Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Account Mapping root-administrator

Mitglied: LooneyTune

LooneyTune (Level 1) - Jetzt verbinden

30.11.2006, aktualisiert 13.02.2007, 5835 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo,

ich bin neu hier im Forum, also vorab schonmal sorry falls ich nicht alle Gepflogenheiten zu Anfang verinnerlicht habe.

Ich habe in der Firma einen Samba Server aufgesetzt (Samba 3.0.22, Winbind, Heimdall-Kerberos). Die Konfiguration sieht mittlerweile so aus, dass der Samba sich die zugriffsberechtigten User vom Domänencontroller holt. das klappt soweit auch alles (wbinfo -u / -g ist sauber, Shares können auch gemounted werde). Nun würde ich die Zugriffsrechte gerne Zentral vom Domänencontroller aus verwalten. Also Berechtigungen für verschiedenen Ordner im Win-Explorer setzen können. Das funktioniert aber nicht, weil angeblich keine Zugriffsberechtigung für diesen Vorgang besteht (bin am Rechner als Domänenadmin eingeloggt). Kann es sein, dass das Mapping des Domänenadmins auf den Samba-Root Account also nicht funktioniert bzw. gesetzt ist? Wie bringe ich Samba diese Information bei?

Danke im Voraus,
Mario
Mitglied: 18697
30.11.2006 um 20:22 Uhr
Meistens liegt das Problem darin, dass Linux den Windows-Benutzer nicht kennt. Um Dateien und Verzeichnisse auf dem Linux-Rechner erstellen zu können, muss Linux eine UID und GID vom Windows-Benutzer haben. Diese wird im Normalfall von NSS (Name Switch Service) geliefert. Meines Wissen sollte folgendes unter Linux funktionieren (ich verwende nur FreeBSD): Als root "getent passwd" eingeben, sollte auch die Windows-Benutzeraccounts auflisten.
Bitte warten ..
Mitglied: LooneyTune
01.12.2006 um 17:41 Uhr
Hallo Andreas,

das stimmt im Grundsatz. Aber über den Schritt bin ich schon weg. Samba holt sich ja die Gruppen und User korrekt. Am Rechner selbst logge ich mich auch via ssh mit meinem Domänenaccount ein. Es geht eben nur um das Mapping Administrator -> Root. Vielleicht wirds so deutlicher:

am DC hole ich mir in der Netzwerkumgebung das Samba-Share. Jetzt möchte ich einem Ordner darin gewisse Zugriffsrechte geben. Die bestehenden sind "root" --> darf alles u. "jeder" --> darf lesen. Wie sage ich ihm jetzt, dass ich als Domänenadmin ja eigentlich "root" bin und hier Änderungen vornehmen darf?

Mario
Bitte warten ..
Mitglied: 18697
02.12.2006 um 19:07 Uhr
Ich versuche es anhand eines Samba PDC-Beispiels zu erklären:
http://wiki.bsdforen.de/index.php/Samba_PDC

Samba übernimmt immer die Zugriffsberechtigungen vom Betriebssystem. Kann Benutzer X die Datei Y unter Linux lesen und schreiben (rw) so kann er dies auch über die Samba-Netzwerkfreigabe. Im Beispiel sind neben dem Linux-root-Account zwei Windows-Benutzerkonten eingerichtet worden:

test => Gewöhnliches Benutzerkonto
DomainAdmin => Domain-Administratorkonto

Die drei Benutzerkontos haben die Identifkationsnummern (unter FreeBSD mit dem Befehl "id <Benutzername>" feststellbar):

uid=0(root) gid=0(wheel) groups=0(wheel), 5(operator), 512(Domain Admins)
uid=1000(test) gid=513(Domain Users) groups=513(Domain Users)
uid=1001(DomainAdmin) gid=512(Domain Admins) groups=512(Domain Admins)

Die Windows-Benutzer werden auf die UID's ab 1000 gemappt und die Windows-Gruppen auf die GID's auf die Nummern ab 500 gemappt. Jetzt sieht man schon ein Problem. Root hat immer UID=0 und GID=0! Die UID und GID von root darf nicht geändert werden! Root darf zwar Mitglied von mehreren Gruppen sein (z.B. von der Domain-Administratoren-Gruppe) seine primäre Gruppe bleibt aber immer die mit der GID=0!

Deshalb sollte man für Samba-Netzwerkfreigaben nie als Besitzer/Verwalter der Netzwerkfreigabe den Benutzeraccount root verwenden. Besser ist es, einen Windows-Administrator als Besitzer und Verwalter einzustellen. Als Beispiel die Netlogon-Netzwerkfreigabe eines Samba PDC's. Das Netlogon-Verzeichnis /usr/local/share/samba/netlogon wurde vom Benutzer root irgendwann erstellt. Ein "ls -lh" liefert:

drwxr-xr-x 6 root wheel 512B 16 Jul 18:15 netlogon

Der Windows-Explorer zeigt:

root -> Vollzugriff
wheel -> Lesen und Ausführen
Jeder -> Lesen und Ausführen
Besitzer -> root

