Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

2008R2 fileserver Berechtigungen

Mitglied: kristov

kristov (Level 2) - Jetzt verbinden

07.07.2011 um 11:10 Uhr, 5394 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo,

brauche mal wieder Unterstützung, diesmal für die Freigabe- und Speicherveraltung unter 2008R2.
Bisher nutzten wir ein kleines NAS, wo jeder alles durfte. Da dieses zu sehr überlastet ist, nehmen wir einen 2008R2 her, der diese Aufgabe übernehmen soll. Dieser bietet natürlich viel mehr Möglichkeiten als das NAS, und die möchten wir natürlich auch nutzen.

Auf dem R2 soll es Ordner geben, die nur für 1 User freigegeben sein soll. Erreichbar via \\server\user1, \\server\user2 etc.
Es soll auch Ordner geben, auf denen jeder rumwursteln darf. Erreichbar via \\server\docs, \\server\pics etc.
Zusätzlich soll auch noch ABE greifen, sodaß ein user bei Aufruf von \\server nur jene Ordner sieht, auf die er auch Zugriff hat.
Die Freigabepfade sollen so bleiben wie oben angeführt, also Freigaben wie \\server\user\user1, \\server\user\user2 sind nicht erstrebenswert (die Ordnerstruktur des NAS soll 1:1 übernommen werden)

Am Laufwerk möchte ich aber schon eine Ordnerstruktur haben, beispielsweise D:\User\user1 wird als \\server\user1 freigegeben, D:\Public\pics als \\server\pics.

Jetzt hab ich so viel über Freigaben etc. gelesen, daß ich völlig verwirrt bin. Insbesondere auch dadurch, daß ich die Freigabe ja über die "Freigabe- und Speicherverwaltung", aber auch direkt im Kontextmenü des Explorers durchführen kann, was aber völlig unterschiedlich aussieht bzw. andere Einträge bei den Freigaben beinhaltet. Ich denke, ich sollte mich auf die "Freigabe- und Speicherverwaltung" beschränken.

Bitte um Eure Mithilfe, ob die Überlegungen von mir erstens sinnvoll und zweitens umsetzbar sind und drittens den Weg dorthin.

lg,
kristov
Mitglied: jenni
07.07.2011 um 11:17 Uhr
moin moin,

lebt ihr in einer Domäne?

gruß
jenni
Bitte warten ..
Mitglied: kristov
07.07.2011 um 11:21 Uhr
lebt ihr in einer Domäne?
Ganz vergessen... ja, das tun wir.
Bitte warten ..
Mitglied: Dye.Kehasa
07.07.2011 um 11:27 Uhr
Zitat von kristov:
Auf dem R2 soll es Ordner geben, die nur für 1 User freigegeben sein soll. Erreichbar via \\server\user1, \\server\user2 etc.

Das solltest du ganz sicher anders konfigurieren. Erstelle eine Freigabe auf dem Server und verbinde dich dann per \\server\freigabe\%username%

Es soll auch Ordner geben, auf denen jeder rumwursteln darf. Erreichbar via \\server\docs, \\server\pics etc.

Uch hier stellt sich die Frage, ob das nicht zu viele Freigaben sind weil

Zusätzlich soll auch noch ABE greifen, sodaß ein user bei Aufruf von \\server nur jene Ordner sieht, auf die er auch Zugriff hat.

ABE im Server 2008 enthalten ist und nur auf der Freigabe aktiviert werden muss.

Die Freigabepfade sollen so bleiben wie oben angeführt, also Freigaben wie \\server\user\user1, \\server\user\user2 sind nicht erstrebenswert (die Ordnerstruktur des NAS soll 1:1 übernommen werden)

doch - weil du sonst irgendwann in einem Meer von 1000undeiner Freigabe den Überblick verlierst. Mache es einmal vernünftig um hinterher weniger administrativen Aufwand zu haben

Am Laufwerk möchte ich aber schon eine Ordnerstruktur haben, beispielsweise D:\User\user1 wird als \\server\user1
freigegeben, D:\Public\pics als \\server\pics.

Kannst du ja gerne haben...

Jetzt hab ich so viel über Freigaben etc. gelesen, daß ich völlig verwirrt bin. Insbesondere auch dadurch,
daß ich die Freigabe ja über die "Freigabe- und Speicherverwaltung", aber auch direkt im Kontextmenü des
Explorers durchführen kann, was aber völlig unterschiedlich aussieht bzw. andere Einträge bei den Freigaben
beinhaltet. Ich denke, ich sollte mich auf die "Freigabe- und Speicherverwaltung" beschränken.

Das Endergebnis ist das gleiche. Im Servermanger hast du allerdings über die GUI mehr Möglichkeiten (eben z.B. AccessBasedEnumeration konfigurieren)

Bitte um Eure Mithilfe, ob die Überlegungen von mir erstens sinnvoll und zweitens umsetzbar sind und drittens den Weg dorthin.

