Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows 7 Neustart nach Herunterfahren

Tipp Microsoft Windows 7

Mitglied: Oxensepp

Oxensepp (Level 1) - Jetzt verbinden

10.07.2013, aktualisiert 24.07.2013, 33252 Aufrufe, 15 Kommentare, 3 Danke

Sammelthread für Lösungsvorschläge!

Ohne ersichtlichen Grund hatte ich plötzlich das Phänomen, dass mein Rechner (Windows7 Ultimate) nach dem normalen Herunterfahren sofort wieder neu startete. Er verhielt sich, als hätte ich "Neustart" statt "Herunterfahren" angeklickt.

Ich habe mir fast die Augen im Internet wundgelesen, was man alles machen solle. Deshalb gebe ich mal meine Erkenntnisse weiter und vielleicht hat ja wer noch weiter, die man hier anheften sollte. Weil im weltweiten Netz nahezu nichts Vernünftiges dazu zu finden ist!

Ich habe also alle diese Tipps versucht - nichts hat funktioniert. Protokolle des Shutdowns oder des Starts ergaben keinerlei sichtbare Ursachen. Es half weder, irgendwelche Funktionen im BIOS zu deaktivieren (Wake up on Lan etc.) noch sämtliche USB-Geräte rauszuziehen. Auch das Deinstallieren in Verdacht geratener Treiber brachte nichts, deren Erneuerung oder Rücksetzung ebenso wenig, Die Systemwiederherstellung mit Windows fand nichts. Windows Reparaturen auch nicht. BIOS-Update: Keine Wirkung. Nichts zu machen. Was ich auch tat, es änderte: Nichts.

Schlussendlich hat "Clear CMOS" in meinem Fall geholfen. Ich musste zwar im BIOS allerlei neu konfigurieren, aber seitdem ist alles wieder in Ordnung. Das System fährt nun endlich wieder problemlos herunter.

Habt Ihr auch Erfahrungen damit?

Bitte posten, damit verzweifelte Sucher sie finden.

Grüße
Stephan


Edit.:

Einen denkbaren Verdacht der Ursache hätte ich noch:
Ich weiß nicht mehr genau, aber es könnte sein, dass ich vor der Erscheinung irgendwann mal "Ruhezustand" oder "Energie sparen" ausprobieren wollte. Da ich aber sämtliche "Wake-Up"-Funktionenim BIOS abgeschaltet hatte, bekam ich den PC dann aber nicht wieder aus dem Modus heraus, d.h. ich hatte ihn dann einfach (Knopf am PC) neu gestartet.

Mir fällt das jetzt wieder ein, da ich bei XP sowas auch schon mal hatte, das heißt Windows merkt sich "irgendwie", dass es nur schlafen sollte und kommt dann (warum, weiß der Henker) in diese Neustart-Schleife, wenn es aus dem Schlaf nicht wieder korrekt (!) aufgeweckt wird (sondern normal neu gestartet).

Ich musste damals den Rechner auch nur einmal tatsächlich erneut in und dann wieder aus aus dem Ruhezustand holen - und dann ging es wieder.

Das nur zur Ergänzung... (24.07.2013)
Mitglied: departure69
11.07.2013 um 11:17 Uhr
Hallo.

Mir fällt dazu eigentlich nur ein, daß es für sämtliche Windows-Versionen seit Windows NT4.0 immer sog. Shutdown-Patches oder-Hotfixes gab, die Probleme mit langsamem Shutdown, gar keinem Shutdown oder eben ungewolltem Neustart beim Shutdown behoben.

Mit den Suchbegriffen Microsoft, Shutdown, Hotfix, Windows 7 müßtest Du in einer Suchmaschine Deiner Wahl etwas dazu finden.

Grüße

von

departure
Bitte warten ..
Mitglied: Oxensepp
11.07.2013 um 17:15 Uhr
Hallo,

okay, aber das hat aber mit der aufgezeigten Problematik nicht viel zu tun, da es m.E. (wohl?) gar kein originäres Windows-Problem ist, bzw. mit Windows-Mittel jedenfalls nicht gelöst werden kann.

