Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows 8 und T-Online 6.0

Erfahrungsbericht Microsoft Windows 8

Mitglied: Lochkartenstanzer

Lochkartenstanzer (Level 5) - Jetzt verbinden

01.02.2013, aktualisiert 06.02.2013, 13085 Aufrufe, 21 Kommentare, 2 Danke

Manche Kunden wollen legacy-Anwendungen weiternutzen. Klappt aber nicht immer.

mit Nachtrag, um ein paar Ergänzungen unterzubringen.

Moin,

Heute wollte ein Kunde sein Online-Banking mit T-Online auf einen neuen Rechner umstellen, nachdem der alte Rechner nur noch so von Malware trieft. Also hat er sich ein neues Notebook besorgt und mich angerufen. Ergebnis:

Nachdem ich in allen Variationen versuchte habe T-Online 6.0 auf Windows 8 zu installieren habe ich es aufgegeben. Er bekommt auf sein Notebook win7 drübergebügelt, mit dem es geht.

Versuchte Kombinationen:

  • Direkte Installation -> geht schief
  • Installation im Kompatibilitätsmodus winXP SP3 -> Funktioniert, Aber T-Online läuft nicht, weil es angeblich als Admin läuft.
  • Installation im Kompatibilitätsmodus Windows 7 -> Funktioniert, Aber T-Online läuft nicht, weil es angeblich als Admin läuft.

Dabei ist es unerheblich, ob man anklickt, daß es als Admin (oder auch nicht) laufen soll.

Ich habe dann noch ein paar andere Variationen und Tricks versucht, die ich nicht weiter aufzählen will, aber die sind alle erfolglos geblieben.

Also: Bei dem Momentanen Softwarestand ist es vergebliche Liebesmühe Win8 mit T-Online 6.0 verheiraten zu wollen.

lks

PS: Mir ist bewußt, daß es andere Lösungen gibt, Aber ein Kunde der schon Ewigkeiten mit T-Online-Banking arbeitet will nicht immer wechseln.

Nachtrag: Kurzfassung der Ergänzungen in den Kommentaren



  • Die Installation unetr Win 8 x64 geht schief.
  • Irgendwelche Kompatibilitätsmodi von Win 8 funktionieren nicht.
  • Die Installation unter Win 7 x64 geht schief.
  • Irgendwelche Kompatibilitätsmodi von Win 7 funktionieren nicht.

Danach kam die "Verzweiflungstat" (unter verzicht auf 5GB RAM).

  • Installation von Win8 x32 udn siehe da, Es geht.

Was ist jetzt das Problem?

Daß Microsoft (und T-Offline) die Information unterschlägt, daß es eben ein Unterschied ist, in welcher Variante man Windows 8 einsetzt und das man ggf. auf Funktionalität (z.B. mehr RAM) verzichten muß, wenn man legacy-Software einsetzt.

Hoffe damit zumindest einigen in Zukunft ein paar graue Haare zu ersparen.

lks



Mitglied: Ravers
01.02.2013 um 14:15 Uhr
Moin,

habe die Tage mit unserem Systemanbieter gesprochen, es ging um einen bestimmten Laptop. Dieses Modell gibt es nun nur noch mit Win8; diese hat er sehr viel verkauft (Weihnachtsgeschäft und Amazone-Verkäufer) - weit über 150 Kisten.
Er kennt nur 2 die sich danach KEIN Win7 geholt haben, sondern weiter mit Win8 arbeiten. Alle anderen haben sich eine zusätzliche Lizenz gekauft.

Warum nur??

Pers. habe ich mich mit Win8 noch garnicht beschäftigt. Ich glaube das wird wieder eine totgeburt mit vielen Fehlern.

greetz
ravers
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
01.02.2013 um 14:49 Uhr
Zitat von Ravers:
Ich glaube das wird wieder eine totgeburt mit vielen Fehlern.

Das Problem ist nicht, daß win8 per se "schlecht" ist. Nur hat MS das wieder halbherzig gmacht. Weder die alten Zöpfe ganz abgeschnitten, noch das Ding soweit kompatibel gmacht, daß man legacy-Software problemlos weiterverwenden kann. Aber halt kompatibel genug, daß die kunde sagen: Das ist doch Windows, das muß doch gehen.

