Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows Deployment Services Step-by-Step

Anleitung Microsoft Windows Server

Mitglied: procurve

procurve (Level 1) - Jetzt verbinden

14.10.2008, aktualisiert 04.11.2008, 53390 Aufrufe, 27 Kommentare

Windows Deployment Services Imageerstellung


Um über PXE booten zu können muss als erstes ein Boot Image hinzugefügt werden.

1. Windows Deployment Services starten
2. Rechtsklick auf „Boot Image“, „Add Boot Image“
3. Browse… und auf der Vista CD „Boot.wim“ auswählen und hinzufügen
4. Entsprechenden Namen eintragen, in unserem Fall Vista Boot Image, „Next“
5. „Next“ (dieser Prozess kann mehrere Minuten dauern)
6. Finish

Um ein Install Image erstellen zu können muss zuerst ein „Capture Image“ erstellt werden:

1. Rechtsklick auf „Vista Boot Image“, „Create Capture Boot Image“
2. Entsprechenden Namen eintragen in unserem Fall „MS Windows XP pro Capture“, „Next“
3. Speicherort z.B. Temp auswählen, „OK“, „Finish“
4. Anschliessend Rechtsklick auf „Boot Images“, „Add Boot Image“
5. Das neu erstellte Capture Image auswählen, „Next“
6. „Next“, „Next“, „Finish“

Referenz Computer erstellen und mit Sysprep vorbereiten:

Sysprep für XP SP2 downloaden. Unter C:\ Ordner “Sysprep” erstellen. Mit 7-ZIP Dateien entpacken nach C:\Sysprep\.

Windows Eingabeaufforderung starten. In der Shell nach C:\Sysprep\ navigieren.
Syprep mit folgenden Parametern starten: Sysprep.exe -mini -reseal -reboot

Jetzt muss das Capture erfolgen - also gleich ab PXE booten!

Jetzt haben wir die Möglichkeit über PXE zu Booten. Es erscheint eine Auswahl der Images. Damit wir ein Capture durchführen können muss der Referenzcomputer mit Sysprep vorbereitet sein. Ansonsten wird kein Volume to Capture angezeigt!

1. Wir wählen „MS Windows XP pro Capture“, „Enter“. „Windows is loading files…“
2. „Welcome to the Windows Deployment Services Image Capture Wizard“, „Next”
3. Partition auswählen, Name eintragen, Beschreibung eintragen, „Next“
4. Server auswählen und den Anweisungen folgen…

Anschliessend muss ein Install Image hinzugefügt werden:

1. Windows Deployment Services starten
2. Rechtsklick auf „Install Image“, „Add Install Image“
3. „Create a new Image Group“ entsprechende Beschreibung eintippen, „Next“
4. „Browse…“ hier das neu erstellte Image auswählen, „Next“, „OK“

Ab jetzt sind wir bereit über PXE ein Windows XP pro zu installieren. Dafür gehen wir wie folgt vor:

1. Über PXE booten
2. Jetzt wählen wir „Vista Boot Image“, „Windows is loading files…“
3. Unter Locale entsprechendes auswählen, „Next“
4. Jetzt sollte das Install Image angezeigt werden
5. Dieses wählen wir aus und klicken auf „Next“
6. Entsprechende Partition auswählen, auf der das Image expandiert werden soll, „Next“
7. Die Warnung, dass alle Daten gelöscht werden, können wir getrost mit „Yes“ bestätigen.
8. Ab jetzt heisst es warten; 10-20 Minuten dauert der Prozess.


Windows Deployment Services: Installation Automatisieren

Als nächster Schritt wird eine sysprep.inf Datei erzeugt um die Installation soweit wie möglich zu automatisieren. Am einfachsten kann diese Datei mit setupmgr.exe (Installation-Manager) erstellt werden. Es sei hier angemerkt, dass dieser Assistent nicht sämtliche mögliche Optionen zu Verfügung stellt. Die restlichen Optionen müssen per Hand in das Textfile eingepflegt werden. Zum Beispiel Wechsel der HAL oder Angeben eines Treiberpfades für zusätzliche Hardware. Unterstützung dazu bieten die beiden Hilfe Dateien im deploy.cab, wo sich auch Setupmgr.exe sowie Syprep.exe befinden.