Du kannst mir bitte glauben, dass ich wochenlang das Internet hoch und runtergesucht habe. Ich habe auch in mindestens 50 Foren gesucht. Auch mit den von Dir genannten Suchbegriffen. Ich habe auch sämtliche Windows Einstellungen (nebst Registry-Einstellungen etc.) ausprobiert - nichts hat geholfen. Irgendwo (unter ferner liefen) habe ich dann den CMOS-Reset als Tipp gefunden.

Es scheint aber multiple Ursachen zu geben. Mal ist es ein USB-Gerät, mal ein Gerätetreiber, mal - eben - das BIOS. Und zwar, obwohl ich auch im BIOS bereits sämtliche (in Tipps gegebenen) Einstellungen versucht habe. Den BIOS-Reset wollte ich eigentlich vermeiden, da ich da allerlei komplizierte Einstellungen drin habe. Aber gut, das war - in meinem Fall - die Lösung.

Gruß
Stephan
Bitte warten ..
Mitglied: departure69
12.07.2013 um 08:20 Uhr
Verstehe. Ich schrieb' ja auch, daß mir nur diese Patches/Hotfixe, die es eigentlich irgendwie irgendwann hinsichtlich der Shutdown-Problematik zu jedem Windows gibt, einfallen, weiter nichts. Die hattest Du nicht ausdrücklich erwähnt, deswegen dachte ich, daß diese Dir evtl. auch noch hätten helfen können.

Grüße

von

departure
Bitte warten ..
Mitglied: Barthinator
23.07.2013, aktualisiert 24.07.2013
Moin,

Wir hatten das gleiche Problem bei zwei baugleichen PCs letztes Jahr. Wir hatten auch alles versucht, bis wir auf die Idee kamen, das Netzteil zu tauschen. Damit hat es dann endlich geklappt!

Warum es mit den neuen Netzteilen letztendlich geklappt hat, weiß ich zwar immer noch nicht, aber Hauptsache es geht. Beide Netzteile waren eigentlich top in Ordnung und haben in anderen PCs problemlos gearbeitet.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: ToUbuntu
24.07.2013, aktualisiert um 09:15 Uhr
Zitat von Oxensepp:
Ohne ersichtlichen Grund hatte ich plötzlich das Phänomen, dass mein Rechner (Windows7 Ultimate) nach dem normalen
Herunterfahren sofort wieder neu startete. Er verhielt sich, als hätte ich "Neustart" statt
"Herunterfahren" angeklickt.

Ich habe mir fast die Augen im Internet wundgelesen, was man alles machen solle. Deshalb gebe ich mal meine Erkenntnisse weiter
und vielleicht hat ja wer noch weiter, die man hier anheften sollte. Weil im weltweiten Netz nahezu nichts Vernünftiges dazu
zu finden ist!

Ich habe also alle diese Tipps versucht - nichts hat funktioniert. Protokolle des Shutdowns oder des Starts ergaben keinerlei
sichtbare Ursachen. Es half weder, irgendwelche Funktionen im BIOS zu deaktivieren (Wake up on Lan etc.) noch sämtliche
USB-Geräte rauszuziehen. Auch das Deinstallieren in Verdacht geratener Treiber brachte nichts, deren Erneuerung oder
Rücksetzung ebenso wenig, Die Systemwiederherstellung mit Windows fand nichts. Windows Reparaturen auch nicht. BIOS-Update:
Keine Wirkung. Nichts zu machen. Was ich auch tat, es änderte: Nichts.

Schlussendlich hat "Clear CMOS" in meinem Fall geholfen. Ich musste zwar im BIOS allerlei neu konfigurieren, aber
seitdem ist alles wieder in Ordnung. Das System fährt nun endlich wieder problemlos herunter.

Habt Ihr auch Erfahrungen damit?

Bitte posten, damit verzweifelte Sucher sie finden.

Grüße
Stephan

Das ist auch mir passiert...