Wenn die wenigste eine XP-mode oder einen Win7-Mode eingebaut hätten wie bei Windows 7 hätte man zumindest die Übergangszeit gut üebrbrücken können.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
01.02.2013, aktualisiert um 16:18 Uhr
Hi!

Zitat von Lochkartenstanzer:
Wenn die wenigste eine XP-mode oder einen Win7-Mode eingebaut hätten wie bei Windows 7 hätte man zumindest die
Übergangszeit gut üebrbrücken können.

Ohjee es gibt keinen XP Mode? Ach Herrjee...Habe mich aus Zeitgründen auch noch nicht im Detail damit beschäftigen können. Musste es neulich zwar gezwungenermassen, tat mich auch sehr schwer mit den Kacheln aber dann klappte alles doch noch problemlos, es handelte sich aber auch um aktuelle Software. OK, die T-Offline Software sollte man grundsätzlich nicht als Massstab verwenden, die ist doch eh eine Katastrophe. Ich hatte mal einen Kunden, der hat die auf einen Windows 2000 Server (warum auch immer?) installiert, danach konnte man sich an dem Server selbst nicht mehr ("nie mehr" - trifft es besser) anmelden. Froh ist, wer dann ein Backup hat oder meine Arbeitszeit bezahlen kann, will oder muss. ;-P

Übrigens, das mit dem Updateagenten von der Win8 Professional Promo-Aktion war ja auch so ein Reinfall. Wie soll ich einen Updateagenten laufen lassen, wenn ich hier auf allen Rechnern nur Linux (oder Previews von Windows) habe? Nur damit ich das Update erwerben kann, installier ich mir doch kein Windows, also habe ich mir die 30 Euro gespart und werde eben bei Windows 8 ebenfalls nur die Preview (bzw. Testversion) zum herumbasteln unter VirtualBox installieren. Ich dachte man kann auf der Homepage von M$ einfach mal schnell einen alten Windows XP oder Win7 Key eingeben und dann den Key für Win8 Pro damit kaufen - und gut - aber dem war(/ist) wohl nicht so. Pech Herr Microsoft dann gibt es halt von mir keine 30 Euro und wenn ich mir das hier so durchlese, war es wohl scheinbar eh besser, darauf zu verzichten und auf Windows 9, 10 oder 11 zu warten...Seit ich hier auf allen Rechnern Linux direkt auf der Hardware habe und Windows nur noch in der VM läuft, bin ich eh verwöhnt was die Speed und Stabilität anbelangt..Wenn ich das vergleichen will, muss ich wahrscheinlich auf Windows 2099 warten... ;-P

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
01.02.2013 um 16:34 Uhr
Zitat von mrtux:
Hi!

> Zitat von Lochkartenstanzer:
> ----
> Wenn die wenigste eine XP-mode oder einen Win7-Mode eingebaut hätten wie bei Windows 7 hätte man zumindest die
> Übergangszeit gut üebrbrücken können.

Ohjee es gibt keinen XP Mode? Ach Herrjee...

Zumindest habe ich keinen gefunden. Man müßte mal schauen, ob die XP-Mode-Maschine aus win7 auch mit Win8Pro tut.

Man kann in den Programmeigenschaften im Kompatibilitätsmodus diverses einstellen (XP Sp2, SP3, Vista bis SP2, win7 bis SP1), allerdings scheint mir das noch etwas unausgegoren zu sein.

Ich hatte mal einen Kunden, der hat die auf einen Windows 2000 Server (warum
auch immer?) installiert, danach konnte man sich an dem Server selbst nicht mehr ("nie mehr" - trifft es besser)
anmelden.

Da erwische ich auch imemr wieder welche, die mit eienr alten T-Online 1.0 CD "Inetrnet" machen wollen. und sind dann ganz erstaunt, daß man die T-Online Software nicht mehr benötigt.

es gibt halt noch einige, die die Email oder banking-Software über gefühllte Jahrzehnte benutzt haben und diese halt beibehalten wollen. Ich denke aber, jetz tmit Win8 dürfte die T-Offline-Software bald geschichte werden ( - Hoffentlich).

