Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

VDSL Was dauert sooo lange bei einer Schaltung zu VDSL

Erfahrungsbericht Netzwerke DSL, VDSL

Mitglied: 58528

58528 (Level 1)

09.02.2012, aktualisiert 10.02.2012, 10414 Aufrufe, 42 Kommentare

Ich würde gerne wissen, wie die Telekom ein VDSL schaltet.

Hallo alle zusammen,

Wir als Firma hatten seit 2007 VDSL 25. Auf einmal war unsere VDSL Leitung weg. Selbst die Telekom weiß nicht, warum dies passiert ist.
Somit wurde von seitens der Telekom ein Ticket erstellt.
Telefonleitung funktioniert wieder aber leider kein VDSL mehr.
Rufe also bei der Telekom an und frage, wann ich wieder mit VDSL rechnen könnte.
Keiner konnte mir sagen, wann wir wieder Internet bekommen.

Nun die Frage, damit ich verstehe, was soooo lange dauert um eine VDSL Leitung die mal da WAR wieder zu aktivieren.
Was muss die Telekom machen, damit wir wieder ein VDSL Signal bekommen?

Es wurde mir auch gesagt, dass sie nicht mehr wissen, an welchen PORT wir hängen.

Wie kann man ein Port verlieren?

Ich will doch nur Internet haben
42 Kommentare
Mitglied: StefanKittel
09.02.2012 um 19:40 Uhr
Hallo,

man kann halt nur reparieren wenn man weiß was kaputt ist oder fehlt.

Neu wäre wohl einfacher, aber neu ist nicht, da es repariert werden soll/muss.

Als Bild fällt mir gerade ein Telekomtechner vor einem 2x1m großem LSA Feld ein, welches aussieht wie Kraut und Rüben.

Stefan

z.B. sowas http://www.spiegel.de/img/0,1020,794705,00.jpg
Bitte warten ..
Mitglied: 58528
09.02.2012 um 20:32 Uhr
Hi,
danke für dein nettes Bildchen. Genau so kann ich es mir vorstellen.
Problem ist, das die uns eine neue VDSL schon in Auftrag gestellt wurde. Heute wäre allerdings Schalttermin. Aber irgend etwas ist mal wieder schief gelaufen. Jetzt muss eine Ticketbereinigung durchgeführt werden. Was ist das überhaupt und warum dauert es so 1 bis 2 Wochen?
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
09.02.2012 um 20:39 Uhr
Hallo,

mal nicht jammern. Ich hab fast 14 Monate auf meinen DSL Anschluss gewartet.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: 58528
09.02.2012 um 20:43 Uhr
Du hast echt 14 Monate gewartet?
Da wäre ich schon wo anders glücklich geworden.
Wenn mein Chef nicht unbedingt bei der Telekom bleiben würde wollen, hätte ich schon lange etwas anderes organisiert.

Aber das dauert wahrscheinlich nicht mehr lange und dann sind wir bald raus.

Ich will trotzdem wissen, was daran so lange dauert und wss eine Ticketbereinigung ist.
Bitte warten ..
Mitglied: dog
09.02.2012 um 21:25 Uhr
Bei Twitter @telekom_hilft Randale zu machen soll helfen
Bitte warten ..
Mitglied: 58528
09.02.2012 um 22:06 Uhr
wir schreiben erst mal ein nettes Briefchen und fordern auch die Grundgebühr zurück. mal schauen was passiert
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
09.02.2012 um 22:11 Uhr
Bei VDSL ist das Problem, dass die Technik teilweise ja schon fast beim Kunden im Keller steht. Bei den Schaltungen in den Vermittlungsstellen kann man die Wege noch halbwegs einfach verfolgen, weil der Kram ja komplett im KONTES hinterlegt ist, während es bei den Outdoor-DSLAMs leichte Probleme geben soll.

So kann KONTES gar nicht mit Outdoor-DSLAMs umgehen, die im 300m-Bereich um die Vermittlungsstelle liegen. Das sollen etliche tausend Outdoor-DSLAMs sein, welche nicht genutzt werden können.