Die erstellte Sysprep.inf hinterlegen wir auf dem WDS Server unter:

D:\RemoteInstall\Images\<Group>\<ImageName>\$OEM$\$1\

<Group> bezeichnet dabei die Gruppe wo sich das Image befindet und <ImageName> den Namen des Images ohne die Erweiterung .wim. Alles was sich unter $oem$\$1\ befindet wird ebenfalls auf das Zielsystem kopiert.
27 Kommentare
Mitglied: VW
14.10.2008 um 15:43 Uhr
Moin,

sehr gute Anleitung. Sowas habe ich lange gesucht. Es gibt meist eher so zusammengestückeltes, aber keine kurzen, so präzisen Anleitungen.

Und, weil ich immer was zu kritisieren habe:
Vielleicht noch kurz erwähnen, dass für PXE der DHCP-Server entsprechend eingestellt werden muss?
Was muss man einstellen, wenn WDS und DHCP auf unterschiedlichen Servern laufen?
Sysprep für XP SP2 downloaden.
Link?
Kann ich das BootImage usw. auch ohne Vista-DVD irgendwo herunterladen? - möchte nur WinXP "capturen" und habe keine Vista-DVD zur Hand.

Mit freundlichen Grüßen,
VW
Bitte warten ..
Mitglied: Iceman75
14.10.2008 um 15:54 Uhr
Eine Frage:

1. Wir wählen „MS Windows XP pro Capture“, „Enter“. „Windows is loading files…“
2. „Welcome to the Windows Deployment Services Image Capture Wizard“, „Next”
3. Partition auswählen, Name eintragen, Beschreibung eintragen, „Next“
4. Server auswählen und den Anweisungen folgen…

Anschliessend muss ein Install Image hinzugefügt werden:

1. Windows Deployment Services starten
2. Rechtsklick auf „Install Image“, „Add Install Image“
3. „Create a new Image Group“ entsprechende Beschreibung eintippen, „Next“
4. „Browse…“ hier das neu erstellte Image auswählen, „Next“, „OK“


Er fragt ja nach einer Gruppe nachdem der Servername eingetargen werden soll. Die Erstellung der Gruppe kommt bei dir aber erst im Schritt danach?????
Bitte warten ..
Mitglied: Warze69
14.10.2008 um 17:40 Uhr
Der Download ist nicht notwendig.

Auf der Windows XP CD: \support\tools\deploy.cab - mit der Windowseigenen Zip-Funktion entpacken.
Bitte warten ..
Mitglied: Iceman75
14.10.2008 um 19:36 Uhr
Hat jemand nen tipp zu meinem Problem????ß
Bitte warten ..
Mitglied: Iceman75
15.10.2008 um 09:23 Uhr
Also habe es jetzt hinbekommen.

Man muss aber die Image Group vor dem Capturn des Images erstellen. Sonst kann man diese ja nicht auswählen.

Und die sysprep.inf muss man auch vor dem bespielen eines neuen Rechners mit einbauen sonst kann sie ja nicht unattended ablaufen.

Ansonsten sehr gute ANleitung und hat mein Problem gelöst.

Vielen Dank.
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
15.10.2008 um 19:37 Uhr
Hihi,
ganz nett geschrieben. Was ich aber zu beanstanden habe sind

  • Screenshots zu wichtigen Schritten oder eben keine Klarheit sichtbar ist
  • Was ist WDS, gibt es Vorgänger
  • In welcher NEtzwerkstruktur (Domäne, Workroup) einsetzbar?
  • Welche Betriebssysteme werden unterstützt?
  • Formatierungshilfen einzusetzen

....dann bin ich voll zufrieden mit deiner Anleitung.