Übrigens, das mit dem Updateagenten von der Win8 Professional Promo-Aktion war ja auch so ein Reinfall. Wie soll ich einen
Updateagenten laufen lassen, wenn ich hier auf allen Rechnern nur Linux (oder Previews von Windows) habe? Nur damit ich das Update
erwerben kann, installier ich mir doch kein Windows, also habe ich mir die 30 Euro gespart und werde eben bei Windows 8 ebenfalls
nur die Preview (bzw. Testversion) zum herumbasteln unter VirtualBox installieren.

Ich habe mir da aus dem Laden gleich die Version für 50€ geholt, weil da die Medien dabei sind. 20€ für 2 CDs sind zwar happig, aber immer noch besser als die Zeit mit "richtigesd windows raussuchen", "sich durchklicken", "download anwerfen", "DVD-ISO erzeugen", "Testen" zu vergeuden, insbesodnere wenn man normalerweise die Kisten mit Linux fährt und erstmal auf Probleme stößt das zeug zu bestellen.

lks


Ich dachte man kann auf der Homepage von M$
einfach mal schnell einen alten Windows XP oder Win7 Key eingeben und dann den Key für Win8 Pro damit kaufen - und gut - aber
dem war(/ist) wohl nicht so. Pech Herr Microsoft dann gibt es halt von mir keine 30 Euro und wenn ich mir das hier so durchlese,
war es wohl scheinbar eh besser, darauf zu verzichten und auf Windows 9, 10 oder 11 zu warten...Seit ich hier auf allen Rechnern
Linux direkt auf der Hardware habe und Windows nur noch in der VM läuft, bin ich eh verwöhnt was die Speed und
Stabilität anbelangt..Wenn ich das vergleichen will, muss ich wahrscheinlich auf Windows 2099 warten... ;-P

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
02.02.2013, aktualisiert um 10:59 Uhr
Nachtrag:

Nachdem ich es doch nicht lassen konnte, zu schauen, warum es nicht geht und ob es nicht doch irgendwie hinzubiegen ist:

Es ist ganz einfach:

  • Mit 32-Bit-Versionen von Windows funktioniert es ohne Probleme

  • Mit 64-Bit-Versionen (XP x64/Win7 x64/Win8 x64) funktioniert es nicht

Und Telekom schreibt

Für Windows 7 mit 32 und 64 Bit

auf ihrer Webseite. Hatte mich schon gewundert warum es mit win7 x64 gehen soll und mit win8 x64 nicht tut. Es funktioniert auch mit Win7 x64 nicht ohne weiteres! Da hat es auch geklemmt, aber ich habe mir nicht mehr die Mühe gemacht herauszufinden warum.


Na toll. Jetzt hat der Kunde 8GB RAM und 32-Bit Win8 auf seiner Kiste. Und secure-boot ist auchaus, weil das ja nur mit UEFI geht und Win 8 in UEFi-Modus nur mit 64 Bit geht. Noch so was tolles von MS. Und da wundert man sich, daß die Leute einfach alle security-features ausschalten, damit irgendetwas funktioniert.

Sorry, der Frust mußte raus.

lks


Irgendwie unausgegoren das ganze.
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
02.02.2013, aktualisiert 24.05.2016
Zitat von Lochkartenstanzer:
  • Mit 64-Bit-Versionen (XP x64/Win7 x64/Win8 x64) funktioniert es nicht
Hey lks,

ich weiß du bist frustriert, aber meiner Meinung ist das eher ein Problem von T-Online.
Ich bin Österreicher und kann das mit der Software nicht nachvollziehen, darum seid bitte gnädig

Jedoch gibt es genug Software die zuerst nicht auf x64 Betriebssystemen funktionieren.
Unter 32bit kein Thema - 64bit - forget it ...
... das Problem ist da aber IMHO nicht M$ sondern der Software Hersteller
... diese Problematik gibt es ja nicht nur im Consumer-Bereich sondern auch im Server Bereich.