Sei froh, dass du bei der Telekom bist. Bei einen Drittanbieter würdest du noch nicht mal so ehrliche Ansagen bekommen, da heißt es dann fleißig "Problem liegt bei der Telekom und wurde zur Entstörung weitergegeben"
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
09.02.2012 um 22:11 Uhr
Zitat von 58528:
Du hast echt 14 Monate gewartet?
Da wäre ich schon wo anders glücklich geworden.
Wenn mein Chef nicht unbedingt bei der Telekom bleiben würde wollen, hätte ich schon lange etwas anderes organisiert.
Wenn es hier was anderes geben würde aufn Lande... Vieleicht kommt ja bald LTE

Ich will trotzdem wissen, was daran so lange dauert und wss eine Ticketbereinigung ist.
Ich übersetzt das mir mit "Wir haben keine Ahnung was passiert ist und was man dagegen machen könnte".
Also erstmal mal alle Tickets löschen und warten, dass der Kunde die Störung neu meldet.
Bitte warten ..
Mitglied: kingkong
09.02.2012 um 23:25 Uhr
Ist das auch ein Business- Anschluss? Dann müssten eigentlich andere Maßnahmen möglich sein, weil meines Wissens Entstörfristen angegeben sind. Auf jeden Fall würde ich, sofern noch nicht geschehen, schriftlich eine "angemessene" Frist setzen und mir danach weitere Maßnahmen vorbehalten - ggf. vielleicht auch Schadensersatz. Dazu solltet ihr dann aber einen darauf spezialisierten Anwalt konsultieren.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
10.02.2012 um 06:55 Uhr
Zitat von kingkong:
Ist das auch ein Business- Anschluss? Dann müssten eigentlich andere Maßnahmen möglich sein, weil meines Wissens
Entstörfristen angegeben sind. Auf jeden Fall würde ich, sofern noch nicht geschehen, schriftlich eine
"angemessene" Frist setzen und mir danach weitere Maßnahmen vorbehalten - ggf. vielleicht auch Schadensersatz.
Dazu solltet ihr dann aber einen darauf spezialisierten Anwalt konsultieren.

Bin ich auch der Meinung, Business-Anschluss wenn's um eine Entstörung geht und nicht um eine Neuschaltung. Dann würd ich wenn's nicht nach einem Tag wieder geht. Stündlich bei der Hotline anrufen und mit Kündigung und Schadensersatz drohen wenn die nicht in die Gänge kommen und wenn's ist auch wirklich durchziehen.
Bitte warten ..
Mitglied: 58528
10.02.2012 um 15:15 Uhr
es ist kein Business Anschluss, und laut AGB´s ist die Frist 24 h.
Aber leider ist irgend etwas schief gelaufen (kenne ich nicht anders von der Telekom)

Wir werden auf jedenfalls etwas schriftliches Niederlegen. Zumal die Aussagen der Telekom immer wieder eine andere ist.

Einmal ist das Kabel bei 2,5 km gebrochen, der andere sagt, das im System irgend ein Fehler sich eingeschlichen hat und und und ...
Bitte warten ..
Mitglied: kingkong
10.02.2012 um 17:18 Uhr
Allerdings würde ich an eurer Stelle dann wiederum aufpassen, denn einen Privatkundenanschluss zu kommerziellen Zwecken einzusetzen (insbesondere in Zusammenhang mit Telefonflatrate etc.) kann vertragswidrig sein...
Bitte warten ..
Mitglied: 58528
10.02.2012 um 17:45 Uhr
wir sind eine Privatfirma. da wir aber nichtbüber unser Festnetzanschluss telefonieren sondern über das Handy, solltebes kein Problem geben.
Als Firma bekommen wir kein VDSL laut Telekom

aber die hätten uns sonst schon früher den saft abgetret.

aber darum geht es ja nicht.

Ich will nur gerne wissen, wie so eine Schaltung bei der Telekom aus siezt. warum es denn so lange dauert. auch wenn man schon VDSL hatte. das würde mich eigentlich nur interessieren.
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
10.02.2012 um 19:11 Uhr
Moin,
warum es denn so lange dauert
Da sind wir aber der falsche Ansprechpartner. Ich kann deine Frust gut verstehen, da wir sowas auch schon erlebt haben.
Es gibt (wie ich finde) ein gutes Beschwerdemanagement.