Wir wechseln den Besitzer des netlogon-Verzeichnisses als root mit dem Linux-Befehl "chown":

chown -R DomainAdmin:"Domain Admins" /usr/local/share/samba/netlogon

Und korrigieren (falls notwendig) die Zugriffsrechte mit dem Linux-Befehl "chmod":

chmod -R u=rwX,g=rX,o=rX /usr/local/share/samba/netlogon

Jetzt liefert "ls -lh":

drwxr-xr-x 6 DomainAdmin Domain Admins 512B 16 Jul 18:15 netlogon

Liefert "ls -lh" nicht "DomainAdmin Domain Admins" sondern nur die UID und GID ("1001 512"), ist NSS nicht korrekt konfiguriert (siehe ersten Beitrag). Der Windows-Explorer zeigt:

DomainAdmin -> Vollzugriff
Domain-Administratoren -> Lesen und Ausführen
Jeder -> Lesen und Ausführen
Besitzer -> DomainAdmin

Ich hoffe, Dir mit diesem Beispiel weiterhelfen zu können..
Bitte warten ..
Mitglied: LooneyTune
03.12.2006 um 02:41 Uhr
Hallo,

danke für die ausführliche Beschreibung. Habs jetzt anders gelöst: smb.conf -> admin users = administrator.

Hatte ich vorher schon mal drin, allerdings jetzt in Verbindung mit "read list" und "write list". Diese Einträge hatte ich vorher nicht (u. kannte ich auch gar nicht) -> bisher hatte ich "valid users" als Eintrag.

BTW: der Server läuft unter Ubuntu Edgy Eft. Und da gibts /usr/local/share/samba/netlogon net.

lg.Mario
Bitte warten ..
Mitglied: Miischiii
13.02.2007 um 13:01 Uhr
mist diese lösung brauche ich....brauche DIE smb.conf etwas genauer....hab das gleiche prob.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Server
Administrator Hetzner Root Server
gelöst Frage von MisterDServer4 Kommentare

Guten Tag, ich habe einen Hetzner Root Server und benötige eine Firma, die den derzeitigen Administrator ablöst .

Exchange Server

SBS 2011 einziger aktiver Administrator Account weg

Frage von geo-idExchange Server12 Kommentare

Halli Hallo alle miteinander, folgendes ist passiert: Ich habe über die ExchangeConsole das GlobaleAdressbuch ein wenig aufgeräumt. Hierdrin befand ...

Windows 10

Umgang als Firma mit Microsoft Accounts, AD-Accounts, Office 365-Accounts

Frage von Daniel.HoWindows 104 Kommentare

Hallo Zusammen, mich würde es mal interessieren, wie andere mit diesen Themen umgehen. Unsere Situation ist wie folgt, wir ...

Windows Server

Mapping von Laufwerken in einer Domänenumgebung

Frage von IviewWindows Server5 Kommentare

Hallo liebe Mitglieder, ich habe hier schon so manches Problem lösen können und denke, dass dies auch diesmal klappt. ...

Neue Wissensbeiträge
Humor (lol)
(Part num your Hacked phone. +XX XXXXXX5200)
Erfahrungsbericht von Henere vor 1 TagHumor (lol)4 Kommentare

Mein Handy hat aber ne ganz andere Endnummer. Muss ich mir jetzt Sorgen machen ? :-) Vielleicht betrifft es ...

Exchange Server

Letztes Update für Exchange 2016 CU9 war in gewisser Weise destruktiv

Erfahrungsbericht von DerWoWusste vor 1 TagExchange Server6 Kommentare

Kurzer Erfahrungsbericht zu Exchange2016-KB4340731-x64 Der Exchangeserver hat wie gewöhnlich versucht, es in der Nacht automatisch zu installieren - abgesehen ...

Erkennung und -Abwehr

Neue Sicherheitslücke Foreshadow (L1TF) gefährdet fast alle Intel-Prozessoren

Information von Frank vor 2 TagenErkennung und -Abwehr3 Kommentare

Eine neue Sicherheitslücke, genannt Foreshadow (alias L1TF) wurde auf der Usenix Security 18 von einem Team internationaler Experten veröffentlicht. ...

Vmware
VMware Updates gegen L1 Lücke
Information von sabines vor 3 TagenVmware

Für die Vmware Produkte vCenter Server, ESXi, Workstation und Fusion stehe Updates bereit um die L1 Lücke zu schließen. ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerke
Netzwerk-Architektur mit VLANs
Frage von niLuxxNetzwerke21 Kommentare

Liebe Community, Ich hätte eine kurze Frage an euch. Ich werde in Kürze das Netzwerk unserer (sehr) kleinen Firma ...

Webbrowser
Neuer Tab Firefox
gelöst Frage von BleifussWebbrowser12 Kommentare

Hallo, via Strg + T öffnet man ja einen neuen Tab. Gibt es die Möglichkeit, dass der Tab sich ...

Windows Server
WSUS nach Upgrade - kein Start mehr
gelöst Frage von Ghost108Windows Server9 Kommentare

Hallo zusammen, habe einen Windows Server 2012 welcher als WSUS dienst. Jetzt wurde ein Upgrade auf Server 2016 durchgeführt ...

Microsoft
Ist es möglich ein reines Volume C Datenbackup in eine Hyper-V VM zu konvertieren?
Frage von Frank84Microsoft8 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe hier ein Backup vorliegen, das ausschließlich das komplette C:\ Volume eines physischen Server 2012 enthält. ...