Noch so was tolles von MS.
Auf der einen Seite verstehe ich den Mißmut, auf der anderen Seite verstehe ich auch M$.
Wenn M$ nicht anfängt Funktionen abzuschalten bzw. abzudrehen, würde das alte Zeug ja noch ewig laufen ...
... ich denke das ist die gleiche Problematik mit den Browsern.
... Irgendwann wird halt nur noch für neue Browser programmiert und die alten "sterben"
... So wird es auch mit der 32bit Version von Windows sein ...

Sorry, der Frust mußte raus.
Auf der einen Seite verständlich
... Wie du schon so schön das Zitat sagtest - das ist Windows - das muss doch Laufen
... in Solchen Dingen gibt es eig. nur zwei Leidtragende - der Kunde und du als Sysadmin

PS:
Ich hab zB. Win8 seit 4 Monaten bei mir auf dem privat-Notebook (IBM X200) im Einsatz.
Hatte und habe bis dato keine Probleme, Abstürze oder Ähnliches ...
... und der Starmenü geht mir überhaupt nicht ab
Aber: bis dato ist mir keine Software in die Hände gefallen die nicht kompatibel war bzw. Probleme machte
... OK bei der Installation vom Lexmark Drucker hat es gehappert - ging aber mit dem Kompatibilitäts-Mode

Wünsch dir trotzdem ein schönes WE
kontext
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
02.02.2013, aktualisiert um 14:28 Uhr
Zitat von kontext:

Unter 32bit kein Thema - 64bit - forget it ...
... das Problem ist da aber IMHO nicht M$ sondern der Software Hersteller

Das wäre halb so wild, wenn MS nicht suggerieren würde: "Alles kein Problem." Die müßten nru definitiv die 32-bit Zöpfe abschneiden.

Ich habe die Änderugen bei Apple von 24 auf 32-bit-Software und dann von 68k auf PPC-Software mitgemacht. Da gab es eigentlich noch ganz wildere Umstellugen und trotzdem hat es funktioniert. Und Apple war damals ein "kleines Licht".

... diese Problematik gibt es ja nicht nur im Consumer-Bereich sondern auch im Server Bereich.

Da tut's deutlich mehr weh. Ich weiß.

Auf der einen Seite verstehe ich den Mißmut, auf der anderen Seite verstehe ich auch M$.
Wenn M$ nicht anfängt Funktionen abzuschalten bzw. abzudrehen, würde das alte Zeug ja noch ewig laufen ...

Dann müssen die das so machen, daß eindeutig klar ist, daß der alte Mist nicht laufen wird und nicht irgendwelche Kompatibilitätsmodi anbieten, mit denen es vielleicht laufen könnte.

... ich denke das ist die gleiche Problematik mit den Browsern.
... Irgendwann wird halt nur noch für neue Browser programmiert und die alten "sterben"
... So wird es auch mit der 32bit Version von Windows sein ...

So wie uns noch manche 16-bit-Software verfolgt, wird auch der 32-bit Mist noch die nächsten Jahrzehnte überstehen. Mach Dir da mal keine Hoffnungen.

Ich hab zB. Win8 seit 4 Monaten bei mir auf dem privat-Notebook (IBM X200) im Einsatz.
Hatte und habe bis dato keine Probleme, Abstürze oder Ähnliches ...
... und der Starmenü geht mir überhaupt nicht ab

Ich habe auch noch ein Testsystem (Notebook) mit Win8 6 Classic Shell. funktioniert weitgehend annehmbar.


Auch Dir ein schönes WE.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
05.02.2013, aktualisiert um 15:23 Uhr
Zitat von Ravers:
habe die Tage mit unserem Systemanbieter gesprochen, es ging um einen bestimmten Laptop. Dieses Modell gibt es nun nur noch mit Win8; diese hat er sehr viel verkauft (Weihnachtsgeschäft und Amazone-Verkäufer) - weit über 150 Kisten. Er kennt nur 2 die sich danach KEIN Win7 geholt haben, sondern weiter mit Win8 arbeiten. Alle anderen haben sich eine zusätzliche Lizenz gekauft.

Tja, ich wüßte auch nicht, warum man mit Windows 8 arbeiten sollte, wenn man kein Touchscreen hat. Die tollen Zusatzfeatures, die man (für einen normalen Betrieb mit Tastatur und Maus) unbedingt braucht, habe ich noch nicht entdeckt.