Postanschrift:
Telekom Deutschland GmbHKundenservice
53171 Bonn

Forum:
Einfach unter http://forum.t-online.de mit deinen Kundendaten registieren und dein Problem schildern,

Hotline:
0228/1810 und die Beschwerdeabteilung verlangen.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: 58528
10.02.2012 um 19:25 Uhr
ui .... danke dir ....

ich will mich ja nicht Beschweren hier im Forum ....

ich weiß ja, dass es nichts bringt. Das einzigste, was ich wissen will, wie der technische Ablauf einer Schaltung zu VDSL ist. Mehr will ich nicht.

Ein Schreiben an die Telekom wird am Montag aufgesetzt.

Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: 58528
11.02.2012 um 21:09 Uhr
gut zu wissen. .. danke!

aber, dies beantwortet noch immer nicht meine frage. leider
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
11.02.2012 um 21:32 Uhr
Der technische Ablauf hat zwei Vorraussetzungen: Leitungslänge bis zum nächsten VDSL-DSLAM unter 1km, abhängig von den vorhandenen Leitungen, im Regelfall sind hier aber nicht mehr als 500-800m drin, bei 50MBit meist nicht mal mehr 300m sowie die Verfügbarkeit eines VDSL-Ports.
In der Regel hängt es hieran. In vielen Gebieten, die einen Outdoor-Ausbau haben, gibt es keine verfügbaren Ports und die Telekom wird hier für einen einzigen Kunden keinen neuen VDSL-DSLAM in die Kiste setzen, dafür ist die Technik zu teuer (Alternative wären dann Grundgebühren im hohen dreistelligen Bereich, damit das Gerät zum Ende der Mindestlaufzeit abbezahlt ist)

Das was bei dir passiert sein könnte, ist recht selten und trifft normalerweise nur bei "schwarz geschalteten" Anschlüssen auf (Telekomtechniker haben die Möglichkeit, Anschlüsse zur Probe zu schalten. Diese fliegen dann aber im Regelfall nach wenigen Stunden/Tagen durch eine automatische Prüfung wieder raus. Ein ähnliches System wird bei Differenzen im Kundenkonto auftreten. In dem Fall sollte aber auch die Telefonie nur noch eingehend möglich sein. Da ich jetzt mal bezweifel, dass du seit 2007 einen Probeanschluss hast und dass du deine Rechnungen nicht bezahlt hast, wird es einfach ein Systemfehler sein. Und da Anschlüsse nicht doppelt beschaltet werden können, muss die Telekom jetzt das Problem finden.

Wenn der Anschluss als Geschäftskunde geführt worden wäre, was 2007 für VDSL noch nicht möglich war, hätte ein motivierter Techniker in einer Kamikaze-Schaltung schon wieder ein Signal draufgebracht. Ich habs schon geschafft, die Telekom in 2 Wochen so weit zu bringen, dass die einmal alles durchgetauscht haben, aber mich nimmt man als GK halt Ernst.

Was effektiv bei dir schief gelaufen ist, kann dir nur die Telekom sagen, aber das wird nicht passieren.
Bitte warten ..
Mitglied: 58528
11.02.2012 um 22:58 Uhr
oh ... das war ja mal ein Text. Danke.

Das stimmt, dass im Jahre 2007 noch kein VDSL für Geschäftskunden gab. aber um efektiv arbeiten zu können, mussten wir VDSL nehmen. Haben ja leider nur DSL 300 bei uns anliegen. Leider reicht das kein bisschen. Das Telefon ging auch nicht mehr. Erst nach dem ein Techniker sich das angeschaut hatte. Dann hatten wir schnell wieder einenVerbindung. Da wir aber 2 ISDN Anschlüsse haben, ist das nicht weiter schlimm gewesen. Dann wurde unsere Servicerufnummer einfach umgeschaltet.
Wenn wir am Montag noch kein VDSL haben, dann werde ich einfach noch ma anrufen und unseren Anschluss in einen Geschäftsanschluss ummelden.
Ob es dann schneller geht?
Werde ich wohl erst mit bekommen, wenn ich das gemacht habe.