Gruss,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: procurve
16.10.2008 um 07:49 Uhr
Hi zusammen,

besten Dank für die Inputs.
Werde mich in einigen freien Minuten daran machen die Anleitung zu verbessern.
Bitte noch um etwas Geduld.

Grüsse,
procurve
Bitte warten ..
Mitglied: tiaXx2go
30.10.2008 um 17:13 Uhr
Zitat von Dani:
Hihi,
ganz nett geschrieben. Was ich aber zu beanstanden habe sind

  • Screenshots zu wichtigen Schritten oder eben keine Klarheit
sichtbar ist
  • Was ist WDS, gibt es Vorgänger
  • In welcher NEtzwerkstruktur (Domäne, Workroup) einsetzbar?
  • Welche Betriebssysteme werden unterstützt?
  • Formatierungshilfen einzusetzen

....dann bin ich voll zufrieden mit deiner Anleitung.


Gruss,
Dani


- WDS bedeutet Windows Deployment Services und sind der Nachfolger vom RIS (Remote Installation Services). Man kann RIS und WDS parallel arbeiten lassen, Mixed Mode, oder nur den WDS betreiben.

- WDS bzw. RIS kann nur in Domänen benutzt werden und benötigt einen konfigurierten DHCP Dienst

- WDS wurde vornehmlich für das Bereitstellen von Windows Vista und Windows Server 2008 entwickelt. Es gibt viele neue Tools, die im Windows AIK (Automated Installation Kit) enthalten sind, eingefügt. Man kann XP weiter mit RIS, Mixed Mode, bereitstellen, aber auch .WIM Images von XP anfertigen und diese mit Antwortdatein versehen. Allerdings weiß ich noch nicht genau wie
Bitte warten ..
Mitglied: tiaXx2go
04.11.2008 um 13:29 Uhr
Jetzt habe ich mal eine Frage

Für die unbeaufsichtigte Installation sind ja zwei .xml Datein nötig, einmal für das Starten und die andere für das eigentliche Setup, so sagt es die WAIK Dokumentation.

Welche Einstellungen muss ich denn für die erste vornehmen, bzw. welche werden dort angewandt?

Kann ich eine .xml Datei nehmen und sie für den Start und für das Image benutzen? Im ersten Versuch, wo ich die Datei dem Start zugeordnet habe und dann diese dem Setup mitgeben wollte, kam eine Meldung, dass die Datei bereits in Benutzung ist.

Mich bringen diese zwei .xml Datein ein wenig durcheinander, da ich nicht weiß, wie genau diese sich unterscheiden und was ich dort einstellen muss.
Bitte warten ..
Mitglied: 73970
15.01.2009 um 11:23 Uhr
Hallo zusammen,

ich hätte mal eine Frage bzgl. der WDS Imageerstellung.
Das Image wird einwandfrei aufgezeichnet, nur wenn er anschließend versucht das Image auf den WDS zu laden bekomme ich folgende Fehlermeldung:

uploading image to wds server the data is invalid

Habt ihr eine Idee? Dr. Google konnte bis jetzt nicht Gutes finden.

Danke
Bitte warten ..
Mitglied: Arthuro
16.01.2009 um 15:21 Uhr
Guten Tag,

Die erstellte Sysprep.inf hinterlegen wir auf dem WDS Server unter:

D:\RemoteInstall\Images\<Group>\<ImageName>\$OEM$\$1\
Versteh ich nicht ganz, hab das Image nun in WDS eingebunden, aber in dem angegeben Verzeichniss und nur die .wim Datei und keine Ordnerstruktur.

Muss ich die .wim erst mounten ?

Gruß Arthuro
Bitte warten ..
Mitglied: procurve
16.01.2009 um 15:51 Uhr
Hi Arhuro,

die Struktur musst Du selbst erstellen.