Zitat von Lochkartenstanzer:
es gibt halt noch einige, die die Email oder banking-Software über gefühllte Jahrzehnte benutzt haben und diese halt beibehalten wollen. Ich denke aber, jetz tmit Win8 dürfte die T-Offline-Software bald geschichte werden ( - Hoffentlich).

Also ich benutze die Banking-Software von T-Offline auch noch. Ich habe noch kein anderes Bankingprogramm gefunden, das so schön klar und einfach aufgebaut ist. Wiso Mein Geld oder StarMoney bieten zwar mehr Möglichkeiten, sind aber viel zu umständlich aufgebaut. Und wenn man außer Überweisungen tätigen und Kontoauszüge speichern nichts anderes machen will, ist T-Online das beste was ich kenne. Wenn jemand ein anderes Bankingprogramm kennt, daß genauso einfach aufgebaut ist, dann bin ich für Hinweise dankbar.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
05.02.2013 um 15:39 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
> Auf der einen Seite verstehe ich den Mißmut, auf der anderen Seite verstehe ich auch M$.
> Wenn M$ nicht anfängt Funktionen abzuschalten bzw. abzudrehen, würde das alte Zeug ja noch ewig laufen

Dann müssen die das so machen, daß eindeutig klar ist, daß der alte Mist nicht laufen wird und nicht irgendwelche Kompatibilitätsmodi anbieten, mit denen es vielleicht laufen könnte.

Ja super ... und zusätzlich zu den Kosten für das neue Betriebssystem darf man auch gleich noch von seinen ganzen Anwendungsprogrammen Updates kaufen? Ich weiß ja nicht, wie Euer Bankkonto aussieht, aber meins gibt das nicht her ...
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
05.02.2013, aktualisiert um 17:32 Uhr
Zitat von SarekHL:
> Zitat von Lochkartenstanzer:
> ----
> > Auf der einen Seite verstehe ich den Mißmut, auf der anderen Seite verstehe ich auch M$.
> > Wenn M$ nicht anfängt Funktionen abzuschalten bzw. abzudrehen, würde das alte Zeug ja noch ewig laufen
>
> Dann müssen die das so machen, daß eindeutig klar ist, daß der alte Mist nicht laufen wird und nicht
irgendwelche Kompatibilitätsmodi anbieten, mit denen es vielleicht laufen könnte.

Ja super ... und zusätzlich zu den Kosten für das neue Betriebssystem darf man auch gleich noch von seinen ganzen
Anwendungsprogrammen Updates kaufen? Ich weiß ja nicht, wie Euer Bankkonto aussieht, aber meins gibt das nicht her ...

Was ist der Unterschied, wenn die Programme angeblich gehen, aber dann doch Haken und Ösen haben (oder gar nicht funktionieren) und man sie deswegen in einer neueren Version oder gar Ersatz kaufen muß, oder ob man gleich neue Software kauft? IMHO gar keiner.

Man braucht kein neues windows8 das so tut, als ob alte Software laufen würde und muß dann doch ein Downgrade auf Win8 32 bit von 64 Bit machen, weil die "alte" Software unbedingt ein 32Bit-OS will.

Was ich sage ist, entweder ordentliche Kompalibilitätsmodi machen, in der die alte Software wirklich läuft, oder aber die alten Zöpfe abschneiden. Die Herumprobierei kostet unnötig Zeit und Nerven und damit auch Geld (ob das des Kunden oder das eigene sei dahingestellt).

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
05.02.2013 um 18:13 Uhr
Zitat von SarekHL:
Also ich benutze die Banking-Software von T-Offline auch noch. Ich habe noch kein anderes Bankingprogramm gefunden, das so
schön klar und einfach aufgebaut ist. Wiso Mein Geld oder StarMoney bieten zwar mehr Möglichkeiten, sind aber viel zu
umständlich aufgebaut. Und wenn man außer Überweisungen tätigen und Kontoauszüge speichern nichts
anderes machen will, ist T-Online das beste was ich kenne. Wenn jemand ein anderes Bankingprogramm kennt, daß genauso
einfach aufgebaut ist, dann bin ich für Hinweise dankbar.