Aber leider muss ich noch hinzufügen, das die Telekom nicht gerade Kundenfreundlich ist. Ich weiß noch, wo mein Chef unbedingt zu Hause auch VDSL haben wollte. Fast ein dreiviertel Jahr hatte es gedauert. Nur weil die die alte Adresse nicht aus ihrem System bekomme haben.

Gruß Frank
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
11.02.2012 um 23:44 Uhr
Die wenigsten Provider nehmen Privatkunden für voll. Viele Störungen sind "angebliche" Falschmeldungen. Sprich entweder sind die falsch oder sind selbstlösend. Störungsmeldungen von Privatkunden werden erst ernster genommen, wenn sich Störungen an einer Stelle häufen.

Ob das Umschreiben von Privat- auf Geschäftskunde geht, kann ich dir nicht sagen, aber das würde ich besonders bei der Telekom bezweifeln. Das wird mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Neuanschluss.

Selbst wenn der Anschluss dann als Geschäftskundenanschluss läuft, wirds nur minimal was bringen. Eine erhöhte Priorität, du landest aber weiterhin bei der 0800-3001000 als Universalhotline. Ich habe etwa 75 Anschlüsse in Verwaltung (ISDN, (A|S)DSL, Festverbindungen), da bekommt man dann schon die schnelle Hotline (keine Warteschlange, nach wenigen Sekunden nen Menschen an der Leitung).

Mach dir also keine zu großen Hoffnungen.
Bitte warten ..
Mitglied: 58528
11.02.2012, aktualisiert 13.02.2012
Eigentlich ist das schade, das man als Privatkunde nicht wirklich ernst genommen wird.
Das ich bei der Hotline trotzdem lande, ist mir eigentlich relativ egal. Ich warte auch gerne ein paar Minuten, wenn ich anschließend eine Lösung habe. Glücklicherweise haben wir noch eine normale DSL Leitung. daher sind wir im Internet und können wenigstens Emails abrufen.

Ein neuanschluss ist eigentlich das letzte was ich will.

Aber im schlimmsten fall werden wir wohl nicht herum kommen.

Werde dann mal ins Bettchen gehen und hoffen, das wir spätestens Dienstag wieder Internet haben.

Schlaf gut. Vielleicht bis morgen
Bitte warten ..
Mitglied: 58528
13.02.2012 um 09:45 Uhr
Einen angenehmen Wochenstart wünsche ich euch,

habe mal wieder mit der Telekom gesprochen. Was haben die gesagt???

Erstmal haben sie unseren VDSL Anschluss gekündigt und eine ADSL 300er Leitung eingerichtet. Dies soll heute in laufe des Tages online sein. SUPER!!!! Ich habe doch schon eine 300er Leitung.
Wenn dies dann erfolgreich durch geführt wurde, können wir VDSL beantragen. Dies soll voraussichtlich in 2 Wochen aktiv sein.
Desweiteren haben wir doch ein Geschäftskundenkonto. Und was bringt uns das jetzt??? Genau nix.

Hat jemand Ahnung davon, mit welcher Hardware ich 2 DSL Leitungen koppeln kann???
Bitte warten ..
Mitglied: 58528
13.02.2012 um 09:49 Uhr
Zitat von tikayevent:

>Ich habe etwa 75 Anschlüsse in
Verwaltung (ISDN, (A|S)DSL, Festverbindungen), da bekommt man dann schon die schnelle Hotline (keine Warteschlange, nach wenigen
Sekunden nen Menschen an der Leitung).

Mach dir also keine zu großen Hoffnungen.

Kannst du mir vielleicht helfen???
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
13.02.2012 um 10:15 Uhr
Nein, leider nicht. Solange der Anschluss nicht über unseren Vertrag abgewickelt wird, kann ich da nichts machen. Da würde dir selbst die Nummer der Hotline nichts bringen, weil die dich sofort rausschmeißen, sobald die die Rufnummer im System aufgerufen haben.
Bitte warten ..
Mitglied: 58528
13.02.2012 um 10:23 Uhr
schade,
das heißt eigentlich nur noch ein Brief schreiben und schauen, ob es was bringt. Sonst werden wir wohl erst in 2 Wocheninternet haben.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
13.02.2012 um 19:46 Uhr
Zitat von 58528:
Aber leider muss ich noch hinzufügen, das die Telekom nicht gerade Kundenfreundlich ist. Ich weiß noch, wo mein Chef
unbedingt zu Hause auch VDSL haben wollte. Fast ein dreiviertel Jahr hatte es gedauert. Nur weil die die alte Adresse nicht aus
ihrem System bekomme haben.

