Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows Server 2008 und IPv6 UPDATE

Erfahrungsbericht Microsoft Windows Server

Mitglied: kopie0123

kopie0123 (Level 2) - Jetzt verbinden

11.05.2011, aktualisiert 11.07.2011, 9371 Aufrufe, 1 Kommentar, 3 Danke

Hallo zusammen,

ich habe mich in den letzten Tagen ein wenig mit IPv6 beschäftigt. Speziell mit der Frage einer reinen IPv6 Umgebung.

Server: Windows Server 2008 SP2 (kein R2 - laut Changelog gab es auch keine Veränderungen in Bezug auf die IPv6 Kompatibilität)

Als Adresse habe ich eine Site-local-adress gewählt.

Mit dcpromo lässt sich der Server problemlos zu einem Domänencontroller heraufstufen. Auch einen Windows 7 Client kann ich problemlos zur Domäne hinzufügen.

Die IPv6 Namensauflösung klappt wunderbar.

Nun kommen leider die ersten Probleme: Der Windows DHCP Server lässt sich unter IPv6-only nicht installieren. Während der Installation besteht er zusätzlich auf eine IPv4 Adresse.
Ich habe testweise einfach eine beliebige eingeben: Die Installation läuft durch, allerdings kann der Server nicht gegen das AD autorisiert werden.
In einem 2. Testlauf, habe ich für die Installation IPv4 wieder aktiviert. Die Autorisierung lief dann auch. Nach der Installation habe ich IPv4 wieder deaktiviert, der DHCP Server läuft weiter. Adressen werden verteilt, Reservierungen können angelegt werden.

Nachdem ich nun meinen Windows 7 Client in der Domäne hatte, wollte ich einen neuen Benutzer anlegen: Schade!
Die AD Verwaltungsprogramme lassen sich leider nicht öffnen. Es erscheint der unsinnige Fehler:

"Namensinformationen können aufgrund folgenden Fehlers nicht ermittelt werden: Der Server ist nicht funktionstüchtig.

Vergewissern Sie sich, dass Windows 2000 Server Service Pack 3 oder höher auf dem Domänencontroller installiert ist, oder verwenden Sie die Windows 2000-Verwaltungsprogramme, falls Sie eine Verbindung mit dem Domänencontroller, der Windows 2000 ausführt, herstellen möchten. Weitere Informationen über die Verbindungsherstellung ..."

Ihr vermutet sicher richtet: IPv4 aktiviert - es geht!

Das gleiche Spiel habe ich leider bei den Gruppenrichtlinien festgestellt. Auch kam es unter IPv6 im Bearbeitungseditor. Ein 2. DC konnte die Richtlinien nicht replizieren.
Auch gilt wieder: IPv4 aktiviert - es geht!


Wie es scheint ist der Microsoft Server 2008 noch nicht bereit für eine reine IPv6 Umgebung.

Ein weiterer großer Nachteil von IPv6, der sicherlich die Verbreitung noch behindern wird: Es gibt noch keinen PXE Standard über IPv6. Ebenso fehlen Parameter wie Bootimage in DHCPv6. Gerade für große Netze in denen die Erstinstallation häufig über PXE abläuft müssen bei IPv4 bleiben.

*UPDATE*

Unter Windows Server 2008 R2 funtkionieren die AD Verwaltungstools einwandfrei. Gruppenrichtlinien werden auch übernommen.
Der Windows DHCP Server weist noch die gleichen Probleme auf.

Gruß
Mitglied: 99496
25.05.2011 um 18:49 Uhr
Sehr gute Bewertung. Danke

Mfg Max
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...