Gruss,
procurve
Bitte warten ..
Mitglied: Arthuro
16.01.2009 um 15:58 Uhr
Also brauch ich nix mounten ? Also einfach neben die .wim einen Ordner erstellen namens ? $OEM$\$1\ ?
Bitte warten ..
Mitglied: muldersoN
21.01.2009 um 09:12 Uhr
Boot XML:

Hier kann man Dinge wie Sprache, Domänen Login, Image, Disk Partitionierung einstellen um den Vorgang komplett zu automatisieren. Allerdings ist dabei zu beachten das diese Einstellung für alle Images gelten. Sollte man verschiedene Images haben und möchte diese auch unterschiedlich Partitionieren sollte man nicht mehr als Sprache und Domänen Login automatisieren.

Microsoft-Windows-Setup
Microsoft-Windows-International-Core-WinPE


Image XML:

Ist nur für Vista und 2008 Server aufwärts. Dort kann jede kleine Einstellung angepasst werden. Internet Explorer Startseite, Farbeinstellung, Hintergrund, Auflösung und noch einiges mehr. Ob die Image XML die Disk Partitionierung der Boot XML überschreibt gilt es zu testen.

Für XP gilt: Sysprep mit Sysprep.ini
Bitte warten ..
Mitglied: muldersoN
21.01.2009 um 09:19 Uhr
Schon mal versucht das Image manuell mit ImageX zu capturen und dann über ein Medium auf den WDS Server aufzuspielen?
Bitte warten ..
Mitglied: 73970
26.01.2009 um 22:17 Uhr
Erstmal danke für deinen Ratschlag!
Nachdem ich den WDS Dienst neu gestartet habe, hat das Aufzeichnen einwandfrei geklappt.

Kann ImageX auch Windows XP Abbilder aufzeichnen?
Bitte warten ..
Mitglied: Buzzcut
06.02.2009 um 12:10 Uhr
Hallo miteinander,
bin neu hier und weiß nicht genau, ob ich meine Frage an der richtigen Stelle poste...
Und zwar hab ich ein Problem mit der Bereitstellung von zusätzlicher Software (z. B. Firefox) über den WDS.
Ich habe ein Abbild von Vista erstellt, eine Antwortdatei erstellt und meine Installation läuft komplett automatisch durch. Jetzt soll aber im Anschluss noch zusätzliche Software installiert werden, dazu hab ich schon versucht, in der Antwortdatei ein zuvor erstellte WinPE-Image anzugeben, in dem ich die zusätzliche Software mit Hilfe von ImageX eingebunden hab, jedoch ohne Erfolg... Kann mir jemand weiter helfen oder mich an die richtige Stelle leiten?
Danke schon mal im Voraus!
Bitte warten ..
Mitglied: Fiasko
12.03.2009 um 09:15 Uhr
Einfacher geht das Ganze, sofern man nur Windows XP zur Verfügung stellen möchte, wenn man den WDS "einrichtet" (viel gibt es da nicht zu tun), dann einen Rechner soweit wie gewünscht einrichtet (man kann auch schon diverse Programme installieren) und dann das Tool "riprep" auf dem Clientrechner benutzt.

Bei riprep muss man dann "nur noch" den WDS-Server angeben und ein paar weitere Angaben machen und schon wird eine Art Installation-Abbild auf den WDS-Server kopiert, welches dann via F12 (PXE-Boot) zu Verfügung steht und auf weitere Rechner verteilt werden kann.
Bitte warten ..
Mitglied: muldersoN
12.03.2009 um 13:39 Uhr
Dafür benötigt man MDT/BDT. Einzelne Software kann nicht mit WDS deployed werden.
Bitte warten ..
Mitglied: Fiasko
12.03.2009 um 13:48 Uhr
Davon war ja auch gar nicht die Rede, Software mittels WDS einzeln zu deployen. Das kann man eh über das AD machen.
Ich meinte nur, dass man einen Clientrechner in soweit fertig machen kann, dass man XP installiert und zusätzlich noch Acrobat Reader, Office und noch diverse andere Tools und dann mit Riprep ein Installationsabbild erstellt um das dann auf weitere Rechner zu verteilen.
Bitte warten ..
Mitglied: muldersoN
12.03.2009 um 14:27 Uhr
Die Antwort war leider Zeitversetzt für Buzzcut. Image direkt mit Apps capturen oder BDT und MDT zum deployen.
Bitte warten ..
Mitglied: Fiasko
12.03.2009 um 14:45 Uhr
@ mulderson: ahso ..

