überhaupt von Performance sprechen kann.
If-Abfragen fallen weg!

Ändere Datensatz

Fehler? --> Errohandling (zum Beispiel überprüfen ob und warum der Datensazu vorhanden ist)

Kein Fehler --> Datensatz geändert

Da es in einer 2 Mann umgebung mit 100.000 Datensätzen unwahrscheinlich ist das beide genau gleichzeitig einen Datensatz verarbeiten,
arbeitet Access damit schneller.

VORSICHT:
Da sich dbopendynaset immer ein Abbild der Datenbank anlegt, sollte man in regelmäßigen Abständen das Abbild refreshen.
recordset.refresh

So kann zum Beispiel folgender Fehler entstehen:
User1 möchte wissen wieviel DS vorhanden sind.
Er öffnet die DB mit dynaset (momentan 10 DS vorhanden)
User2 fügt 1 Sekunde später 1.000 Datensätze hinzu.
User1 will nun 2 Sekunden nach öffnen das Recordsets ausgegeben bekommen wieviele DS vorhanden sind.
Er bekommt von seinem dynaset (temp tabelle) ein Count von 10 Stück zurück....

Was ist passiert? Er hat vergessen das Dynaset zu refreshen.


Ich hoffe das hilft euch ein wenig diese blöden MaxLocks zu verhindern.
Eventuell stellt ihr die Datenbank auf ein niedrigeres Lock in den "Current DB" settings.
Ansonsten versucht euch mal mit Transaktionen oder ihr achtet im Code darauf das ihr die Datenbank nur solange geöffnet habt, wie ihr auch wirklich etwas auslest/schreibt.
Um ein FORM anzuzeigen mit dem Inhalt einer DB muss die DB nicht geöffnet sein.

Viel Erfolg.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Datenbanken
gelöst Syntaxfehler VBA Access 2010 (6)

Frage von Dr.Cornwallis zum Thema Datenbanken ...

VB for Applications
gelöst Xml-Datei laden bzw. auf Festplatte kopieren und per VBA in eine Access-Tabelle speichern (22)

Frage von machohunk zum Thema VB for Applications ...

Datenbanken
gelöst Access Report per Email versenden, hat jemand zufällig einen Code dafür(VBA) (7)

Frage von Dr.Cornwallis zum Thema Datenbanken ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (9)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...