Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows Update-Suche nach Win7 Neuinstallation wieder schneller

Erfahrungsbericht Microsoft Windows Update

Mitglied: the-buccaneer

the-buccaneer (Level 2) - Jetzt verbinden

23.02.2017 um 23:10 Uhr, 1587 Aufrufe, 13 Kommentare, 4 Danke

Hallo zusammen!

Nachdem man ja in den letzten Monaten an der Installation der Windows Updates nach einer frischen Windows 7 Installation verzweifeln konnte, scheinen die Redmonder da doch noch was bewegt zu haben.

Ein nacktes Win7 64-bit hat heute abend mit der Online-Update-Suche innerhalb von 15 Minuten (!) über 200 Updates gefunden, fix heruntergeladen und mit der Installation begonnen.

Es besteht als wieder Hoffnung, dass das so bleibt. (Wie man es erwartet und es ja auch mal war...)

Kein Bashing heute...
Nur an der Informationspolitik könnten sie noch was verbessern.
Und dass er bei den Security Essentials immer wartet, bis ich brav "Ja" geklickt habe, statt erstmal den Rest zu erledigen... Naja, man will ja nicht zu anspruchsvoll werden...

Gruß
Buc
Mitglied: Alexander.Schmitt
23.02.2017 um 23:36 Uhr
Moin Moin,

ich kann bestätigen das sich bei der Update-Routine was geändert hat. Ein nacktes Windows 8.1 hat sich heute auch in sehr kurzer Zeit schnell aktualisiert. Und normalerweise bringt mich Windows Update immer zum Kochen

LG Alexander
Bitte warten ..
Mitglied: departure69
24.02.2017 um 07:31 Uhr
Sind dann die ganzen Tricks der letzten Monate, welche(s) KB-Update(s) in welcher Reihenfolge wann aufzuspielen ist/sind, damit sich WU unter Windows 7 überhaupt wieder rührt, Geschichte? Das wäre ein gute Nachricht. Eine sehr gute. Danke.

Bzgl. MSE: Ich installiere die immer Offline, hab' hier immer die neueste Version liegen, mitsamt den aktuellen Definitionen. Dann passiert es nicht, daß bei Update 13 von 200 (eben den MSE) der ganze Updatevorgang stoppt, bis man den Inst.-Dialog bestätigt hat. Und meist ist dann noch ein Software-Upd. für die MSE dabei, das dasselbe verlangt. Hatte keine Lust mehr, mich zu ärgern, daß nach einem Neuaufsetzen eines Rechners der Kram nicht in der Mittagspause erledigt ist. Kommst zurück, und die Updates sind keinen Millimeter weitergegangen? Nicht mehr mit mir .


VG

von

departure69
Bitte warten ..
Mitglied: the-buccaneer
26.02.2017 um 03:52 Uhr
Ach ja, "Mittagspause"...

Hier ist es eher: "Um 23:00 Uhr mal nach Hause gegangen und dann am nächsten Tag festgestellt, dass das Spel noch immer läuft..."

Aber ja, alles wieder obsolet.
Man müsste mal auf ner älteren Kiste sehen, wie sich das mit der CPU-Last entwickelt hat. (Single-Core: 100%, Dual-Core 50% etc.)

Tippe aber fast, das ist auch wieder Geschichte.