@Buzzcut: Ich mach das so, dass meine Rechner automatisch via WDS in die Domäne gehoben werden und zusätzlich noch automatisch im AD in eine bestimmte OU gepackt werden, über die dann zusätzliche Software installiert wird. (Office, AcrobatReader, FlashPlayer usw.)
Dazu benötigt man aber von den entsprechenden Programmen *.msi-Dateien um sie auf diese Art und Weise zu installieren.
Bitte warten ..
Mitglied: Nuern83
10.05.2009 um 19:02 Uhr
Moin Fiasko,

bin Sysadmin-Frischling, aber was du schreibst "automatisch im AD in eine bestimmte OU gepackt werden, über die dann zusätzliche Software installiert wird" klingt sehr interessant. Wie wird das realisiert? Kurze Stichwörter wenns reicht würden genügen, damit ich mich reinlesen kann.

Dank dir.
Bitte warten ..
Mitglied: Nuern83
10.05.2009 um 19:09 Uhr
Eine nette Anleitung, wirklich.

Was ich vermisse und bis heute nicht herausbekommen habe, wie ich dafür sorgen kann, dass auf dem Ziel-PC, wo das Abbild installiert wird, eine zweite Partition angelegt wird bzw. die Partitionsstruktur unangetastet bleibt und C: zwar formatiert aber nicht neu angelegt wird. (wird is mein wort des tages ^^)

Gruß,
Nuern
Bitte warten ..
Mitglied: muldersoN
10.05.2009 um 19:40 Uhr
Hi Nuern83,

schau dir mal Microsoft System Center Configuration Manager 2007 an. Vielleicht davor noch Microsoft Deployment Toolkit / Microsoft Business Desktop Deployment 2007 an.

hf
Bitte warten ..
Mitglied: muldersoN
10.05.2009 um 19:47 Uhr
Am besten du schaust dir mal den Windows System Image Manager (der ist im Windows AIK enthalten) an. Dort kannst du alles reinpacken was du machen willst beim Deployen. Am besten suchst du dir ne Beispiel Unattended im Netz und kuckst mal was du so im groben alles machen kannst. So lernt mans am besten.
Bitte warten ..
Mitglied: derbee
23.11.2009 um 16:49 Uhr
Hi,

ich bin neu hier und hab direkt eine Frage.

Ich bin soweit, dass ich ein Abbild hab und das auch installieren kann.
Allerdings frisst er meine sysprep.inf nicht, heisst also, er machts nicht automatisch.
Ich hab die sysprep.inf wie beschrieben in die erstellten Verzeichnisse gepackt.
Das .wim File bliebt aber in dem Ordner Groups oder ? Ich erstelle zusätzlich lediglich noch einen Ordner, der den selben Namen trägt wie das .wim File selbst ?

Meine nächste Frage ist, wie löse ich am besten das Problem mit der Namensvergabe ?
Ich habe 12 Clients in meinem Netzwerk und die sollen ja schliesslich nicht alle gleich heissen.

Die nächste Frage ist, kann man auf dem WDS Server nicht sagen, dass der Rechner mit der MAC-Adresse beim nächsten Boot ein bestimmtes Image installieren soll ?

Ich wäre euch sehr verbunden, wenn ihr mir helfen könntet .

Mit freundlichen Grüßen
da4h3ad
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...