Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows 7 in Samba-Domain (Debian Lenny) einbinden

Tipp Linux Samba

Mitglied: Guenni

Guenni (Level 2) - Jetzt verbinden

19.09.2010 um 11:38 Uhr, 13258 Aufrufe

Client-OS: Windows 7 Professional oder höher

Server-OS: Debian Lenny mit Samba-Server SerNet Version 3.5.4


Vorwort

Debian-Distributionen gelten allgemein als sehr stabil und sicher.

Der Preis dafür ist, dass viele Software-Pakete den aktuellen Versionen etwas

"hinterher hinken", sprich, die Entwickler passen ältere, ausgereifte Versionen

einer Software an das Betriebssystem an.


Im Falle des Samba-Servers ist es die Version 3.2.5.

Siehe --> http://packages.debian.org/de/lenny/net/samba


!! Offiziell wird Windows 7 aber erst ab Version 3.4.x unterstützt. !!


Das Samba-Paket

Also habe ich mich im "WWW" mal auf die Suche gemacht und bin nach einigen Recherchen

und endlosem Lesen diverser Tutorials auf das Samba-Paket SerNet gestoßen,

Adresse --> http://samba.sernet.de/

und hab' mich mal für diese Version entschieden.


Installationsvorbereitung

Zum Einspielen des Pakets in Debian-Lenny wird die Konfigurationsdatei des Paketmanagers

um folgende Zeile erweitert:


Dateiname: /etc/apt/sources.list

deb http://ftp.sernet.de/pub/samba/3.5/debian/ lenny main

Die Pakete können nun heruntergeladen und installiert werden.


Installation

Wie die Software nun installiert wird, überlass ich jetzt mal jedem selber, da es versch. Möglichkeiten

gibt, und da hat bestimmt jeder seinen "favorisierten" Paketmanager.


Ohne Zertifikate läuft nix

Deshalb müssen noch die SerNet-Samba-Zertifikate runtergeladen und installiert werden.

Auf der SerNet-Samba-Site" gibt es einen Punkt SerNet Samba Build Key verlängert.

Im nachfolgenden Satz gibt es zwei Links:
RPM und Debian.

Nach Klick auf
Debian werden wir aufgefordert, eine Datei abzuspeichern.


Anschließend werden die Zertifikate am Linux-Prompt mit
dpkg -i "[/Dateipfad/]Dateiname" installiert und der Samba-Server neu gestartet.


Der Windows 7 Client.

Obwohl Windows 7 nun offiziell unterstützt wird (da ham wir's mal wieder: "Obwohl . . . "), gibt es jetzt noch 2 Schlüssel, die wir dem

Windows-Client in der Registry hinzufügen müssen. Dazu starten wir regedit und öffnen folgendes Verzeichnis:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\LanmanWorkstation\Parameters.

Im Menü Bearbeiten->Neu-> . . . wählen wir DWORD-Wert(32 Bit).

Name des 1. DWORD-Wert: DNSNameResolutionRequired - Wert: 0

Name des 2. DWORD-Wert: DomainCompatibilityMode - Wert: 1


Danach kann der Windows 7 Client in die Domäne aufgenommen werden. Zwar erscheint hier noch eine Fehlermeldung, die aber ignoriert werden kann.


Gruß
Günni
Ähnliche Inhalte
Windows 10
OpenVPN Windows 10 als domain user (4)

Frage von lululala zum Thema Windows 10 ...

Windows 10
WINDOWS 10 Startmenü Fehler nach Domain Join und GPO (11)

Frage von seltsam zum Thema Windows 10 ...

Neue Wissensbeiträge
RedHat, CentOS, Fedora

Fedora, RedHat, Centos: DNS-Search Domain setzen

(10)

Tipp von Frank zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Drucker und Scanner

Samsung SL-M4025ND, firmware update und (kompatible) Tonerkassetten

(1)

Erfahrungsbericht von markus-1969 zum Thema Drucker und Scanner ...

Router & Routing

PfSense auf Supermicro Intel Xeon D-15x8 SoC Bare Bone

Tipp von Dobby zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
Windows für Privatanwender "nicht mehr handhabbar" (26)

Frage von FA-jka zum Thema Windows 10 ...

LAN, WAN, Wireless
Brauche Hilfe: Mit (schnellem) WLAN Strecke überbrücken (23)

Frage von pierrehansen zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Basic
Programmierung von Windows Programmen (10)

Frage von Ghost108 zum Thema Basic ...