Umsatzbar: Ja
Sinnvoill: Nein

Gruß

Hubert
Bitte warten ..
Mitglied: jenni
07.07.2011 um 11:30 Uhr
Ganz vergessen... ja, das tun wir.
kein ding, kann ja mal passieren

Mach den Server zum Fileserver und verwalten den über die Adminfläche!
leg dir die Ordner an wie du sie haben möchtest und setze die Freigaben.

Dann legste ein logon Script für die User an und lässt es von dc verteilen. Fertig!

Das sollte kein Problem sein...

gruß jenni
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
07.07.2011 um 11:55 Uhr
Moin,

kommt immer drauf an, wieviel User Du hast, entweder per Hand, per Script oder per DFS

Lege ein Laufwerk H:\ als Benutzereigenschaft per Logon an

Lege darunter sein Home-LW, sein Public-LW, sein Department-LW und sein Project-LW an (jeweils über Share)

Brech die Rechte über die verschiedenen AD-Gruppen drüber

Voila

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: kristov
07.07.2011 um 13:43 Uhr
Hm, soviel user sind wir nicht. Also alles überschaubar.

Wenn ich's richtig sehe, muß ich ABE für einen Share aktivieren, das greift dann für die Unterordner des Shares. ZB. D:\User freigeben als \\server\user und ABE auf diesem Share aktivieren, schon werden alle Unterordner ausgeblendet, für die es keine Berechtigung gibt. Das hieße auch, der übergeordnete Ordner ist zwingend für ABE. Lieg ich da richtig? Wenn ja, läßt sich da etwas konfigurieren, damit \\server\user\user1 dennoch über \\server\user1 erreichbar ist?

lg,
kristov
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server

Berechtigungen am Fileserver an einem Unterordner ändern

gelöst Frage von samet22Windows Server5 Kommentare

Hallo Leute, Ich bin seit 4 Monaten neu in einer Firma als Sysadmin und stehe nun vor einem komischen ...

Windows Userverwaltung

Performance bei NTFS-Berechtigungen in Fileserver

gelöst Frage von BleppSatterWindows Userverwaltung11 Kommentare

Hallo, ich habe aktuell die Aufgabe, die Zugriffsberechtigungen für etwa 1000 Projektverzeichnisse in einer Freigabe zu überarbeiten, wo jeder ...

Windows Server

Berechtigungen ziehen nicht auf Server 2008R2

Frage von homermgWindows Server3 Kommentare

Hey Leute, ich habe eine Windows 2008er Domäne mit einem Fileserver 2008R2. Wir arbeiten nur mit Gruppen-Berechtigungen. Sprich wir ...

Windows Server

Upgrade 2008r2 Fileserver auf 2012 mit Dedup

gelöst Frage von timMekkWindows Server1 Kommentar

Hallo, leider bin ich bei google nicht so wirklich fündig geworden. Wir haben derzeit einen Server 2008 R2 Standard ...

Neue Wissensbeiträge
Windows 10
Zero-Day-Lücke in Microsoft Edge
Information von kgborn vor 18 StundenWindows 10

In Microsofts Edge-Browser klafft wohl eine nicht geschlossene (0-Day) Sicherheitslücke im Just In Time Compiler (JIT Compiler) für Javascript. ...

Sicherheit
Microsoft und Skype: Sicherheit
Information von kgborn vor 18 StundenSicherheit

Die Tage gab es ja einige Berichte zur Sicherheit des Skype-Updaters. Der Updater von Skype läuft unter dem Konto ...

Datenschutz

Behörden ignorieren Sicherheitsbedenken gegenüber Windows 10

Information von Penny.Cilin vor 1 TagDatenschutz8 Kommentare

Hallo, passend zum Thema Ablösung LIMUX in München ein Beitrag bei Heise (siehe Link folgend). Behörden ignorieren Sicherheitsbedenken gegenüber ...

Sicherheit
Information Security Hub Munich airport
Information von brammer vor 1 TagSicherheit

Hallo, Neues Center für Cyber Kriminalität am Münchener Flughafen brammer

Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
Exchange Postfach Einbindung Betriebs-rat -Arzt, Bewerbung .
gelöst Frage von YellowcakeExchange Server23 Kommentare

Hey ich habe da mal eine Denksport Aufgabe bekommen Genutzt wird ein Exchange Server 2010. hier gibt es den ...

Windows Server
Downgrade von Windows Server 2016 auf 2012 - Wie vorgehen?
Frage von EstefaniaWindows Server13 Kommentare

Guten Ich habe eine Frage an Erfahrene unter euch. Durch einen InPlace Upgrade wurde Windows Server 2012 auf die ...

Windows Server
Delgegierte OU via RDP verwalten - Objektverwaltung zuweisen
gelöst Frage von TOAOICEWindows Server12 Kommentare

Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich möchte in meiner Domäne (Server2016), einer Gruppe (OUAdmin) Berechtigungen auf die OU Test ...

Datenschutz
Telematikinfrastruktur Erfahrungsaustausch
Frage von MOS6581Datenschutz12 Kommentare

Moin, unter meinen Kunden befinden sich auch einige Ärzte, welche sich künftig mit der Telematikinfrastruktur-Geschichte der Gematik herumärgern dürfen. ...