Frag mal nach ob die nicht zufällig das VDSL in der Firma zu deinem Chef nach Hause umgezogen haben. Hatt ich auch schon den Fall, daß die mehrere DSL-Anschlüsse durcheinandergebracht haben und den falschen Anschluß lahmgeklegt hatten.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: 58528
13.02.2012 um 21:10 Uhr
ne das haben die nicht. die haben unsere VDSL gekündigt und haben uns eine normale ADSL Leitung zugeschaltet. Leider bringt die uns nichts.
Wir dürfen jetzt 2 Wochen warzen, bis wir wieder VDSL haben.
Bitte warten ..
Mitglied: 58528
15.02.2012 um 09:26 Uhr
wird immer lustiger mit der Telekom.
ich wollte heute nur meine Rechnung wiEder haben. da sagten die mir, dass ich doch eine VDSL. Leitung habe. dann haben die es doch noch einmal geprüft und stellten fest, das bei uns nix zu prüfen gibt, da wir nix haben. so langsam wird das nervig. bei kabeldeutschland habe ich jetzt auch nach gefragt, sagten mir allerdings , dass sie erst eine Leitung legen müssen. kostet also wieder Geld und es dauert bis zu 12 Wochen.

heute fahren wir zur Telekom, mal schauen, ob es was bringt.
Bitte warten ..
Mitglied: masterPhin
15.02.2012 um 20:09 Uhr
am Rande erwähnt: aber die wenigsten Leute können mit KONTES/ANDY was anfange ;)
Bitte warten ..
Mitglied: 58528
16.02.2012 um 08:42 Uhr
Guten morgen,

gestern war ich mit unserem Buchhalter bei der Telekom. Was hat es gebracht? Genau, leider überhaupt nix.
Wenigstens werden wir jetzt jeden Tag angerufen von dem Telekom-Shop, um neuigkeiten auszutauschen.
Dann kam gestern noch ein Brief von der Telekom. Eine Auftragsbestätigung für einen IT-Sofort-Service Basic für rund 5 Euro zusätzlich im Monat.
Die sollen mal erstmal mit ihrer Hardware klar kommen, bevor sie bei mir einen einzigen Computer anfassen.
Ich ruf da also genervt an. Fragte den Kundendienstmitarbeiter wer dies bestellt habe. Er meinte nur, dass er es nicht sehen könne und ich ihn schriftlich stornieren solle. Da konnte ich mich nicht mehr beherrschen und brüllte am Telefon, das ich eher eine Anzeige aufgebe wegen Betrug, als einen Widerruf zu schreiben.
Er ließ mich kurz in die Warteschleife (wahscheinlich hat er mich nur zur Seite gelegt) und sagte mir dann anschließend, er nehme es aus Kulanz wieder raus.
Aufeinmal sagte er mir, das ich doch VDSL habe. Da sagte ich ihn nur noch, am besten sie machen nix weiter. Auf einmal wollte er meine 2. Leitung den Tarif ändern, da es ja günstiger wäre, wenn ich nur Telefon habe. Da sagte ich ur noch, bitte lassen sie das so, wie es ist. Er wollte mich schon weiter verbinden. Brüllte durch das Telefon und meinte nur noch, das er es lassen soll. Er hat nicht aufgehört und dann legte ich einfach af. Man glaubt gar nicht, was er gemacht hat. Er hat mich zurück gerufen und meinte, das wir getrennt worden sind. Ich zu ihn, naklar ich habe ja auch aufgelegt. Ich bat ihn noch einmal, nix weiter zu unternehmen und verabschiede mich.