Natürlich ist das T-Offline-banking o.k. Nur tut es halt nur mti 32-Bit-Windows, und die sind gerade auf Neugeräten am Aussterben (Ich habe in letzter zeit kaum noch welche mit 32-Bit-Windows gesehen). Die einzige Alternative wird sein, dem Programm ein Reservat in einer VM zu geben, wenn sich big magenta nicht entscheidet, daß Ding 64-bit-fähig zu machen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
05.02.2013, aktualisiert um 18:49 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
Man braucht kein neues windows8 das so tut, als ob alte Software laufen würde

Meiner Meinung nach braucht man überhaupt kein Windows 8. Ich habe jedenfalls noch kein Feature gesehen, daß den finanziellen Aufwand rechtfertigen würde - und wenn ich Apps haben will kaufe ich mir ein Smartphone und keinen PC.

Aber mit dieser Meinung bin ich hier vermutlich ein Exot


Was ich sage ist, entweder ordentliche Kompalibilitätsmodi machen, in der die alte Software wirklich läuft, oder aber die alten Zöpfe abschneiden.

Da hast Du ja grundsätzlich recht ... wobei ich die zweite Variante als Frechheit empfinden würde. Bei den Preisen, die man für Software hinblättert, muß die ein paar Jahre laufen. Und in der Regel braucht man auch nicht wirklich alle drei Jahre eine neue Version. Ich arbeite zum Beispiel immer noch mit Office 2003. Die neuen Versionen habe ich durchaus getestet, aber ich habe keinen Grund gefunden, die zu kaufen. Da war nichts drin, was ich wirklich als so innovativ empfunden hätte, daß ich es hätte unbedingt haben wollen. Das ist doch reine Geldschneiderei ...
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
05.02.2013 um 19:04 Uhr
Zitat von SarekHL:
> Zitat von Lochkartenstanzer:
> ----
> Man braucht kein neues windows8 das so tut, als ob alte Software laufen würde

Meiner Meinung nach braucht man überhaupt kein Windows 8.

Zumidenst nicht auf normalen Desktops und Notebooks. Tatsch-PCs seien mal dahingestellt.

Ich habe jedenfalls noch kein Feature gesehen, daß den
finanziellen Aufwand rechtfertigen würde

das problemist, daß die dinger mit windws 8 kommen. Und der Kunde enfach die Dinger von der Stange nimmt, weil es ihn teurer kommt, die Dinger ohne Windows zu kaufen.


Aber mit dieser Meinung bin ich hier vermutlich ein Exot

Nö. glaube ich nicht.

Und in der Regel braucht man auch nicht wirklich
alle drei Jahre eine neue Version. Ich arbeite zum Beispiel immer noch mit Office 2003. Die neuen Versionen habe ich durchaus
getestet, aber ich habe keinen Grund gefunden, die zu kaufen.

Office 97 und O2K haben auch lange zeit treue Dienste geleistet. Waren von der Funktionalität her völlig ausreichend, zumidenst für die meisten meiner Kunden. Meist sind es aber irgendwelche "Kontakte", die mit "modernen" versione arbeiten und damit die neueste Version "aufzwingen".


Da war nichts drin, was ich wirklich als so innovativ empfunden
hätte, daß ich es hätte unbedingt haben wollen. Das ist doch reine Geldschneiderei ...

Office (außer Wordperfect vor 20 Jahren) habe ich mir noch nie extra gekauft, sofern es nicht schon im Paket mit drin war. Für den Nomalbedarf genügen/genügten Staroffice/OpenOffice/Libreoffice.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
06.02.2013 um 05:16 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
das problemist, daß die dinger mit windws 8 kommen. Und der Kunde enfach die Dinger von der Stange nimmt, weil es ihn teurer kommt, die Dinger ohne Windows zu kaufen.

Seltsamerweise ... bei Vista haben die Kunden anders reagiert, das haben die wenigstens gekauft. Die meisten haben ausdrücklich XP verlangt und das dann auch bekommen - oft ohne Aufpreis.
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
06.02.2013, aktualisiert um 07:35 Uhr
Zitat von SarekHL:
Seltsamerweise ... bei Vista haben die Kunden anders reagiert, das haben die wenigstens gekauft. Die meisten haben
ausdrücklich XP verlangt und das dann auch bekommen - oft ohne Aufpreis.