LG
Buc
Bitte warten ..
Mitglied: Windows10Gegner
26.02.2017 um 13:16 Uhr
Ich kann das noch nicht bestätigen. Jedenfalls sollte die Suche auch mit langsamen Verbindungen schnell funktionieren, wie sie es nach der Installation der Patches für den Kernel tut. An der Inet Verbindung liegt es nicht. Unter Windows 7 ist es zumindest immer nach der INstalltion von SP1 sehr langsam. Vorher funktioniert alles. Unter Vista ist es aber immer noch eine Qual. Es wird ein CPU Kern vollständig ausgelastet. Das macht sich dann z.B. bei Singlecore CPU bemerkbar. Diese sind dann während der Suche unbenutzbar. Doch von MS kommt bald die nächste Schikane, um auf Windows 10 zu wechseln. Dort gibt es das Problem nämlich nicht. Und die Suche lastet auch unter älteren Rechnern immer noch 100 % aus, sofern die keine 2 Kerne haben. Habe noch nicht untersucht ober ein Thread oder ein Kern koplettt ausgelastet ist, ist aber glaube ich ein Kern.
Bitte warten ..
Mitglied: xbast1x
27.02.2017 um 08:54 Uhr
Jetzt wo ich das lese fällt mir auch auf das es erheblich schneller geht ..
Bitte warten ..
Mitglied: Windows10Gegner
28.02.2017 um 14:20 Uhr
wenn die eKrnelupdates gezogen sind, geht es auch unter Vista usw. schnell. ABer ohne die ists immer noch langsam
Bitte warten ..
Mitglied: the-buccaneer
02.03.2017 um 01:37 Uhr
Habe heute abend versucht, ein Win7 mit Stand 5/16 upzudaten. Wieder quälend. Hoffe, dass er morgen früh durch ist.
Auch eine Treiberinstallation für einen HP-Drucker war erfolglos. Leider ist HP die Bandbreite zu schade um auch einen eigenen Download anzubieten und der Universaltreiber geht nicht.
Meine ursprüngliche Freude ist also wieder getrübt.

Könnte man nicht MS gesetzlich verpflichten, den Code zu veröffentlichen, wenn sie das Interesse an ihren eigenen Produkten verlieren, weil die $$$ verdient sind?
Oder nach 90 Tagen ungepatcht?

Wir hätten jetzt ein schönes Free-XP in Konkurrenz zu Libre-Win7.
Da müsste ein Win10 schon Fortschritte bieten...

*Träum...*

Buc
Bitte warten ..
Mitglied: Windows10Gegner
02.03.2017 um 08:40 Uhr
das tolle ist aber, dass es bei XP ohne Probleme funktioniert. Nur ab Vista und 7 ist es ein Problem. Ich glaube das ist von MS Absicht, damit mehr Leute auf W10 umsteigen. Ich nutze jetzt noch XP mit dem Update Trick und auch Linux Da gibt es solche Probleme nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: departure69
02.03.2017, aktualisiert um 09:15 Uhr
@Windows10Gegner:

- XP hat im Laufe der Jahre drei Service Packs erhalten, da war es gewiß einfacher, die dann (zwischen den SPs) niedrigere Anzahl an Patches an den Mann zu bringen. Doch XP ist seit Jahren EOL, als Beispiel auch deshalb untauglich.

- Vista hatte immerhin 2 SPs, dennoch ist Vista jetzt 10 Jahre alt (Januar 2007), und eine Riesenmenge an (Zwischen)-Patches hat sich aufgehäuft, trotz der Service Packs. Im Übrigen ebenfalls in Kürze EOL

- Windows 7 hatte nur ein volles SP (das SP1, vor Jahren). Windows 7 hat zwar noch Sicherheitssupport bis 2020, trotzdem liegt Windows 7 mittlerweile 3 Major-Versionen zurück. Doch auch hier, nach mittlerweile knapp 8 Jahren nach Erscheinen, eine Riesenmenge an Patches. Ich kann mir vorstellen, daß das Schwierigkeiten bereitet, ohne das Microsoft diese absichtlich entstehen läßt

Ich kann mir nicht vorstellen, daß Microsoft daß Update-System speziell für Vista oder 7 absichtlich "kaputt gemacht" hat, denkbar und verständlich ist aber meines Erachtens, daß dieses (die Problembehebung dazu) bei Microsoft nicht mehr alleroberste Priorität genießt. Wird aber besser, sh. nächsten Absatz.

Wenn wir mal zum Ausgangspost von @the-buccaneer zurückkehren: Ich kann das bestätigen, hab's neulich in einer VM probiert, die Updates unter 7 laufen wieder (Ausgangszustand war bei mir eine ISO mit SP1 und dem "Quasi SP2" von vor ein paar Monaten), eigentlich wie früher.

Dein Nickname und das Foto dazu würden auch ganz gut zu dem "Ich-bin-gegen-etwas"-Sammelbecken in der Newskommentar-Funktion bei Winfuture.de passen, mal so nebenbei bemerkt.