Fazit: Seit vorgestern den 14.02. ist eine Bereinigung gestartet, soll heißen, dass unser DSL wieder gelöscht wird und alles auf 0 gesetzt wird. Anschließend hoffen wir, dass wir baldnwieder VDSL haben.

Gruß Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Sendmen
23.02.2012 um 12:32 Uhr
Jab hilft auf jeden fall kommt dann Direkt zu mir
Bitte warten ..
Mitglied: Sendmen
23.02.2012 um 12:36 Uhr
Ob das Umschreiben von Privat- auf Geschäftskunde geht, kann ich dir nicht sagen, aber das würde ich besonders bei der Telekom bezweifeln. Das wird mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Neuanschluss.

Ja dies Funktioniert mittlerweile ist aber mit einer Wartezeit von bis zu 14 Tagen zu Rechnen.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
23.02.2012 um 13:40 Uhr
Als Bild fällt mir gerade ein Telekomtechner vor einem 2x1m großem LSA Feld ein, welches aussieht wie Kraut und
z.B. sowas http://www.spiegel.de/img/0,1020,794705,00.jpg

Mit einer vernünftigen Dokumentation wäre auch so ein LSA-Feld kein Problem. Oder ist das Dokumentieren auch den Spar"zwängen" zum Opfer gefallen?
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
23.02.2012 um 19:02 Uhr
Zitat von SarekHL:
> Als Bild fällt mir gerade ein Telekomtechner vor einem 2x1m großem LSA Feld ein, welches aussieht wie Kraut und
> z.B. sowas http://www.spiegel.de/img/0,1020,794705,00.jpg

Mit einer vernünftigen Dokumentation wäre auch so ein LSA-Feld kein Problem. Oder ist das Dokumentieren auch den
Spar"zwängen" zum Opfer gefallen?
Äh... schon mal mein HvT in einer Stadt wie München oder Frankfurt gesehen? Da könntest du eine Abteilung mit 50 Leuten ins Leben rufen... die hätten Arbeit über Jahre.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
23.02.2012 um 19:14 Uhr
Äh... schon mal mein HvT in einer Stadt wie München oder Frankfurt gesehen? Da könntest du eine Abteilung mit 50 Leuten ins Leben rufen... die hätten Arbeit über Jahre.

Ähm, sowas dokumentiert man ja auch nicht hinterher, sondern fortlaufend. Immer, wenn irgendwas beschaltet wird, hat das in einer Datenbank registriert zu werden, so daß man jederzeit den aktuellen Stand mit einem Mausklick abrufen kann. Ok, irgendjemand müßte die Dokumentation aus der Prä-IT-Zeit, die vermutlich in Form von irgendwelchen Listen vorliegt, noch in die Datenbank einklimpern ... aber das kann man auch als Studentenjob ausschreiben ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Sendmen
25.02.2012 um 00:20 Uhr
Ähm, sowas dokumentiert man ja auch nicht hinterher, sondern fortlaufend. Immer, wenn irgendwas beschaltet wird, hat das
in einer Datenbank registriert zu werden, so daß man jederzeit den aktuellen Stand mit einem Mausklick abrufen kann. Ok,
irgendjemand müßte die Dokumentation aus der Prä-IT-Zeit, die vermutlich in Form von irgendwelchen Listen
vorliegt, noch in die Datenbank einklimpern ... aber das kann man auch als Studentenjob ausschreiben ;)

Ja Hallo SarekHL,

es ist ja nicht so das dies nicht fortlaufend Dokumentiert wird, leider können und dürfen in diesem Bereich keine Studenten eingesetzt werden allein schon wegen dem nötigen Background wissen BL-T und FlexProd also wie wird wo was in der Second und First Mile geschaltet weil ja nicht jeder Anschluss gleich ist. Wenn zb ein Kunde in einen Telekom Shop geht und sagt er möchte VDSL haben und der Berater sagt Sie müssten eigentlich in der Datenbank sein, dann heißt das soviel das dieser ein Incident aufmacht und dies dann weiter an die Support Dokumentation gibt leider dauert dies dadurch das dort nur eine Handvoll Mitarbeiter die für das gesamt Bundesgebiet arbeiten mal locker 2-4 Wochen drauf gehen und meist der Auftrag dann in noch ganz andere Fehler läuft. Und dies ist keine Entschuldigung dafür oder eine Schutzbehauptung gegen über diesem Unternehmen! Ich kann ehrlich ein lied davon singen unsere Abteilung ist davon auch sehr betroffen aber wir zumindest die den Dienstleistungsgedanken verinnerlicht haben versuchen es damit es schnellstmöglich funktioniert.