Das Problem war das Vista wirklich "schlecht" war.
Windows Vista war nie geplant - aufgrund der enormen Verzögerungen von Windows 7 wurde Vista "unfertig" auf den Markt geworfen ... Nachdem SP2 für Vista war das OS in Ordnung und viele die davor Vista eher nicht so postitiv gegenüber standen, arbeiteten dann doch mit Windows Vista.

Ich denke das hier Windows 8 schlechter gemacht wird, als wie es ist.
Wie gesagt - ich habe auf meinem Uralt Notebook Win8 installiert (ohne Touch) und muss sagen das es super läuft (im Gegensatz zu Vista) - auch performance technisch hat sich noch ein bisschen was getan zu Win7 ...
... das Problem ist das die wesentlichen Neuerungen die gekommen sind eher im Hintergrund sind bzw. nur für Sysadmins in Frage kommen - der Enduser sieht das neue Interface - wobei dieses meiner Meinung nicht nur schlecht ist wie hier getan wird ...

Mittlerweile kommt es mir vor das die Diskussion Windows 7 oder Windows 8 oder keine Ahnung was für ein OS genau gleich ausartet wie die Diskussion Android oder iOS. Mittlerweile bin ich echt froh das ich nicht mehr im Dienstleistungssegment sondern in der internen IT tätig bin. Da kann ich mich mit diesen "Problemen" (Was in meinen Augen keine sind, aber ich nenne Sie jetzt so), entweder in einem LAB oder an meinem Privat-Notebook austesten und ausseinander Setzen.

BTW: kenne ich in meinem Bekanntenkreis oder von Früher nicht viele die da sich so groß aufgeregt haben ...
... Sie wussten (evtl. auch durch unsere Aufklärung) dass ein neues OS auch mitunter neue Software bedeutet da die Kompatibiltät nicht mehr gegeben ist ...

Cheers
@zanko
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
06.02.2013 um 07:58 Uhr
Zitat von kontext:
der Enduser sieht das neue Interface - wobei dieses meiner Meinung nicht nur schlecht ist wie hier getan wird ...

Sondern? Wo liegen denn (im normalen Tastatur-/Maus-Betrieb eines stationären PCs) die Vorteile? Ich habe noch keine entdeckt ...
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
06.02.2013, aktualisiert 24.05.2016
Zitat von SarekHL:
Sondern? Wo liegen denn (im normalen Tastatur-/Maus-Betrieb eines stationären PCs) die Vorteile? Ich habe noch keine entdeckt
...

Wenn man sich die Windows UI oder das neue Starmenü so anpasst wie man es braucht ..
.. dh. die ganzen nicht benötigten Kacheln ausblendet, braucht man IMHO keinen Desktop mehr

Ich hab ja schon bei Win7 den Desktop kaum mehr benötigt da es alles über die Schnellsuche im Startmenü ging
.. bei Windows 8 brauch ich gar keinen Desktop mehr
.. Chrome startet bei mir im Modern UI Style - d.h. das Umschalten von Starmenü auf Desktop geschieht nicht
.. das Umschalten von Excel / Word und Co funktioniert schnell und problemlos

IMHO ist bei der Modern UI (keine Ahnung wie das Teil jetzt heißt) der Desktop mit dem Startmenü verschmolzen ...
... oder das Startmenü ist halt "groß" geworden

Ich persönlich finde keine Verbesserung, komischweise erwartet man aber heutzutage Verbesserungen (das gleiche gibt es auch in der Autoindustrie mit Facelift Modellen - Win8 kann man als Enduser als Facelift von Win7 sehen), aber auch keine Verschlechterung aber wie heißt es so schön:
Jedem das seine, mir das meiste

Ich hab kein Problem mit Windows 8 - versuche aber andere nicht vom Gegenteil zum Überzeugen.
Ich mache aber das OS nicht schlechter als es ist.
Was ich gar nicht verstehen kann - wie man sich aufregen kann das Software die offiziell nicht mehr supportet wird komischerweise auch nicht mehr funktioniert bzw. nicht richtig funktioniert.