Viele Grüße

von

departure69
Bitte warten ..
Mitglied: Windows10Gegner
02.03.2017 um 09:51 Uhr
Microsoft merkt, dass Windows 10 vor allem bei größeren IT Anagaen mit viel verschiedener Hardware wenig genutzt wird. Viele Admins arbeiten halt nach dem Never change a running system Modell. Und Windows 7 funktioniert auch auf älterer Hardware, was bei Windows 10 nicht immer der Fall sein muss. Bei mir macht z.B. der Realtek AC997 Treiber probleme. Unter WIndows 7 funktioniert alles. Ich bin niht prinzipiell gegen alles, aber Windows 10 hat FÜR MICH mehr Nachteile als Vorteile. Mein Vista läuft noch und das bleibt bis April 17 so. Dann gehe ich entweder auf Linux oder Windows 7. Wenn MS etwas kundenfreundlich wäre, würden die ein W7 SP2 anbieten, was über Windows Update gezogen wird, wenn SP1 drauf ist. Dann mus nur noch geprüft werden, ist SP1 drauf oder nicht. Dann wird entweder zuerst Sp1 geladen und dann SP2, oder gleich SP2. Dieses SP2 gibt es dann alle Monate als Sammelpatch mit allen Updates der Vormonate. Dann ist mit dieser langen Sucherei ein Ende. Das derzeitig verfügbare SP2 ist auch im .msu Format, un hlt den Updatedienst nicht automatisch an, damit die Suche nicht ewig dauert. Das sollte verändert werden.
Bitte warten ..
Mitglied: chgorges
02.03.2017 um 10:12 Uhr
Ich schließe mich an, dass es wieder schneller geht. Gestern Abend ein ca. 6 Jahre altes Sony Vaio-Laptop mit blankem Win7 SP1 installiert.

Updatesuche ging ca. 30 Sekunden, dann hat er das Update für Windows Update selber installiert.
Danach ging es nochmal ca. 10 Minuten (eher der marginalen Laptopleistung wegen), bis er ca. 210 Updates gefunden hatte.
Bitte warten ..
Mitglied: the-buccaneer
03.03.2017 um 23:24 Uhr
Klar war das mit den Servicepacks ne klasse Sache... Für den Anwender, nicht für den Anbieter...
Denn Sie hatten sich ja verpflichtet soundsolange nach Veröffentlichung eines Servicepacks verlängerten Support zu bieten.

Die an sich auch nicht ganz blöde Idee 2 Versionen für die jeweiligen Anwendungsgebiete wurde (NT / Win9x) zu entwickeln wurde dann mit XP (R.I.P) ja auch wieder beerdigt.
Bei Windows ist das halt "geplante Obsoleszenz" in Reinkultur. Was bleibt denen auch übrig? Von selbst geht Software nicht kaputt.

Das Win7 war dann am nächsten morgen durch. Zum Glück hattte ich den automatischen Neustart aktiviert, so dass er dann gleich nach der nächsten Charge suchen konnte.
Buc
Bitte warten ..
Mitglied: honeybee
06.03.2017 um 17:12 Uhr
Ich habe das trotzdem anders gemacht:

Habe die 3 Updates installiert (wie hier beschrieben). Danach kam die Meldung, dass nur ca. 90 Updates zum Installieren übrig waren.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows 7
Wsus: Windows Update Fehler 800B0100 an 2 Win7-Clients (3)

Frage von Knorkator zum Thema Windows 7 ...

Batch & Shell
Batch Datei um Windows Update zu löschen (1)

Frage von lordofremixes zum Thema Batch & Shell ...

Windows Server
gelöst Einzelnes Windows Update über GPO deinstallieren (16)

Frage von lordofremixes zum Thema Windows Server ...

Neue Wissensbeiträge
Heiß diskutierte Inhalte
Viren und Trojaner
Ransomware .nm4 (14)

Frage von Zyklo92 zum Thema Viren und Trojaner ...

iOS
16 iPads zentrall verwalten (14)

Frage von simonlohr zum Thema iOS ...

Microsoft Office
+1.000 Ordner in Outlook: Wie besser? (11)

Frage von Matsushita zum Thema Microsoft Office ...