Lösung:
Schau mall nach ob das nicht ausgetaucht wurde...
Rechtsklick auf das Zeichen da und dort nach schauen was die Standardt Aktion ist
Wen es nicht Herunterfahren ist dann am besten Herunterfahren auswählen
Bitte warten ..
Mitglied: Oxensepp
24.07.2013 um 17:55 Uhr
Das Überprüfen der Standard-Aktion beim Klicken von "Herunterfahren" war so ziemlich das erste, was ich versucht hatte. Wie (fast) alles übrige, half auch das nichts, bzw. waren die Einträge dazu in Ordnung.
Bitte warten ..
Mitglied: Oxensepp
24.07.2013 um 17:57 Uhr
Zitat von Barthinator:
Moin,

Wir hatten das gleiche Problem bei zwei baugleichen PCs letztes Jahr. Wir hatten auch alles versucht, bis wir auf die Idee kamen,
das Netzteil zu tauschen. Damit hat es dann endlich geklappt!

Warum es mit den neuen Netzteilen letztendlich geklappt hat, weiß ich zwar immer noch nicht, aber Hauptsache es geht. Beide
Netzteile waren eigentlich top in Ordnung und haben in anderen PCs problemlos gearbeitet.

LG

Moin,

könnte mir vorstellen, dass der Tausch des Netzteils ebenfalls das BIOS zurückgesetzt hat. Das wäre jedenfalls eine denkbare Erklärung.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Oxensepp
24.07.2013 um 18:01 Uhr
Zitat von departure69:
Hallo.

Mir fällt dazu eigentlich nur ein, daß es für sämtliche Windows-Versionen seit Windows NT4.0 immer sog.
Shutdown-Patches oder-Hotfixes gab, die Probleme mit langsamem Shutdown, gar keinem Shutdown oder eben ungewolltem Neustart beim
Shutdown behoben.

Mit den Suchbegriffen Microsoft, Shutdown, Hotfix, Windows 7 müßtest Du in einer Suchmaschine Deiner Wahl etwas dazu
finden.

Grüße

von

departure

Kein Problem... vielleicht hilft das ja in anderen Fällen. Ich selbst hatte - bis zu dem CMOS-Reset - wirklich restlos alles ausprobiert und überprüft, was das Weltweiteweb dazu hergegeben hat. Das war meist wenig bis nichts - oder ohne Erfolg.
Bitte warten ..
Mitglied: Barthinator
25.07.2013, aktualisiert um 07:21 Uhr
Zitat von Oxensepp:
könnte mir vorstellen, dass der Tausch des Netzteils ebenfalls das BIOS zurückgesetzt hat. Das wäre jedenfalls eine
denkbare Erklärung.

Gruß

Naja könnte sein, aber davor habe ich ebenfalls alles Erdenkliche durchprobiert inklusive Reset, Update, CMOS-Reset, usw.
Bitte warten ..
Mitglied: Alchimedes
25.07.2013 um 22:24 Uhr
Hallo,


das Thema hab ich hier bei HP Moehren mit XP, sobald der "Ausschalter" gedrueckt wird , geht der Rechner in den Standbymodus und sobald man den Schalter wieder drueckt bootet der Rechner und faehrt wieder herunter.
Ursache : Energiesparmodus falsch konfiguriert.

Nur wie beheben ?

CMOS zureuck setzen indem die Jumper ,fuer die CMOS , umgesteckt werden.
Einmal Clear und danach zureuck. Dann den Energiesparmodus konfigurieren.

daher ist das falsch :

okay, aber das hat aber mit der aufgezeigten Problematik nicht viel zu tun, da es m.E. (wohl?) gar kein originäres Windows-Problem ist, bzw. mit Windows-Mittel
jedenfalls nicht gelöst werden kann.

Den das Betriebssystem gibt ja die Kommandos an die Hardwareschicht.

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: Booyah
26.07.2013, aktualisiert um 09:04 Uhr
ich hatte das Problem des ständig selbst startenden Rechners auch mal, nachdem ich WakeOnLan aktiviert hatte... erst ein Deaktivieren brachte Abhilfe.

Ich muss gestehen, ich bin aber auch niocht lange an dem Problem drangeblieben, war froh wie er wieder die Füße still gehalten hat ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Oxensepp
26.07.2013 um 22:01 Uhr
das Thema hab ich hier bei HP Moehren mit XP, sobald der "Ausschalter" gedrueckt wird , geht der Rechner in den
Standbymodus und sobald man den Schalter wieder drueckt bootet der Rechner und faehrt wieder herunter.
Ursache : Energiesparmodus falsch konfiguriert.