Mit besten Grüßen aus Darmstadt

Sendmen

P.s. Damit klink ich mich damit auch schon wieder aus,
Bitte warten ..
Mitglied: 58528
27.02.2012 um 22:05 Uhr
Guten abend alle zusammen,

heute wäre eigentlich Schaltungstermin. Leider ist dies nicht passiert.
Aber diesmal habe ich wohl einen kompetenten Techniker / Berater am Telefon gehabt.
Erstmal hat er mir gesagt, dass ja schon VDSL gebucht sei und daher kein VDSL gebucht werden könne. Das verstehe ich auch. Nun hat er mir folgende Lösungsansätze vorgeschlage:
1. auf die erste Leitung bekommen wir jetzt VDSL zu gebucht, aber ein Entertain Prem
2. auf der zweiten Leitung, wo die VDSL Leitung geschaltet ist, wird eine Umbuchung erfolgen auf eine VDSL Entertain Prem erfolgen, dazu wird eine Prüfung des Ports erfolgen und ggf. der Fehler erkannt und behoben. Wenn nicht, dann haben wir ja noch eine zweite VDSL Leitung.

Wenn das alles zum 6.3.12 geschaltet ist, kann ich sagen. Ich habe endlichein Berater am Telefon gehabt, der kompetent ist. Leider gibt es von ihn sehr wenige.

Gute Nacht Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Midivirus
26.03.2012 um 09:34 Uhr
Wenn das alles zum 6.3.12 geschaltet ist, kann ich sagen

Und?
Bitte warten ..
Mitglied: 58528
27.03.2012 um 18:02 Uhr
oh sorry,

also auf meiner 2. Leitung wurde VDSL geschaltet. Aber auf der ersten Leitung kommt noch immer kein Signal an.
Bitte warten ..
Mitglied: 58528
30.03.2012 um 21:04 Uhr
Heute habe ich mal wieder bei der Telekom angegerufen und nach den sachstand gefragt.
Ich sagte, das ich gerne ein Techniker bei mir haben will. Da sagte er mir, dass es bei der Telekom das Probleme sei und es nicht nötig ist ein Techniker raus zu schicken.
Ich sagte den am Telefon dass unser Rechtsanwalt wartet, da wir eine Kündigung für die VDSL Leitung abgeschickt haben und diese erst zu November 2012 ausgeführt werden könnte. Da aber seit ca. 2 Monaten kein Internet mehr anliegt, kann die Telekom ihr Vertrag nicht einhalten. Die Telekom verstößt damit die Vertragsbedingungen.
Bis ende nächster Woche haben die nun Zeit eine Lösung zu finden. Sonst werde ich den Vertrag nochmals kündigen mit der Begründung, dass sie ihr angebotenen Leistungen nicht erfüllen können.

Da bin ich ja mal gespannt
Bitte warten ..
Mitglied: Midivirus
22.04.2012 um 17:01 Uhr
ich auch (...)
Bitte warten ..
Mitglied: 58528
23.04.2012 um 17:38 Uhr
hehe,

ich habe vorletzte Woche eine fristlose Kündigung geschrieben mit den Hinweis, dass die Telekom ihr Vertrag nicht erfüllen kann.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Datenbanken
SUM oder AVG in SQL Abfrage dauert viel zu lange warum? (5)

Frage von samet22 zum Thema Datenbanken ...

Windows 10
"geräte und drucker" unter w8 bzw. w10 zu starten dauert ewig (5)

Frage von tobias3355 zum Thema Windows 10 ...

Microsoft
Extrem lange Bootzeit einiger Server (10)

Frage von Shnuuu zum Thema Microsoft ...

DSL, VDSL
OpenWRT VDSL VOIP Internetverbindung herstellen (3)

Frage von danielr1996 zum Thema DSL, VDSL ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...