In diesem Sinne - Downgrade der Downgraden mag - Nutze Windows8 der Windows8 nutzen mag ...
... aber irgendwie läuft hier alles IMHO aus dem Ruder

Cheers
kontext
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
06.02.2013 um 08:39 Uhr
Zitat von kontext:
Wenn man sich die Windows UI oder das neue Starmenü so anpasst wie man es braucht ..
.. dh. die ganzen nicht benötigten Kacheln ausblendet, braucht man IMHO keinen Desktop mehr

Und wenn man den Desktop lieber hätte, zum Beispiel, weil die "alten" Programmsymbole das Hintergrundbild nicht so verdecken wie die Kacheln?


Ich persönlich finde keine Verbesserung, komischweise erwartet man aber heutzutage Verbesserungen

Klar erwarte ich Verbesserungen - eine neue Programmversion ohne Verbesserungen ist in meinen Augen Geldschneiderei ...
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
06.02.2013 um 09:27 Uhr
Zitat von kontext:
Mittlerweile kommt es mir vor das die Diskussion Windows 7 oder Windows 8 ...

mit gint es nciht um Win7 oder win8 Das Problem tuachte ja sowohl in win7 (x64) als auch in win8 (x64) auf. Und die Recherche vor(!) dem kauf sagte: T-Online-Software läuft mit win7 und win8.

... Sie wussten (evtl. auch durch unsere Aufklärung) dass ein neues OS auch mitunter neue Software bedeutet da die
Kompatibiltät nicht mehr gegeben ist ...

deswegen fragt man google oder die Herstellerseiten, ob das Zeug auf dem neuen OS funktioniert. Sogar auf der MS-Seite stand, das T-Offline mit win8 ohne Anpassungen funktioniert. Wieso sollte man da etwas anderes erwarten, wen MS selbst das schon sagt.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
06.02.2013, aktualisiert 24.05.2016
Zitat von SarekHL:
Und wenn man den Desktop lieber hätte, zum Beispiel, weil die "alten" Programmsymbole das Hintergrundbild nicht so
verdecken wie die Kacheln?
Ich hab ja gesagt - es ist jedem das seine.
Ich kenne nicht viele die nachdem Sie sich mit Windows 8 beschäftigt haben, sich irgendwie über das neue Starmenü aufgeregt haben oder das Sie den Hintergrund nicht mehr sehen - viele haben gesagt OK es ist eine Änderung aber kein Vergleich zu Windows XP oder zu Windows Vista oder sogar zu Windows 7.

> Ich persönlich finde keine Verbesserung, komischweise erwartet man aber heutzutage Verbesserungen

Klar erwarte ich Verbesserungen - eine neue Programmversion ohne Verbesserungen ist in meinen Augen Geldschneiderei ...
OK dann kaufst du dir auch kein Facelift Modell bei Autos (weil die Scheinwerfer anders sind und das Navi ein Update bekommen hat) weil das Facelift Modell mehr kostet und du dir nicht mehr Erwarten kannst ...
EDIT: Viele machen das aber komischerweise, und regen sich darüber nicht auf

Aber wie gesagt die Diskussion ist meiner Meinung aus dem Ruder gelaufen ...
... und es hat auch jetzt keinen Sinn mehr weiter darüber zu diskutieren

Ich versuch niemand anderes von Windows 8 zu überzeugen.
Jedoch versuchen viele andere von Windows 8 weg zu bringen (was ich persönlich schade finde), bzw. machen Win8 schlecht als es ist.
Ich finde Windows 8 nicht schlecht und daher glaub ich eher das ich der Exot bin ..

Gruß und schönen Tag
kontext
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
06.02.2013 um 10:21 Uhr
Zitat von kontext:
OK dann kaufst du dir auch kein Facelift Modell bei Autos (weil die Scheinwerfer anders sind und das Navi ein Update bekommen hat) weil das Facelift Modell mehr kostet und du dir nicht mehr Erwarten kannst ...

Stimmt, das würde ich als reine Geldverschwendung sehen. Da spende ich lieber einen 50er mehr an Misereor oder Brot für die Welt.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (21)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...

Exchange Server
DNS Einstellung - zwei feste IPs für Mailserver (15)

Frage von ivan0s zum Thema Exchange Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...