Nur wie beheben ?

CMOS zureuck setzen indem die Jumper ,fuer die CMOS , umgesteckt werden.
Einmal Clear und danach zureuck. Dann den Energiesparmodus konfigurieren.

daher ist das falsch :

> okay, aber das hat aber mit der aufgezeigten Problematik nicht viel zu tun, da es m.E. (wohl?) gar kein originäres
Windows-Problem ist, bzw. mit Windows-Mittel
> jedenfalls nicht gelöst werden kann.

Den das Betriebssystem gibt ja die Kommandos an die Hardwareschicht.

Gruss

Hallo,

hast recht, insofern war meine Aussage nicht richtig. Wie ich als "Edit" in meinem Eingangsthread ergänzt habe,
könnte das Problem auch darin bestehen, dass sich Windows irgendwo "merkt" (bloß:wo?), wenn es in den
Standby- oder Ruhemodus geschickt wird, daraus dann aber nicht wieder "ordentlich" aus exakt diesem Zustand geweckt wurde, sondern mittels
normalem Neustart.

Anscheinend mag Windows das nicht. Wo das abgespeichert wird, ist mir ein Rätsel. Ich habe auch die einschägigen Regestry-Einträge ohne jeden brauchbaren Anhaltspunkt durchforstet.

Eventuell lässt sich das Problem aber dadurch lösen, indem man die Wake-Up Optionen im BIOS (wieder) alle aktiviert, den Rechner erneut in den Standby oder in den Ruhemodus schickt und DANN daraus korrekt (Maus, Tastatur) aufweckt. Ich meine mich zu erinnern, bei XP hätte ich das damals so gelöst. Leider weiß ich es nicht mehr genau - ist etwa 5 Jahre her, sorry. Das jetzt bei Win7 "nur so" zu prüfen, möchte ich doch eher vermeiden, nachdem ich gerade alles wieder halbwegs in Schuss habe.

Gruß
Stephan
Bitte warten ..
Mitglied: ctietje
27.07.2013 um 19:45 Uhr
Hallo zusammen,
ich hatte das mal mit einem Netzteil-Wackler zusammen mit der BIOS-Einstellung: bei Netzwiederkehr: "automatisch in den letzten Zustand schalten" (="on" bzw. Hochfahren, anstelle "aus" bleiben).
Bitte warten ..
Mitglied: Viciente
09.11.2013, aktualisiert um 13:42 Uhr
hi leute ..
.. (win7-64 ultimate, asus rampage gene, i7-950/3,07->3,5 ghz oc, 8gb ram/2x 4)
.. wenn "alles" andere - wie oft beschrieben - in ordnung ist (& mit funktionierender backup-batterie) & BEVOR man alles mögliche - am vorher lauffähigen system - heruminstalliert, und sich eventüll mehr zerstört als repariert:

pc ordnungsgemäss runterfahren
netzteil ausschalten
power-taster ca. 30 sekunden (> 15) gedrückt halten (bei angeschlossenen (aktiv)lautsprechern "rummst" es dann ein paar mal)
kurz warten, dann netzteil wieder einschalten
neu starten
- sollte gelöst sein

lg.

ps: deshalb half vermutlich der netzteiltausch, weil da das board automatisch lange genung stromlos ist; das halten der power-tatse beschleunigt diesen vorgang des "discharge" nur. ist die batterie leer, verschwinden dabei meist auch die bios-settings.
Bitte warten ..
Mitglied: Barthinator
11.11.2013 um 09:14 Uhr
Zitat von Viciente:
ps: deshalb half vermutlich der netzteiltausch, weil da das board automatisch lange genung stromlos ist; das halten der
power-tatse beschleunigt diesen vorgang des "discharge" nur. ist die batterie leer, verschwinden dabei meist auch die
bios-settings.

Das kann natürlich funktionieren, jedoch hab ich es damals bei mir auch schon ausprobiert und es hat nichts gebracht Erst das Tauschen des Netzteils hat Abhilfe geschaffen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...